iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
   

Mehr Restaurants, viele Korrekturen: Apples Karten bauen Datenbestand aus

Artikel auf Google Plus teilen.
15 Kommentare 15

Solltet ihr die Apple-Karten in der Vergangenheit um eigene Korrekturen ergänzt haben, dann könnt ihr heute mal nachschauen, ob diese auch umgesetzt wurden. In mehreren deutschsprachigen Regionen glänzt der ab Werk vorinstallierte Google Maps-Konkurrent zur Stunde mit einem deutlich überarbeiteten Datenbestand, hat fehlerhafte Einträge gelöscht und neue Geschäfte aufgenommen.

apple-karten-500

Unter anderem erreichte uns diesbezüglich die Folgende Zuschrift von Luca aus der Schweiz:

Wie es scheint, wurde heute (oder zumindest vor kurzer Zeit) eine weitere Änderung in Apple Maps vorgenommen. Viele lokale Unternehmen (Restaurants, Supermärkte etc.) wurden aktualisiert (neu benannt / hinzugefügt). Ein Zeichen dafür, dass wohl die Datenbanken von Apple Maps überarbeitet wurden. Darüber hinaus kann man nun für Fehlermeldungen die Mail-Adresse für Rückfragen hinterlegen. Das gab es zuvor in der Schweiz nicht.

Für die Verbesserung der Karten-Daten dürften vor allem zwei Neuerungen verantwortlich sein. Zum einen hat Apple das Korrektur-Werkzeug Apple Maps Connect am 20. Februar in Deutschland aktiviert.

Das Portal zum Bearbeiten, Korrigieren und Neuanlegen von Firmen-Adressen startete bereits am 22. Oktober in den USA und richtet sich an Gewerbetreibende, die Öffnungszeiten, Adressen und Service-Typen ihrer Geschäfte manuell korrigieren möchten.

Zum anderen hat Apple seinen Yelp Adress-Katalog im November um die Informationen der Anbieter DAC Group, Location3 Media, Marquette Group, Placeable, PositionTech, SIM, Partners, SinglePlatform, UBL, Yext und Yodle ergänzt. Die neuen Partner liefern vor allem Firmen und Geschäfts-Adressen und gehörten zu den ersten Anbietern, die von Apples neuer Maps Connect-Schnittstelle Gebrauch machten.

pizza

Donnerstag, 02. Apr 2015, 9:18 Uhr — Nicolas
15 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Der erste Blick auf diese App zeigt mir einen Drospa. War wohl ein Drogeriemarkt nach der Wende ;-)

    • Drospa wurde von Schlecker geschluckt. Was aus Schlecker wurde, weißt du sicher.
      Die Filialen werden heute zum Teil von „ihrPlatz“ weitergeführt.

  • In Deutschland scheint sie ja einigermaßen ok zu sein… Wer in außereuropäischen Ländern auf fundierte Infos hofft, fühlt ich in Zeiten von Christopher Columbus zurückversetzt…
    Wer dann tatsächlich wissen will es korrekt heißt, benutzt Google Maps…

    Ganz schön peinlich

    • Es wäre ein erster Schritt wenn die Herren aus Cupertino anerkennen das es auch deutsche Inseln gibt die auch bereits erkundet und besiedelt wurden.

    • @mypoint: Google Maps ist wirklich kein Maßstab für korrekte und aktuelle Daten. Bei uns in der Region strotz Google vor Fehlern und veralteten Angaben. Zumindest hier sind die Apple Karten deutlich besser.

  • Korrekturen an Apple melden! Habe ich inzwischen aufgegeben. In der Zeit trinke ich lieber ein Kännchen Kaffee.

  • Ja, die Apple Karten-Datenbank ist leider hart an der Grenze zur Unbrauchbarkeit. Weil mich das Sammeln wirklich aller Daten durch die Datenkrake Google nervt, fange ich regelmäßig mit Karten von Apple an. Leider findet die Karten App von Apple in mehr 50% der Fälle meine Suche nicht. Wenn ich dann Google Maps nutze, komme ich sofort zum richtigen Ergebnis. In dieser Beziehung ist die der Karte zu Grunde liegende Datenbank bei Google Maps einfach wirklich extrem gut – und die von Apple extrem schlecht. Und es hat für mich leider auch nicht den Anschein, dass sich daran viel ändert. Ich habe zumindest nicht wirklich dass Gefühl, dass die erfolgreichen Suchen in Apples Karten-App mehr geworden sind.

    Bei der normalen Web-Suche habe ich Google zum Glück verlassen können. DuckDuckGo findet immer, was ich suche.

  • Hat einer eine Ahnung wie man die Wegbeschreibungen in Maps löscht ?

  • In Hamburg sind mir noch keine Gretl in Apple Maps aufgefallen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3388 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven