iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 891 Artikel

GrayKey hebelt Sicherheitssystem aus

iPhone-Passcodes: 6 Stellen können in nur 11 Stunden geknackt werden

60 Kommentare 60

Aus wieviel Stellen besteht der Passcode für euer iPhone? Dass vier Stellen kaum Schutz bieten, überrascht wohl niemand. Mittlerweile ist aber auch klar, dass ein sechsstelliger Code recht flott geknackt ist. Zumindest solange Apple nicht dahinter kommt, welcher Sicherheitslücke sich die Entwickler der zu Preisen ab 15.000 Dollar erhältlichen GrayKey-Box bedienen.

Graykey Box

GrayKey-Box – Bild: Malwarebytes

Es steht wohl außer Frage, dass sich die kleine schwarze Kiste einer Schwachstelle in iOS bedient, um die Sicherheits-Codes der Geräte durch systematisches Ausprobieren zu ermitteln. Eigentlich schiebt Apple solchen Versuchen einen Riegel vor, und baut um eine schnelle automatisierte Passcode-Abfrage zu unterbinden künstliche Verzögerungen ein. Nur die ersten vier Versuche lassen sich direkt hintereinander durchführen, danach dauert es zunächst eine Minute, dann fünf und später 15, ab dem neunten Versuch muss sogar eine Stunde gewartet werden, ehe man den Passcode erneut eingeben kann.

Die Entwickler der GrayKey-Box haben wohl einen Weg gefunden, diese Sicherheitsmechanismen zu umgehen. Wenn die von ihnen gemachten Angaben stimmen, ist mithilfe ihrer Technik ein vierstelliger Passcode innerhalb von zwei Stunden und ein Code mit sechs numerischen Stellen innerhalb von maximal drei Tagen zu ermitteln.

Zumindest theoretisch lässt sich dies ohne den Einfluss von Schutzmaßnahmen sogar noch deutlich schneller bewerkstelligen. Der IT-Fachmann Matthew Green hat errechnet, dass sich ein Passcode aus vier Ziffern im Durchschnitt innerhalb von weniger als sieben Minuten finden lässt, für sechs Stellen sollten maximal 22 Stunden genügen. Anspruchsvoll wird es erst ab acht Ziffern, hier müssen Rechenzeiten von bis zu 92 Tagen eingeplant werden. Mit einem zehnstelligen Code seid ihr mit einem Durchschnitt von mehr als zwölf Jahren dann ziemlich gut aufgestellt.

Apple setzt standardmäßig auf eine sechsstelligen Code, ihr könnt über die Code-Optionen in den iOS-Einstellungen allerdings auch deutlich längere numerische oder alphanumerische Codes festlegen.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
17. Apr 2018 um 09:34 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    60 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30891 Artikel in den vergangenen 5170 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven