iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 475 Artikel
32bit-Apps starten nicht mehr

iOS 11: Nicht für iPhone 5 und iPhone 5c

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Mit der Bekanntgabe der zu iOS 11 kompatiblen Geräte bestätigt Apple nun eine bereits im Vorfeld der WWDC-Keynote geäußerte Vermutung: Die Herbst-Aktualisierung des mobilen Betriebssystems stellt die Unterstützung für Geräte ohne 64bit-Architektur komplett ein und wird sich nicht mehr auf älteren 32bit-Modellen installieren lassen.

Iphone Ipad Ios11

Apple Liste: Diese Geräte sind kompatibel mit iOS 11

Damit verabschiedet sich Apple nun offiziell von iPhone 5 und iPhone 5c und wird keine Software-Aktualisierungen mehr für die 2012 bzw. 2013 erstveröffentlichten iPhone-Modelle anbieten. Das iPhone 5s wird allerdings nach wie vor unterstützt.

64bit-Pflicht auch für iOS-Applikationen

Ebenfalls erwartet, wird Apple mit der Freigabe von iOS 11 auch die 64bit-Pflicht für iOS-Applikationen durchsetzen und startet Anwendungen, die noch nicht entsprechend vorbereitet wurden, auf aktuellen Geräten nicht mehr.

Bereits iOS 10.3 kümmerte sich um die Vorbereitung der anstehenden Umstellung. So integriert die im Februar ausgegebene, dritte Vorabversion der Punkt-Aktualisierung einen gesonderten Bereich in dem Apple all jene Anwendungen listet, die sich mit der Ausgabe von iOS 11 nicht mehr starten lassen.

Die erste Beta des neuen Systems zeigt: iOS 11 verweigert nun den Start entsprechender Apps komplett und verweist betroffene Nutzer auf die Kontaktaufnahme mit dem Entwickler.

Alte Apps Ios 11

Dienstag, 06. Jun 2017, 9:34 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • hmm schade. Und was passiert mit den iPhone 5 Anwendern?
    wird es denn da noch „neue“ Apps geben? oder kann jetzt nur noch in 64-Bit programmiert werden?

    • Das hängt wahrscheinlich davon ab, welche iOS und iPhone Versionen in Xcode vom Entwickler unterstützt werden. Aber ich denke, das wird tatsächlich (zumindest bei neuen Apps) stark abnehmen.

    • 32Bit Apps können schon seit einiger Zeit nicht mehr eingereicht werden

      • Dh.?? ich kann mein iPhone in die Tonne schmeißen, weil keine Apps mehr dafür kommen werden?

      • reiche 32-Bit Apps können nicht mehr eingereicht werden.
        Die ganzen High-Runner Apps werden aktuell also 32/64Bit App eingereicht.
        Das wird bei Facebook & CO auch noch minimum bis iOS12 so bleiben.

      • Wie alt ist dein Telefon? Wie lange könntest du es benutzen? Selbst wenn irgendwann der Punkt kommt dass alle Apps iOS11 erfordern kannst du weiterhin alle Grundfunktionen nutzen…. also mal ehrlich irgendwann is auch mal gut….
        Ps: Ein iPhone 5 Benutzer…

      • Ich habe noch einen iPod Touch mit OS 4. Da gibt’s gar nichts mehr aber ich habe die alten Programme gesichert. Seine primäre Funktion ist nach wie vor uneingeschränkt vorhanden: Musik abspielen. Was ist ein iPhone nochmal? Ein Telefon, oder?

      • so habe ich es verstanden

      • Neue Apps können durchaus rückwärts kompatibel sein, müssen aber nicht… auf lange Sicht brauchst du mal ein neues Gerät

      • Ja, so ist es. Kannst es dann als iPod oder Briefbeschwerer nutzen.

      • Deine jetzigen Apps hören ja nicht spontan auf zu funktionieren, auch wirst du von vielen Apps ältere Versionen laden können. Aber richtig ist: neue Apps und Updates sind dann passé.

      • Roy – Das heißt, du bist nicht mehr State of the Art und deine Mädels werden sich zukünftig von dir abwenden. Ja, am besten das iPhone in die Tonne schmeißen. So eine Einschränkung würde nur dein Image schaden.

    • Klar wird es das. iOS 10 unterstützt halt bisher noch beides 32bit und 64bit. Mit iOS 11 wird dann der 32 Bit Zopf abgeschnitten. Dein iPhone 5 mit iOS 10 wird alle neuen Apps mit 64bit weiterhin ausführen.

      • Da spricht einer ohne Ahnung. iOS 11 unterstützt keine 32-Bit-only-Apps mehr. 32/64 Bit Apps jedoch schon. Des weiteren kann ein iPhone 5 keine 64-Bit-only Apps ausführen, da es einen 32 Bit Prozessor hat.

      • Dein Vorredner hat nichts falsches gesagt. Dass Fat-Binaries unter iOS 11 noch „unterstützt “ werden heißt ja nur, dass es solche noch geben darf (wegen iOS 10 und älter) und unter iOS 11 installiert werden können. Funktionell ist der 32bit Code unter 11 jedoch stillgelegt

      • Matthias – Ich sehe nur einen Menschen der ohne Ahnung schreibt und zwar deine Wenigkeit. Vor alle sehe ich einen Menschen der des Lesen nicht mächtig ist. Tim hat nie geschrieben dass IOS 11 32-Bit Only Apps unterstützt. Er hat geschrieben dass in IOS 11 der 32-Bit Zopf abgeschnitten wird? Was heißt dass jetzt für begriffsstutzige? IOS 11 unterstützt dann nur mehr 64-Bit Apps.

    • Apps können, wie schon seit 4 Jahren, als Fat Binaries sowohl 32bit- als auch 64bit-Versionen enthalten. iOS11 startet nur Apps nicht mehr, die ausschließliche ain 32 Bit vorliegen.

      • Man könnte es auch anders formulieren. IOS11 startet nur mehr 64-Bit Apps, völlig gleich ob als Fat Binaries sowohl 32-Bit als auch 64-Bit Versionen enthalten sind. IOS11 unterstützt ausschließlich nur mehr 64-Bit Versionen.

    • iOS Apps müssen von nun an 64 Bit optimiert sein. Das heißt nicht, dass der Code nicht auch für 32 Bit verfügbar sein darf. Wie damals bei Retina steckt beides (neu und alt) in einer App. Seit iOS 10 läd das jeweilige Gerät auch nur noch die Inhalte die passen. Sinn und Zweck dass Apple 32-bit-only-Apps (also Apps die gar keine 64 Bit Optimierung besitzen) ausschließt dürfte sein, dass Apple so bei iOS 11 auf alle 32 Bit Bibliotheken verzichten kann wodurch das Betriebssystem wesentlich schlanker wird und gleiche Bibliotheken nicht etwa zwei mal (ein mal 32 und ein mal 64 Bit) geladen sind. Das wird bei Android bestimmt noch 10 Jahre dauern bis die soweit sind

      • Wenn das AppThinning nur auch Sprachdateien und Grafiken einschließen würde, hätte man schnell mehr Speicher frei, weniger Datenübertragung mit dem Store und alle wären happy

    • Nur noch 64Bit. Die Anforderungen für die App werden dann auch mindestens ein iPhone 5s mit iOS 11 oder höher sein. Finde es gut das Apple den Schritt endlich geht. Generell, das 5er war ja schon echt langsam unter iOS 10

  • Was ist mit dem „aktuellen“ iPodTouch? Wird der noch unterstützt?

  • Ok, habe mir meine Frage selbst beantwortet: der aktuelle iPodTouch wird noch unterstützt :)

  • Findet jemand den ersten Spot der Apple Keynote? Der war sehr lustig. Würde ich mir gerne nochmal anschauen.

  • Die wissen schon ganz genau wie man Besitzer von noch sehr gut funktionierender älterer Apple Hardware zu neueren/neusten Modell „nötigt“
    Herrlich Sympathisch …

    • Ist der Drops nicht langsam gelutscht? Niemand zwingt Besitzer des 5 und 5C zum Wechsel. Alle Apps, die jetzt darauf funktionieren, werden auch später noch funktionieren. Wird eben nicht mehr geupdated.
      Diese Smartphones sind nun aber auch schon 4 bzw. 5 Jahre alt. Technik ist nun mal vergänglich. Das ist mit allen Smartphones so. Da muss man nicht jedes Mal mit dem Finger auf Apple zeigen, sondern kann dies getrost mit der gesamten Industrie tun.
      Außerdem hat Apple mit dem 5SE auch eine gute Alternativlösung parat; sowohl auf technischer als auch auf preislicher Ebene. Und auch das wird sicherlich ein Update im Herbst bekommen. Das ist jedenfalls meine Meinung.

      • Wenn es denn so wäre, wäre es ja kaum der Rede wert.
        Es gibt allerdings leider Apps, die mich zu einem Update nötigen. (Prominentes Bsp. ist hier WhatsApp, dass mich immer, nachdem ein Update herausgekommen ist, zwingt, es zu installieren.
        Hier könnte ich dann in eine Sackgasse fahren.

      • Es gibt aber viele Apps mit Online-Funktionen, die nach eine Weile die aktuellste Version erfordern. Dann steht man dumm da.

    • Also ich kann problemlos noch mit meinem iPhone 5 leben. Auch ohne iOS 11.

  • Wie erkenne ich denn, welche meiner installierten und heiß geliebten Apps 32bit ist und welche 64bit?

  • iOS Apps müssen von nun an 64 Bit optimiert sein. Das heißt nicht, dass der Code nicht auch für 32 Bit verfügbar sein darf. Wie damals bei Retina steckt beides (neu und alt) in einer App. Seit iOS 10 läd das jeweilige Gerät auch nur noch die Inhalte die passen. Sinn und Zweck dass Apple 32-bit-only-Apps (also Apps die gar keine 64 Bit Optimierung besitzen) ausschließt dürfte sein, dass Apple so bei iOS 11 auf alle 32 Bit Bibliotheken verzichten kann wodurch das Betriebssystem wesentlich schlanker wird und gleiche Bibliotheken nicht etwa zwei mal (ein mal 32 und ein mal 64 Bit) geladen sind. Das wird bei Android bestimmt noch 10 Jahre dauern bis die soweit sind

  • Gibt es schon Erfahrungswerte mit der iOS 11 Beta hier?

    • Grandiose Akkulaufzeit. 3 Tage am Stück trotz intensiver Benutzung. SCNR.

    • Auf einem reinen 6+ Testgerät:
      Manchmal etwas ruckelig, embedded Videos in Safari zwingen das OS teilweise in die Knie.
      Hier und da zuckeln die Animationen etwas, kein Crash bisher. Einige Widgets funktionieren nicht mehr

    • Läuft recht langsam aber ok. Apps funktionieren bisher bis auf moves.
      Was fehlt ist App Switch mit 3D Touch am linken Rand. Das geht gar nicht mehr.

      • Ich hoffe der 3D-Touch App Switch wurde nur temporär deaktiviert. Ich möchte den nicht mehr missen

  • Schön das hier noch einmal aufgezeigt wurde welche Geräte nicht mehr unterstützt werden

    4-5 Jahre ist eine lange Zeit, versucht die mal mit einem Android Gerät…….Ihr werdet Gelächter ernten.

    Wie schon gesagt, das Gerät wird weiter funktionieren, nur werden keine neuen Apps mehr dazukommen.

    Schön wäre die Möglichkeit vor einem Update auf IOS 11 in Erfahrung zu bringen, welche Apps nicht mehr funktionieren.

    Schade das kein iPad mini 4 Nachfolger präsentiert wurde….

    • Die Möglichkeit erübrigt sich, die Hersteller sind in der Pflicht. Packen die es nicht, gibt es hundert Apps, die das Gleiche können und sich dank Anpassung dann wieder verkaufen lassen, weil der ursprüngliche Anbieter es verschlafen hat, seine Kunden ins neue iOS zu begleiten.

    • Naja ich hab nen altes Android, da läuft mit etwas gebastel die Aktuellste Version drauf, und das sogar flüssig…
      Muss man nicht machen, aber die Möglichkeit gibt es immerhin.

  • iPhone 5s, iPad Air und 2013er MacBook Pro laufen mit der Developer Beta. Soweit okay, iOS 11 ab un an noch mit nicht ganz flüssigem Verhalten, zB bei Wischgeesten.

  • Schon lustig hier… Unter dem einen Beitrag beschweren sich viele, dass bei iOS 11 nichts Neues dabei ist und in dem anderen Thread, dass sie ihre 5 Jahre alten Smartphones iOS 11 nicht mehr nutzen können. Vielleicht sollten die Leute einfach untereinander ihre Geräte tauschen :-D

  • Kann man erkennen, ob eine installierte App bereits 64Bit unterstützt?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21475 Artikel in den vergangenen 3700 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven