iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 476 Artikel
   

Mobiles Bezahlen: Auch Payback will mitmischen

Artikel auf Google Plus teilen.
32 Kommentare 32

Nachdem sich unter anderem der Discounter Netto und die Lebensmittelkette Edeka mit eigenen Insellösungen für eine mobile Bezahlabwicklung am Markt platzieren konnten – ifun.de berichtete – will nun auch der Rabatt-karten-Anbieter Payback in das Geschäft mit der mobilen Bezahlung einsteigen.

payback-500

Einen entsprechenden Bericht der Wirschaftswoche vom November hat Payback jetzt gegenüber des Handelsblattes bestätigt. Laut Payback sollen die knapp 30 Millionen Nutzer dafür mit einer aufgebohrten iOS-Anwendung ausgestattet werden, deren Funktionsweise mit den bereits am Markt aktiven Lösungen vergleichbar sein soll.

Die App gibt einen QR-Code aus, dieser wird an der Kasse gescannt, der Einkaufsbetrag wird anschließend vom zuvor registrierten Konto abgebucht.

Zwar stehen Angaben zum Start-Termin derzeit noch aus, mit Blick auf die lange Testphase – hausintern soll Payback das eigenen System bereits seit über sechs Monaten prüfen – dürfte der Marktstart jedoch unmittelbar bevorstehen.

Payback ist im Jahr 2000 in Deutschland gestartet, zählt 620 Handelspartner und bislang gut 5 Millionen App-Downloads.

App Icon
App Not Found
Seller Not Found
Free
19.73MB
Mittwoch, 13. Mai 2015, 17:43 Uhr — Nicolas
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der Dienst PayPal + wird uns auch bald „beglücken“

  • Das wäre für mich sogar ernsthaft ein Grund, mich bei Payback anzumelden. Hallo Datensammler..

    • Das Problem bei netto ist nur, dass die Firma technisch nicht in der Lage ist, die einmal angegeben Emailadresse zu ändern.
      Wenn du dir mal eine neue Enailadresse zulegst: Entweder du Must das Konto schließen und ein neues aufmachen ODER du Must die App mit deiner alten Email weiter nutzen, obwohl du vielleicht gar kein Zugriff mehr auf den Account hast.

      Ziemlich unfortschrittlich so etwas dem Kunden zuzumuten.

      Obwohl ich seit Anfang an die netto bezahl App nutze, kann ich hiervon nur abraten, schließlich kann derjenige, der sich Zugriff zu deinem alten Emailaccount schafft, auf deine Kosten einkaufen.

  • Schlimmste Erfindung die es gibt. Ständig wird man wegen der Karte gefragt.
    Nein ich möchte keinem Unternehmen sagen was ich kaufe. Und ja ich bezahle Bar. Also nix mit Gläsern sein.

    • Und NEIN sagen ist ja auch so schlimm.

    • Wenn man nur ein wenig Grips hat, kann man Geld sparen und trotzdem keine Daten preisgeben.

    • Halbjährlich ca 80-100 Euro durch Punkteumwandlung in Einkaufgutscheine… Denke schon das es sich lohnt. Zudem sind wir doch eh alle Gläsern. Oder machst du dein Smartphone nur an zum telefonieren und dann sofort wieder aus? Selbst dann weiß „man“ wann, wo und wen du angerufen hast….

    • Mimosen gibt es immer :-) willkommen im 21. Jahrhundert… Es verändert sich nunmal alles und noch wird keiner „gezwungen“ sich Gläsern zu präsentieren… Viele bzw. immer mehr erfreuen sich jedoch dieser neuen Möglichkeiten! Hate it or leave it (and Shut up)

      • nur weil Dinge sich ändern heißt es nicht dass es sich zum guten ändert..
        wenn alle treu doof folgen wie du dann gute Nacht Menschheit

    • Ich habe mir eine Karte in der Größe einer Visitenkarte ausgedruckt. Auf dieser steht: KEIN PAYBACK! Sobald ich dran bin, halte ich sie der Kassiererin vor. Mittlerweile erinnern sich diese an mich und ich werde auch nicht mehr nach einer Payback-Karte gefragt. Alles eine Frage der Erziehung! ;)

      • Wow, du wirkst richtig sympathisch und so verdammt cool.

        Wow, einfach so krass, ich will genauso sein wie du. Bestimmt finden alle diese Aktion richtig cool und toll und überhaupt nicht komisch.

      • Stimmt, ich wirke äußerst sympathisch, an der Kasse gibt es jedes Mal was zu lachen, und auch andere wollen solch eine Karte haben. Du allerdings wirkst so wow und so verdammt cool. Wow, einfach so krass, und überhaupt nicht komisch…

    • Wenn Du wüsstest woher die alles an Daten bekommen zu deinem Einkauf, obwohl Du nichts preisgibst. Glaub mir, Du würdest nicht einkaufen. In jedem Supermarkt sind z.B. Kameras die nicht nur vom hausdedektiv genutzt werden. ;)

    • Sollen sie doch wissen, was ich kaufe. Ich hab nix zu verbergen. Wer payback ablehnt, sollte lieber mal darüber nachdenkenken, ob er noch bei Fratzebook ist. Erscheint mit gefährlicher.

  • Und jeder bastelt wieder seine eigene Suppe.

  • für alle dies interessiert.
    Apple Watch, 42 mm, Space grau bestellt am zehnten um 9:05 Uhr
    Gerade ist der Status von wird bearbeitet auf Versand wird vorbereitet umgesprungen :-)

    • Gekauft mit Payback Punkten??? Oder warum hier und nicht im Forum erwähnt???

    • lieferzeitraum bei mir 12 – 26.05. bestellt um 9:08h, spacegrey sports 42mm.
      heute angerufen und nachgefragt: wissen es nicht, konmt aber bis zum 26.05. das garantieren sie.

      • gerade gecheckt, kommt nun am Freitag. Wieso wusste das Apple heute Mittag nicht?
        und wie kann man an einem Brückentag ausliefern? Ich hab frei – aargghhh – also doch zur Firma zum Abholen

    • Gehört hier zwar echt nicht hin, aber weil ich so happy bin, meine 42mm SG bestellt um 9:10 Uhr wurde heute verschickt und kommt am Freitag! Endlich!

  • Wenn es dafür eine ordentliche App für die Watch gibt ok, aber ansonsten geht das bezahlen per Karte doch genau so schnell.

  • Finde ich gut, hoffentlich beschleunigt die Konkurrenz Applepay.

  • Wen es interessiert: Apple Watch 42 mm Edelstahl mit Klassik-Lederarmband. Am 10.04.15 um 09:08 Uhr bestellt und wurde am 24.05.15 geliefert. Die Watch ging am 07.05.15 wieder zurück, auch nach intensiver Nutzung keine dauerhafte Verwendung für gefunden.

  • Finger weg von Payback. Hab mal für Loyalty Partner (Firma hinter Payback) gearbeitet-wer denkt Google sei ne Datenkrake..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19476 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven