iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Nach Apples Russland-Sanktionen: Viele Apps verwaisen öffentlich

Artikel auf Google Plus teilen.
45 Kommentare 45

Kurzer Rückblick: Am 19. Januar setzte Apple die von der US-Regierung geforderten Russland-Sanktionen auch im App Store um. Per E-Mail kontaktiert das App Store Support Team mehrere Programmierer in der Krim und informierte über die sofortige Auflösung des mit Apple geschlossenen „Developer Agreements“.

Die Kurznotiz, in der die angeschriebenen Entwickler unter anderem dazu aufgefordert wurden, alle von Apple erhaltene Dokumente und Materialien unverzüglich zu vernichten, setzte sowohl die am 19. Dezember in den USA als auch die am 18. Dezember in Europa in Kraft getretenen Sanktionen um.

Die in der Mail angeführte, vom US-Präsidenten gezeichnete „Executive Order“ mit der Kennziffer #13685 (PDF-Link) richtet sich gegen die „russische Besetzung der Krim“ und wurde all jenen Entwicklern zugestellt, die entsprechende Post-Adressen im iTunes Connect-Portal hinterlegt hatten.

Ohne Frage, eine missliche Situation für die betroffenen Entwickler. Dennoch: Apple selbst schien vorerst keine Kritik verdient zu haben. Cupertino reagierte mit dem automatisierten Rauswurf der Krim-Entwickler lediglich auf eine Vorgabe der US-Regierung.

kaufen

Mittlerweile darf Apples Vorgehen jedoch angezweifelt werden. So haben die betroffenen Programmierer zwar ihre Entwickler-Konten verloren. Die Apps selbst werden im App Store jedoch nach wie vor angezeigt – nur laden lässt sich nichts mehr.

Die App Store-Leichen tauchen weiterhin in den Suchergebnissen, Eingabe-Vorschlägen und stellenweise auch in den Charts auf, spucken nach dem Druck auf den Download-Button jedoch umgehend eine Fehlermeldung aus. ifun.de Leser Max, der sich die Dashcam-App „iSymDVR“ laden wollte berichtet von seinem Kontakt mit einem betroffenen Entwickler. Dieser erklärt:

My developer’s account was unexpectedly terminated by Apple together with apps because of US sanctions against Crimea where I am living in. So now iSymDVR is not available for download / update / purchase anymore despite the fact it is visible on the App Store. The Apple did not give me a chance to save the app with all customer’s purchases and reviews. But I have good news also – the app will be republished with different name soon. I will let you know.

Die Effektivität der US-Sanktionen in Apples Software-Kaufhaus dürfte damit nicht mehr zur Debatte stehen.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Dienstag, 03. Feb 2015, 15:47 Uhr — Nicolas
45 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So ein Schwachsinn von der US Regierung …
    Das beweist doch wieder alles und stärkt meine Meinung nach Pro Russisch.

    • So läuft das eben mit Wirtschaftssanktionen. Denkst Du, versteckte Militär-Operationen wie die der russischen Regierung schaden ukrainischen Entwicklern und Einwohnern weniger?

    • @“Tom Doe“: wie als bist du? 14?

    • Was meint ihr warum es damals in der DDR keine zB. Bananen gab?

    • Muss ich leider auch zugeben, pro Russland – diese Heuchelei vom Westen ist nicht mehr tragbar. Den saudis Waffen liefern (Menschenrechte)? Israel nicht mit Sanktionen bestrafen (Gaza, Westjordanland)?
      Dafür aber Russland bestrafen, dafür das das volk der Krim, was wohl gemerkt zu 90% russisch ist, sich für Russland entscheidet.

      Die Ukraine passt sehr gut zur EU, genauso verlogen und rechts.

      Sorry aber das musste raus.

      • die Krim gehört den Krim-Tataren, keinem anderem, zur Wahl auf der Krim muss man nicht viel sagen. Ich kenne den Osten der Ukraine sehr gut und weiß aus persönlichen Gesprächen, das speziell junge ethnisch russische Menschen, kein Interesse an eine Eingliederung an Russland haben, ebenso denken auch die Menschen dort, die das Privileg hatten in Europa gearbeitet zu haben. Der Rest, alte Menschen und in der Regel 30 jährige, sind in alten postsowjetischen Gedanken versunken ala Ирония судьбы, или С легким паром….

    • Ich kann das verstehen, was Europa und die UsA abziehen ist daneben.
      Aber bitte werdet deswegen nicht zum Russland Freund. Es gibt nicht einen guten und einen bösen, weder Eissland noch USA. Nur weil die Amis Mist bauen sind dIe Russen nicht automatisch gut. Putin herrscha schon ewig und erstellt sich einfach ein neues Amt wenn er das alte laut Verfassug nicht mehr bekleiden darf. Arbeitslager und das Verschwinden von Menschen sind an der Tagesordnung.

      Also: Gerne die USA kritisieren, aber nicht Schwarz-Weiß denken!

      • Sehr gut geschrieben!

      • Schwarz-Weiß denken ist wirklich das dümmste was man tun kann, gebe dir vollkommen Recht.
        Sowohl USA als auch Russland haben Dreck am Stecken, das hat aber JEDES Land (auch DE).
        Leben und leben lassen, egal welche Nationalität, die sagt mM nach nichts über einen aus, genau wie die Haut-/Augen- oder Haarfarbe. Jeder Mensch ist individuell und nicht katalogisierbar.

      • „nicht katalogisierbar“… gilt das auch für einen Muslim? Denn in Europa werden alle über einen IS-Kamm geschert.

  • Ernsthaft? Die Entwickler mussten für die Aktionen der Regierung bluten, weil sie russischer Nationalität sind? Und ihr findet, dass – ich zitiere – „Apple selbst schien vorerst keine Kritik verdient zu haben“. Dann sind wir alle Nazis, weil Ur-Groß-Eltern… *kopfschüttel*.

    • Natürlich muss die Bevölkerung leiden. So funktionieren diese Sanktionen. Die Entscheidungsträger stört das nicht. Die können auch immer noch alles kaufen. Es geht nur darum, dass es entweder der Wirtschaft unvertretbar schlecht geht, oder das die Bevölkerung reveliert.

    • Oh, man. Da steht erstmal nix von Russ. Nationalität. Und bei Sanktionen muss immer die Zivilgesellschaft bluten. Putin wird wohl keine Apps entwickeln.

    • Von Nationalität war keine Rede, lediglich der angegebene Wohnsitz, was bei Apple wohl überhaupt kein Problem sein sollte irgend etwas da einzugeben.

  • Den letzten Satz verstehe ich nicht. Wieso soll die Effektivität der Sanktionen „damit nicht mehr zur Debatte stehen“…? Sanktionen werden landauf landab umgangen. Entweder steht deren Effektivität mit Bekanntwerden des Umgehens gerade zur Debatte oder man spricht den Sanktionen die Effektivität ab. Letzteres wäre aber eine kühne Vermutung…

    • Mit Blick auf das Entwickler-Statement: „[…] the app will be republished with different name soon“.

      Ein Punkt den wir bereits im letzten Artikel angesprochen haben. Eine neue Adresse reicht zur Wiedereinstellung. Von daher scheint uns der Ansatz wenig effektiv.

      • Also haltet ihr die Sanktionen für wenig effektiv. Abgesehen davon, dass die Ankündigung der Wiederveröffentlichung unter anderem Namen noch lange keine Wiederveröffentlichung ist, überseht ihr die gravierenden Nachteile für die Entwickler: Kunden weg, Name und Bekanntheit weg, Ranking weg, Rezensionen weg.
        Die Chance, mit einem neuen alten Produkt neues Geld zu verdienen, ist dafür kein adäquater Ersatz. Außerdem musste Apple nur eine US-Vorschrift umsetzen…

  • Also weil die USA mit der NATO Russland umzingeln und damit indirekt bedrohen, obwohl das „offizielle“ Abkommen nach dem 2. Weltkrieg etwas anderes besagte, müssen russische Entwickler leiden. Die Sanktionen machen dadurch nur noch mehr Sinn. (Achtung: Der letzte Satz war Ironie!)

    • Aha,

      ich übersetzte deine ProRussische Propaganda mal etwas:

      Die ex SowUn Staaten nähern sich EIGENSTÄNDIG dem Westen an, da sie sich von RU bedroht fühlen.
      Die DIREKTE Bedrohung souveräner Staaten (Krim Annexion) verstoßen GANZ EINDEUTIG gegen Abkommen, Diskussionsfrei.

      Putin ist ein durchgeknallter (EX) Agent, der seinem Land mehr schadet als nützt und die Arbeit von JAHREN mit der Aktion zerstört hat.

      • Das Problem ist, dass du wirklich daran glaubst was du von dir gibst. Das ist echt traurig. Bin kein ProRusse, aber auch kein Vollidiot, der an Medienmärchen glaubt. Aber euch trifft keine schuld, denn ihr seid alle verblendet.

      • http://youtu.be/m4paR7Fc54w nimm dir doch bitte einfach 7 Minuten Zeit und hör einem cleveren Mann wie Dirk Müller zu und seinem Gegenspieler Herrn Frey. Tipp: in einem der beiden findest du dich wieder, zu hoffen ist aber dass du dich nach dem Clip nicht mehr da sehen willst. @DerJenige

    • Schau auf die Landkarte und markiere dir die NATO-Staaten farbig. Du wirst merken, dass die russischen Grenzen zu NATO-Staaten nur einen winzigen Prozentsatz ausmachen.

      • Weil Raketen ja nur 12 Meter weit fliegen. Ich verrate dir etwas: es wird erwartet, dass die Atombombenbunker der Russen angegriffen werden und damit das Land lahm gelegt wird. Die Raketen Russlands die nicht zerstört werden, werden natürlich gen USA geschickt die aber genug Abwehrraketen haben und sich so schützen. So sehen die nächsten „Sanktionen“ aus. Wahrscheinlich werden die USA ein eigenes oder ein NATO-Schiff im Schwarzen Meer sprengen (wie damals mit Cuba), es den Russen unterschieben und so den Angriff zu rechtfertigen.

    • Hättest du deine ersten Sätze als Ironie gekennzeichnet, hättest du dich weniger blamiert.

      Und was die Bedrohungslage anbelangt: Frage mal in Polen und im Baltikum (alle drei). Oder in Skandinavien (insb. Schweden und Finnland). Oder, um es zuzuspitzen, in Georgien. Vom Kriegsgebiet Ost-Ukraine ganz zu schweigen.

      • Ich frage mich dann warum nicht die USA sanktioniert werden. ACHJA weil Herr Obama ja einen FRIEDENSNOBELPREIS bekommt um dann Tausende von Menschen mit Drohnen zu töten. Ein Inside-Job ist dementsprechend auch voll okay.

  • Ich finde die Sanktionen gut! Russland muss spüren, das etwas falsch läuft in Ihrem Land und vor allem in der Außenpolitik:-))))

  • Russland derart in die Mangel zu nehmen, zeugt von einer nicht ganz gesunder Geisteshaltung. Die Vorschläge bezüglich der Waffenlieferungen bekräftigen das.

    • Muss man sich „Igor“ nennen, um eine derartig einseitige und realitätsferne Meinung zu vertreten? Einfach mal einem Blick in die Ukraine und auf die Folgen russischer Unterstützung für die Zivilbevölkerung dort werfen…

  • was der Westen momentan provoziert ist das Ende der Welt .
    Sollte die NATO in Russland einmarschieren was soooo viele verlangen werden wir den ersten platzt bekommen bei der erst Vorstellung
    Sogar vip Karten bekommen wir

    Der Kalte Winter zw Russland und Amerika war gefährlich aber die Europäer und Amis wollen eine Eiszeit

    Die haben ja schon in den Krieg investiert die Menschen dort sterben mit unsere Milliarden und jetzt noch Waffen liefern ?

    Aber lustig bei uns schalten die Politiker Atom Mailer ab
    Und im Gegenzug provozieren sie die größte Atom macht

  • Krim hat so abgestimmt und deren Entscheidung wurde von Russland begrüßt und akzeptiert.
    Als BRD sich DDR annektiert hat wurde das Volk nicht befragt, man hat einfach angenommen das es so richtig und gewollt war. Und keinen stört das !!?
    Zypern wurde auch geteilt .
    Das die Amerikaner den Putsch in der Ukraine angezettelt und finanziert haben ist bekannt. Jetzt wollen Sie die “ Unwilligen“ mit Gewalt zu Reason bringen statt mit den Menschen zu reden. Amerika zittert schon weil Kuba so nah ist will aber nicht kapieren das Russland keine NATO an deren Grenzen haben will !!! Amerika zettelt nur Kriege an ( muss ich die Kriesengebiete aufzählen ) , am besten weit Weg von eigenen Grenzen ! Amerika ist hoch verschuldet und um eigene Wirschaft aufzubessern will sie Wirtschaften anderer Länder zerstören, und BRS gehört dazu. Ich kenne ein Paar Firmen die wegen Sanktionen gegen Russland schon verzweifeln, Mitarbeiter entlassen weil die Ware nicht ausgeliefert werden darf !!! WIR verlieren unsere Märkte ! Die werden wegen blöden Ami- Sanktionen jetzt von anderen besetzt und wenn man Danktionen aufhebt kommt man da nicht mehr hin weil die Märkte von anderen besetzt sind. Die Frau Merkel unterschätzt das.

  • Sind all die von Russland bezahlten Trolls hier auch schon unterwegs?? Ist doch nicht zu fassen, der Schwachsinn, der hier publiziert wird! Auf nach Rußland, Freunde, dort wird es euch gefallen…:-)!

  • Lacht nur ihr Trolle wenn euch nichts besseres einfällt. Und Schwachsinn schreibe nicht für meine Meinung muss man mir auch nicht bezahlen !
    Warum habt ihr so eine panische Angst vor Russland ? Haben die Amis euch euren Gehirn komplett mit deren Demokratievorstellung vernebelt ? Wacht auf ! Wir sollen mit unseren Nachbarn besser klar kommen statt zu streiten, das tut unseren Wirtschaft Gut. Ami macht das nur im eigenen Sinne und kümmert sich nicht um uns Deutsche.

  • Vielleicht ist es ein stiller Protest gegen die US Regierung und wollen so auf das Problem indirekt aufmerksam machen. Aber es wird schon so sein. Der iTunes Store ist einfach mal mega schlecht Katalogisiert. Selbst Apple sieht da nicht mehr durch.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven