iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 341 Artikel
   

Microsofts AppStore-Nachbau: Vieles gleich, wenig besser

Artikel auf Google Plus teilen.
47 Kommentare 47

Frische Nachrichten vom Microsoft MarketPlace, der AppStore-Kopie für Windows Mobile Geräte. Der boygeniusreport hat eine Hand voll Fakten zur im Februar vorgestellten und zwischenzeitlich schlecht beworbenen Verkaufsplattform veröffentlicht. Das Wichtigste in Kürze:

  • So wie der AppStore teilt auch der MarketPlace die Erlöse aus den verkauften Anwendungen im Verhältnis 7 zu 3. 70% gehen an den Entwickler, 30% an Microsoft.
  • Interessierte Entwickler müssen $99 Aufnahmegebühr zahlen und dürfen dann fünf Applikationen einstellen. Für jede weitere Anwendungen werden erneut $99 fällig. Der AppStore kennt keine vergleichbaren Beschränkungen. iPhone-Entwickler können beliebig viele Anwendungen veröffentlichen.
  • Kill-Switch: Wird eine Anwendung aus dem MarketPlace entfernt, wird diese automatisch auch von allen Windows Mobile Geräten gelöscht, auf denen sie bis dato installiert wurde. Auch Apple verfügt über eine ähnliche Notbremse, diese kam bislang jedoch nicht zum Einsatz.

marketplace.png

  • Verliert man seinen Rucksack mit Windows Mobile-Handy und Laptop, lassen sich die Anwendungen auf dem Ersatzrechner und dem neuen Handy bis zu fünf mal neu herunterladen, aktivieren und installieren. iPhone-Besitzer können gekaufte Applikationen beliebig oft neu herunterladen.
  • Entwickler können ihre Applikationen bei Bedarf nur für bestimmte Handy-Typen freigeben. Die Kompatibilität wird vor dem Kauf überprüft. Dem AppStore fehlt ein vergleichbares Feature. Wer seine Einkaufstour zu hektisch gestaltet, kann sich unter umständen eine Applikationen für seinen iPod touch kaufen, die nur auf dem iPhone funktioniert.
  • Sollte die eigen Applikation vom MarketPlace abgelehnt werden, können Entwickler diese auf eigene Faust verkaufen. iPhone-Entwickler sind hingegen auf den AppStore angewiesen. Lehnt Apple eine Applikation ab, bleibt dem Programmierer keine „legale“ Alternative die Applikation an den Mann zu bringen.
Donnerstag, 17. Sep 2009, 13:33 Uhr — Nicolas
47 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ganz schön herte Richtlinie für Entwickler und Käufer!

    $99 Aufnahmegebühr zahlen und dürfen dann fünf Applikationen einstellen. Für jede weitere Anwendungen werden erneut $99 fällig
    aus dem MarketPlace entfernt, wird diese automatisch auch von allen Windows Mobile Geräten gelöscht

    Ich würde zweimal überlgen ob ich da kaufe! :(

  • Die kommen nie an den AppStore ran!

    • MarketPlace ist zum scheitern verurteilt! Der Android Market (oder wie der heisst) ist des AppStores einziger gegner, wenn überhaupt.

      • Die Stores sind genau genommen garkeine Gegner da sie nicht auf der selben Plattform verfügbar sind ;)

      • @Kai…
        Genau, andere Plattform = anderes Store = andere Mobile Geräte = Konkurenz
        ;)
        bin gespannt wie lange das iPhone noch die smartphone hitliste anführt.

    • the legendary savior

      naja ich habe eher den vedanken das apple merkt das sir viel mehr vorteile haM u keiner an sie rannkommt un dann die gebühr erhöht oder ein app nicht beliebig oft herunterladen zu können etc.

      • Ano Nymer Deutschlehrer

        Savior, ich hoffe, Du machst Deinem Namen alle Ehre und erlöst uns von Deinen unverständlichen Beiträgen.

        Oder versuche es doch mal auf Deutsch.

  • lol! mein beileid für alle microsoft kunden…

  • einen Kompatiblitätscheck würde ich auch begrüßen, obwohl der bei verschiedenen Firmwareversionen im Ansatz zum Einsatz kam (diese Software ist nur für 3.x kompatibel).

    Wegen Killswitch: Ich habe mir das nette Tetrisspiel „Tris“ noch gekauft, bevor Apple das verboten hat. Ich kann es aber immer noch benutzen, snychronisieren usw.
    Von daher gehe ich davon aus, dass KillSwitch auch in der Zukunft nicht angewendet wird…

  • Killswitch ist auch nur dazu da, evtl apps die Probleme machen vom iPhone zu killen. Anwendung: Sicherheitslücke usw.

  • Das Problemnist doch, dass es unmengen verschiedener windows mobile Geräte gibt. Diese kennzeichnen sich durch verschiedene OS versionen, verschiedene CPU, GPUs, Displays etc.
    Somit laufen Programme meist nur auf einer begrenzten Anzahl von Phones. der Aufwand sie für alle möglichen Systeme anzupassen wäre immens. Windows mobile wird nicht wie bei Apple regelmäßig durch Updates auf Vordermann gebracht. Man hat Glück wenn man vom Provider ein einziges OS update erhält.

  • „Interessierte Entwickler müssen $99 Aufnahmegebühr zahlen und dürfen dann fünf Applikationen einstellen. Für jede weitere Anwendungen werden erneut $99 fällig.

    Genau dieses System bewirkt teure Preise für Apps. Für mich als Entwickler sind diese Richtlinien absoult unattraktiv.

  • Witzig finde ich, dass der Store nicht Von Zune HD-Besitzern genutzt werden kann, weil die unterschiedlichen Teams nicht miteinander arbeiten :D

    Und zum Killswitch:
    Laut Apple ist der ausschließlich dazu gedacht, schädliche Programme ausschalten zu können. Ist aber sowieso egal, da man ihn, wenn man einen Jailbreak hat, einfach abschalten kann.

  • Kann mir jemand sagen ob es bei Apple jährlich 99$ kostet oder ob dieser Betrag einmalig zu zahlen ist?

  • Microsoft ist tot, es lebe Apple. Nichts als Nachmacher und Software Spezialisten Abwerber, Hauptsache ein Stück vom Kuchen. Und wenn’s erfolgreich ist, wird’s um jeden Preis gekauft…

  • Die 99$ pro 5 Programme… Das ist hart. Da wirds wohl wesentlich weniger kostenlose Programme oder 79 Cent Programme geben wie beim richtigen AppStore :)

    • Richtig!

      Schaut mal,viele Handy Hersteller (darunter SonyEricsson, LG, Samung… ) haben bereits bekannt gegeben, einige ihrer Modelle auf Android zu wechsel. Microsoft hat sich einfach zu wenig um ihr Mobile OS gekümmert (wenig Updates wo oben erwähnt wurde).

  • ach vielleicht ists gar nicht so schlecht die hemmschwelle für die einreichung von apps ein bisschen höher zu setzen. erstens kommt dann nicht jede müllapplikation in den store, wie es derzeit bei apple der fall ist und zweitens wenn ich in einem app nicht das potential sehe die 99 euro (sei es durch den preis oder eben werbung) schnell wieder drinn zu haben, sollte ich vielleicht darauf verzichten sie überhaupt einzuschicken….

    • Viele kostenlose Programme würden dann aber auch schnell unter dem Tisch fallen. Außerdem sitzt immer noch Apple am längeren Hebel! Wenn zu viel Schrott (iFart zB) rauskommt, können die manche Apps auch einfach ausschließen.

      Ich habe lieber mehr Apps und such mir dort die Perlen raus (durch Rankinglisten, iPhone-Blogs oder Gamingseiten), als nur wenig Auswahl und Vielfalt zu haben. Denn bedenke eins: je mehr Entwickler um Kunden kämpfen, desto geringer werden Preise und desto mehr Innovationspotenzial entsteht (nämlich um sich von der Konkurrenz abzuheben)

  • Microsoft macht momentan sehr vieles einfach richtig!

    Windows 7 ist sehr gut gelungen … und auch die neue Windows Mobile Version ist nicht schlecht !

    Bin gespannt wie der Marketplace sich entwickelt

    • Windows 7 ist sehr gut gelungen – für ein Windows. Gestern hatte ich mal wieder mein MacBook daneben stehen und mir ist wieder mal aufgefallen wie man sich an Multitouch-Gesten etc. gewöhnt.
      Für Spiele ist Windows dagegen erste Wahl. Aber auch nur dafür – und nur aus diesem Grund habe ich auch Windows auf dem MacBook. Und ich werde auch Windows 7 kaufen, es ist wirklich schick. Aber mit dem Snow Leo kann es nicht mithalten.

      Und diese Richtlinien sind echt ne Sauerei. Wenn Apple das SO einführen würde gäb’s wieder Apple-Bashing pur hier.
      Das ist genau wie T-Mobile, die können nichts richtig machen. Hätten Sie z.B. Tethering kostenlos gebracht, käme „wenigstens etwas“ oder so.

  • Ich sehe da nicht soo viele Negative Sachen.
    Und die 99$ hat ein entwickler wenn sein App gut ist sehr schnell wieder drin, damit werden auch so extrem dumme scheiß Apps automatisch weniger.

  • Solte man hier nicht Kommentare zum app „Videocam“ machen ? ^^
    naja wenn nich egal schreib ichs halt hier ^^… Apple lässts zu ;)

  • Also die 99 sind nicht so schlimm. Weil dann die Applikationen sprich der letzte Mist nicht im Store zu haben sind. Ich meine das einige apps total krank sind im App. Store und nix leisten.

  • Anonymus (ca. 10.000ster)

    Die microsoft typen ham doch alle keine Ahnung

  • echt?
    der mischt da auch mit?
    wußte ich nicht, andererseits wundert es mich auch nicht…
    wenn jemand nur Erfolg durch Kohle hat, dann der…
    Erfolgreich? bloß nichts eigenes erfinden, sondern kaufen…
    hat der Google jetzt auch unter seinen Fittichen oder konnten die sich wehren?!

  • Microsoft soll für diesen Zweck alle Löcher zu decken und wie iPhone das System unantastbar machen. Er dann loht’s sich Market auf zu machen.

  • Ano Nymer Deutschlehrer

    Darum ist Windows Weltmarktführer. Weil sie so schlechte Software haben. Wieso seid Ihr eigentlich keine Marktanalysten? Ach ja, weil Ihr keine Ahnung habt.

  • Vielleicht doch mal den Text überfliegen, bevor man ihn postet;
    Besonders auffällig:
    „Für jede weitere Anwendungen …“
    „…unter umständen eine Applikationen…“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21341 Artikel in den vergangenen 3678 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven