iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 33 191 Artikel

Vorbereitung für neue Werbe-Offensive?

iOS 14: Daten-Extrawurst für Apples Werbe-Wissensdurst

27 Kommentare 27

Was regelmäßige ifun.de-Leser wissen: Erst gestern hat Apple angekündigt, dass die Einführung der für alle Entwickler verpflichtenden Tracking-Nachfrage, die eigentlich zum Start von iOS 14 angekündigt war, bis in das kommende Jahr verschoben werden soll.

Was hingegen an vielen iPhone-Anwendern vorbeigegangen sein dürfte: Apple selbst behandelt seinen Datenhunger anders als den der Entwickler-Community.

Während Drittentwickler den Nutzer fortan aktiv um Erlaubnis bitten müssen, dessen anonymisiertes Nutzungsverhalten auch über mehrere Apps hinweg beobachten zu dürfen (eine für sich betrachtet fraglos richtige Entscheidung Apples) verzichtet Apple selbst auf ein vergleichbares Einwilligungs-Verfahren.

Im Gegensatz: Der iPhone-Hersteller hat die Zustimmung zu personalisierter Werbung vorausgewählt und tief in den Einstellungen von iOS 14 im Bereich Einstellungen > Datenschutz > Apple Werbung vergraben. Diese „Zustimmung“ gewährt Apple das Personalisieren von Anzeigen über alle Apple-Apps hinweg, ohne dass die einzelnen Anwendungen gesonderte Tracking-Nachfragen einblenden müssen.

Apple Werbung

Auch unter iOS 13 macht Apple eine Extrawurst geltend und hat im Bereich Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste > Ortsabhängige Apple Ads den Schalter standardmäßig aktiviert.

Vorbereitung für neue Werbe-Offensive?

Alles nicht der Rede wert, da sich Apple derzeit mit der Vermarktung eigener Anzeigen stark zurückhält. Sobald die verpflichtenden Tracking-Nachfragen im kommenden Jahr jedoch greifen und immer mehr Anwender den installierten Drittanbieter-Apps das Herumschnüffeln untersagen, um so wertvoller wird Apples Werbe-Wissensvorsprung ausfallen.

Spätestens dann wäre eine Neuauflage des 2016 eingestellten iAd-Geschäftes (ein von Apple betriebenes Werbenetzwerk, das Anzeigen in Apps platzierte) nicht nur denkbar sondern aus wirtschaftlicher Perspektive betrachtet geradezu alternativlos.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
04. Sep 2020 um 19:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    27 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 33191 Artikel in den vergangenen 5381 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2022 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven