iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 494 Artikel
Einer zahlt, alle profitieren

iCloud: iOS 11 teilt Speicherplatz in der Familie

Artikel auf Google Plus teilen.
60 Kommentare 60

Entgegen aller Hoffnungen hat Apple die gestrige WWDC-Veranstaltung zwar nicht dafür genutzt neue Limits und Freikontingente bei der Nutzung des iCloud-Speicher zu kommunizieren, informiert auf der Sonderseite von macOS High Sierra jedoch über eine stille Änderung der Familienfreigabe diesbezüglich.

Icloud Speicher

Schon jetzt: 2TB für den bisherigen 1TB-Preis

iOS 11 wird es Nutzern der Familienfreigabe ermöglichen, den verfügbaren iCloud-Speicher unter allen teilnehmenden Mitgliedern zu verteilen. Anwender, die einen kostenpflichtigen Speicherplan erworben haben und Apple bereits für zusätzliche Gigabyte in der Wolke bezahlen, können ihr Kontingent zukünftig mit allen Familien-Mitgliedern teilen und so dafür sorgen, dass auch nicht zahlende Geschwister, Eltern oder Großeltern keine Speicherwarnungen mehr angezeigt bekommen.

Speicherpläne für iCloud. Platz für die ganze Familie. – Jetzt kannst du einen iCloud Speicherplan mit deiner ganzen Familie teilen. Wähle 200 GB oder 2 TB und schon hat jeder genug Platz für Fotos, Videos, Dokumente und mehr.

Dienstag, 06. Jun 2017, 8:34 Uhr — Nicolas
60 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Na hoffentlich klappt das auch wenn unterschiedliche iOS Versionen in Gebrauch sind.
    Ich habe ein 5s, Frau 5c, Vater 4s

    Meins bekommt iOS 11
    Das 5c bleibt bei iOS 10
    Und das 4s hat iOS 9

    Mein MacBook kann nur El Capitan.

    Abwarten heißt es dann wohl.

  • Gerade auch bei der Meldung hängen geblieben. Da alle Familienmitglieder bereits für mehr iCloud-Speicherplatz zahlen, können diese dann bestimmt downgraden?

    Noch eine Frage: Ich habe 1 TB gekauft und bekomme diese auch in der iCloud-Speicherverwaltung angezeigt. Gehe ich allerdings auf „Speicherplan“, stehen dort 2 TB für 9,99 €/monatlich. Sind die neuen Tarife „indirekt“ schon aktiv?

  • Na das ist cool und spart bares Geld!

  • sehr gute Sache, das spart knapp 50€ im Jahr :)

  • Steht da ein genaueres Datum?
    Oder erst dann wenn diese Betriebssysteme freigegeben werden?

  • Na also, geht doch! Habe von meinen 50 GB immer 30 GB frei. Dann kann Frau auch endlich icloud Backups machen (sie sah es bisher nicht ein den Euro pro Monat zu bezahlen ).

  • Jetzt noch die Fotomediathek sharen, dass wäre super.

    • Das geht doch über die iCloudFotofreigabe. Jeder hier teilt dort seine Fotos zb von Ausflügen. Wer will denn alle Fotos des anderen sehen können? Das wäre mal sehr übertrieben.

      • Familien mit Kindern zB….

      • Auch Familien mit Kindern wollen nicht alle Fotos von allen sehen können. Würde es dich interessieren wenn dein Kind ein Kaugummi der an seinen Schuh ist fotografiert?

        Ausgewählte Alben Freigeben und gut ist es.

  • Perfekt! Habe lange darauf gewartet-

  • Jetzt müsste man nur noch die Adressbücher auch mit Familien Mitgliedern teilen können.
    Oder ich markiere welche Kontakte mit meinen Familienmitgliedern geteilt werden und welche ich nur privat sehen kann.

    • Jetzt müssen wir uns nur noch Deine Frau teilen.
      Also, was du für Vorstellungen zum Thema Datenschutz hast ist der Wahnsinn.

      • Wo ist hier das Problem?
        Es hat nichts mit Datenschutz zu tun, wenn man mit seinem Partner Kontaktdaten teilt.
        Oder sind Deine Kontakte so geheim?!

        Der Aufwand ein doppeltes Adressbuch zu führen ist uns schon lange zu viel (<1000 gut gepflegte Kontakte).

        Am besten auch den eigenen Terminkalender geheim halten!
        Wir würden nicht einmal schaffen Papierkalender zu führen, weil wir dann jeden Termin umständlich abstimmen müssten, statt einfach nur im Kalender nachzusehen. Jeder von uns sieht was der andere vor hat, damit es zu keinem Problem kommt (außer es wurde etwas nicht im Kalender eingetragen).

      • @Ted
        Es hat trotzdem etwas mit Datenschutz zu tun auch wenn ich meiner Frau oder meine Kinder diese Daten nur gebe. Um wirklich das richtig Hand zu haben müsste man vorher nachfragen ob man diese Daten seiner Frau oder Kinder geben darf. Auch wenn die wenigsten der Kontakte die man so Privat hat wohl etwas dagegen hätten.

        Was den Kalender angeht, so könnte es Apple auch anders Realisieren. In jedem Unternehmen wo Outllook im Einsatz ist, gibt es den Termin Planungsassistent. Da weiß man sofort ob der andere Zeit hat oder nicht und der Datenschutz wird auch gewahrt, denn man weiß nicht warum der andere keine Zeit hat.

    • Wir benutzen einfach das gleiche Adressbuch, das geht.

  • Ich hoffe das dadurch die iCloud-Fotomediathek mit Familenmitglidern geteilt werden kann.

  • Endlich! Die bisherige Krücke, alle nutzen gleiche ID war ja nur Krücke, jetzt muss nur noch das gemeinsame Fotoalbum kommen, dann kann ich die Krücke wegschmeißen

    • Gibt es doch schon. iCloud Fotofreigabe. Oder willst du alle Fotos jedem zur Verfügung stellen? Dann schaff dir nen NAS Server an und lasse die Fotos automatisch dort hin kopieren. Apps gibt hat es dazu.

  • Super. Kann ich damit auch endlich meine Fotos in der Familie teilen?

  • Trotzdem steht vorndran erstmal wieder ein Zahler.
    Mir fehlt weiterhin das Verständnis dafür, dass ich vier Geräte besitze, dafür aber nur 1x 5GB erhalte.

    Schwache Leistung, Apple.

  • Hallo

    Also beide Geräte auf Beta IOS 11 und finde nichts mit teilen

    • Es heißt ja auch nicht das es in der Beta schon geht, dafür muss ja auch iCloud umgestellt werden und Apple will sicherlich nicht 3 Monate nun 2 Systeme Verwenden von der iCloud. Dieses Feature wird kommen wenn iOS 11 und auch macOS High Sierra veröffentlicht wurde, so das auch die Gesamte iCloud umgestellt werden kann.

    • Der Button ist schon da hat aber derzeit keine Funktion (und er ist verdammt gut versteckt)

      Einstellungen -> „Name/Apple-ID, iCloud…“ -> iCloud -> Speicher verwalten -> Speicher verwalten -> dort gibt es dann als 3. Punkt „Share with Family“

  • Na dann hoffe ich mal sehr, dass dropbox auch nachzieht und künftig 2TB bietet.
    iCloud Drive ist mir persönlich zu wenig flexibel („selective sync und wird auch nicht so breit unterstützt wie dropbox

  • Aber jeder hat seinen eigenen Bereich, ja? Es ist also nicht eine gemeinsame Festplatte sondern ich kann 1 TB kaufen und sagen davon sollen mir fest 1 TB gehören und die andern 1 TB teile ich auf in 4 x 250 GB für 4 weitere Familienmitglieder, ohne das ich deren Daten und sie meine antasten können? Richtig?

  • Eine der besten Neuerungen seit Jahren.

  • Sehr gut. Das war aber auch wirklich nötig. Man kann ja Apple iOS Geräte nicht mehr ohne Bedenken verschenken. Ich habe meiner Mutter 2 iPhones und ein iPad Geschenkt. Nicht viel, aber da sie nichts wegwirft, benutzt sie auch ihr altes iPhone weiterhin. Das iPad musste getauscht werden und wurde ohne Wiederherstellung als neues Gerät eingerichtet (Empfehlung von Apple). Und nun sind dort eben Speicherprobleme in der Cloud aufgetaucht. Laut Apple Hotline belegen genutzte Backups dauerhaft den Speicher, auch wenn man sie löscht, da diese Kapazität ab dann für ein neues Backup reserviert wird. Ganz toll :(
    Jedenfalls musste ich bereits auf 2 Accounts in der Familie ein Upgrade kaufen. Der Preis ist dabei nicht wirklich das Problem. Die meisten Geräte sind weiterhin so konfiguriert, dass mein iTunes Account genutzt wird, iCloud jedoch mit den eigenen Accounts. Wie also mal eben einen Gutschein einlösen um Guthaben zu bekommen, für iCloud Abos? Ich musste immer einen PC nutzen (MAC ginge sicher auch) und mich bei iTunes abmelden, den jeweiligen Account anmelden und dann konnte ich das Guthaben einlösen.

    So wie es jetzt geregelt werden soll, finde ich es genial. Es reichen ja oft schon 5GB mehr. Und ich brauche keine 10GB von den 50. Fotos landen eh woanders und Backups mache ich schon lange nicht mehr. Der Speicher ist halt mit fast 10GB belegt, weil Platz für Geräte reserviert ist, deren Backups ich mal gelöscht habe. Das bleibt auch so, wohl bis ich die Geräte abmelde und aus meinem Account nehme. Aber ich habe die Geräte ja noch, sicher wie viele von euch, die alte Apple Geräte keinesfalls verkaufen :))

  • Einsicht auf Ordner in der iCloud, das wäre mal was.
    Baue gerade ein Haus und hab viele Dokumente in der iCloud und meine Frau kommt nicht drauf weil Apple nix anbietet… jedesmal Dokumente senden/teilen – ein Zugriff auf Ordner innerhalb der Familienfreigabe würde so viel vereinfachen..

  • Für Familienfreigabe die logische Konsequenz… Danke Apple

  • wir haben auf iOS11 umgestellt und ich finde aber nirgends die Möglichkeit, mein Speicher einem Familienmitglied freizugeben..?

    Wisst ihr was davon?

    • Bei Einstellungen->Family kannst Du das einstellen. allerdings erst für Speicherpläne ab 200 GB / 2,99€. SUPER !!!! *ironie aus*

      • ouh Mann – da haben sie uns ja mal wieder veräppelt :(
        Aber was sind schon nochmal 3 EUR monatlich für einen Apple-User… (neben iTunes Music usw…)

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21494 Artikel in den vergangenen 3702 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven