iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 890 Artikel

Neue Siri-Funktionen verzögern sich

Mit iOS 18.4: Großes Siri-Update wohl erst im Frühjahr 2025

Artikel auf Mastodon teilen.
60 Kommentare 60

Dass Apples Sprachassistenz Siri das große Funktionsupdate erst mal nur in den Vereinigten Staaten erhalten wird, kündigte Apple bereits zur initialen Vorstellung von iOS 18 an – ein aktueller Bericht sieht den wahrscheinlichen Termin für die US-Einführung der neuen Funktionen allerdings nicht in diesem Herbst, sondern erst im Frühjahr 2025.

100 Siri Aktionen 2000

So meldet der Wirtschaftsnachrichten-Dienst Bloomberg, dass Apple die neuen Siri-Funktionen nicht mit der Bereitstellung von iOS 18, sondern erst mit einer der späteren System-Aktualisierungen ausrollen wird. Die neuen Siri-Funktionen werden als Bestandteil von Apple Intelligence vermarktet und sollen die Sprachassistenz auf ein neues Niveau heben.

Neue Siri-Funktionen erst mit iOS 18.4

Zum ersten Mal werde Siri eine präzise Steuerung von Aktionen innerhalb der vorinstallierten Standard-Applikationen ermöglichen. Nutzer könnten Siri beispielsweise damit beauftragen, ein Foto zu bearbeiten und dieses anschließend an einen Kontakt zu senden. Zudem soll Siri nach dem Update in der Lage sein, Bildschirminhalte auszuwerten und kontextbasierte Aufgaben zu erfüllen.

Nun will man bei Bloomberg in Erfahrung gebracht haben, dass die geplanten Verbesserungen nicht rechtzeitig zur Markteinführung von Apple Intelligence im Herbst verfügbar sein werden. Stattdessen sollen die neuen Siri-Funktionen im Januar in die Betatestphase für Entwickler gehen und voraussichtlich erst im Frühjahr 2025 öffentlich verfügbar sein. Das Siri-Upgrade werde demnach als Teil der iOS-Aktualisierung auf Version 18.4 erwartet, die sich bereits in der Entwicklung befinde.

Immerhin: Das neue Siri-Design und der Zugriff auf ChatGPT sollen jedoch schon früher zur Verfügung gestellt werden.

 

Europa muss ohnehin warten

Wann genau Apple Intelligence und die neuen Siri Funktionen auch in Deutschland beziehungsweise innerhalb der Europäischen Union eingeführt werden, ist aktuell noch völlig unklar. Apple hatte kürzlich angekündigt, sich wegen regulatorischer Unsicherheiten bis auf weiteres auf den amerikanischen Markt zu konzentrieren, was die Einführung der neuen KI-Funktionen betrifft.

Europäische Wettbewerbshüter hatten Apples Zurückhaltung kritisiert und dem Konzern vorgeworfen, mit seinem Verhalten verärgert und überzogen auf die neuen Vorgaben der europäischen Digitalgesetze zu reagieren.

08. Jul 2024 um 13:58 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Klar sie brauchen Zeit. Apple wurde voll überrollt. Das was jetzt im Herbst kommt ist bloß schnell mit heißer Nadel gefummelt worden

    • Ja klar überrollt.

      Das reichste Techunternehmen leistet es sich halt meistens zweiter zu sein.
      Wir leben halt nicht mehr zu iPhone 4 Zeiten, wo das unternehmen den Anspruch an sich selbst hatte die besten zu sein.

      • Lieber bescheiden auf Platz 2 und dann vernünftig abliefern, also irgendwas auf den Markt zu scheissen, was dann wieder Nix wird. Haben wir ja oft genug gesehen …

      • Ach so. Beispiele? (Von gleichwertigen Anbietern)

      • Face ID zB. Konnte noch Jahre nach erscheinen bei Android mit einem simplen Foto entsperrt werden.

      • Android hat Gesichtsentsperrung und nicht FaceID ! Deswegen wurde diese Funktion auch nicht für Banking Apps etc. freigeschaltet. Es gab ein paar Modelle mit einem Pendant zu FaceID – und diese konnten nie mit „einem Foto“ entsperrt werden.
        Bitte nicht von etwas reden von dem man keine Ahnung hat !

      • @pete: USB-C, 100 Hz screens oder OLED statt TFT

  • Apple bekommt es unter Tim nicht mehr hin fristgerecht zu liefern.

    Da sind die Kosten wohl der wichtigere Faktor. Qualität und Lieferdaten kann man reduzieren, solange die Kunden trotzdem kaufen.

  • Naja nicht Europa muss warten, nur die EU. In der Schweiz funktioniert es.

  • Guter Ansatz. Erst Jahre hinter der Konkurrenz bleiben, dann ankündigen aufzuholen und dennoch weiter mit Standgeschwindigkeit fahren. Aber was soll es, wir werden auf absehbare Zeit eh nichts vom umfänglichen iOS 18 mitbekommen und dürfen uns weitere Zeit auf LLM Anno 2011 freuen. Was sind schon 13 Jahre technische Entwicklung in der heutigen Zeit.

  • Apple meint, es sich leisten zu können. Dass iPhone Verkäufe trotzdem stabil bleiben, wenn man in punkto AI hinterherläuft. Sobald die Hardwareverkäufe einbrechen, wird Apple umsomehr Abos ausrollen. Selbsterkenntnis auf dem Niveau, als der Mac Pro vernachlässigt wurde. „Can’t innovate anymore my ass“, scherzte damals Phil Schiller, als er eine völlig an der Zielgruppe vorbei entwickelte Tonne vorstellte.

  • Wenn die KI Funktion erst irgendwann nächstes Jahr kommt, was soll ich denn mit IOS 18? Apps auf dem Homescreen hin und her schieben? Lächerlich.

    Antworten moderated
  • Naja wenn das kein Schuss nach hinten ist. Und statt das sie das Ip 16 P/PM in Maßen verkaufen. Kann es auch ein Ladenhüter werden. Wobei die braven FanBoys wohl so oder so kaufen.

    Schon amüsant wie Apple hinterging.
    Die Konkurrenz schafft es ja auch, selbst Ai auf alt Geräte zu bekommen. Abwarten was Samsung wieder draus macht. Der eine oder andere anti Apple
    Spots gibt es bestimmt. :))))

  • Tja, völlig verrannt Apple mit der schaisz Brille. Nun will die keiner und das, was die Leute wollen, ist Apple fremd. Mother Earth wird tüchtig Kloppe verteilen im Ring.

  • Ist es denen zu verübeln? Der anspruchslose Fanboy kauft es doch eh wieder solang ein Apfel dran pappt. Somit alles richtig gemacht, Tim.

  • Kurze Frage: die neue Siri kommt dann auch nicht auf ältere iPhones nehme ich an?

    • Richtig, wenn sie denn jemals nach Deutschland kommt, dann nur ab iPhone 15 Pro (und für alle iPads und Macs mit M-Prozessoren).

      Antworten moderated
    • Sehr gute Frage. Es gibt keinerlei Infos zu Siri und Co auf älteren Geräten ohne M1+ oder iPhone 15 Pro. Bleibt da der Sprachassistent wirklich vollkommen unbrauchbar?
      Sicher könnte man gewisse Features für das neue Cloud Computing anbieten!?

      Antworten moderated
      • Natürlich wäre das möglich. Aber Apple macht es nicht, weil sie nicht schnell genug ihre Rechenzentren aufrüsten können für so viele Geräte/Anfragen. Und sie kurbeln damit natürlich massiv ihre Neuverkaufszahlen an.

      • Grundgütiger, was sauft Ihr eigentlich?

  • Siri, Wegbeschreibung zur „A“. „Was willst du „A“ sagen? Apple sollte Cook feuern. Denn dieser Versager hat das Unternehmen zum Gespött gemacht.

  • Irgendwann kommt Apple nicht mehr hinterher die fehlenden Funktionen nachzureichen bis das nächste große Update veröffentlicht wird.

  • Foto-Usecases brauchen abgesehen von Blinden sonst noch genau wer?

  • Das was man uns auf der Keynote gezeigt hat, diente wohl in erster Linie den Aktionären. Die Infrastruktur steht wohl auch nichtmal im Ansatz, vermutlich braucht es auch einige Prozessoren, welche auch n.n. in ausreichender Menge verfügbar sind.

    Antworten moderated
  • Mal ganz Grundsätzlich, wie alle jetzt rum heulen wegen der KI Funktionen. Als ob das jetzt der Bahnbrechende Durchbruch wäre. Vor 2 oder 3 Jahren waren hier alle noch am schimpfen wie böse dieses ganze AI Zeig doch ist. Und jetzt jammern das es nicht im Herbst auf dem iPhone hängt. 100% werden die allermeisten diese Feature maximal mal testen um sagen zu können das sie es nutzen. Danach kräht kein Hahn mehr danach weil es im Alltag kaum einen Unterschied machen wird. Um auf Facebook oder Instagram/TikTok beknackte Videos von Arsch wackelnden Weibern zu sehen braucht man keine KI.

    • Dafür braucht man auch kein iPhone. Dafür tut es ein Mittelklasse Gerät wie die A-Serie von Samsung auch. Ich wünsche dir viel Spaß damit, war hier schön mit dir.

      • Warum sind hier eigentlich so viele Vollpfosten unterwegs? Ich nutze ein iPhone sicherlich aus anderen Gründen wie ne bescheuert KI.

      • Hast du ja schon geschrieben, für TikTok-Videos von mir den hintern wackelnden Weibern. Die Frage ist, wer hier der Vollpfosten ist bei solchen Aussagen.

  • Hoffe ja das wenigstens das neue Design auch im Herbst bei uns kommt, ist ja schließlich nur Design und mehr nicht!

  • Ah super dann lohnt es sich wenigstens kein neues iPhone zu kaufen.

  • Oh dann kann ich mit dem Kauf neuer Produkte auch bis 2025 warten…

  • Ich werde definitiv bis 2025 mit einem neuen iPhone warten. Nutze aktuell das 14 Pro Max und das tut es noch zu 100%!

    Werde mir trotzdem mal anschauen, was das neue Google Pixel im August so mit dem originalen Android anzubieten hat! Mittlerweile kommt in mir immer öfter der Gedanke hoch, vielleicht einfach mal 2 Jahre Android zu testen. Würde dann mein 14’er nicht verkaufen und parallel nutzen.

    Nach 2 Jahren dann bei Vertragsverlängerung entscheiden, was für mich besser wäre.

  • Ich überlegte mir das iPhone 16 Pro, nach dem iPhone 12 Pro zu kaufen. Aber wenn das alles auf sich warten lässt, überlege ich erst wieder das 17 Pro zu kaufen. (Um auf jeden Fall auf dem neusten Hardware stand zu sein)

  • Es wird immer offensichtlicher das Apple auf der Keynote etwas „präsentiert“ hat, von dem nur sehr wenig wirklich existiert.
    Cupertino ist so weit hintendrein das sie einfach etwas „zeigen“ mussten – auch wenn faktisch nichts da ist.
    Traurig was dieser Buchhalter aus dieser innovativen Firma gemacht hat.
    Erfolgreich sind sie – aber das was man von Apple eigentlich erwartet ist schon lange vorbei…..Überraschungen, Innovationen und dieser „Wow“ Effekt. Apple hechelt hinterher – und das nichtmal besonders schnell.
    Aber ich weiß „Apple sind nicht die ersten, aber sie machen es besser und richtig“ Klar!

    • Ok, dass Apple spät dran ist, haben wir alle mitbekommen. Aber so spät dran?!
      Seit 1,5 Jahren gehen denen die Investoren schon auf die Nerven. Was hat Apple denn dan 1,47 Jahre lange gemacht. Gehofft dass das AI Ding vorbei geht?

    • Marketing bei slides ist kein Alleinstellungsmerkmal von Apple.
      Das machen alle Großen, wie auch Google.

      Das hilft bei den Aktien

      Antworten moderated
    • Anmerkung: Buchhalter sind auch nur erforderlich solange die Pipeline gefüllt ist.. und wird.
      Letztlich hat er auch sämtliche von einem gewissen Steve eingeführten Strukturen zerstört.. Abteilung A kann noch nicht mal mehr direkt mit Abteilung B kommunizieren, ungefähr wie seinerzeit bei MS die Excel Crew nicht mit der Word Crew kommunizieren konnte.

      Der nachfolgende CEO .. wird er schwer haben.. aber so wie es aussieht wird das wieder ein Buchhalter.

  • Sehr gut. So bleibt mein iPhone 13 Pro doch noch etwas länger.

  • Erstmal die Version effekthascherisch hochzählen, dann nachliefern.

  • Früher: Hier ist das neue iOS, welches im Herbst herauskommen wird. Und hier sind alle Features, die ihr dann benutzen könnt! Heute: Hier ist das neue iOS, welches im Herbst herauskommen wird. Aber leider sind nur 10% der Features, die wir heute zeigen, auch dabei. Den Rest liefern wir dann vielleicht kurz vor der WWDC im kommenden Jahr. Ach ja, und ein paar davon sind natürlich Subscriptions, ist ja klar.

  • Das ist ein GERÜCHT.

    Hört bitte alle auf so zu tun als ob das Fakt ist.
    Und da gehört iFun auch dazu. Aber auch bei iFun heißt es leider, wie bei vielen News Seiten, Geld über alles.

  • Siri ist zur Zeit der absolut dümmste Sprachassistent. Es kann nur besser werden.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37890 Artikel in den vergangenen 6164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven