iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 480 Artikel
   

„Jolla“ aus dem Nokia-Umfeld: Smartphone-Konkurrenz aus Finnland (Video)

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Die iPhone-Familie muss sich nicht nur mit den mal mehr, mal weniger erfolgreichen Konkurrenten aus dem Android-Lager herumschlagen, im laufenden Jahr haben auch etliche Marktneuheiten mit offenen Betriebssystemen für Schlagzeilen gesorgt.

joalla-smart

Wir erinnern an das Ubuntu-Telefon, die ersten Firefox-Geräte und das inzwischen halbwegs erfolgreiche Phonebloks-Projekt.

Jetzt meldet sich auch das finnische „Jolla“ zu Wort. Entwickelt von ehemaligen Nokia-Miarbeitern – ihr erinnert euch an die N9 Vorstellung vor dem Elop-Disaster – und startet heute mit der Ausgabe des ersten Modells in Helsinki.

(Direkt-Link)

Ausgestattet mit einem neuen Betriebssytsem – einer Eigenentwicklung mit Wurzeln in Nokias Meego OS, mit denen die zum Launch-Event geladenen Gäste heute erstmals konfrontiert werden – sollen auf dem Jolla auch Android-Apps laufen. Angetrieben, und dieser Punkt ist wichtig, wird das Gesten-gesteuerten Gerät aber nicht von Googles Betriebssystem, sondern von dem sogenannten „Sailfish OS“.

Das kantige Gerät wird 400€ kosten, ist mit einer 8-Megapixel-Kamera hinten und einer nach vorne ausgerichteten 2 Megapixel Kamera sowie einem LED-Blitz und 16GB Speicher ausgestattet. Das Jolla wiegt 141 Gramm.

Die Spezifikationen:

  • Qualcomm Dual Core 1.4GHz
  • GSM/3G/4G LTE** (Works on 6 continents)
  • WLAN802.11 b/g/n 2.4GHz
  • Bluetooth 4.0 EDR HS
  • AGPS & GLONASS
  • USB2.0 HS
  • Standard 3.5mm 4-pin audio jack
  • Micro SIM
  • Standard MicroUSB connectivity and charging
  • Extension interfaces for wireless NFC, power in/out and I2C data connectivity
  • Memory
  • 16GB storage
  • 1GB RAM
  • MicroSD slot
  • Display
  • Ample 4.5″ IPS qHD (960×540) display
  • 5-point multi-touch with Gorilla 2™ Glass
Mittwoch, 27. Nov 2013, 17:00 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Todgeburt!
    Reist mich nicht vom Hocker!

  • Scheiß Sicherung hier, mein langer Kommentar ist verloren. Nochmal die Kurzfassung: Edler wie android. Trotzdem hässlich roter Farbverlauf. Steuerung durch Walze über den ganzen Bildschirm–> blöd.
    Schön dass es meega nun auf diesem Wege doch noch auf ein Smartphone schafft, dessen es auch würdig ist. (Nokia ist als MS-Schlampe für mich komplett gestorben).
    Und: die wechselnden Cover erinnern mich an meine 3310 zeit. Schöne Spielerei.

  • Betrieben, nicht angetrieben. Angetrieben wird es von einem Prozessor.

  • Zurzeit bin ich mit meinem iPhone 4 noch glücklich. So kann ich mir das Marktgeschehen noch ein wenig anschauen und mich in einem knappen Jahr zwischen einem iPhone 6 und einem Handy mit Firefox OS oder eben einem Jolla entscheiden.
    Android fällt leider wegen der verpatzten Aktualisierungspolitik aus, da ist mittelfristig jedes iPhone billiger. Ein Windows Telefon kommt mir nicht ins Haus, Microsoft macht mir so schon genug mit ihrem Kram das Leben zur Hölle, die dürfen in keinem Segment solche Marktanteile bekommen wie im PC Bereich.

  • wow also ich finde das Teil echt hübsch und das OS ist klever, neu, interessant gemacht. besonders die 100%ige Nutzung des Bildschirms gefällt mir

  • Hmmm.. Nokia war mal wer! Hätte es gut gefunden wenn sie ein Team von Software-Experten im Haus zusammen getrommelt hätten und ein eigenes Mobiles-Betriebssystem generieren ließen. ABER mit Winndoof??? Mal sehen was aus MS wird.

  • ein Nokia mit einem guten Betriebssystem könnte mich mal zum wechseln bringen.
    Leider gibt es da im Moment nur Windows Phone

  • Der Berichttitel ist falsch gewählt! NOKIA Umfeld passt ja nun gar nicht, das sind JOLLA, ehemalige Mitarbeiter von Nokia die Meego entwickelt haben und sich dann als es mit NOKIA bergab ging verabschiedet haben und ihre eigene Schiene gefahren sind……. und sie haben es gut und richtig gemacht, jeder der mal ein Nokia n9 in der Hand wird das bestätigen können!

  • Schönes Design, schöne Farb-Kombinationen. Vermutlich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, sich alle Gesten zu lernen.
    Steht und fällt mit den Apps und Kalender/Adress-Sync Funktionen.

  • Finde es Super. Bin immer offen für neues:).

  • Ist das Smartphone nur für Messies? X-D
    Oder was steckt da für ein Gedanke dahinter jeden Schreibtisch in dem Video so dermaßen mit Müll vollzustellen? (Schließlich will man doch ein Image für ein Produkt schaffen?!?)

  • Ich denke das Video soll zeigen dass man damit nicht wie mit einem rohen Ei umgehen muss wie beim iphone.
    Mich nervt es ehrlich gesagt immer mehr, dass man das iphone so Mega empfindlich baut. Natürlich ist es relativ robust bis es mal wirklich kaputt geht. Um Macken rein zu machen braucht es aber nun wirklich nicht viel.
    Die alten Handys konnte man auf die Straße donnern, wieder zusammen stecken und die hatten dann oft nichtmal eine Macke.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19480 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven