iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 203 Artikel
"Wir entfernen nur Inhalte, nicht Menschen."

Nach App Store-Rauswurf: Tumblr verbietet „Erwachseneninhalte“

Artikel auf Google Plus teilen.
51 Kommentare 51

Seit Mitte November lässt sich die offizielle iOS-Applikation des Blogging-Dienstes Tumblr nicht mehr aus Apples Software-Kaufhaus App Store laden – der App Store-Link führt seit dem 16. November ins Leere.

Tumblr

Ausschlaggebend für den (vorübergehenden) Ausschluss aus Apples Software-Kaufhaus, waren von Nutzern auf die Plattform hochgeladene illegale Inhalte, die sich über die iOS-App ansteuern und darstellen ließen: Über das 2013 von Yahoo übernommene Blogging-Netzwerk wurde kinderpornografischer Content auf den Displays der Mobilgeräte Apples angezeigt.

Wie das Software-Portal Download.com damals unter Berufung auf eigene Quellen berichtete, seinen entsprechende Inhalte nicht vom Filter der App aufgehalten worden. Apple hätte anschließend entsprechend reagiert und die App aus dem Store entfernt.

Nun meldet sich Tumblr mit neuen Community-Richtlinien zurück. Hier kündig der Dienst an „Erwachseneninhalte“ fortan komplett zu verbieten.

Heute haben wir einige große Aktualisierungen unserer Community-Richtlinien angekündigt und welche Arten von Inhalten auf Tumblr erlaubt sind. Erwachseneninhalte sind bei uns ab sofort nicht mehr erlaubt. Auch wenn wir niemanden danach beurteilen, ob er dieses Zeug posten, sich damit beschäftigen oder es anschauen will, ist es Zeit für uns, unsere Einstellung zu diesen Inhalten zu ändern. […]

Neu hochgeladene und als Erwachseneninhalte gekennzeichnete Inhalte sind auf Tumblr nicht mehr erlaubt. Wir werden auch damit beginnen, bestehende Erwachseneninhalte zu kennzeichnen und zu entfernen mit dem langfristigen Ziel, so viel wie möglich davon zu entfernen.

Die neuen Community-Richtlinien des Blogging-Netzwerkes, für dessen Übernahme Yahoo vor fünf Jahren noch 1,1 Milliarden Dollar in cash auf den Tisch legten, treten am 17. Dezember 2018 in Kraft und dürften den endgültigen Tod des Netzwerkes besiegeln, das in den vergangenen Jahren ohnehin schon deutlich an Relevanz einbüßte.

Mit Dank an Oliver!

Montag, 03. Dez 2018, 19:56 Uhr — Nicolas
51 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Huch. Hatte mich schon gewundert warum das Update sich nicht läd.
    Danke für die Info

  • Dann wird Tumblr wohl demnächst seine Pforten schließen.

  • Tumblr war doch eigentlich nur ein Portal für diese Inhalte…

  • Hallo Ex-Tumblr, willkommen auf Twitter.

  • Zu blöd, dass ich schon erwachsen bin. Bye Tumblr, bye Apple!

    Eure Prohibition könnt ihr im Biblebelt machen, aber nich in Berlin.

  • Wie, kein nsfw content mehr? Wozu dann überhaupt noch Tumbler? Einzig dafür habe ich (garantiert nicht nur ich) die Seite genutzt.
    Dann eben nur noch reddit :-)

  • Noo q.q
    In demfall tschüss tumblr, war ne schöne zeit

  • Ach gibt es auf Tumblr auch „Nicht-Erwachseneninhalte“?
    ;-)

  • Nur mal nebenbei bemerkt. Wenn die einzige Möglichkeit um effektiv die Verbreitung von Kinderpornographie zu unterbinden, darin besteht jegliche Pornographie zu verbieten, dann gibt es keine Möglichkeit Kinderpornos zu stoppen.

    Das Alkoholverbot von 1920 bis 1933 war sogar ein Zusatzartikel der Verfassung der USA mit der Absicht zu verhindern , dass betrunkene Ehemänner ihre Frauen schlagen. Trotz der noblen Absicht haben sich nicht einmal Frauen daran gehalten.

    Alkohol und Pornos werden immer konsumiert werden, wenn nicht offen dann versteckt.

  • Das ist wie ficken nur ohne Dose. Lach.

  • Gibt’s auf tumblr irgendwas anderes ?

  • Komisch, Twitter ist doch auch nicht aus dem AppStore geflogen?!
    Same, same dort!!! :-(

  • Mist woher bekomme ich jetzt meine Porno-Gifs

  • Kann mir auch recht sein! Dann kann ich gleich meinen Account und die App löschen.
    Für was ist Tumblr sonst? Da gibs doch nur Erwachsenenkram…

  • Erwachseneninhalt und Kinderpornografie ist doch ein Unterschied. War nie auf dieser Plattform, aber was soll diese Gleichsetzung?

  • Die Prüden Amis halt…..und jeder läßt sich von Apple regieren *lach*

  • Tumblr streicht Erwachseneninhalte, weil sie aus dem AppStore geflogen sind… Finde nur ich die Macht von Apple zu heftig inzwischen

  • Kinderpornographie sind keine „Erwachseneninhalte“, das ist kranker Scheiss!

    • Ich finde es auck kranken scheiß, aber dann mußt du das ganze internet abschalten!

      • Die Aussage verstehe ich nicht.
        Man wird der Kinderpronographie nur Herr, wenn man das Internet komplett abschaltet?
        Das kann, will und werde ich nicht glauben!
        Das wäre Kapitulation vor dem Bösen.
        Ich möchte aber daran glauben, dass das Gute am Ende siegt.
        Nenn mich Optimist…

    • Kinderpornographie war selbstverständlich auch schon vorher verboten, es geht hier um alle NSFW-Inhalte. Finde auch, dass es sehr befremdlich ist, dass sich ein Netzwerk letztendlich von einem Dritten die Inhalte diktieren läßt, die Seite ist ja ganz normal mit den Browser aufrufbar.

    • Den Kinderpornotypen gehört SchnippSchnapp und Ruhe ist im Karton!
      Auf Tumblr gibts auch ganz normalen Erwachsenenkram.

  • Also einige der Kommentare hier sind wirklich interessant. Zeigt ein ganz neues Licht auf einige, naja also kein gutes…

    Tumblr ist sehr wohl auch für andere Bereich immer noch eine der am aktivsten genutzt Plattformen. Zum Beispiel Kunst.

    Das tumblr es nicht hinbekommt, bei der massiven Nutzung an pornographischen Inhalten, die Kinderpornos heraus zu filtern ist wirklich eine Schande.
    Tot ist die Plattform deswegen nicht nur auf kleine spezielle Gruppen reduziert.
    Ob sich das finanziell noch rechnet wird sich zeigen denke jedoch tumblr wird das im Vorhinein schon einmal durch gerechnet haben.

    • Ja, bei „Kinderpornos“ werden alle schnell ganz wach! Aber selbst wenn alle Bilder dieser Art verschwinden würden, gäbe es noch genügend „Erwachseneninhalte“. Es geht eben gegen die Freizügigkeit und die Einschränkung von Erwachsenen Menschen. Die Kinderpornografie wird immer nur vorgeschoben. (Übrigens: Ich habe auch ganz klar was gegen Leute, die Kinder missbrauchen. Denn in den meisten Fällen dürften die Kinder keine Wahl haben, was da mit ihnen geschieht. Das hat dann nämlich auch nichts mehr mit Freiheit zu tun – im Gegenteil.)

  • Erwachseneninhalte……toller Begriff, zumal sich laut anderer Netzwerke ja schon eine sichtbare Brustwarze in der „Pornoecke“ wiederfindet.
    Das ist ein uraltes Web-Problem. Es soll alles kostenlos sein. Werbung lässt sich in einer Reihe sehr freizügiger Bilder auch kaum schalten und Mitarbeiter zur Ausfilterung von z.B. Kinderporno schon garnicht. Also bleibt nur verbieten
    Besonders lustig finde ich immer Instagram……jede Brustwarze muss verpixelt werden, aber verlinkte Bilder werden ohne Probleme angezeigt…..bescheuert.

  • Tumblr wird nun wie Instagram zur Familienzone mutieren. Wem es gefällt …

  • Nach Google+ , Path, Hangouts schließt dann halt auch Tumblr. in naher Zukunft seine Pforten.

  • Wirklich schade. Hatte die App gerade deswegen in letzter Zeitbomben öfter benutzt.

    Wo gibt es sonst so viele Erwachseneninhalte auf einmal zum durchscrollen? Das war recht einmalig.

    Irgendwie schade dass im Internet alles irgendwann mal ein Ende hat. Demnächst wohl YouTube wenn die so weiter machen .

    Wie hat sich Tumblr ohne Werbung überhaupt finanziert?

    • da war schon werbung lies sich aber einfacher durch ad block abschalten als wo anders ab und an ist mal welche durchgerutscht aber erträglich

      • Oh tatsächlich? Also zumindest auf dem iPhone hatte ich keinen Werbeblocker und habe trotzdem keine Werbung in der App gesehen.

  • tja tumblr schafft sich halt selber ab habe noch keine seite erlebt die gleich über 3/5 ihrer nutzer raus schmeißt wen die tumblr macher kein geld verdienen wolle na bitte ! wie haben die geschrieben es gibt genügend andere seiten für erwachsene inhalte also sagte ich sofort tschüss ich brauche tumblr nicht die brauchen nutzer um zu leben ups

  • Ein weiteres Opfer der amerikanischen Prüderie

  • Einfach sehr Schade bei den heutigen technischen Möglichkeiten kann man all das was man nicht möchte raus Filtern z.B. Kinderpornografie ! Man hat ja auch die Möglichkeit hochgeladene Videos zu sperren !
    Ich werde tumblr. auf jeden Fall vermissen es war schön seinen eigenen Blog zu haben ! Vielleicht gibt es ja mal tumblr.+18 !

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24203 Artikel in den vergangenen 4123 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2018 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven