iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 898 Artikel

Wenn ihr noch nicht auf 15 wollt

iOS 14.8.1 korrigiert zahlreiche Sicherheitslücken

Artikel auf Mastodon teilen.
30 Kommentare 30

Apple hat in den vergangenen zwei Tagen insgesamt sieben Softwareupdates bereitgestellt, die sich nicht ausschließlich mit der Bereitstellung von neuen Funktionen beschäftigen, sondern teils auch schlicht eine stattliche Zahl von Sicherheitslücken stopfen. Folglich ist es empfehlenswert, dass ihr auch ältere Geräte beziehungsweise solche, die ihr noch nicht mit den neuesten Softwareversionen betreiben wollt, entsprechend aktualisiert.

Apple Zero Day Ios 14 8 1

Als letzte Neuerung im aktuellen Update-Reigen von Apple stehen nun iOS 14.8.1 und iPadOS 14.8.1 zur Installation bereit. Das Update lässt sich über die Softwareaktualisierung des iPhone 6s oder neuer und auf verschiedenen iPad-Modellen installieren und kümmert sich nun auch unter iOS 14.8 unter anderem um eine Mitte Oktober mit iOS 15.0.2 behobene, schwerwiegende Sicherheitslücke, die wohl bereits aktiv ausgenutzt wird.

Die gleiche Schwachstelle wurde neben diversen weiteren aktuell auch mit watchOS 8.1 auf der Apple Watch sowie mit tvOS 15.1 auf Apple TV und mit macOS Big Sur 11.6.1 auf Macs behoben, die nicht unter macOS Monterey laufen.

Zero-Day-Schwachstellen wollen zeitnah gestopft werden

Grundsätzlich gilt, was wir auch vor einigen Tagen schon geschrieben haben. Apple sieht sich aufgrund der großen Popularität seiner Geräte verstärkt auch im Visier von kriminellen Hackern. Zu eurer eigenen Sicherheit ist es empfehlenswert, die verfügbaren Aktualisierungen zeitnah zu installieren. Mit den zuletzt veröffentlichten Updates ist es möglich, die Schwachstellen auch dann zu beheben, wenn man nicht auf die neueste Betriebssystemversion wechseln will.

Konkret werden mit den neu verfügbaren Updates auf iOS 14.8.1 und iPadOS 14.8.1 beispielsweise zwölf verschiedene Fehler im Bereich der Systemsicherheit korrigiert. Die neue Softwareversion ist neben dem iPhone 6s und neuer auch für alle Modelle des iPad Pro sowie das iPad Air 2 und neuer, das iPad der 5. Generation und neuer, das iPad mini 4 und neuer sowie den iPod Touch der 7. Generation verfügbar.

27. Okt 2021 um 09:33 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    30 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Heißt das dann eigentlich auch, dass man jetzt wieder von iOS 15 auf iOS 14.8.1 per ipsw downgraden kann?

  • Ich überlege noch, lohnt denn 15 schon oder hakt noch einiges ?

  • Funktioniert das CarPlay mit VW Radios mit iOS 15.1 tadellos?

  • Echt toll, dass die älteren Betriebssysteme und Geräte noch Updates bekommen.
    Immer noch sehr lobenswert.

    • Das wohl nicht. Es werden nur „aktuelle“ Geräte unterstützt. Was ist z.B. mit iPhone 6 die nur auf 12 laufen. Wo sind da die Updates?

      • HutchinsonHatch

        Ey, das ist ein 7(!!!) Jahre altes Handy! Normaler Weise kannst du sowas max. noch als Briefbeschwerer nutzen.

      • So ein Blödsinn. Mein Sohn hat mein altes 6er bekommen, um im Notfall telefonieren zu können oder abends als Hörspielplayer. Der Akku wurde im Rahmen der Apple-Aktion damals kostenlos getauscht und hat somit noch gute Werte. Das Gerät läuft noch ausreichend schnell und zuverlässig für den Anwendungsfall. Als Briefbeschwerer ist es noch viel zu schade. Selbst ein iPhone 4S haben wir noch aktiv in Betrieb (allerdings nur als Internetradio-/Musikplayer in der Werkstatt).
        Vielleicht sollte der ein oder andere hier mal lieber seinen Konsum überdenken. Ich behaupte, dass nahezu niemand 100% der Leistung/Funktion eines aktuellen iPhone ausreizt und es sicherlich nicht notwendig wäre, jedes Jahr ein neues zu kaufen. (Auch wenn man es weiter-/zurückgibt, sind das u.U. verschwendete Ressourcen)

      • @Herbert

        Das ist vergebene Liebesmühe Herbert.

        Moral ist für die jüngeren Generationen eher sowas wie ne Allergie.

        Da schert sich keiner um Ressourcen – es geht da um „Selbstaufwertung“!

      • Blödsinn. Aber ich will ein modernes Mobilgerät haben – gute Kamera, viel Speicher. Aktuelle Features. Und 7 Jahre ist wirklich uralt.

      • @Herbert: Löblich. Ganz unzynisch meinerseits aber der Hinweis auf die Kamera des iPhone SE 1. Generation. Während mir der kleine Formfaktor zusagt, sind die Kamera und der Akku einfach nicht mehr up to date. Wer ernsthaft mit den Geräten arbeiten oder diese für Fotos nutzen möchte, der wird damit nicht mehr glücklich.
        Ansonsten würde ich durchaus konform gehen: Ein iPhone SE 1. Generation mit 5 Jahren auf dem Buckel kann eigentlich alles, was man benötigt. Wären da eben nicht Akku und Linse!

      • Wo bekommst du bitte für solche alten Kisten noch Updates? Bei Android muss man ja schon glücklich sein wenn es nach zwei Jahren noch welche gibt.

      • Bei krassen Exploits bekommen auch die iOS 12.5 Geräte noch Updates. Zuletzt am 23.09.2021 (iOS 12.5.5). Das geht bis zum iPhone5s zurück.

  • Mein iPhone ist noch auf 14.4 und mir wird einzig das Update auf 15.1 zur Auswahl angezeigt. Keine Möglichkeit auf 14.8 zu gehen (und damit noch auf 14 zu bleiben).

    Hat jemand eine Idee? (Auf dem iPad werden beide Versionen angeboten.)

    • Unter Einstellungen->Allgemein->iPhone-Speicher mal schauen, ob da bereits ein Update geladen wurde. Wenn ja, Update löschen, Gerät neustarten und erneut nach Software-Aktualisierungen suchen. Zumindest auf meinem iPad hatte dieser Workaround funktioniert.

      • Danke für den Tipp. Leider wird im iPhone-Speicher keine „Update-Datei“ angezeigt, die man löschen könnte. Kann es sein, dass die Funktion, einen „grossen“ Version-Sprung noch zurückzustellen, erst mit einer Version nach 14.4 eingeführt wurde? (Auf 14.5 habe ich mich damals nicht getraut, weil ich im Netz den Eindruck gewann, die Akku-Laufzeit-Probleme – vor allem auf dem 12 Pro Max – wären wieder zurückgekehrt.)

      • Die Auswahl auf 14.x zu bleiben kam wohl erst mit 14.5

      • Du könntest es noch über einen PC oder Mac mit iTunes probieren. Lade dir die ipsw und installiere sie manuell. Da 14.8.1 noch signiert wird, sollte das auch klappen.

  • Ich verstehe nicht wie man nicht auf das neueste iOS upgraden will, vorausgesetzt natürlich das Gerät unterstützt dies.
    Seit Anfang an bin ich dabei und habe jedes Update kurz nach erscheinen installiert und hatte nie irgendwelche Probleme. Spätestens nach einem Monat sollten auch die Apps angepasst worden sein.

    • Ich kann dir verraten, wieso einige, inklusive mir, nicht auf iOS 15 upgraden. Das liegt an dem angekündigten und mittlerweile verschobenen on device Scanning der Fotos beim Upload in die iCloud. Deswegen boykottiere ich iOS 15…wenn das viele machen, dann merkt Apple evtl., dass sie nicht alles mit ihren Kunden machen können. Sollen sie doch die Fotos in der iCloud Scannen, dagegen habe ich nichts. Aber auf meinem iPhone hat so eine Spähsoftware nichts zu suchen. Nicht umsonst haben sich führende Kryptographie Experten gegen diese Funktion ausgesprochen. Denn es gibt einfach keine sichere Möglichkeit, so etwas zu machen, ohne dass es von Regierungen ausgenutzt werden könnte.

      • Mach ich auch, um Apple mal ganz deutlich zu zeigen, wo der Hammer hängt….nur wird sie das nicht die Bohne interessieren und irgendwann spiele auch ich Zähne knirschend das neuste iOS auf….

        Aber bis dahin: mmwwhhuuuuuuhhahahaaaahaa

    • @silento
      Bei jedem Update besteht die Gefahr, dass irgendwas nicht mehr (oder nur eingeschränkt) funktioniert. Passiert regelmäßig. Wer sich davor schützen will oder muss, wartet mit dem Update.
      It’s that simple…

  • Leider hat Apple „bei mir“ einen bug in der KalenderApp seit iOS 14.8 eingebaut. Die App muss ich jedes Mal abschießen und neu starten. Andernfalls sehe ich nur und ausschließlich die Übersicht all meiner Kalender-Abo’s. Echt nervig.

    Kennt jemand einen workaround um das Problem zu beheben?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37898 Artikel in den vergangenen 6166 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven