iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 362 Artikel
Vorbereitung für neue Werbe-Offensive?

iOS 14: Daten-Extrawurst für Apples Werbe-Wissensdurst

27 Kommentare 27

Was regelmäßige ifun.de-Leser wissen: Erst gestern hat Apple angekündigt, dass die Einführung der für alle Entwickler verpflichtenden Tracking-Nachfrage, die eigentlich zum Start von iOS 14 angekündigt war, bis in das kommende Jahr verschoben werden soll.

Was hingegen an vielen iPhone-Anwendern vorbeigegangen sein dürfte: Apple selbst behandelt seinen Datenhunger anders als den der Entwickler-Community.

Während Drittentwickler den Nutzer fortan aktiv um Erlaubnis bitten müssen, dessen anonymisiertes Nutzungsverhalten auch über mehrere Apps hinweg beobachten zu dürfen (eine für sich betrachtet fraglos richtige Entscheidung Apples) verzichtet Apple selbst auf ein vergleichbares Einwilligungs-Verfahren.

Im Gegensatz: Der iPhone-Hersteller hat die Zustimmung zu personalisierter Werbung vorausgewählt und tief in den Einstellungen von iOS 14 im Bereich Einstellungen > Datenschutz > Apple Werbung vergraben. Diese „Zustimmung“ gewährt Apple das Personalisieren von Anzeigen über alle Apple-Apps hinweg, ohne dass die einzelnen Anwendungen gesonderte Tracking-Nachfragen einblenden müssen.

Apple Werbung

Auch unter iOS 13 macht Apple eine Extrawurst geltend und hat im Bereich Einstellungen > Datenschutz > Ortungsdienste > Systemdienste > Ortsabhängige Apple Ads den Schalter standardmäßig aktiviert.

Vorbereitung für neue Werbe-Offensive?

Alles nicht der Rede wert, da sich Apple derzeit mit der Vermarktung eigener Anzeigen stark zurückhält. Sobald die verpflichtenden Tracking-Nachfragen im kommenden Jahr jedoch greifen und immer mehr Anwender den installierten Drittanbieter-Apps das Herumschnüffeln untersagen, um so wertvoller wird Apples Werbe-Wissensvorsprung ausfallen.

Spätestens dann wäre eine Neuauflage des 2016 eingestellten iAd-Geschäftes (ein von Apple betriebenes Werbenetzwerk, das Anzeigen in Apps platzierte) nicht nur denkbar sondern aus wirtschaftlicher Perspektive betrachtet geradezu alternativlos.

Freitag, 04. Sep 2020, 19:03 Uhr — Nicolas
27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Achja. Die alljährliche Spekulation das Apple ins Werbegeschäft geht. Wird langsam langweilig.

  • Gerade in der aktuellen Beta geschaut. Bei mir ist der Schalter deaktiviert.

    • Bei mir auch.
      Dafür war in „Analyse & Verbesserungen“ der „iPhone-Analyse teilen“ Schalter aktiv… – ließ sich beim Neustart der iOS 14 nicht deaktivieren…

      • Ich denke das ist bei einer Beta auch normal. Dafür ist die Beta Version ja da.

      • Hab daher seit Jahren grundsätzlich beim Installieren von Apple-Betas am Mac oder iOS-Geräten das Internet abgesschaltet (Stecker am Router raus und SIM aus den Geräten entfernt), um das Übertragen der Analysedaten zu verhindern. Gerade bei einer Public-Beta, gehen Apple meine Daten nichts an. Gleiches gilt für jeden anderen Entwickler. Ich würde allen empfehlen bei JEDER App mal in die Datenschutzeinstellungen zu gehen. Von Kaufda bis Wetter.com. Alle telefonieren standardmäßig fleißig nach hause und sammeln alles was sie in die Finger bekommen.

      • Naja, Apple veröffentlicht die Public beta ja eigentlich genau für diese Daten… Die machen das ja nicht zum Spaß

      • Für was installiert ihr euch dann die Beta? Um anschließend zu meckern, dass die finale immer noch wie die Beta funktioniert?

      • Wow – Na das macht Sinn für ne Beta..

        Mal abgesehen das Beta testen, früher mal bezahlt wurde, aber es gibt ja genug Döddel die es kostenlos machen..
        (allerdings ist dann die Qualität der Tests, wie man schön an der an der aktuellen iOS Version sieht.. misst)

        ist aber wohl trotzdem der Deal: Teste neue Funktion und Teile die Ergebnisse dem Hersteller mit

      • „Für was“ = wofür.

  • Oder wird das ganze wie AirPower enden?

  • Kann ich nicht bestätigen. Bei mir ist der Schalter aus (und sogar deaktiviert).

  • Ihr habt aber nen hohen Akkuverbrauch in den sieben Minuten

  • Eigentlich genau der richtige Weg. Apple hat es ja schon mit Werbung versucht. Aber warum sollte man bei Apple buchen, wenn man woanders besseres für weniger Geld bekommt. An den ganzen werbefinanzierten Apps verdient Apple keinen Cent.

  • Und ich kann wieder einmal in den Datenschutzeinstellungen nicht nach unten scrollen, um nachzusehen, weil die Anzeige vor „Wo ist“ einfriert (iPhone 7 iOS 13.7). Hat jemand dasselbige Priblem und Abhilfe gefunden?

    • Nein, bei mir mit iPhone XR und iOS 13.7 alles in Ordnung.
      Probier mal, alle laufenden Apps „richtig“ zu schließen, wenn das nichts nützt, das iPhone mal neu starten, ggf. über einen erzwungenen Neustart.

  • Wenn man mit Werbung nicht mehr genug verdient, könnten die Apps auch über Abos finanziert werden.
    Dann könnte Apple ohne eigene Werbung an diesem Schritt verdienen.

  • 1. ich finde, da ist überhaupt nichts tief vergraben, sondern sehr schnell zu finden.
    2. ist bei mir ebenfalls standardmäßig auf OFF gestellt

  • Dann erinnert uns mal bitte zwei Wochen nach der Freigabe von iOS 14 für alle daran die Werbung auszuschalten

  • Also bei mir war die Einstellung standardmäßig aus. Hm.

  • Hallo zusammen, ich dachte wenn der Schalter bei Ad Tracking aktiviert ist, werden keine Daten gesammelt?
    Android Anhänger würden jetzt wieder sagen, dass Google offen sagt wie sie Dich ausspionieren. Bei Apple weiß das keiner, man muss ihnen glauben.

  • PFUI APPLE ! Aber : Daten sind die neue Währung – seit 1950…. ;-)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28362 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven