iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 493 Artikel
Entwickler am Pranger

Update erforderlich: iOS 10.3 führt neue Sprachregelung ein

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Apple hat die Formulierung des von iOS 10.1 eingeführten „Entwickler-Prangers“ verschärft und macht nun deutlich, dass Anwendungen, die schon längere Zeit nicht mehr aktualisiert wurden, demnächst ihren Geist aufgeben werden.

Ios 10 1

Die Warnmeldung unter iOS 10.1

Die Warnmeldung, die iOS 10.1 beim Start älterer iOS-Anwendungen ausgab, wurden Anfang Oktober 2016 eingeführt. Damals informierte das iPhone-Betriebssystem mit einem Info-Hinweis über Anwendungen, die das iPhone „möglicherweise“ verlangsamen und zielte auf Apps ab, die noch nicht für den 64bit-Betrieb optimiert wurden.

Unter iOS 10.3 hat Apple seinen Ton nun verschärft und macht deutlich, dass die betroffene Applikation in zukünftigen iOS-Versionen nicht mehr funktionieren werden. So heißt es in dem Info-Fenster nun:

Needs to Be Updated – This app will not work with future versions of iOS. The developer of this app needs to update it to improve its compatibility.

Anders formuliert: Spätestens mit iOS 11 dürfte Apple die volle 64bit-Kompatibilität von Drittanbieter-Applikationen voraussetzen und scheint die Entwickler-Community schon jetzt darauf vorzubereiten, dass man alle Anwendungen die den Mindeststandard bis dahin nicht erfüllen, aus dem App Store entfernen wird. Mit Dank an Marion.

Neue Warnmeldung 10 3

Die Warnmeldung unter iOS 10.3
Montag, 30. Jan 2017, 15:23 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Hoffentlich kommt dann mal ein Update für Parcel Track!!

  • Genug Zeit hatten die Entwickler ja. Ein kleines Kompatibilitätsupdate nachzuschieben ist ja echt nicht die Kunst und der große Zeitaufwand. Richtig so.

  • Hoffentlich wird dann endlich mal der AppStore aufgeräumt!

  • Das bedeutet dann wohl auch, dass iOS 11 nicht mehr auf dem iPhone 5/5C laufen wird.

  • Apple TV Update auf 10.2 verfügbar! Music App sieht super aus!

  • das entfernen solcher apps zum start von ios 11 würde zumindest mal den appstore ein klein wenig von irgendwelchen uralt-apps bereinigen, die meistens auch noch nicht mal an die aktuellen displaygrößen angepasst sind und einfach grauenhaft aussehen… ;-)

    • Man sollte nicht vergessen, daß nicht jeder ein neues Gerät kauft, sondern ältere weiterbetreibt. Wäre doof, wenn Programme rausfliegen würden, nur weil sie nicht an die neueste Systemversion angepaßt wurden. Das habe ich mit meinem ersten iPod Touch durch, für den es nun keine Programme mehr gibt. Ich habe keine Lust, dasselbe mit meine 5G so schnell zu erleben, nur weil da nichts neueres als iOS 9 drauf läuft.

      • die entwickler werden ja sicher ihre app so anpassen können, das sie auf älteren geräten genauso lauffähig ist… zumindest gehe ich davon aus… aber wenn es der entwickler seit 2015 (oder noch länger) nicht geschafft hat, seine app endlich mal anzupassen… sorry, da hab ich vollstes verständnis dafür… vorallem wenn der app die anpassungen fehlen, die wahrscheinlich recht einfach umzusetzen sind…

    • Geniale Apps wie monkey island special edition 1 und 2 oder Mickey’s castle of illusion würde ich gern weiter spielen dürfen… schließlich ja auch bezahlt!

  • Ich habe da so einige alte Spiele, die in diese Kategorie fallen. Asphalt 7, Die Siedler… das heißt wohl Abschied nehmen.

    • Oder je nach dem, wie wichtig diese Apps einem sind, aufs Update verzichten.

      • Wenn sie unter iOS11 nicht laufen, bringt das nichts.

      • @heldausberlin: er meinte: „oder auf’s update auf iOS 11 verzichten, wenn einem diese Spiele sehr wichtig sind“. Ist halt eine Prioritätenfrage, was einem wichtiger ist.

    • Du kannst ein iPad 4 oder älter, iPad mini 1, iPhone 5/5C oder älter bzw. einen iPod touch 5G oder älter bei EBAY o.ä. kaufen, wenn sie dir so wichtig sind und die sie noch auf deiner PC/Mac-Festplatte in iTunes gespeichert hast. Problem gelöst.

  • Radium sollte man mal wieder updaten…

  • Aber Apps, die man geladen hat, kann man doch noch weiterhin nutzen, oder?

    • Im Moment ja. Sollte Apple mit iOS 11 die 32 Bit Bibliotheken streichen dürften dann auch geladene Apps nicht mehr starten.

    • Ja, solange du nicht Updates auf eine ios version, die keinen 32 bit support mehr bietet.

    • Nur wenn es die Kompatibilität zum verwendeten iOS zulässt. Fällt also Apple morgen ein, dass Funktion XY Version1 in der neuen iOS-Version als veraltet gekennzeichnet wird, dann erscheint die entsprechende Meldung. Wird dann Deine App vom Entwickler nicht auf die Funktion XY Version 2 aktualisiert, dann wird die App auf kurz oder lang nicht mehr funktionieren.

  • So so. Apple streicht nun den vorhandenen Modus, dass solch Apps laufen und vorher gekaufte funktionierende Apps gehen dann nicht mehr zu lasten der Käufer. Und alles jubeln. Unglaublich.

    Ich hätte gerne liebe die alten Apps, wenn sie halt nicht angepasst sind, als sie nun nicht mehr zu haben. Enteignung.

    • Du hast nicht den Support für die App bis in alle Ewigkeit gekauft, sondern nur die vermeintliche Garantie, dass die App mit der zum Kaufzeitpunkt aktuellen iOS-Version läuft. Nicht mehr, nicht weniger.

    • Kompatibilität und OS Updates. Zwei Dinge, die sich auf lange Sicht nicht vertragen. Bestes Beispiel sind Spiele und Programme unter Windows. Final Fantasy VII lief damals unter Windows 95/98. Auf neueren Versionen so wie Vista, oder dann Windows 7 lief das Spiel nicht mehr, weil sich Strukturen des OS geändert haben, auf die das Spiel ausgelegt war. Irgendwann hat Square Enix dann das Spiel ergänzt und Neu zum Download angeboten, dass es auf aktuellen Betriebssystemen läuft.

      Hier ist also der Entwickler gefragt die App zu Updaten und an ein neues Betriebssystem anzupassen.

      Das ist ein Fakt, der dem technologischen Fortschritt geschuldet ist und auf sämtlichen OS Plattformen über Mac OS, iPhoneOS iOS, Android, Linux und Windows vorkommt. Hier zu sagen Apple würde das absichtlich machen um den User zu ärgern ist hier irgendwie fehl am Platz.

      Ich nutze auch nebenbei Windows und hätte die Chance gehabt Windows 10 zu nutzen. Tolles OS. Aber unter Windows 10 fiel der Internet Explorer Support weg und genau DEN brauche ich für den SSL Extender um einen VPN zum Firmennetzwerk aufzubauen. Deiner Logik nach könnte ich also Windows unterstellen, die machen das Extra ;)

      Beschwere dich lieber bei den Entwicklern, die ihren Support eingestellt haben, denn anhand der Vorab Versionen könnten die recht simpel ihre Apps anpassen.

      • +1! Besser hätte ich es nicht sagen können. Nur eine kleine Korrektur: Der Support vom IE11 wurde nur hinsichtlich neuer Funktionen eingestellt, aber nicht in Bezug auf Sicherheitsupdates. Doch natürlich gehört dem Edge aus Sicht von Microsoft die Zukunft…

      • Dem stimme ich dir zu. Edge ist die Weiterentwicklung und letztendlich auch notwendig. Leider benötige ich ein Java Plugin was nicht mit Edge läuft. Aber da ich Windows eh nur in Parallels laufen lasse und es auch nur für VMWare brauche (der Mac Client erkennt meinen Drucker nicht), ist es mir recht egal. Sollte nur als Beispiel dienen :)

      • Der Internet Explorer kann aber unter Windows 10 immer noch aufgerufen werden. Wir benötigen den, wenn wir HomeOffice machen wollen, weil die mit Edge komischerweise auch nichts anfangen können (offenbar noch nie auf die Idee gekommen, dass sich Privatpersonen das Betriebssystem bei Neukauf nicht immer aussuchen können oder wollen)

    • Nicht updaten, keine neues device kaufen und du kannst bis 2058 mit deinen alten 32 bit apps Spaß haben.

      • Ich sehe an meinem ollen 4er, das ich noch als iPod-Ersatz benutze, dass das für viele, viele Apps (die ja i.d.R. Internet-Anbindung benötigen) nicht mehr zutrifft, z.B. wegen veränderter Schnittstellen. Das ließe sich wohl nur mit Jailbreak und alternativem Store mit angepassten und gepatchten Apps zur Zweitverwertung ändern, ist dann aber irgendwann natürlich auch ’ne Sicherheitsfrage. ;)

    • Ja, finde ich auch nicht gut. Wenn eine alte App noch prima läuft, dann hat der Entwickler doch alles gut gemacht.
      Ist sogar umgekehrt beispielsweise bei PhotoMgrPro. Die neue 32Bit App hat einen grossen Bug und kann keine Tags per FTP lesen. Die alte kann es. Und der Entwickler macht nichts bei der neuen, obwohl ich es gemeldet habe. Wenn die alte App nicht mehr geht, bin ich gekniffen.

  • Bitte nicht! Eine meiner Lieblings Apps „TrackMe“ ist schon vor iPhone4S Zeit mysteriöser weise aus dem AppStore verschwunden. Sie funktioniert aber noch einwandfrei!! Leider gibts keine vergleichbare Tracking-App die mit absolut keinem spürbaren plus an Akkuverbrauch und GPX Export Möglichkeit im ganzen App Store. Ohooh!

  • Das wird dann für mich der Wechselgrund von OutBank 2 zur Konkurrenz…

  • Hey wenn ich alleine beim Umstieg auf Iphone 7
    ca 5% meiner Apps verloren habe sehe ich es nicht ein
    das ca 30% der Apps nicht mehr laufen sollen.
    Ja wenn es nicht optimal schnell läuft … ist so !

    Ein verhindern wäre für mich ein klares Boykott
    von IOS 11 … oder programmiert mir ein Apple supporter die Apps nach?
    oder gibt mir den Kaufpreis zurück?

    No way … jetzt reichts !

    • Du kaufst dir das Recht der Benutzung der App. Das heisst aber jedoch lange nicht, dass diese Apps auch auf Ewigkeit laufen. Und wie hast du 5% deiner Apps verloren beim Wechsel? Wie soll man das verstehen?

  • Ich hab denn umgekehrten Fall – die App 1-2-3-Tanken nervt mit dem Hinweis auf ein neueres iOS.
    Das sollte dem OS vorbehalten bleiben. Denn manchmal gibt es gute Gründe ein älteres OS und/oder eine ältere Version einer App zu behalten.

  • So kann man auch neue Hardware verkaufen mein IPAD Mini ist bei 9,35 nicht mehr zu gebrauchen

  • Also sollte man langsam damit anfangen mit Apps für die älteren Handys seine Festplatte vollzumüllen, damit man die Altgeräte noch betreiben kann.

  • Mein mit über 500 Passwort-Einträgen super gepflegtes altes SafeWallet wird dann wohl auch sterben: Mist, weil es keine automatische Konvertierung in zB 1Password gibt. Die Einträge per Hand zu übertragen ist Wahnsinn, vom Preis für die Software mal abgesehen. Woher soll man beim Kauf der Software wissen, ob und wie lange Sie gepflegt wird oder ob sie aufgekauft wird und dann verschwindet? Ich glaube ich kehre zu Excel zurück, das läuft seit Jahrzehnten und hat im Notfall tolle Export-Optionen, nur mit der Verschlüsselung ist es nicht so toll

    • Ich empfehle eWallet von ilium Software – benutze ich seit vielen Jahren auf Mac, PC und iOS, gab es schon für PalmOS und unterstützt lokalen Sync im WLAN oder Sync auf einen eigenen ftp-Server. Kann auch einige Import-Formate, wäre einen Versuch wert. Ist allerdings nicht kostenlos.

  • Bts: WatchOS ist in der 3.2 Beta 1 verfügbar!

  • Oh, sehr schade, da gibt es nämlich einige Schätzchen auf die ich eigentlich nicht verzichten möchte, wie z.B. das schon lange nicht mehr gepflegte, aber einzigartige WorldView+ (Webcam/Wettercam-Sammlung)…

  • Schwierig auch für Apps, die als Interface für Hardwareprodukte funktionieren und nicht permanent gepflegt werden. Einen Dolry HiFi Stone z.B. schmeißt man dann weg, weil Apple die alte aber funktionierende App rausschmeißt?!

    • Ich habe es nicht so verstanden, dass Apple irgendwas raus schmeißt. Es wird nur in zukünftigen (!) iOS-Versionen nicht mehr unterstützt.

      Wenn Du also auf ewig bei iOS 10 bleibst, kannst Du auch auf ewig diese App und damit die Hardware nutzen. Nur ein neueres OS, oder ein neueres iPhone, das zwingend ein neueres OS erfordert, gehen halt dann nicht.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21493 Artikel in den vergangenen 3701 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven