iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

Volle 15 Watt nur mit Original-Netzteil

iPhone 12 MagSafe: Apple bremst „falsche“ Ladegeräte aus

112 Kommentare 112

Die Eigenheiten von Apples MagSafe-Ladezubehör hatten wir ja schon mehrfach zum Thema. In diesem Zusammenhang haben wir auch darauf hingewiesen, dass Apples Apples MagSafe-Ladegerät ohne Netzteil kommt. Grundsätzlich genügt zwar schon ein 12-Volt-Netzteil, um die Funktion des Ladegeräts bereitzustellen, Apple zufolge wird für das beworbene schnelle Laden mit 15 Watt allerdings ein Netzteil mit 20 Watt benötigt.

An anderer Stelle hat Apple auch darauf hingewiesen, dass man problemlos auch Produkte anderer Hersteller oder beispielsweise ein vorhandenes MacBook-Ladegerät verwenden könne.

Wie es nun scheint, ist für das von Apple beworbene schnelle Laden mit 15 Watt allerdings zwingend der vom iPhone-Hersteller selbst für 24 Euro angebotene 20W USB‑C Power Adapter nötig. Im unten eingebetteten Video seht ihr einen Test mit verschiedenen, teils auch deutlich leistungsfähigeren Netzteilen, die jedoch mit Blick auf die Ladegeschwindigkeit alle hinter Apples 20-Watt-Netzteil zurückbleiben.

Die Messzahlen aus dem Zollotech-Video:

  • Apple 20 Watt Ladegerät = 15 Watt
  • Apple 18 Watt Ladegerät = max. 13 Watt
  • Apple 96 Watt MacBook-Ladegerät = 10 Watt
  • Anker PowerPort Atom PD I = max. 10 Watt
  • Aukey 65 Watt Ladegerät = max. 9 Watt
  • Google Pixel Ladegerät = max. 9 Watt
  • Samsung Note Ladegerät = max. 7 Watt

Die Ergebnisse überraschen, lassen aber auch erahnen, dass der MagSafe-Ladeprozess mit aufwändiger Elektronik verbunden lässt. Wohl um Überhitzung zu vermeiden, werden die leistungsfähigeren Ladegeräte von MagSafe teils massiv ausgebremst.

Dazu passt auch die ebenfalls im Video dokumentierte Erkenntnis, dass sich mit einem „nackten“ iPhone 12 höhere Ladegeschwindigkeiten erreichen lassen, als wenn ein Case angelegt ist und dadurch die Wärmeabfuhr eingeschränkt wird.

Unterm Strich lässt sich zusammenfassend wohl sagen, dass der Akku während einer schnellen drahtlosen Betankung stark beansprucht werden kann und Apple diese Belastung nach Möglichkeit in Grenzen halten will.

Dienstag, 27. Okt 2020, 9:49 Uhr — chris
112 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Einen auf „grün“ tun und dann solche eigennützige Beschränkungen. Ist klar Apple!

    • Den Artikel hast du aber schon gelesen oder hat dir die Überschrift gereicht?!?

    • Jaja ist bei dir wohl Programm.
      Artikel lesen hilft.

      • @Frank: deinen dummen copy/paste Kommentarspam kannst du sparen. Jeder andere hersteller bekommt eine Kompatibilität zu anderen Netzteile hin. Nur apple nicht. Und das Netzteil liefern Sie auch nicht mit. Das mit „aufwändiger“ Technik zu begründen. Sorry, dann müssen sie das Endgerät mit intelligenterer Ladetechnik ausstatten, die auch mit anderen Netzteilen umgehen kann. Einerseits behaupten sie wollen die Umwelt schonen und andererseits doch wieder Spezialnetzteile verwenden. Du glaubst auch alles.

      • Sehe ich auch so.
        Die ganze drahtlose Ladetechnik ist am Ende langsamer, teuer, wenig Akku schonend und führt zu weniger Platz im Gehäuse, ergo geringerer Akkukapazität.

      • @David, lass mich dir ein Geheimnis verraten: Dir steht frei, kein iPhone zu kaufen! Wahnsinn, oder? Stell dir vor, das ist tatsächlich eine Option, wenn einem ein Produkt nicht gefällt! Einfach nicht kaufen. Dein gesamter Frust, der dafür sorgt, dass du ihn anderen Menschen gegenüber auslässt, plötzlich in Luft aufgelöst! Finde persönlich zwar verrückt, dass man tatsächlich der Meinung ist, technisch versierter zu sein, als das Tech-Unternehmen schlechthin, und minimal langsameres Laden, mit nicht vollen 15W, bzw. das Erwerben eines 25€ teuren, qualitativ hochwertigen Zubehörproduktes dafür sorgt, dass man solch negativen Gefühle staut, aber nun gut…

      • Tatsache ist, dass Apple das beworben hat. Und sie haben nicht erwähnt, dass es nur mit den Apple Ladegerät geht! Dreht es wie ihr wollt, wenn die Leistung mit mindesten 20W nicht erreicht wird(zumindest bei den ersten 50%) halten sie sich nicht an die eigenen Spezifikationen, das fällt dann unter Betrug (wie bei diversen Autohersteller beim Diesel)
        „Beide Modelle:
        Integrierte wiederaufladbare Lithium-Ionen-Batterie
        Kabelloses Laden bis zu 15 W mit MagSafe(10)
        Kabelloses Laden bis zu 7,5 W mit Qi(10)
        Aufladen über USB Anschluss am Computer oder Netzteil
        Schnelles Aufladen: Bis zu 50 % in 30 Minuten¹¹ mit 20W Netzteil oder höher (separat erhältlich)“
        Punkt 10 des Kleingedruckten besagt nur „Kabellose Ladegeräte sind separat erhältlich.“
        (Quelle technische Daten aus Applestore-App)

  • Ich schaffe 20% innerhalb von 15Min. Das ist definitiv schneller wie mit meinem alten 7.5W Qi Ladegerät

  • Zurecht auch. Wieso sollten sie es auch anders machen? Apple will und soll Geld verdienen. Verstehe eh nicht weshalb sie nur 24 Euro für das Netzteil verlangen. Ich würde auch die Kabel separat verkaufen, weil sich zwar jeder aufregt aber kaufen tut es trotzdem jeder.

    • Artikel nicht gelesen.
      Überschriften Held.

      • Jo, Artikel gelesen. Ergebnis: Apple ist zu dumm vernünftige Ladetechnik zu bauen (Überforderung wurde ja schon an der Ladematte eingestanden), während absolut alle anderen Smartphone-hersteller das hinbekommen. Seit Jahren. Fehelndes Know-how immer mit Akku schonend zu entschuldigen, sorry aber da will ich mal ein apple car sehen. Braucht beim laden halt 4 Tage aber ist extrem Akkuschonend.

      • @David

        „Überforderung wurde ja schon an der Ladematte eingestanden“

        Diese Überforderung war aber nur dem zu hohen Ziel geschuldet. Es gibt bisher kein vergleichbares Produkt zur AirPower.

      • Satechi hat was ähnliches im Angebot. Apple war mal das Maß der Dinge, die Betonung liegt auf War mal

      • @DerDieDas

        Du meinst das Satechi Trio? Nein, dies hat nichts mit der geplanten AirPower zu tun.

        Es gibt nichts vergleichbares zu einer AirPower. Das Problem was Apple nicht gelöst bekommen hat, hat bisher keiner gelöst bekommen.

      • Frank, Kommentar nicht verstanden. Ironie Held.

    • @Mike85, du hast Business verstanden.

  • Soll das ein Witz sein, man ist zwingend auf dieses eine Netzteil angewiesen? Und wie stellen die sich das z.B. im Auto vor?

  • Ein weiterer Grund in Frage zu stellen, was das mit dem Weglassen des Ladegerätes soll.

    • Eigentlich nicht, denn die Anzahl der MagSafe Käufer wird um einiges geringer ausfallen, als generell iPhone 12 Käufer. Auch mit beiliegenden Netzteil beim iPhone.

  • Das ist einfach nur ein weiterer Punkt, der zeigt wie wenig es um die Umwelt wirklich bei Apple geht. Hauptsache Zubehör verkaufen, dass extra verpackt und verschickt wird. Und vor allem extra kostet!

    • Man kann sich jetzt wochenlang darüber aufregen und ich sehe es auch genauso wie ihr. Letztendlich werden nach und nach andere Hersteller genau denselben Weg einschlagen wie Apple. Leider.

    • Naja es geht schon um die Umwelt. Die Frage ist nämlich: Wie viele iPhone 12 (Pro) Käufer holen sich Magsafe? Ich gehe sehr stark davon aus, dass die Meisten einfach ihr altes Kabel und Netzteil nutzen. Man hat diese bereits in sein Nachttisch eingebaut oder hinter dem Sofa.
      Wenn selbst 50% der antizipierten 80 Millionen iPHone 12 Kunden Magsafe + Netzteil kaufen ist es eine bessere Bilanz für die Umwelt… my 2 cents.
      Aber klar, Apple will auch Geld machen. Und sie sind nicht die Ersten die Umwelt als Mehrkosten nutzen (siehe die Autoindustrie, Lebensmittel, Klamotten etc.)

    • Artikel nicht gelesen.
      Überschriften Held.

    • @Willy, schon mal daran gedacht, dass durch eine rund 50% schmalere Box 50% mehr Ware auf ne Palette passt und dadurch 50% Emissionen durch 50% selteneren Transport gespart werden? Die Papierverpackung eines MagSafes besteht aus so gut wie keinem Material so schlank wie sie ist. Ich kann die Arroganz Vieler nicht verstehen, die denken, sie hätten die Logistik und Unternehmerschaft eines Tech-Giganten verstanden.

  • Die Frage ist, ob die anderen Ladegeräte die gleiche V/A Kombination verwenden. 20W sind nicht gleich 20W.

    • Jetzt bin ich mal gespannt. Erklär doch mal bitte was 20W Leistung von 20W Leistung unterscheidet. Wir warten alle

      • Ich warte nicht!

      • Klar wieso solltest du auch, du kannst eh Watt von Volt nicht unterscheiden

      • Weil es ein Unterschied ist mit welchem Lade Profil die 20 W erreicht werden. Zwischen Netzadapter und Gerät wird immer das schnellste gemeinsame Ladeprofil ausgehandelt. Wenn Apple hier also ein spezielles Lade Profil voraussetzt was die anderen Lade Geräte momentan nicht unterstützen einigen sie sich halt auf das schnellstmögliche was beide können auch wenn damit nicht die maximale Ladung ermöglicht wird.

        Bedeutet ja nicht dass Anker und Co. in nächster Zeit keine passenden Ladegeräte auf den Markt bringen können….

      • Weil die Leistung eine Residualgröße ist, die Ladeelektronik aber mit Spannung und Stromstärke in Profilen arbeitet. Da macht es einen gewaltigen Unterschied ob der Ladeadapter das Profil 5V4A oder 9V2,22A unterstützt, wenn das angeschlossene Gerät nur das Profil 12V1,66A unterstützt.

      • Magsafe verwendet übrigens das 9V2.2A Profil das die beliebtesten USB c charger eben nicht unterstützen.

  • Na klasse, ich dachte meine Anker und AUKEY Produkte die weit über 36W haben mit usb c würden reichen für MagSafe…

    Was soll der kack? Ladegerät weg lassen und dann nichtmal Drittanbieter volle Leistung zulassen. Wird mir immer unsympathischer und ich überlege echt ob ich mir ein 12 pro überhaupt anschaffen soll. Jeden Tag neue News die Nerven

    • Wieso kaufst du auch so einen Billigmüll? Ein Handy für 1000 Euro kaufen und dann kein Geld für ein anständiges Netzteil haben. Selber schuld! Kein Mitleid

      • Anker Müll? Weißt du was du da schreibst? Ich behaupte mal, dass Anker mindestens die gleiche Qualität, wenn nicht sogar eine bessere als Apple liefert, bei einer geringen Preis. Apple sperrt, nicht der Drittanbieter.

      • Aukey ist Müll und Anker ist halt ein 0815 Netzteil. Ist doch in Ordnung wenn Apple die aussperrt. Ihre Firma, ihre Entscheidung. Jeder macht hier mimimi und sabbelt dumm rum, am Ende lädst du eben langsamer mit Anker oder wenn es dir wichtig ist, kaufst du eben ein Netzteil von Apple. Fertig. Immer diese First World Problems. Ich fang mit so einem Drittanbietermüll erst gar nicht an und hab seit 13 Jahren iPhone, iPad und MacBook keinerlei Probleme und muss mir keine Sorgen machen dass mein MagSafe langsamer läd. Alles von Apple – anstecken – fertig – läuft

      • @Mike85

        Problem ist, dass eben Original Apple Zubehör sehr eingeschränkt ist. Wenn ich nur Original Apple Zubehör nutzen würde, bräuchte ich aktuell für iPad, MacBook, Apple Watch und iPhone vier Netzteile und Steckdosen, um diese gleichzeitig zu laden. Mit Zubehör von Drittanbietern nur eine.

        Dazu sind die Netzteile von Anker von guter Qualität, auch wenn mir Original Zubehör im direkten Vergleich (wenn möglich) meist optisch besser gefällt.

      • AUKEY und Anker ist ganz sicher kein Müll. Und keine Sorge, ich kann mir auch Original Produkte mit meinem Gehalt leisten ;)

        Wenn man aber etwas IQ besitzt und sich das Argument mit Umwelt und eben das jeder schon Netzteile daheim genügend hat und deswegen diese in der OVP weglässt in Verbindung mit: ihr müsst das Original Netzteil kaufen um volle Leistung zu haben, passt eben was nicht zusammen :)

      • Ja, Apple macht alles toll und die dürfen alles. Wer das nicht so sieht, der „sabbelt dumm rum“ – ganz klar.

        Eine Zeit lang wurde das Wort fanboy für meinen Geschmack zu häufig genutzt. Hier ist er das Erste, was mir dazu einfiel.

      • Apple verkauft übrigens im Online Shop und im Store Anker Produkte. Soviel dazu. Die Qualität von Anker Produkten ist top und deswegen vertreibt Apple diese auch.

      • @Mike85 aus welchem Zoo bist du den ausgebüchst? Man kann ja ein Fanboy sein aber solche dummen Aussagen hört man selten.

  • Wie es denn jetzt um den neuen 20-Watt-Stecker von Anker bestellt?

  • Find ich sehr gut. Bei mir kommt nur Apple ins Haus.

    • Bei mir auch und da ich auch keine Hülle ums iPhone mache, habe ich schnelles Laden genau so, wie von Apple versprochen.

    • Bei mir ebenfalls. Ich kann dieses ständige rumgeheule von den Leuten nicht mehr hören. Wie sie alle sauer werden weil Ihr Ankerschrott nicht so schnell lädt. Meine Güte, iPhone haben und daheim den Kit aus den Fenstern fressen, aber Hauptsache 5 Euro gespart mit Anker. Apple kaufen und fertig. Dann läuft das Ding

      • Du bist vielleicht ne Pappnase Mike.
        Von Anker gibt’s so geile Multi Ladegeräte mit mehreren USB-A und USB-C Buchsen + Power Delivery support. Da kann ich im Urlaub bequem mein MacBook, iPad, iPhone und anderen Kram parallel laden….Und das mit nur einer Steckdose. Kauf du mal schön weiter diese billigen Apple Standard Lader….Wir lachen dich dann mal weiter aus :)

    • Wusste gar nicht, dass Apple auch Haushaltsgeräte, Küchenmaschinen und Möbel macht. T-Shirts ja, aber sonst?

  • HutchinsonHatch

    Hat Apple jetzt eigentlich die Problematik mit der Induktionsladung und dem schnelleren Verschleiß des Akkus gelöst?

    Vorher würde ich nicht per Induktion laden, sondern klassisch.

    • Es ist ein Handyakku fûr ein paar Euro. Mach dich nicht nass. Wenn er nach Jahren mal kaputt sein sollte (und du immer noch das gleiche iPhone nutzt, die meisten kaufen sich eh jedes Jahr ein neues) dann lässt du den Akku wechseln. Wo ist das Problem?

      • Habe ich auch noch nie verstanden. Ständig dieses Akku- Gejammer. Apple wechselt den Akku sogar innerhalb der Garantie kostenlos.

      • HutchinsonHatch

        @Mike85: Warum gleich so aggressiv? Mach du dich mal nicht „Nass“, wenn jemand nicht bereit ist, seinen iPhone-Akku bereits nach 2 Jahren tauschen zu müssen.
        Ich finde den Induktionsverschleiß dennoch Interessant…

  • Ich hab da mal eine Frage. Ich bin nicht sehr bewandert, was Elektronik, Akkus, Volt, Watt und Ähnliches angeht. Vielleicht könnt ihr mir helfen.
    Ich habe ein iPhone 12 Pro. Ich nutze es beruflich und brauche es morgens, wenn ich aus dem Haus gehe, vollständig geladen. Ich kann tagsüber nur bedingt nachladen. Manchmal gar nicht. Also sollte es wirklich voll sein, wenn ich gehe. Wie lade ich es am besten auf?
    Mein altes iPhone XR hab ich per Qi über Nacht geladen und nach einem Jahr ist der Akku nur noch auf 90%. Das scheint also nicht die beste Wahl gewesen zu sein.
    Ich wäre euch für einen Tipp sehr dankbar.

    • Per Kabel wäre der Akku nach einem Jahr auch nur auf ca. 90%.

      Nach mehr als 2 Jahre bin ich bei ca. 83%. Wenn die 80% erreicht sind,… dann für 75€ ein neuer Akku. Erkenne die Problematik vieler nicht.

      • Kann ich so nicht bestätigen, ein XS Max ist jetzt 2 Jahre alt und ich bin gerade bei 90%. Immer nur über Kabel geladen.

      • @Dan
        Stimmt nicht.

        Mein 7 Plus von Sep/2016 hat noch eine Akku-Kapazität von 86% bei täglichem Gebrauch. Lade meistens auf zwischen 25 und 30% und stoppe das Laden oft zwischen 80 und 95%.

    • 10% für ein Jahr finde ich schon relativ viel. Wenn du über Nacht lädst, sollte ja die neue Funktion optimiertes Laden eine bessere Lebensdauer erziehlen, da diese erstmal nur auf ca 80% lädt und erst dann langsam weiter lädt, bis du das Gerät für gewöhnlich von der Ladematte entfernst.

      • Die Funktion „Optimiertes LadenL funktioniert nur bei 90% der User nicht. Egal was man macht… schon alles versucht.

      • Hast du die Dinge an, die dafür nötig sind? Ortungsdienste zum Beispiel und „Häufige Orte“? Das ganze funktioniert bei einem i.d.R. gleichbleibenden Tagesablauf wunderbar.

    • @Mathias

      Die schonendste Art ist folgende:
      – mit Kabel laden
      – möglichst geringe Wattzahl
      – möglichst selten 0% oder 100% erreichen (Apple‘s Hinweise erscheinen bei 20%-80%, manche Experten empfehlen 30%-70%)

      Physikalische Gründe dafür:
      1) höhere Wattzahl = höhere Temperatur = stärkere Abnutzung
      2) Je mehr sich der Ladezustand eines Akkus entweder 0% oder 100% nähert, desto mehr steigt der Stress für einen Akku.

      Mein 7 Plus von Sep/2016 hat noch eine Akku-Kapazität von 86% bei täglichem Gebrauch. Lade meistens auf zwischen 25 und 30% und stoppe das Laden oft zwischen 80 und 95%.

      • @ Dr. X
        Vielen Dank für deine Antwort! Daran werde ich mich halten.

        Zum optimierten Laden:
        Ich habe es aktiviert, auch alle Einstellungen, die dafür notwendig sind. Nur geht es manchmal und manchmal nicht.

        Zum Akku-Verschleiß:
        Meine Frau hat auch das XR, es ist ein Jahr älter als meins und hat doppelt so viele Ladezyklen wie meins. Trotzdem hat ihres noch 97% Kapazität. Sie hat ihr Handy so gut wie nie per Qi geladen.

        Aus diesem Grund habe ich meine Frage auch gestellt. Ich möchte meinen Akku so lange wie möglich gesund halten, da ich nicht vor habe, mein 12 Pro so schnell wieder auszutauschen.

    • Ich habe ein XR vom November 2018. Es wurde immer mit dem 5W-Apple-Netzteil geladen. Nie über Nacht und immer im Bereich 30-80%.
      Gelegentlich mal vergessen und bis 100% geladen ;-)
      Batteriezustand immer noch 100%.

  • Der Logik des Artikelschreibers kann ich mich nicht anschließen. Wenn es um eine Begrenzung des Ladestrom ginge, um Überhitzung zu vermeiden, könnte man diese Elektronik dich einfach in das MacSafe-Ladegerät integrieren. Es ist doch jetzt auch schon so, dass das iPhone den Ladestrom begrenzt (und damit die entnommene Leistung), obwohl das Ladegerät viel mehr leisten kann.
    Ich sehe in diesem Verhalten auch einen weiteren unsympathischen Versuch seitens Apples, noch mehr Kohle zu scheffeln.

  • Leider ist das Video nicht mehr verfügbar. Hätte es gerne gesehen.

  • Sind wir jetzt schon auf Bild-Schlagzeilen-Niveau??? Wir haben einen Hersteller, der neue Geräte und Spezifikationen veröffentlicht hat und die Hersteller können Ihre Produkte nun darauf anpassen.
    Wenn ich dann Kommentare lese, dass man verärgert ist, dass die älteren Geräte die neueren nicht optimal bedienen und dass die Schuld dann bei dem Hersteller der neuen Geräte gesucht wird, dann kann ich nur mit dem Kopf schütteln.

    • Wie denkt wohl ein iPhone 11 Pro Besitzer der ein 18W Netzteil von Apple hat? Na toll, es fehlen 2W deshalb kaufe ich jetzt das mit 20W? Dann habe ich der Umwelt in Sachen Netzteil nix gutes gemacht.
      Ich habe nicht vor jemals das MagSafe zu benutzen, noch kaufe ich mir das neue iPhone.

  • „Hey, schön dass du dich für das iPhone 12 entschieden hast! Wusstest du, dass die Packungen kleiner geworden sind, um die Umwelt zu schonen? Um das möglich zu machen, ist kein Netzteil u. Kopfhzmejr enthalten. Aber mal unter uns: wir haben ja schon so viel davon zu Hause. Trotzdem frage ich lieber nach: Hast du ein USB-C Netzteil zu Hause“ … „keine Ahnung, weiß ich nicht. Weiß ehrlich gesagt noch nicht einmal, wie diese Netzteile aussehen…..“. „Kein Problem: um auf Nummer sicher zu gehen, und damit du auch dein neues iPhone laden kannst, empfehle ich dir sonst unser 20w Netzteil. Kostet nur 20€. Aber du kannst dann damit dein Device schnell aufladen UND wenn du magst sogar das neue MagSafe nutzen…. du weißt nicht was das neues sein kann… komm mit… ich zeig es dir“

    (Kunde trottet mit dem iPhone-Karton brav dem Specialist hinterher in Richtung Sonnenuntergang)….

  • Und wieder ein Grund mehr, keine Apple Produkte zu kaufen!

    • Solange du Apple Artikel liest und dir wichtig ist diese zu kommentieren ist die Welt doch in Ordnung. Übrigens danke, dass ich jetzt weiß das du keine Apple Produkte kaufst.

  • Sind das die Ladegeräte die wir ja laut Apple sowieso alle noch zuhause haben oder sind das spezielle für den Gebrauch mit MagSafe?

  • Und nun lesen wir den Kommentar von Atoro unter dem Video und lernen, das der Test Käse war und regen uns alle wieder ab ;)

    Sollte halt immer unter gleichen Startbedingungen laden, sonst beweist man nur das der Ladestrom immer mit dem Füllstand abnimmt …

    Alte E-Techniker Weisheit: wer misst, misst Mist :)

  • Ha. Als ob die 15 Watt so überragend wären. Die Apple Jungs schaffen sich in vielen Bereichen langsam aber sicher selber ab! Schade :(

  • Bisschen traurig, dass Apple nur 15 Watt schafft…

  • Lade mein XR seit knapp einem Jahr jede Nacht per Qi, Akku 97%.

    Qi Lader bei Ali für €2,52 (!) inkl Versand + USB 3-Fach Ladegerät vom Wühltisch im Supermarkt für gut 4€.

    Jetzt könnt Ihr alle meckern, aber es funzt und der Akku lebt auch noch. Schnellladen brauche ich nachts nicht und das Billigladegerät tuts gleichzeitig für die Watch und iPad Mini auch noch.

    Keine Ahnung wo das Problem mit Wireless Laden sein soll.

    • Hi, lädst Du das Handy während es in einer Hülle steckt? Ich habe meins über ein halbes Jahr im Auto (Tiguan II) geladen und die Batterie hat sich merklich verschlechtert. Jetzt da ich wieder länger per Kabel lade scheint es länger zu halten und ich bin gefühlsmäßig weg vom drahtlosen Laden.

  • Deswegen immer Original kaufen :)

  • Das ist doch schnuppe, ob das iPhone mit 15W oder 7,5W oder sonst wieviel W geladen wird… Es kann mir doch keiner erzählen, dass es ihm/ihr wichtig ist, wie viel Strom gerade durch die Ladebuchse fließt. Ich kam noch nie unter Zeitdruck, weil mein Handy zu langsam geladen wurde.
    Noch weniger interessiert mich, ob das Handy ein Display mit 60 oder 120Hz verbaut hat. Richtig lustig finde ich den Vergleich, dass das Scrollen flüssiger bei 120Hz von statten geht. Ja genau, als ob ich nur den ganzen Tag nichts anderes mit dem Handy mache, als Internet Seiten rauf und runter scrolle….
    Alles nur Marketing Gags! Lasst euch nicht beschei..en.

  • Hallo Leute, ich habe noch ein 29W USB-C Power Adapter wurde ja damals bei dem iPhone 11 Pro mit USB-C auf Lightning empfohlen, um die Schnellladefunktion optimal auszureizen. Wie sieht es da mit dem MagSafe Adapter aus, bekomme ich beim laden des IPhone 12 Pro volle Leistung, sprich 15W oder müsste ich mir dafür das neue 20W Netzteil besorgen? Finde dazu leider nichts….

    • Apple 29W USB-C Power Adapter: 5.2V @ 2.4A, 14.5V @ 2A

      Nein, der Adapter hat kein 9v Profil für MagSafe Schnellladen.

      • Hallo, vielen Dank, habe ich mir schon gedacht, das waren gestern meine Ladezeiten, wieviel Watt könnten es gewesen sein ?

        23:10 laden
        23:40 18%
        00:10 32%
        00:40 45%
        00:50 50%
        01:37 68%

        1 Stunde 40 Min: 50%
        47 Min später 18%

        Kompletter Ladevorgang 2 Stunden 27 Min

        68% geladen

  • Wie ist das im Auto?
    Möchte da eigentlich ein Magsafe vorne in die Ablage machen.
    Welchen Charger nehm ich da am besten?

  • „UnS GeHt Es Um DiE UmWelT!!“

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4839 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven