iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 381 Artikel
Ab 10 Euro gratis abheben

Lidl steigt ein: Geld abheben an der Supermarktkasse

101 Kommentare 101

Die Kassen von Supermärkten und Discountern übernehmen mehr und mehr die Aufgaben klassischer Bankfilialen. Nachdem der Mobilfunker o2 erst in der letzten Woche bekannt gab, die Kunden seines mobile Girokontos könnten nun auch an den Kassen von über 11.000 Supermarkt- oder Drogeriemarkt-Filialen Geld abheben und einzahlen, meldet sich nun der Discounter LIDL zu Wort.

Lidl Kasse

So sollen sich Lidl-Kunden fortan den Weg zum Bankautomaten sparen und direkt an der Kasse Bargeld von ihren Girokonten abheben können. Das neue Serviceangebot soll ab Ende August 2018, in jeder der rund 3.200 Lidl-Filialen in Deutschland angeboten werden und setzt lediglich einen Einkaufswert von 10 Euro voraus.

Mit Girocard und PIN-Eingabe lassen sich anschließend Beträge zwischen 10 und 200 Euro (in 10-Euro-Schritten) auszahlen.

Marcel von Haber, in der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland aktiv, erklärt

„Wir möchten, dass unsere Kunden rundum zufrieden mit ihrem Einkauf sind. Daher führen wir immer wieder neue Serviceleistungen ein, die einen echten Mehrwert bieten, indem sie bequem sind und Zeit sparen. Dazu gehört auch die Bargeldabhebung an der Kasse, insbesondere in ländlichen Gegenden, wo der nächste Geldautomat in der Regel weit entfernt ist.“

Zum Nachlesen

Mittwoch, 25. Jul 2018, 9:57 Uhr — Nicolas
101 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Warum auch nicht…das machen wir schon seit zwei Jahren. Der Sinn dahinter ist die Bargeldreserven zu verringern um dadurch die Geldtransportkosten und die Versicherungsbeiträge zu senken. Also eine Win/Win Situation für alle.

    • Wenigstens gibt es noch einige Menschen die über den Tellerrand schauen anstatt nur zu jubeln und es als Geschenk von Lidl anzusehen das man dem Kunden doch wieder nur was Gutes will.

    • Findet ihr? Im Geldautomaten war ich vor Blüten (Falschgeld) am sichersten. An der Kasse beim „abheben“ eher weniger. So langsam glaube ich das mit der „Bargeldabschaffung“.

  • Bitte dann auch N26 Einzahlung/ Anhebungen

    • Einzahlungen…wird niemals kommen (siehe oben)59

    • So sieht’s aus… N26 am besten überall anbieten :D

    • Das Angebot von Lidl dürfte Bankunabhängig sein.

      • Ja aber er hätte gerne das du auch einzahlen kannst

      • Icke meint Cash26 bzw. Barzahlen…das ist nochmal was anderes und nicht an einen Mindesteinkaufswert gebunden. Funktioniert einfach mit einem Barcode der gescannt wird und anschließend wird der gewünschte Betrag ausgezahlt, wie bei einem Pfandbon unabhängig davon ob man etwas kauft oder nicht.

      • Klar…und die Kunden blockieren ohne etwas eingekauft zu haben die Kassen. Wie wäre es mal kurz mit nachdenken im kaufmännischen Sinne?!?

      • b ankunabhängig, revosbackback, bankunabhängig – Adjektive unterliegen der Kleinschreibung.

      • MemoAnMichSelbst

        Und werden ohne Leerzeichen geschrieben.

      • Aber warum schreibst Du dann Adjektive groß? ;-D

        nein, Du hast natürlich Recht.

      • @MemoAnMichSelbst, das Leerzeichen hatte ich zur besseren Kenntnlichmachung des Fehlers verwendet – und das korrekt geschriebene Wort zusammengeschrieben wiederholt. Lesen hilft …

      • @revosbackback 25.07.2018, 12:01 Uhr: Das Wort „Adjektiv“ wird, als Substantiv, großgeschrieben; „bankunabhängig“, als Adjektiv, ist aber kleinzuschreiben. Das ist die Erklärung dafür, warum ich Recht habe.

      • @Jörch: Ich habe lediglich die Funktion erklärt….Abgesehen davon mag es Menschen geben die ohne etwas einzukaufen diese Funktion nutzen, die müssen sich aber meiner Meinung dann auch ganz normal anstellen und haben dann ein gutes Recht darauf…in der Praxis kombiniert man das Ganze wohl eher und scannt den Barcode zusammen mit dem Einkauf und zahlt quasi mit der Abhebung den Einkauf und erhält den Rest als Auszahlung in Form von Bargeld…das geht dann sogar schneller als die jetzt angebotene Variante…mal rein kaufmännisch betrachtet…

      • Einfach mal nichts schreiben auch!

      • @momotaro „Kenntnlichmachung“ finde ich gerade nicht im Duden. Was soll das sein?

    • prettymofonamedjakob

      Einzahlung ist nicht im Interesse der Discounter. Die wollen das Bargeld loswerden, da die selber zu viel dafür bezahlen es einzuzahlen.

      • Die Gebühren werden nicht weniger. Der Geldtransporter muss so oder so kommen. Ob der jetzt 10000€ oder 15000€ mitnimmt ist wohl egal.

      • Zed:
        Nein, das wird irgendwann hinfällig. Das ist jetzt keine Erfindung die Morgen voll anläuft, sowas braucht Jahre. Zudem ist deine Aussage dennoch falsch

  • Am besten wäre es doch, wenn man kein Bargeld mehr bräuchte..

    • Du kannst gerne bargeldlos zahlen. Andere möchten aber mit Bargeld zahlen.

    • Darüber gibt es unterschiedliche Meinungen, ich kann meine Ausgaben besser überblicken, wenn ich mir am Monatsanfang 800€ Bargeld abhebe und mir wöchentlich 200€ in meinen Geldbeutel stecke!

      Außerdem würde nur noch bargeldloses Bezahlen unser Bewegungsprofil und Kaufverhalten noch transparenter machen!

      • „Barzahler haben mehr Kontrollen und Übersicht“ dieses Argument ist so sinnbefreit und greift höchstens, wenn man bei der Sparkasse ist und dauernd per ELV zahlt.
        Wofür hast du denn in der dritten Mai Woche die 200€ ausgegeben? Weißt du nicht? Ich weiß es schon! Hab halt mit Karte gezahlt und bin bei einer smarten Bank.

      • Na außer wenn Du Apple Pay benutzt!! ;-)

      • Ich zahle alles mit Apple Pay. Unglaublich wie viel Geld man so spart ;-)

      • Sehe ich genauso und nennt mich Oldscool, das haben meine Großeltern schon gemacht und seitdem ich das auch angefangen habe ist der Überblick besser geworden. Finde es aber gut das Lidl nun auszahlt nur das Argument *in ländlichen Gegenden* kann ich nicht nachvollziehen denn ein Lidl ist selten in eine 150 Einwohner Gemeinde :)

    • Noch ist Bargeld, das einzige gesetzliche Zahlungsmittel im Gegensatz zu Zahlen im Computer.

      • In Deutschland sind auf Euro lautende Banknoten das einzige UNBESCHRÄNKTE gesetzliche Zahlungsmittel. Euro-Münzen sind BESCHRÄNKTE gesetzliche Zahlungsmittel, da niemand verpflichtet ist, mehr als 50 Münzen oder Münzen im Wert von über 200 Euro anzunehmen. Quelle:Bundesbank

    • NO, Sir!: ich bezahle mit meinem Bargeld, nicht aber (auch noch) mit meinen Daten.

      • Du hörst auch noch Schellackplatten, oder?!?

      • Jörch:
        Benutze einfach deine Grosshirnrinde und schaue über den Tellerrand. Bargeldlos klingt für dich vielleicht wie ein Traum, aber wie bei allem gibt es die Kehrseite der Medaille und die ist deutlich unangenehmer.
        Schau einfach mal weiter als du einen Ball werfen kannst, dann kommst du da wohl drauf.

      • Ich sehe inzwischen ziemlich viel pessimistisch- daran ist unter anderem Facebook mit schuld. Ich finde das mögliche einsammeln meiner Daten durch das sog. Big Data eher erschreckend. Und Jörch ist jemand, der alles neue erst mal begrüßt, aber nur die Vorteile sieht – und diejenigen, welche drüber nachdenken altbacken. Schade drum. Zur Mündigkeit gehört auch, Konsequenzen zu durchdenken – das lernen aber offenbar manche nicht.

    • So ?!! Warum hast du so viel rum zu schleppen ? Ach ne bist bestimmt einer der neuen Generation der das sehr cool findet nur noch am besten mit seinem teuren iPhone rum rennt…

    • Immer wieder dieser Absolutismus. Das man bargeldlos bezahlen KANN, bedeutet nicht, dass es kein Bargeld mehr gibt. Warum fühlen sich die Bargeldliebhaber immer direkt angegriffen?

      • evtl. weil sie angst haben durchsichtig zu werden ?

      • Vielleicht weil sich das Finanzamt nicht ans Gesetz hält, wenn es vom Steuerzahler nur Zahlen digital von einem Konto auf das andere verschiebt zum Beispiel. Warum ist das legal? Ach, wenns der Staat macht ist es ok?

        Wenn man wirklich nur noch digital bezahlen kann, dann ist nur noch ein Mausklick nötig um irgendjemanden vom Handel auszuschließen. Wenn der Erste Systemkritiker kein Brötchen mehr kaufen kann, dann weißt du Bescheid. Ist zwar noch etwas hin, aber wir sind auf dem Weg denke ich.

      • prettymofonamedjakob

        Nur weil Bargeld das einzige gesetzliche Zahlungsmittel ist, heißt es im Umkehrschluss nicht, das andere Zahlungsmittel illegal sind.

      • ähh doch: „einzig“ macht den Unterschied

  • Ich hoffe aber das man dafür den Pin braucht um an das Geld zu kommen. Ansonsten ist es ein leichtes für Betrüger.

    • Nein du gehst einfach hin und sagst, dass du 500 € haben möchtest

    • Wenn die ihre Lese und Eingabegeräte nich richtig schützen, baut jemand unbemerkt eine kleine Platine ein. Da nützt die die PIN recht wenig als Sicherheit. Solltest du man deine PIN vergessen haben, kannst du sie im Netz nachlesen. ;-(

      • Die Geräte bei uns sind mit dem Halter verblombt…da ist nix mit mal eben manipulieren. Und der Netzanschluss wird permament auf unterbrechungen hin überwacht.

    • DIE Pin, cobra1OnE, die Pin: PIN = Persönliche Identifikations-Nummer, weibl. .

      • Der Pin (englisch Pin River) ist ein 50 km langer rechter Nebenfluss des Spiti im Bundesstaat Himachal Pradesh im Nordwesten von Indien.

    • Meine Erfahrung ist, dass ich bisher immer den PIN benötigt habe, sollte ich Bargeld abheben wollen. Sonst kommt relativ häufig auch ELV zum Einsatz (wechselt bspw bei Rewe durch).

      • Das liegt daran, weil Zahlungen mit PIN immer eingelöst werden, also neben der Sperrabfrage (die nur bei ELV gemacht wird) auch die Einlösbarkeit der Zahlung/Abhebung geprüft wird.

  • Hmm auf lang gesehen, werden die Bankautomaten sterben. Das bedeutet dann das ich jedes Mal erstmal einkaufen muss für 10/20€ um an Geld zu kommen?
    Oder ich fahre quer durch die Stadt um noch eine Bankfiliale zu suchen…

    • Ja, ich nehme an, du musst irgendwann sowieso einkaufen? Dann plant man das Abheben dementsprechend. Oder du machst es wie gesagt, fährst dementsprechend oder wechselst die Bank

      • Schön, und was ist mit Einzahlungen?

      • Zur Filiale fahren? Wie gehabt. Einzahlen wird der Großteil nicht brauchen. Ich habe glaube in meinem ganzen Leben erst einmal etwas eingezahlt. Da musste ich dann halt auch ein Stück fahren. Früher als Kind mal öfter, aufs Sparbuch. Sonst brauche ich persönlich keine Filiale zum Einzahlen.

  • Ich sehe das immer noch kritisch – der Service ist zwar gut aber was geht es das Kassenpersonal oder die Leute in der Schlange an, wieviel Geld ich abhebe bzw. dann im Portemonnaie habe!?
    Wenn es der oder die Richtige sieht und es ist eine schwächere (ältere) Person, macht einen dass vielleicht schnell zum Ziel von Angriffen. Die wenigsten werden ja nur 20€ abheben…
    Mir ist das zu öffentlich.

    • Die Wahrscheinlichkeit dass du von Auto angefahren wirst ist höher.

      Richtig, wen interessiert es wie viel Geld du abhebst und ob du es überhaupt tust? Und wenn der / die Kassiererin es 200x am Tag machen, bleibst du der Person sicher nicht im Kopf.

      Ich finde es ist okay um mal kurz Bargeldreserven aufzuladen.

    • Das ist Unsinn: Eine ältere Dame, die aus der Bank kommt, ist viel gefährdeter als eine, die aus dem Supermarkt kommt. Außer der Kunde hintendran hat halt genau zugeschaut. Dann ist es aber immer noch lediglich dasselbe Risiko.

    • + 1, Ulf.

      Es geht immerhin um Geld. Da kann ich beim Abheben keine Beobachter brauchen, denn, wer sich in Gefahr begibt, der kommt darin um. …

  • Kein Bargeld… in Deutschland… wow… denk ich an deutsches Bargeld in der Nacht… ein Land dieser Erde muss sich doch als Museumsort qualifizieren, sozusagen um Nostalgie Träumern Zeit zum erinnern geben.

    • Nur weil ihr hier im Forum ignorante, unmündige Menschen seid, die ihr seit Kindestagen zutiefst von Schule und Medien indoktriniert seid, und halt leider keine Ahnung oder Interesse daran habt rauszufinden, was auf der Welt warum passiert und warum Bargeld das einzig wahre Geld ist, ist es noch lange nicht so, dass die Barzahler die Idioten sind. Es ist in Wahrheit, wie bei den meisten Dingen, nämlich genau umgekehrt.
      Ich empfehle immer gerne den Film Idiocracy, aber inzwischen verstehen die meisten Leute nicht mal mehr die Verdummung der Menschen in dem Film, weil sie inzwischen auf derselben Ebene sind.

      • Ideocrazy wird leider immer mehr zur Doku

      • Ja, es gibt nichts schlimmeres als idiotische Bargeldhasser, welche auch noch ihre Ignoranz hier zu verbreiten versuchen!

      • Kommentatoren pauschal als “ idiotische Bargeldhasser“ zu diffamieren nur weil einem die Meinung nicht gefällt sagt mehr über euch aus als über den kritisierten Kommentator. Über das Wording von Jim wollen wir gar nicht erst sprechen, sowas ignoriert die Aufforderung „seid nett zu einander“ und disqualifiziert sich von selbst.

    • PeterH, da geb ich Jim Recht. Denk ich (beim Bargeldlosbezahlen) an meine Daten in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht!!

  • meisterkleister

    Ah, endlich auch hier länger an der Kasse warten weil wieder alles mögliche abgewickelt werden muss. Können bald auch wenigstens Kreuzfahrten und Weltreisen an der Kasse gebucht werden ?

  • Traurig! Und die Banken sterben immer mehr aus!!! Und Arbeitsplätze gehen auch drauf!

    • und du bekommst dann keine Sicherheit mehr dass du kein Falschgeld bekommst.

    • Da sind die Banken schuld … altbacken app’s … gehen nicht mit der Zeit … auf hohen Ross für was?!!!

      Und die Wartezeit wird dadurch sicher kaum länger … ob omi ihre Geldstücke sucht… oder Icke schnell die Karte zucke

    • Die Banken sterben nicht deswegen. Das ist eine Reaktion auf die Schließung der Filialen. Banken sterben weil sie spekulieren, weil sie für die Aktionäre Renditen erwirtschaften müssen. Banken leihen sie das Geld bei der EU und zahlen nix für das Geld. Gleichzeitig zahlen sie keine Zinsen und verlangen aber selber horrende Zinsen auf das von ihnen verliehene Geld. Wie kann man so bitte pleite gehen?

    • So ist es, Cosmic77. Und ich würd hier sogar noch ergänzen: Bewegungsprofilen werden noch mehr Tür und Tor geöffnet.

    • Ist doch schön, daß weniger gearbeitet werden muss. Hätte ich mehr Zeit für meine Tochter, die den ganzen Tag in der Kita sein muss, anstatt bei ihren Eltern, weil die Eltern beide schufften um die Miete zahlen zu können.
      Lasst doch Maschinen die öden Jobs machen. Die können das schneller, besser und rund um die Uhr. Ist doch jetzt schon so. Nur muss dann für die gesorgt werden, die nicht mehr arbeiten brauchen.
      Aber so lange wir glauben, daß nur wer arbeitet ein Recht auf ein anständiges Leben hat, so lange klammern wir uns an Jobs.
      Das System ist krank. Aber daß muss man erstmal erkennen.

  • Hier in Österreich geht das bei Billa (mit Billa Card) schon seit ein paar Jahren. Gibt auch keinen Mindesteinkaufswert.

  • N26? Um mein Geld einzuzahlen soll ich zahlen beim Supermarkt? Selbst Metal oder Black Kunden die angeblich bevorzugt behandelt werden sollen bekommen für 5.99 oder 15.90 keine Bevorzugung und Entgelt verzichte beim einzahlen… N26 sind einfach nur eine GmbH die gerne abzocken… schade die Bank hätte so viel erreichen können. In den USA und GB werden die sich umsehen!!!

  • Gibt es bei Aldi Süd auch schon lange.

  • Ich hasse es!
    Bargeld an der Kasse abheben wenn hinter einem eine Schlange steht. Und jeder bekommt mit, wieviel Geld du gerade abhebst. Ganz toll. Da war das wohl nix mit Datenschutz, oder? Wenn man den Betrag wenigstens eintippen könnte. Aber so vermeide ich es wo es geht.

    • Du musst es ja nicht dort …
      du hast die Wahl … als wenn es anderen interessiert !

    • Absolut! Ich finde es auch immer furchtbar, wenn alle mitbekommen, was mein Einkauf kostet! Kann mir das Kassenpersonal das nicht in’s Ohr flüstern?! Am schlimmsten ist es, dass alle sehen können, was ich auf das Transportband lege – wo ist da der Datenschutz?!
      Im Einkaufswagen lege ich immer eine Decke darüber, damit es niemand sieht.

      • LOL :-D

      • In der Tat habe ich mehr Probleme damit, dass Leute wissen, wieviel Geld ich gerade im Geldbeutel habe.

        Aber schön für Euch, dass Euch das völlig egal ist.

      • Ich sehe das schon auch etwas kritischer. Nicht jede Ecke Deutschlands ist so sicher und problemlos, dass auch eine 85jährige Dame sorglos zum Supermarkt gehen kann. Was anderes wird ihr aber vermutlich nicht übrig bleiben weil die Banken immer mehr Filialen schließen.
        Ich weiss nicht ob es so gut ist wenn jeder Kasper hinter ihr in der Schlange dann weiss wieviel Geld sie auf dem Nachhauseweg in der Tasche hat.

      • prettymofonamedjakob

        Und wieso ist das bei einer Bank anders?

    • prettymofonamedjakob

      Und hinter dich an einen Bankautomaten kann sich niemand stellen?

  • Ein Einstieg bei Barzahlen.de wäre viel schöner gewesen!

  • Was für ein enormer Fortschritt!! Wie lange hat das die Rewe/ Penny Kette schon ….

    • Ich hatte vor über 20 Jahren eine Freundin in Kanada. Schon damals konnte man dort Geld an der Kasse „abheben“. Übrigens nicht nicht bei irgendwelchen Supermarktketten sondern auch an kleinen Noname-Tankstellen usw.

  • Oh Gott das ist so richtig typisch Deutsch! Bargeld abheben . Das man dafür ernsthaft einen Beitrag posten muss. Habe schon seit vielen Jahren kein Bargeld mehr abgehoben, weil ich es einfach nur lästig finde und fast alles nur noch mit Karte zahle. Leute wir haben 2018 und leben nicht mehr im Mittelalter! Fahrt mal nach Schweden. Da zahlen alle Bargeldlos mit Karte. Da ist Bargeld zum Teil sogar unerwünscht. Könnt ihr euch hier nicht vorstellen oder? Die haben es schon lange verstanden das Bargeld einfach nicht mehr zeitgemäß ist.

    Und immer wieder diese dämlich Antworten von den Bargeldzahlen, dass man ja den Überblick verlieren würde und dann könnte ja die Bank sehen was ich eingekauft habe und so ein Müll. Typisch Deutsch halt!

  • …Und jeder bekommt mit, wieviel Geld du gerade abhebst…
    echt zum schmunzeln manche Ansichten hier :) Getreu dem Motto: also die Meier hat gestern schon wieder 200 € abgehoben, die müssen es ja haben und fast NUR Markenartikel, aber beim letzten Grillabend uns nur die billigen Eigenmarken vorsetzen, eine Frechheit! :)
    und überhaupt, wofür braucht die Kondome? wollten die nicht Kinder? tztztz :)
    An der Kasse im Supermarkt/Discounter lernt man mehr über Leute als manchen lieb ist, allein durch hören und sehen. Ist das nicht toll? :)

  • Dank dieser blöden Einzelhändler schließen die Banken ihre Automaten und die Post ihre Niederlassungen.
    Ist doch schön wenn andere deren Arbeit machen, und sogar wie beim Bargeldauszahlen noch zusätzlich Gebühren an die Bank bezahlen.

    Was alle bei dem tollen Service vergessen, ist das Lidl und Co. nicht dem Bankgeheimnis unterliegen.
    Es macht schon ein Unterschied ob die Kassiererin oder deine Bankangestellte deine Kohle auszahlt.

    Aber Hauptsache modern und Gläsern

  • „Mit Girocard und PIN-Eingabe…“ Blödsinn…geht genauso mit Master, Visa und Wirecard und Boon…mach ich schon seit über einem Jahr bei Penny und Netto…kein Bankautomat bekommt mehr die Chance mich zu bescheissen….;O)

  • Wo ist bei diesem Artikel der Bezug zu Apple?

  • Ich hoffe, dass das auch mit Kreditkarte geht (wie bei Edeka), Denn dann kann man wenigstens auch noch Flugmeilen sammeln… Ich gebe Geld nur noch bei Edeka ab!

  • Kann ich alles nachvollziehen.
    Nur gestern flatterte eine Girokonten Information der VR Bank uns per Post zu. Zwei Varianten. die mit zwei € muss jede Anhebung am Automaten mit 0,15€ bezahlt werden und Auszahlungen an Kassen mit 1,50€.
    Wäre die Supermarkt Kasse dann noch kostenlos?

  • Das es nur für Girocard ist finde ich völliger Schwachsinn. Und das man auch noch erstmal für 10 € einkaufen muss ist genauso Schwachsinn. Ich kann mit meinem N26 Giro Konto per Barcode Erstellung bei Penny, Rewe, Real, mobilcom debitel, DM, Rossmann und bei einigen anderen Geld abheben. Und das ohne das ich dafür einkaufen muss. Im N26 App Strichcode erstellen, an die Kasse gehen, den Code vorzeigen und Zack bekommt man das Geld an der Kasse oder man Zahlt es in den eigen Girokonto ein.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28381 Artikel in den vergangenen 4774 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven