iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 890 Artikel

100 neue Siri-Aktionen in iOS 18

Neue Siri-Funktionen in iOS 18: Entwickler müssen mitmachen

Artikel auf Mastodon teilen.
9 Kommentare 9

Im Rahmen der diesjährigen WWDC-Entwicklerkonferenz hat Apple neue Möglichkeiten vorgestellt, wie Entwickler ihre Apps besser mit der Sprachassistenz Siri verbinden können. Im Fokus stand dabei zwar vor allem die Einführung von Apple Intelligence, doch Apple wird auch die Handlungsmöglichkeiten der regulären Siri-Funktion erweitern.

Sirikit 2000

Konkret soll Siri besser dafür eingesetzt werden können, bestimmte Funktionen in Drittanbieter-Applikationen auszuführen. Grundsätzlich versteht sich Siri bereits seit iOS 10 darauf, bestimmte Funktionen installierter Apps aufzurufen. Entwickler können hier auf die sogenannte SiriKit-Funktion zugreifen, diese ist jedoch auf 10 Funktionsbereiche beschränkt, wie etwa das Senden von Nachrichten, das Durchführen von Zahlungen, den Aufbau von VOIP-Gesprächen und das Abspielen von Medien.

100 neue Siri-Aktionen in iOS 18

Mit iOS 18 wird Apple im Herbst eine Reihe neuer Schnittstellen einführen, die Siri um 100 neue Aktionen erweitern werden, die dann per Sprachbefehl gestartet oder initiiert werden können.

Die 100 Aktionen sind auf 12 Handlungsbereiche verteilt: Bücher, Browser, Dokumentenbetrachtung, Datei-Management, Kameras, Journal, Mail, Präsentationen, Fotos, Tabellenkalkulation, Whiteboard und Textverarbeitung.

100 Siri Aktionen 2000

Ein Beispiel: Unter iOS 18 können Anwender Siri darum bitten, einen bestimmten Filter in einer Kamera-App zu aktivieren – ganz natürlich im Plauderton. Der Einsatz von Foto-Filtern ist eine der Aktionen, die im Handlungsbereich Kameras zur Verfügung steht und fortan von Siri unterstützt wird.

Entwickler müssen mitmachen

Allerdings mit einem großen Haken: Entwickler müssen ihre Anwendungen entsprechend vorbereiten. Nur wenn App-Entwickler geprüft haben, welche der 100 neuen Siri-Kunststücke auch in der eigenen App verfügbar sind und die entsprechende Aktion für Siri greifbar gemacht haben, läuft auch die Sprachsteuerung. Sichtbar ist dies von außen erst mal nicht, muss also ausprobiert werden und dürfte damit auch für viele Situationen sorgen, in denen Siri erst mal nicht wie erhofft reagiert.

Anders formuliert: die neuen Siri-Funktionen für Drittanbieter-Apps werden, wenn überhaupt, erst mit der Zeit Einzug halten und nicht gleich zur Freigabe von iOS 18 flächendeckend zur Verfügung stehen.

24. Jun 2024 um 16:31 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    9 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Aber die neue Siri kommt doch eh nicht in die EU, da Teil von Apple Intelligence.

    • *vorerst nicht.
      Apple sagt nur, dass es dieses Jahr nicht in die EU kommt, man aber eine Bereitstellung für alle Nutzer ermöglichen möchte.

    • Sollte sowieso erst nächstes Jahr kommen, also keine neue Info hier! Neue Sprachen und weitere Regionen folgen im kommenden Jahr, so stehts auf der Vorschauseite für iOS 18 – in den Fußnoten ganz unten auf der Seite.
      Also Füße still halten – das kommt mit Sicherheit, nächstes Jahr in flüssig, anstatt dieses Jahr schon und dann völlig buggy !

    • Der Liebe Gott liebt Idioten..
      Warum: Er macht so viele davon.
      (frei nach Rambo III)

      Nee weil Apple Ende 2024 LowLevel in den USA ausrollt, weitere Funktion folgen (in den USA) nächstes Jahr, also an 31.12.2025 und dann in 5 Jahren (oder nie) in einer (nicht eng.) nicht zu gebrauchen Version.

  • Könnte man natürlich bei der Appstoreprüfung testen und dann die Kunden informieren…

  • Muss man alles nicht verstehen: Ich erinnere mich an die Integration von Wolfram Alpha (US) & Siri war ein Wissens-Beast. Eine Zahlung per PayPal App oder N26 an Freunde und Kontakte- kein Problem. Per Zuruf eine Nachricht verfassen und anschließend angeboten zu bekommen ob man diese mit WhatsApp, iMessage, Viber, Telegram oder SMS versenden möchte- alles war möglich.
    – was ist dann passiert – ? Ernste Frage.

  • Die Siri Intents hat Apple in den letzten 4-5 Jahren so oft umgebaut,
    (selbst 1 Jährige Apple WWDC Tutorials, funktionieren nicht..
    Insider: ich kann keine Soup Chef und birds Tutorials mehr sehen)

    … wir haben den Schrott schon lange aus unseren Apps rausgeschmissen.. hat auch nie ein User mal gemeckert (wurde also Null vermisst) ..
    bis das bei uns mal wieder einer freiwillig den quatsch anfasst.. soll sich Apple erstmal klar werden was sie eigentlich wollen..

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37890 Artikel in den vergangenen 6164 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven