iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 807 Artikel

Schon vor 2 Jahren angekündigt

Navigon-Rückzug mit Karten-Update Q4/2020 abgeschlossen

101 Kommentare 101

Mit dem Karten-Update Q4/2020 bietet Garmin nun wohl die endgültig letzte Aktualisierung für die Navigations-Apps von Navigon an. Berechtigte Nutzer können das neue „FreshMaps-Kartenupdate“ über den in die App integrierten Map Manager laden.

Navigon Karten Update Q4 2020

Navigon gehörte zu den ersten und beliebtesten Navigations-Apps auf dem iPhone. Im Jahr 2011 wurde das Würzburger Unternehmen dann vom US-Konzern Garmin übernommen und in der Folge hat Garmin 2018 den Verkauf der Navigon-Apps eingestellt. Man habe diese Entscheidung mit Blick auf die gestiegene Verbreitung von kostenlosen Navigations-Lösungen getroffen und wolle sich zukünftig auf alternative Märkte konzentrieren.

Die Aussage Garmins, dass das Angebot von Gratis-Apps den Markt soweit verändert habe, dass sich kostenpflichtige Lösungen nicht mehr verkaufen lassen, wird allerdings von TomTom Lügen gestraft. Deren iOS-App TomTom Go erfreut sich mit stets aktuellen Karten und soliden Live-Informationen bei attraktiven Abo-Preisen großer Beliebtheit.

Im Rahmen der Ankündigung der Einstellung von Navigon hat Garmin vor zwei Jahren verlauten lassen, dass die FreshMaps-Karten-Updates bis 2020 weitergeführt werden. Dieses Kapitel dürfte mit dem er nun veröffentlichten Aktualisierung „Q4/2020“ abgeschlossen sein.

Danke Thomas

Dienstag, 27. Okt 2020, 11:02 Uhr — chris
101 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe ich steht’s gerne genutzt. War die beste Navi App zu dieser Zeit.

  • Wisst ihr ob das auch die Navigon Cruiser-App betrifft?

    • Ich meine Cruiser ist schon länger weg vom Fenster. War für mich die beste Moped-App.

      • Cruiser = Beste Motorrad-App. Zur Zeit noch auf dem iPhone möglich. Bei Aufruf wird das hier angesprochene Karten-Update angeboten. Alle Regionen (Europa/Nordamerika/Australien &Neuseeland) können geladen werden.

        Alternativ-App Calimoto hat sich mit letzten Updates sehr verbessert und ist tatsächlich auch empfehlenswert.

        Viel Spaß und unfallfreie Fahrt :-)

      • Ja und calimoto hat ein Abo-Modell.
        Nutze immer noch oft und gern „Cruiser“

  • Eine Schande das die App eingestellt wird!
    Einer , wenn nicht die beste Navi App schlecht hin.

  • In diesem Leben werde ich nichts mehr von Navigon/Garmin kaufen. Ums verrecken nicht.
    Ich fühle mich nach wie vor dermaßen von denen betrogen.

  • Zur „Aussage Garmins …“ sagt ein Wort alles: Amerikaner

    • Herr Kaffeetrinken

      Gerade Amerikaner sind bekannt dafür zu wissen wie man Geld verdient. Das sollte nicht der Grund sein. Der Grund ist wohl eher dass derjenige, der ein Unternehmen kauft, oftmals glaubt, dass die zugekaufte Lösung unterlegen ist. Man saugt das Knowhow ab und macht die Lösung platt. Der lästige Mitbewerber ist ja ohnehin weg.

      Ich erinnere mich noch schmerzlich daran als die Dresdener Bank die Advance Bank von der Allianz übernommen hat. Die Advance war seinerzeit die mit großem Abstand beste Onlinebank. Bis die Dresdener meinte sie müsste ihr Internetbanking weiterführen und die Advance Plattform abschalten. Die Dresdener Lösung sah aus als hätte sie der dreijährige Sohn des Hausmeisters programmiert. Was mit der Dresdener passiert ist wissen wir alle. ;-)

    • …stimmt. Kennt man einen….kennt man 320 Millionen. Gott sei dank ist das keine Pauschale Aussage ;-)

    • Die wollten einfach keine hausinterne Konkurrenz, sondern nur die Lizenzen / Programmcode usw.
      deshalb wurde NAVIGON eingestellt.

  • Sehr sehr schade… ich hatte bis jetzt immer noch ein wenig Hoffnung, dass die App nochmal wiederbelebt wird. Weil ich sie gerne genutzt habe und bisher leider noch keine gute Alternative gefunden habe, wo ich zwischen PKW, Fußgänger und Wohnmobil umschalten kann.

  • Habe es auch gern genutzt und dafür gezahlt.

  • Beste Navi App ever, würde heute sogar noch gerne zahlen.

  • Mein Navigon stürzt sofort ab wenn ich es starte.
    Alternative nutze ich aber CoPilot GPS.

  • Jahrelang meine Lieblingsapp…

    Bis heute die beste Navigationsapp ever…

    Schade ;-)

  • Mir reicht Google oder Apple. Da ist alles drin was man braucht, die sind aktuell, schnell und bieten gute Lösungen für Staus.

    • Google und Apple sind aktuell? Fährtst du 1x Jahr am Sonntag Brötchen holen? Ich habe im letzten Monat 17 gravierende Routing Fehler an Apple gesendet. Etwa 90% der Sperrungen und Staus kennt die Software nicht. Und bei Google sieht das nur minimal besser aus.

    • Google ist sicherlich gut, insbesondere was Live-Traffic und Stauunfahrungen betrifft, aber was m.E. definitiv fehlt sind Geschwindigkeits- und Blitzerwarnungen. Nutze daher Waze, aber die Optik wendet sich eher an 12-jährige

  • Überall die gleiche Verarsche. Erst TripWolf, so nun auch hier. In Zukunft kaufe ich mir lieber wieder eine analoge Landkarte für das Land, das ich besuche. Habe ich früher schon so gemacht und hatte ohne es zu wissen die Zukunft auf seiner Seite.

    • TripWolf war quasi von heute auf morgen völlig überraschend weg. Navigon hat 2018(!) angekündigt, dass es nur noch bis Ende 2020 Updates gibt. Also nicht wirklich vergleichbar.

    • Die „altmodischen“ Karten haben wir für Skandinavien immer noch für die Planung. Nichts ist besser. Aber für die Navigation war Navigon die beste Wahl. Das ist schon bequemer als die Beifahrerin; „Hier hättest du abbiegen müssen“ ;-)

  • Ich möchte ein Navi immer nutzen können und auch offline die benötigten Daten zur Verfügung haben, das ganze bitte auch ohne Werbung. Dafür habe ich gerne bezahlt. Was soll der Quatsch sowas nicht mehr auf dem Smartphone bereitzustellen, Geräte mit Kartendates kann ich ja auch noch kaufen. Es wird immer schlimmer und ich finde es schade dass die die nicht nur alles-for-free haben wollen immer mehr benachteiligt werden.

  • Es was die einzige App, die mir auch im Urlaub mit dem Wohnwagen zutreffende Fahrzeiten anzeigen konnte. Keine andere Navi-App erlaubt (auch heute nicht) in den Routenoptionen ein „langsameres“ Fahrzeug wie z.B. einen LKW auszuwählen.
    Bei der Art der Strecke klappt es zwar noch mit der Umstellung z.B. auf „schön“ Anwohnerstraßen etc, aber das langsamere Fahrzeug kann bzw. konnte nur Navigon.

  • Durch den Wegfall ist eine Marktlücke entstanden, den unverständlicher Weise niemand nutzt. Kein Sygic, TomTom, Garmin kann annähernd dieser App das Wasser reichen. Ich kann nicht verstehen, dass man zu Zeiten von CarPlay noch auf separate Navigeräte setzt. Es fehlt speziell bei den wachsenden Wohnmobil Zahlen und modernen Autoradios ganz klar an Alternativen.
    Mein Wunsch wäre Navigon wiederzubeleben, Apple Car Play Funktion zu implementieren und damit sich es rechnet ein Abomodell analog TomTom zu machen.
    Es lebe die Intuitive Bedienung! Es wäre schön wenn es ein Verantwortlicher lesen würde!

  • Europa Update – lebenslang
    LKW Option
    Und noch ein paar andere Optionen freigeschaltet
    Alles für die Katz, ich habe es seit 2009 genutzt und das gerne! Es hat mich nie irre geführt oder mich mit einem LKW in eine Missliche Lage gebracht! Das hat bis jetzt noch kein Alternativ App geschafft

  • Habe Navigon auch gerne genutzt. Sehr schade.

    Bzgl. Offlinekarten: TomTom wurde schon angesprochen, aber Google Maps kann das (in Grenzen) auch, rund 1GB kann offline geladen werden.

  • Hab über 100 Euro und den Laden gesteckt , Saftladen Schweinerei

  • Wie lange hält das Update denn dann tatsächlich vor? Bis zum Kauf des nächsten iPhones? Oder geht es bereits beim nächstgrößeren Update verloren?
    Mir ist im Grunde egal, wie aktuell die Karten sind. Im Auto sind die Daten auch nie aktuell. Man kommt in der Regel auch mit zehn Jahre alten Kartendaten ohne Probleme von A nach B.

  • Wie lädt man das Kartenupdate, bei mir wird im Map Manager nichts angezeigt? Danke

  • Ich lad‘ die App grade mal wieder runter. Allein der Nostalgie wegen. Bin mal gespannt, ob ich sie noch immer so gut finde wie damals.

    Ich habe mich mittlerweile durch einige Navi-Apps wie TomTom, Sycig, Waze, Here und Magic Earth durchgetestet, aber keine hat mir so gut gefallen wie Navigon. Zur Zeit nutze ich fast immer die Karten App von Apple und kann mich nicht beschweren.

    • Da kann ich die nur zustimmen. Habe auch alle durchgetestet und wäre auch bereit, wieder erneute Käufe für eine vernünftige Lösung zu tätigen. Derzeit kann aber keine andere Navi-App Navigon das Wasser reichen, häufig viel zu bunt und nicht der Komfort und Informationsumfang von Navigon.
      Wir nutzen darum Google mit Offline-Karten im Urlaub, weil ich nicht bereit bin, für die anderen Apps erneut zu zahlen, bzw. länger im TomTom-Abo zu investieren, solange sie nicht meinen Vorstellungen entsprechen.
      Für Navigon mit CarPlay hätte ich mir die App aber erneut gekauft.

    • Von wo lädtst du die App neu herunter?
      Im App Store existiert sie nicht mehr…

  • Navigon habe mit dem Kauf von iP4 auch gekauft. War damals super. Dann bin ich auf Scout GPS (Skobbler) umgestiegen, und über 30 Tausend Kilometer in Skandinavien und bei anderen Nachbarn damit gefahren. Nutze auf Langstrecken immer noch, auch wenn die Entwicklung eingestellt wurde.
    Heute werden keine schöngestaltete und durchdachte Apps für Smartphone-Navi nicht mehr gemacht. Cygic ist voll überfrachtet, und einfach grauenhaft. Waze ist ein Spielzug für Sechsjährige. Es ist schon seltsam. Es fliegen mehr Navisateliten da Oben, doch die Karten sind eher mittelmäßig genau, was Live-Traffic angeht.

  • Super – vielen Dank für die Info. Ich liebe diese Navi-Lösung und habe sie immer noch ständig im Einsatz… :)

  • Hatte auch die US-Karten-App gekauft (neben der dt. Variante). Ziemlich viel Kohle dafür ausgegeben… Vielleicht ist digital doch nicht immer das beste… aber leider immer das komfortabelste! Mach ich aber auch nie wieder. Nur noch Google Maps oder Apples Karten. Garmin –> Got to hell! ;-)

  • Für mich war Navigon auch immer die bevorzugte Lösung mit Offline-Karten und Funktionsumfang für meine persönlichen Zwecke unschlagbar. Ich bin jetzt gewechselt zu Here we go. Scheint bisher eine sehr solide Alternative zu sein. Ich vermisse allerdings den Fahrsspurassistenten.

  • Ja, es ist wirklich sehr schade! Ich habe auch alles bezahlt, die App, zusätzliche Dienste, etc. Es muss nicht immer kostenlos sein, aber wenn man ein lebenslanges Kartenupdate gekauft hat, ist das wohl jetzt auch nichts mehr Wert. Da fühlt man sich schon etwas verschaukelt :-((

    • Das ist eine Frage der Definition und eine leider sehr häufig auftretende Verwechslung ganz im Sinne der Hersteller. Gemeint ist nämlich nicht deine Lebenszeit sonder die des Produktes!

  • Sehr schade, ich nutze Navigon heute noch sehr gerne.

  • Leider kein Fresh Maps, daher kein Update! Wäre schön von Garmin gewesen zum Abschied das Update für alle freizugeben!

  • Fahre immer noch mit Navigon. Ja, eine CarPlay-Implementierung wäre noch geil gewesen, aber es geht auch so.
    Und wie G. Ustav schon sagte: „Auch mit 10 Jahre alten Karten lässt’s sich noch fahren.“
    – Apple Maps wird langsam….
    – Google Maps muss nicht sein….
    – TomTom NEVER! Läuft auf meinem Alpine X802D – eine Katastrophe!
    – Here saugt meinen Akku leer, obwohl an der Ladebuchse hängt….
    Ich schwöre nach wie vor auf Navigon, solange es noch am Leben ist.

  • Nutze die App seit 1.0 und halte sie noch immer mit weitem Abstand für die beste Navi!

    TomTom go ist meiner Meinung nach reudig und die Kartendienste von Apple und Google sind einfach keine Navis.

  • In dem Zusammenhang möchte ich auf einen ganz anderen Aspekt hinweisen: NAVIGON ist eine der komplexesten Apps die ich je gehabt habe. GPS, iCloud-Anbindung, mehrere Bluetooth Protokolle (auch simultan), In-App-Kauf Wiederherstellung, live Zugriff auf Server mit Verkehrsdaten, und so weiter. Den letzten Update gab es mit iOS 11. Sie läuft immer noch , jetzt mit iOS 14. Ohne Einschränkungen.
    Und wenn ich dann das Gejammer der vielen Abo-Modell-Anbieter höre, die ja soviel Arbeit haben ihre App ständig an die Änderungen von iOS anzupassen, dann möchte ich denen sagen: lernt doch einfach gut zu programmieren; warum soll der Kunde für eure Unfähigkeit auch noch ein Abo abschließen.

  • Waze find ich am besten neben tomtom , wegen den blitzerwarnungen, aber psssst , nicht weitersagen

    • Ja, stimmt, die Blitzerwarnungen waren immer absolut zuverlässig. Bin oft nachts auf absolut leeren französischen Autobahnen mit 300 km/h zu meiner damaligen Freundin gefahren – dank NAVIGON nicht einmal geblitzt worden…

      • Puh, schon 150km/h ist da kein Spass mehr.. Habe es erlebt.
        Aber, man muss auch mal was riskieren ;)

  • Nutze auch Navigon und Navigon Cruiser seit der ersten Stunde. Das sind wirklich tolle Apps. In Italien damals etwas problematisch, dadurch habe ich aber auch kleinere Feldwege kennengelernt, die dort noch als „SS“ durchgegangen sind ;-).

    Mittlerweile bekommen die Apps aber nur noch wenig Nutzungszeit, da diese nicht CarPlay-fähig sind. Und auf eine extra Handyhalterung an der Lüftungsdüse oder anderswo habe ich echt keine Lust (und in den meisten durchgestylten Cockpits ist dafür auch kein Platz mehr)…

  • Eines finde ich jetzt, nach einem erneuten Download von Navigon und einiger Länder, echt seltsam…wieso ist die Karte von Deutschland nur 326.3 MB groß, während die gleiche Karte bei anderen Navi-Apps teilweise über 1 GB Größe hat?

  • Beste Naviapp ever. Im Gegensatz zu einigen anderen hier bereue ich nicht im Laufe der Jahre dafür 50-100 € ausgegeben zu haben (so genau weiß ich das nicht mehr). Rest in Peace.

  • Ich finde gerade durch Carplay haben Navi Apps unter iOS noch mehr Daseinsberechtigung bekommen.
    Da kann nämlich kein Navi der Autobauer ab Werk mithalten.
    Ich nutze mittlerweile Magic Earth:
    -Top aktuelle Karten auf Open Street Map Basis die super detailreich sind und regelmäßige Updates bekommen
    -Live Verkehrsdaten
    -unglaublich gute Darstellung mit 2D/3D Wechseln, super Abbiegehinweise / Spurassistent und der besten Nachtansicht die mir bislang untergekommen ist.
    Noch dazu wird komplett auf Nutzer tracking verzichtet.
    Das ist für mich die einzige richte Alternative zu Navigon.
    Allerdings vermisse ich navigon noch immer und kann die Entscheidung nicht nachvollziehen. Gerade mit Carplay wäre das der hammer gewesen.

    • Magic Earth ist für mich die bisher beste Navi App, welche ich als Vielfahrer (>50K km/Jahr in ganz DACH) je hatte.
      Und das sage ich als Navigon User der ersten Stunde, damals auf einem IPAQ noch von Compaq. Was habe ich ein Geld versenkt in Navigon Apps über die Jahre.
      Von der Firma Garmin kommt mir jedenfalls kein Produkt in Haus. Never ever

  • Kann es sein das der Update Q4/2020 NICHT funktioniert, wenn man die NAVIGON Select Telekom Edition hat?

  • Ich nutze die Navigon Select App schon lange, aber der Kartenstand scheint von 2017 zu sein aber neuere Karten scheint es nicht zu geben….

  • Bei mir wird kein Update angezeigt. Meine letzten Karten sind von 2017.

  • Kann man das Update von jemand anderen einspielen?

  • Würde einen angemessen Preis für das Udate zahlen.

  • Bitte bitte das letzte Kartenupdate Q4.2020 für alle Kunden bereitstellen als Abschiedsgeschenk….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28807 Artikel in den vergangenen 4838 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven