iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 111 Artikel
   

Inklusive Hakenkreuz-Icon: Hitlers „Mein Kampf“ im AppStore [Upd.]

Artikel auf Google Plus teilen.
162 Kommentare 162

Update 08.11.09: Apple hat die Anwendung aus allen AppStore-Filialen entfernt. /Update Ende

Via eMail macht uns Adrian auf die seit vorgestern im Deutschen AppStore angebotene, spanische Ausgabe des Hitler-Buches „Mein Kampf“ aufmerksam. Knapp 300kB groß, wird das eBook von Ricardo Reyes aktuell für 1,59€ angeboten, und lässt uns ein mal mehr an Apples Zulassungsverfahren zweifeln. Zum einen ist die aktuelle Rechtslage deutlich formuliert und kann in der Wikipedia eingesehen werden:

„Der Bayerische Staat geht gegen unkommentierte oder vollständige Nachdrucke mit allen rechtlichen Mitteln vor. Auch nach 2015 werde man „wilde“ Veröffentlichungen als Verbreitung von verfassungsfeindlicher Propaganda und Volksverhetzung verfolgen.

Zum anderen ist das Icon der Anwendung mit einem Hakenkreuz „geschmückt“ – viel eindeutiger dürfte sich eine potentielle AppStore-Ablehnung eigentlich nicht präsentieren können. Wir erinnern uns an Apples Intervention gegen ein Buch dessen Text die Zeile „fuck me like you hate me“ enthielt und fragen uns, wie es der oben beschriebene Download überhaupt in den Deutschen AppStore geschafft hat. Nachbessern bitte.

hitlerappstore.jpg

Freitag, 06. Nov 2009, 17:20 Uhr — Nicolas
162 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Also ich schreibe ja normal nie etwas hier, aber ich finde das geht echt zu weit!!! Da kann ich nur rufen, dass die scheisse asap wieder aus dem store genommen werden soll/muss!

      • ich finds immer wieder geil wie sich leute über sowas aufregen ^^ meine güte, solange wir uns darüber aufregen, haben wir es nicht verarbeitet.. schon krass das sogar die auländer schon verstanden haben, das es geschichte ist, und lange her und mittlerweile eine andere generation am start ist.. dieses heuchlerische denken einiger deutschen nervt extrem.. kaum sagt man seinen nachnamen wird man gehasst. ich hasse ihn auch, aber deswegen muss ich ihn ja nicht totschweigen. oder? das ist der falsche weg….

      • Dito.

    • Expertenmeinung

      „The German people love Hitler“ – da ganz toll geschrieben im App Store, wirft ein gutes Bild auf uns…

      Mal ehrlich – welcher Nazi-Dummkopf kann denn Spanisch?! Ok, spanische Nazis… aber im Östen sprächen dä jo kaum rischtisch Deitsch, ödar?

    • Manfred Voglreiter

      Aber Hauptsache Wolfenstein ist bei uns indiziert

    • Es geht jetzt erst mal darum, dass Bayern alle Rechte an dem Buch haben. Du darfst ja auch nicht einfach so dein lieblingsbuch ins Spanisch übersetzen und im Appstore verkaufen. Nach 2015 ist das Buch nurnoch Volksverhetzung. Denn dann ist das Copyright abgelaufen.

  • Ich Wette Neonazis laden sich das sofort runter.
    (die spinnen doch)

    • Ruben Grüssing

      Die Bewertung: „Selten/schwach ausgeprägt“.
      So jnd nicht anders ist das „Werk“ zu verstehen.

    • DasFragezeichen

      Naja, zumindest in Deutschland sollte man es verbieten, in anderen Staaten ist das Hakenkreuz ja normalerweise erlaubt…

      • Selbst wenn es irgendwelche Staaten erlauben, sollte Apple durch Moral dieser App den Zutritt verwehren.

      • M.W. ist die Verwendung aller Nazionalsozialistischer Zeichen strafrechtlich verboten

      • Verboten ist das Harkenkreuz aber nicht auf der ganzen Welt. Allerdings besitzt das Land Bayern alle Rechte an dem Buch.

      • Keineswegs. Das Land Bayern MEINT, dass sie diese Rechte hätten. Dies ist allerdings alles andere als unumstritten. Was übrigens in dem verlinkten Wikipedia-Artikel auch steht, wenn man ihn etwas weiter liest als nur den aus dem Zusammenhang gerissenen Teil, der im Beitrag zitiert wurde.

    • Ja echt tragisch, ich seh schon die ganzen Glatzen mit dem iphone-App-Logo in die Luft gestreckt durch die Straßen laufen um Propaganda zu machen ;)

      zum Glück hat jene anfällige Zielgruppe mit 99% Sicherheit kein iPhone im Springerstiefel stecken..

      Haken wirs einfach ab unter geschichtliche Bildung im AppStore!

  • lol
    Am besten gleich zulegen
    wird ne Rarität!

      • Ich verstehe was du meinst, aber jemand davon abzuhalten mein Kampf zu lesen ist ziemlich schwachsinnig. Ich studiere selbst Geschichte und weis, man sollte es nicht den falschen/zu jungen Leuten in die Hand geben, aber dass das Werk welches das kranke Hirn Hitlers offen darlegt (das man aus Filmen etc eh schon kennt) verboten ist, find ich ziemlich krank.

        Es gab einige Intelektuelle, wie z.B. Günther Anders, die nur „dank“ der Lektüre von Mein Kampf rechtzeitig geflüchtet sind. Jeder sollte nachvollziehen dürfen wie dieses Werk ein Vorzeichen dessen war, was kommen sollte, und niemand es ernst genommen hatte (bzw. nur eine absolute Minderheit, die dann von ihren nicht dummen Freunden verspottet wurden, wie Anders).

      • Mein Kampf ist in Deutschland nicht verboten. Es wird in Deutschland nicht verkauft, weil der Freistaat Bayern das Copyright besitzt.

      • Mhm ich denke, dass einige Leute pauschal denken: Wer „Mein Kampf“ liest ist automatisch ein Nazi. Dem ist keineswegs so. Selbst bei mir in der 10. Klasse Gymnasium anaylsieren wir Hitlers Texte und betreiben Ideologiekritik. Und es ist einfach notwendig zu sehen wie er Gegebenheiten mit pseudowissenschaftlichen Behauptungen zu rechtfertigen versucht (ála Rassenlehre) um dann zu verstehen auf was für einem Bullshit dieses ganze Denken beruht. Und da es immer mehr neue Medien gibt, ist meiner Meinung nach auch das Buch als E-Book okay. Setzt natürlich einen gewissen Bildungsstandard voraus, aber Leute die den Inhalt für bare Münze nehmen ist sowieso nicht mehr zu helfen. Ist eine Sache von Aufklärung, nicht Alter , ich bin 16 ;) Achja, das Copyright zu verletzen ist natürlich trotz Allem ein Vergehen!

      • DasFragezeichen

        Das E-Book ist unkommentiert und daher zu gefährlich. Es gibt leider zu viele Leute, die sich von sowas beeinflussen lassen. Schau dir doch die Leserzahlen der BILD an ;)

      • Aber ich denke das es für alle Intelligenten Deutschen interressant sein könnte das Buch zu lesen. Ich glaube man darf mein Kampf nicht verkaufen. Man darf es nur besitzen. Ich weiß nicht ob selbst die weitergabe illegal ist.

  • kann man nur mit dem kopf schütteln und an apples politik zweifeln

    • Das Buch lass ich ja noch durchgehen aber das Hakenkreuz ist Verfassungswiedrig. Einmal mehr der Beweis das es Apple nur um die Sicherung der eigenen Interessen geht … Verkommerzialisierung total.

  • Szenen mit erotischen Anspielungen? …
    Epic Fail …

  • Ich muss mal sagen schade das es nicht auf deutsch ist habe die orginal fassung in alt deutsch gelesen! Hätte mich gefreut das noch einmal zu lesen! Ich bin der meinung das es zur geschichtlichen allgemein bildung gehört!

      • Muss aber noch dazu sagen das mit dem Symbol hätte nicht sein brauchen! Da es ehr falsch verstanden werden kann.
        aber sonst finde ich es echt schade wie bereits gesagt!

      • Ich weiß gar nicht was ihr gegen das Symbol habt. Das ist Literatur, selbst im Fernsehen oder Dokus sind diese Kreuze nicht verboten. Solange sie nicht auf Flyer oder Wände geschmiert werden und in der Allgemeinbildung, Weiterbildung oder ähnliches abgebildet werden sehe ich kein Problem hinter dem Kreuz.

    • was redest du da für einen verfassungsfeindlichen blödsinn? was hat dieses buch mit historischen ereignissen zu tun? genau, nichts. da steht nur müll drin. ja, habe es auch versucht zu lesen, habe ein original, aber jeder normal-denkende mensch hat spätestens nach einer stunde den faden verloren, da das buch total zusammenhang- und sinnlos geschrieben ist.

      • da steht es doch!
        Du schreibst: „da steht nur müll drin. ja, habe es auch versucht zu lesen“
        dann hätteste es dir mal ganz durch lesen sollen dann denkste vielleicht anders über das Buch! Ich habe es auch gemacht bin kein Deutscher und habe es auf altdeutsch gelesen es war schwehr aber doch sehr intressant.
        Naja mag aber auch daran liegen das ich mir gerne sachen anhöre von leuten die es miterlebt haben (beide seiten) Historische filme gerne sehe denn es ist die Geschichte von Deutschland.
        Das was er gemacht hat war falsch steht garnicht zur debatte!

    • In jeder Unibibliothek darfst du das Buch unter aufsicht studieren. das macht den scheiß allerdings nicht lesenswerter!

  • muhahahaha. i pissed my pants laughing. gleich mal den jüdischen zentralrat informieren. lol!

  • Einfach unfassbar… Aber man muss eben auch bedenken, dass so Zeug nur in Deutschland verboten ist. In allen anderen Ländern ist ras ja nicht so… Siehe z.B. KKK in den USA…

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es den Download noch lange gibt, zumindest nicht bei uns in Deutschland…

  • Freigegabe 9+ :D
    Und die Andeutung das schwache erotische Anspielungen vorkommen können.
    Was soll man da noch sagen…

  • Ich bin ganz ehrlich : ich würde gerne mal dieses Buch lesen ! Mein Opa war 4 Jahre in kriegs gefangenschaft in Russland und hat mir damals alles erzählt und seit dem ( seit meinem 16 lebesjahr ) hab mer als 12 Biografien über hitler gelesen , was ich halt noch gerne lesen würde währe halt „Mein Kampf“ !

    Ich halte mich ausdrücklich von sämtliche. Vorurteilen Fern !

  • Schade, wäre es deutsch, würde ich es mir holen.

  • Ich finde es vorbildlich, dass ihr die App nicht verlinkt. Auch ich halte es für verfassungsfeindliche Propaganda und Volksverhetzung. Und das gehört definitiv nicht zur Allgemeinbildung.
    Zu Apples Zulasseungsverfahren kann man nur erneut sagen: fail…

    • Für mich ist das ein ganz normales Buch mit beschissenem Inhalt.

      In Deutschland wird das wieder mit Verfassungsschutz argumentiert. Aber wenn in China soetwas gemacht wird, dann kommen wieder die ganzen Zensursprüche.

  • Aber Hauptsache ein App verbieten, dass fähig ist zu Filmen und dann im Gegenzug solch ein Programm mit einem fürchterlichen Icon in den Store zulassen…
    Da hätten sie auch gleich anstatt des normalen quadratischen Icon-Symbol ein Hakenkreuz-Symbol wählen können, kommt unterm Strich aufs gleiche heraus…
    *bier*

  • warum lässt die veröffentlichung an apple zweifeln?

    • Weil ein Hakenkreuz Verfassungsfeindlich ist.

      • Ein Hakenkreuz ist nicht verfassungsfeindlicher als ein Quadrat.

      • DasFragezeichen

        In Deutschland schon. Sofern es nicht zu Informationszwecken dient. Hier müsste ein Richter entscheiden, aber alleine schon die Veröffentlichung in Deutschland ist untersagt, da das Land Bayern immer noch die Rechte innehält…

  • Also: das Buch ist nicht verboten. Bayern druckt es natürlich nicht nach und hat die Rechte noch 6 Jahre.
    Da sich diese Rechte anscheinend auf die dt. Ausgabe beziehen kann Apple gar nichts machen.

    • Dirk Peter Küppers

      Natürlich kann Apple was machen:
      1.) Nachdenken, BEVOR man veröffentlicht (auch anders herum: Warum soll ein Programm verboten werden? Wegen der läppischen Zeile „Fuck me as hard as you hate me“, oder weil es „duplicates functions of the iPhone OS“, oder aus klaren, rechtlichen Gründen? (wer hat noch gleich die Rechte an dem Buch und verlangt die Unzerlassung jedweden Verkaufs?
      2.) Wahrung der Eigentumsrechte…und da hat Apple doch sonst auch keine Probleme: Unerreichbar machen aus Deutschland heraus.
      Its so easy, wenn man es pragmatisch angeht. Ich bin in jedem Fall auf die Klage der Freistaates gespannt. Das könnte nachher noch ein Haushaltsloch stopfen…und da haben wir doch mehr als genug von, oder? Also:
      3.) Die positive Seite sehen: Apple hat sich so einigen Ärger eingefahren, der vielleicht zu einer Korrektur der Zulassungskriterien führen kann-kommt doch jetzt eine Beschwerde eines Bundeslandes zum Tragen. Wenns also so richtig harte See in den Bergen gibt: abwarten, ob nicht am Ende sogar was positives dabei rauskommt…
      4.) Ja, es ist Dreck! Und Ja, es ist verachtenswert, was dieser widerliche, kleine Drecksack Adolf H. Aus Braunau am Inn geschrieben hat. Aber es ist mir wichtig, es gelesen zu haben und zu WISSEN, worüber ich hier schreibe, wenn ich diesen literarischen Scheiss so deklariere, wie ich es hier tue. Und da hilft niemandem mein Zetern ab Punkt 4.), sondern das selbst erlesene. Punktum. Und wer das anders sieht, das vermute ich mal, lässt sich gerne bevormunden.
      Dem allen voran stelle ich allerdings das Verwertungsrecht, das eine klare Verfahrensweise in Deutschland vorgibt. Umd ansonsten hilft nur die Diskussion über die Art, wie mit den Rechten verfahren werden soll. Die Idee ist ja nicht durch das Verbannen oder Verbrennen des Buches aus der Welt geschafft, sondern durch konkrete Konfrontation mit dem Unsinn, der in ihm steckt und sovielen Menschen das Leben gekostet hat.

  • Ich finde das Buch gehört zur Allgemeinbildung. Ich habe es gelesen und mich köstlich amüsiert!
    Ein einigermaßen mündiger Bürger wird sich unter garantie nicht von der Nazipropaganda „verhetzen“ lassen.
    Ab einem IQ > 70 findet man schnell raus was für ein Schwachsinn Nationalsozialismus ist. Genau dass ist auch der Grund warum ich die NPD nicht ernst nehme, die werden niemals genügend Idioten sammeln können um ernsthaft etwas zu bewirken. Ein Symbol zu verbieten ist fast schon lächerlich…

    • Ich würde dir gern Recht geben, aber genau so hat man auch über Hitler gesprochen bevor er an die Macht kam. Armer irrer mit ein paar Bekloppten, darum müssen wir uns nicht kümmern.

    • Deine Aussage ist ausgesprochen unangenehm. Ich weiss worauf Du hinauswillst.
      Das Buch musst Du aber im Kontext zum später geschehenen verstehen. Aus der Ideologie dieses Mannes enstand maßgeblich der Holocaust mit mehr als 6 Millionen ermordeten Juden, vielen Millionen anderer Religion/Ethnie/politischer Einstellung & hunderten Millionen Kriegstoten.
      Wie kann man sich dann bei der Lektüre „köstlich amüsieren“??? Erfreust Du Dich über Schwächen in Grammatik und Wortschatz, oder was?? Das glaube ich mal nicht, aber zum lachen ist die verkappte Anleitung zum Rassenhass und Voelkermord bestimmt nicht geeignet.

  • Ach wer nach Hitler sucht stößt im Appstore auf „famous Speeches“ als berühmte Reden von Persönlichkeiten (wie dem Adi ;))

  • Das Buch ist Verfassungswidrig, das Hakenkreuz Symbol ebenfalls. Das Symbol darf nur in eindeutig Satirischer Form oder in Zeitgeschichtlichen Dokumentationen verwendet werden. Es in diesem Zusammenhang verfügbar zu machen verstößt eindeutig gegen Deutsche Gesetze während es in unseren Nachbarstaaten zulässig ist. Vielleicht liegt da die Problematik, oder gibt’s auch einen Österreichischn App-Store?

  • Mann was sind hier viele „politisch korrekte“ Heulsusen unterwegs, schrecklich! Wenn ich das Buch nicht schon hier im Bücherschrank stehen hätte, würd ich mir es jetzt auch als App kaufen. Wird schon keiner dran sterben ihr Pappnasen!

    • Hier soll eindeutig Kapital aus Mein Kampf geschlagen werden. Das ist mindestens beleidigend…

      …und dass du es im Schrank stehen hast macht dich ja mal zu einem ganz harten Kerl… und wie provokant du doch bist, hättest du es dir doch gleich nochmal GEKAUFT!!! Krass… Zwei mal Hitler in einem Haushalt, total abgefahren und überaus männlich!

      Solche Bücher gehören in Präsenzbibliotheken und nicht auf den Markt!

      • War ja klar dass man mit einem nur annähernd provokanten Kommentar in Deutschland sofort in die braune Ecke gedrängt wird. Aber deine penisnase ist natürlich um einiges männlicher, da geb ich dir recht!

    • du bist hier leider die pappnase! ich möchte dir ja nichts unterstellen, aber dein post ist missverständlich…

      man sollte hier nichts verharmlosen! als folge des nationalsozialistischen rassenwahns sind millionen menschen ermordet worden. das besagte buch ist teil dieser ideologie. insofern sind sehr wohl – in deinen worten – ‘welche daran gestorben‘.

      das hat rein gar nichts mit zur schau gestellter ‘politischer korrektheit‘ zu tun, sondern ist fakt. ich kann die aufregung hier sehr gut verstehen.

  • bin ja mal gespannt was die bildzeitung daraus für einen aufreißer macht…

  • Was ich davon halte ist mal nebensächlich…
    Die Zulassung erfolgt in den USA, dort sind Symbol und Buch nicht verboten.
    Was auch für den Überwiegenden Teil der restlichen Welt gilt.

    Anders die obigen Begriffe, da tun sich die amis schwer mit.
    Von daher ist Aufnahme des Machwerkes nachvollziehbar.
    Ist es Möglich veröffentlichungen Länderspezifisch zu gestallten? Dann müsste Apple es für Deutschland sperren.
    Andererseits könnten die in Amerika problematische Inhalte für andere Länder freigeben…

  • und hätte er damals X-und-O gespielt, wäre das verboten worden…
    ich glaube ich werde es nie verstehen, dass ein symbol, was aus 6 strichen und 4 mal 90° winkeln besteht, verboten ist, sorry

    das ist doch damals nur verboten worden, damit wir, gegenüber dem rest der welt, nicht mehr als nazi’s angesehen werden, sondern als superdemokratisches land… prost!

    (zur info, nein, bin nicht rechts, im gegenteil, ich seh es nur objektiv)

  • Die Encarta verrät mir das dazu:

    Hakenkreuz (althochdeutsch Fyrfos, Vierfuß; Sanskrit Swastika, heilbringendes Zeichen), gleichschenkeliges Kreuz mit vier gleich langen, gleich gerichteten Balken. Das Symbol kommt seit vorgeschichtlicher Zeit in Europa, Asien und weniger häufig in Afrika und Mittelamerika vor. Es wurde als Sonnenrad oder beispielsweise Thors Hammer gedeutet. In Deutschland war das Hakenkreuz ab etwa 1920 Kennzeichen der Nationalsozialisten; es wurde zum Symbol der NS-Diktatur. Durch Gesetz vom 15. September 1935 wurde die Hakenkreuzflagge – seit 1920 Parteifahne der NSDAP – alleinige deutsche Reichs- und Nationalflagge. Das Hakenkreuz wurde auch von anderen faschistischen Gruppierungen u. a. in Ungarn, Schweden, Großbritannien und den USA übernommen, und es wird noch heute in verschiedenen Varianten von Anhängern des Neonazismus verwendet.

    Und das Hakenkreuz ist eben auch eine solche Rune und in der germanischen Sprache war es, meine ich, das Zeichen für die Unsterblichkeit.

    Weiter finde ich dazu:

    beim griechischen Kreuz haben Quer- und Längsbalken die gleiche Länge und schneiden sich in ihrer Mitte.

    Für frühe Kulturen war das griechische Kreuz eine Metapher für die vier unzerstörbaren Elemente der Schöpfung (Luft, Erde, Feuer und Wasser) und symbolisierte so Fortdauern und Beständigkeit. Das Hakenkreuz mit den am Ende nach rechts umgebogenen Balken war in Europa genauso bekannt wie im präkolumbischen Amerika. Ursprünglich stand es für die sich drehende Sonne, das Feuer oder das Leben, und später auch für das Glück. Für Buddhisten bedeutet die Swastika Verzicht und Entsagung; für die Jainas (siehe Dschainismus) symbolisierte sie ihren siebten Heiligen. Für Hindus (siehe Hinduismus) symbolisierte eine Swastika mit nach links umgebogenen Querbalken Nacht, Magie und die zerstörerische Göttin Kali. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde das Hakenkreuz mit nach rechts gebogenen Balken von völkischen Gruppierungen in den baltischen Staaten, in Österreich und im Deutschen Reich (zuerst Symbol der völkischen Thulegesellschaft) zum Zeichen des Antisemitismus. Adolf Hitler übernahm das Hakenkreuz und machte es schließlich zum Emblem der NSDAP (Hakenkreuzflagge).

    und nochmals dazu:

    Swastika (abgeleitet von Sanskrit, svasti: Glück, Heil), Bezeichnung für ein Kreuz mit gleich langen rechtwinklig abgehakten Balken. Als Heilszeichen und Glückssymbol besonders in der vorarischen Kultur des Indus-Tales verbreitet. Das Zeichen verheißt Fruchtbarkeit, Gesundheit und langes Leben. Im Hinduismus oft an Tempeln und Kultgegenständen. Für die Jainas ist es Symbol für die göttliche Kraft und die vier Daseinsstufen. Im Buddhismus gilt es als eines der acht Glückszeichen und erscheint häufig im Fußabdruck Buddhas.
    Auch in anderen Ländern und Kulturen verbreitet, z. B. China, Japan und in islamischen Ländern, im präkolumbianischen Amerika und vereinzelt in Afrika und Polynesien.
    Als altes germanisches Schmuckmotiv wurde das Swastika in Form des Hakenkreuzes um die Jahrhundertwende von der völkischen Bewegung wiederentdeckt. Ab 1920 Emblem in der nationalsozialistischen Parteifahne (siehe NSDAP) und politisches Symbol des Nationalsozialistischen Regimes.

    • DasFragezeichen

      (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer
      1. im Inland Kennzeichen einer der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in einer Versammlung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3) verwendet oder
      2. Gegenstände, die derartige Kennzeichen darstellen oder enthalten, zur Verbreitung oder Verwendung im Inland oder Ausland in der in Nummer 1 bezeichneten Art und Weise herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt.

      (2) Kennzeichen im Sinne des Absatzes 1 sind namentlich Fahnen, Abzeichen, Uniformstücke, Parolen und Grußformen. Den in Satz 1 genannten Kennzeichen stehen solche gleich, die ihnen zum Verwechseln ähnlich sind.

      (3) § 86 Abs. 3 und 4 gilt entsprechend.

      Das hab Ich gefunden -.-

  • Was gehtn bei apple ab?!
    Gaaaaanz Dicker Minuspunkt!!!
    Wegen irgendwelchen VoiceoverIP pussen se rum aber des wird ohne Skrupel online gestellt?!?!?!

    HALLO?! Das Buch ist Verboten?!

    Hat bei apple in Geschichte keiner aufgepasst oder was?!

    Das Ding muss sofort raus!!!

    zzz … und gestern noch vom Windoof auf Mac umgestiegen …

    • Ja, echt ey.. aaaalter ey.. ;)

      Anscheinend hast du in Geschichte nicht aufgepasst! Das Buch ist NICHT verboten! Lediglich der Nachdruck ist aus Urheberrechtsgründen verboten.. Besitz und Verkauf ist erlaubt, sofern es sich nicht um sogenannte Raubdrucke handelt.

      • Der Verkauf einer bereits gedruckten Ausgabe von „Mein Kampf“ ist in der Tat erlaubt, sogar in Deutschland.
        Da eBooks Kopien sind ist deren Verkauf durch die Lizenzbestimmungen die Bayern für dieses „Werk“ festgelegt hat international verboten. (Ja, auch im Ausland ist der Nachdruck von „Mein Kampf“ oder Verkauf von eBooks von „Mein Kampf“ verboten(selbst wenn das Exemplar umsonst angeboten würde))

        Darüber hinaus ist es moralisch höchst fragwürdig für so etwas Geld zu verlangen. Sich an dem Buch einer Person bereichern durch die Millionen von Menschen gestorben sind? Was ist dieser Ricardo Reyes eigentlich für ein Mensch?
        Wenn man sich mal anschaut was er noch so in den AppStore gestellt hat bekommt man Anfälle. Die Worte „Moral“ und „Lizenzrecht“ sind dem Mann scheinbar völlig fremd.

        Dafür jetzt Apple anzuprangern empfinde ich aber auch falsch. Apple war nur so dumm die Freigabe zu geben – damit bringen sie sich selbst in Gefahr Strafe für den Vertrieb Lizenzgeschützter Titel über ihre Internetplattform zu vertreiben, das wars.

        Aber der eigentlich anzuschuldigende ist und bleibt der Reyes und ich hoffe das Apple ihn komplett aus dem AppStore verbannt.
        Ich für meinen Teil habe das App schon gemeldet (Gründe: Lizenzbruch, illegale Raubkopie, stark moralische Fragwürdigkeit, etc. pp) und hoffe genug andere machen das auch, damit Apple schnell reagiert.

  • Das wird genauso in den deutschen Store gelangt sein wie Duke Nukem etc.
    Die Amis, die die Apps „prüfen“ kennen sich wohl kaum mit der Rechtslage in Deutschland aus. Mein Kampf und NS-Symbole sind nur in sehr wenigen Ländern verboten, in den USA z.B. nicht.

  • Freigabe 9+ für Folgendes:
    Selten/schwach ausgeprägt Szenen mit erotischen Anspielungen

    Spitzenmäßige Begründung…. -.-

  • vielleicht ist es erlaubt weil es nicht in deutsch ist!?

  • geht mal etwas weniger verkrampft mit dieser Thematik um. Wer es lesen will solles bitte machen und das hat dann auch nichts mit Nazis zu tun. Das Kreuz ist geklaut und begegnet Euch in Asien fast an jeder Ecke

    • wir sind aber nicht in Asien, es geht nicht um das grafische Symbol, wir haben eine Geschichte mit „Mein Kampf“ und diese Geschichte ist nicht abgehakt. Wir haben eine ziemlich lebendige rechte Szene in Deutschland, keine Ahnung wie es in Spanien ist. Es hat nichts mit Verkrampfung zu tun, wenn man gegen die Verbreitung faschistischer Texte ist. Einen Text im Kontext des Studiums zu lesen ist etwas Anderes als der unkontrollierte Download im App-Store.

  • Heftig…tztz und sowas gibt’s noch…

  • Fakt ist: Das Buch gehört zu Deutschen Geschichte. Ein Nazi wird nichts erst zum Nazi, wenn er das Buch liest. Verbieten bringt gar nichts, sorgt nur dafür, dass es immer wieder diskutiert wird. Das beweißt dieser Artikel hier. Es gibt kein anderes Buch auf der Welt, dass soviel Schwachsinn enthält aber genauso bekannt ist wie die Bibel. Wir sorgen gerade dafür, dass es nicht in Vergessenheit gerät, obwohl es keinerlei vernüftigen Inhalt hat.

    In unserer Gesellschaft wird Hitler als das Böse in Person angesehen. Nein, das war er nicht! Er war nur ein armer Irrer, der zur „richtigen“ Zeit andere Irre getroffen hat und auf ein williges, unzufriedenes Volk gestoßen ist.

    Solange wir aber Symbole unserer Geschichte verbieten und uns nicht eingestehen, dass wir einem Irren gefolgt sind, wird Hitler nie das Bild eines Dämons verlieren. Und wir schreien weiterhin laut auf, wenn wir das Symbol des Bösen, das Hakenkreuz sehen.

    Es ist ein Symbol, dass unwiderbringlich mit unserer Geschichte verknüpft ist. Es ist das Symbol, dass von einem Irren missbraucht wurde. Damit müssen wir leben.

  • na toll da freud sich der braune sumpf…..

    nach meinem kenntnisstand ist es in deutschland verboten solche symbole zu verwenden. apple sollte zumindest im deutschen appstore das icon verbieten. gegen das buch ist ja nichts einzuwenden.

    unterschrieften aktion oder e-mail aktion an apple starten!!!!!!!

  • Erstveröffentlichung „Mein Kampf“ war 1923.

    Hätten damals ein paar mehr Deutsche dieses Pamphlet gelesen, wären sie höchstwahrscheinlich diesem Blender, Manipulator und Misanthropen nicht auf den Leim gegangen.

    Das Swastika Enblem (Hakenkreuz) stammt aus der indischen Mythologie und ist ein Sonnensymbol. Auch dieses hat Hitler bis in alle Ewigkeit beschmutzt.

    Apple dürfte dies letztlich nicht unkommentiert veröffentlichen, den die einzige Fehlerquelle in der ganzen Sache ist der Mensch selber.

    Da fällt mir eigentlich nur noch eins ein:

    Nach manchem Gespräch mit einem Menschen, hat man das Verlangen einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzunicken und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.

    Maksim Gorkij

  • Hitler lacht sich gerade ins Fäustchen, weil wir so dumm sind und immer noch über seine dämliches Werk reden und Artikel darüber schreiben wenn mal wieder ein Hakenkreuz auftaucht …

  • Mein Gott, was hier für ein Fass wegen nichts aufgemacht wird!
    1. Ist das Buch in Deutschland nicht verboten, sondern Bayern hat das Copyright und vertreibt es einfach nicht. Das impliziert, wenn es irgendjemand anderes kopiert und druckt, verstößt er gegen die Gesetze! Das Buch ist also per se nicht verboten!!!
    2. Wie auch schon öfter erläutert wurde: Ja das Hakenkreut ist in DIESEM Kontext in wenigen Ländern verboten, unter anderem eben auch bei uns! In der restlichen, nicht grad kleinen Welt ist es immer noch ein alltäglich gebräuchliches Symbol für die verschiedensten religiösen und spirituellen Gruppen. Die Bedeutungen sind ebenfalls manigfaltig!!!

    Da es in den USA total egal ist, ob du dir das Kreuz am Kopf tätowieren lässt oder es sonst wo auftaucht, wird Apple sich wohl nicht die Mühe gemacht haben, die deutsche Gesetzeslage zu studieren…

  • Ich habe auch mal das app mit diesem text als problem im appstoe gemeldet:

    Rechtsradikale verherrlichung im appstore????
    Seit wann geht denn so etwas durch???
    Ist das etwa die politische vorstellung von apple? Ich hoffe doch nicht!!!

    Programme die leicht sexueller oder gewaltverherrlichender natur sind werden abgelehnt und hitlers mein kampf darf verkauft werden?

    Dickes eigentor sage ich da nur!…

    Geht echt mal garnicht sowas durch zu lassen!

  • Ich sage zu dem Ganzen nur eins:

    § 86a Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen

    (1) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

    1.
    im Inland Kennzeichen einer der in § 86 Abs. 1 Nr. 1, 2 und 4 bezeichneten Parteien oder Vereinigungen verbreitet oder öffentlich, in einer Versammlung oder in von ihm verbreiteten Schriften (§ 11 Abs. 3) verwendet oder
    2.
    Gegenstände, die derartige Kennzeichen darstellen oder enthalten, zur Verbreitung oder Verwendung im Inland oder Ausland in der in Nummer 1 bezeichneten Art und Weise herstellt, vorrätig hält, einführt oder ausführt.

    (2) Kennzeichen im Sinne des Absatzes 1 sind namentlich Fahnen, Abzeichen, Uniformstücke, Parolen und Grußformen. Den in Satz 1 genannten Kennzeichen stehen solche gleich, die ihnen zum verwechseln ähnlich sind.
    (3) § 86 Abs. 3 und 4 gilt entsprechend.

  • ihr macht da alle einen Aufriss drum…
    das laden sich vlt. 2 Nazis runter, einer davon kann spanisch…

    das manche Menschen immer einen Grund brauchen sich aufzuregen…

    • Ein Nazi hat gereicht um ganz Deutschland in den Untergang zu reißen da machen mich 2 schon etwas besorgt

      • Was für eine Aussage… ich glaube, du hast nicht annähernd eine Ahnung, wie viele Faktoren da sonst noch so von Bedeutung waren, damit es so weit kommen konnte, oder?

      • omfg! soll ich jetzt hier eine Doktor Arbeit zum Thema Rassenideologie, Propaganda und zum dritten Reich schreiben?

        Im Gegensatz zu euch bin ich mir bewusst, was das hier für eine Seite ist und worum es geht!

      • Nun, ich hab mich mit Absicht etwas polemisch geäußert und ich bleibe dabei:
        1 MANN reicht:
        um ein Weltreich zu besiegen und Indien vom Joch der Kolonialmacht England zu befreien … um das worldtradecenter einzuäschern … um ein Heilmittel zu finden das Millionen Menschen das Leben rettet … um eine Religion zu gründen die 2000 Jahre überdauert … um diese Religion zu spalten …. ich denke das es oft nur Einen/Eine braucht, zur richtigen Zeit am richtigen Ort und dort das Richtige, oder Falsche, zu tun um den Lauf der Geschichte für immer zu ändern,frei nach dem Chin. Sprichwort: die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt. ich glaube ohne A.H. hätte es das 3.Reich so nicht gegeben.
        Außerdem finde ich das man bei einem solchen Thema gern mal über den Tellerrand dieses Forums schauen darf.
        Gruß Andi

  • nicht vergessen, es gibt im AppStore die Möglichkeit anstößige Programme zu melden und zu kommentieren …. ich finde das passt hier
    Gruß Andi

  • Apple fuck off ihr seid tief gesunken in meinen Augen. Mein Kampf würd zugelassen und doom und wolfenstein werden abgelehnt. Da komm ick nich mehr mit. Egal hohl mir via eBay dann halt eine gutscheinkarte für den us Store und Kauf mir Doom Classic und vieleicht wolfenstein so. Es gibt immer Mittel und Wege. Und ja das ist verfassungsfeindlich und das Symbol ist in Deutschland verboten. http://Www.Zivilcourage.de

  • Ganz erhlich:
    Ich finde es lächerlichbwas teilweise für Reaktionen hier geschrieben werden, a la Skandal…..

    Ich bin sowieso der Meinung, die ganze Zensur ist schwachsinn.
    Das gehört nun einmal zur deutschen Geschichte und wird ewig dazu gehörn. Genau wie wir ewig damit in zusammenhang gebracht werden.
    Ich finde es falsch, das zu verbieten.
    Sei es die Swastika oder auch irgendwelche SS-Runen.
    Für mich ist das nur ein schlechter, erfolgloser Versuch sich von dem ganzen möglichst loszuschreiben. Doch genau dies ist eben nicht machbar.
    Und mir ist es eigentlich egal, ob Mein Kampf nun auf spanisch im app-store ist oder nicht. Wers lesen will, dem wünsche ich viel Spass.
    Ich finde daran nichts schlimmes.
    Nur davon, dass man das Buch liest, wird man nicht sofort rechts. Genauso wenn man ein Buch über einen Detektiv liest, wird man danach ein Detektiv?

  • Ist schon toll diese Kommentare zu lesen.

    Mir fällt auf das es nur 2 gibt. Die, die es geschichtlich als ok ansehen und
    die, die es verdammen.

    Es ist auffällig ausgeglichen! Scheint als wenn die
    deutschen langsam mit ihrer Geschichte rational umgehen können!

    Du kannst eine Narbe so gut verstecken Wie du willst, sie bleibt trotzdem da.

    Wenn wir nicht endlich aufhören einfach zu sagen „das war halt ganz große sch….“
    sondern uns damit vernünftig auseinander setzen wird Deutschland in der Angelegenheit
    nie erwachsen!

    Alle die „die Welle“ in der Schule gesehen haben, wissen wie leicht man sich ins verderben stürzten kann.
    Manche haben bestimmt auch Angst das ihnen etwas
    gefallen würde, wenn sie es lesen. Ganz normal.

    Allen eine gute Nacht.

  • Ich finde das nicht gut – sehr peinlich für Apple. Da das Hakenkreuz sowie das Buch in Deutschland verboten sind, hätte Apple das bei uns nicht freigeben dürfen.

    Ich habe mich bei Apple beschwert!

  • Ich fühle mich einfach zusehends in einer schlechten Gesellschaft. – Ich weiß, ich muss mir den ganzen Müll nicht kaufen und tue es natürlich auch nicht, aber es tut weh zu sehen, wieviele Möpse, hirnlose Ballerspiele und sonstige Widrigkeiten für unseres geliebtes iPhone angeboten werden!
    Den Vogel hat jetzt aber der Boy aus Spanien (?) mit der Platzierung dieses widerwärtigen Buchs abgeschossen! Was aber noch widerwärtiger ist, ist die Tatsache, dass dieses Machwerk in der Rubrik Bücher in Deutschland bereits auf Platz eins geschaft hat!

  • Macht mal nicht so ein Wirbel, es gehört nunmal (leider) zur deutschen Geschiche daran kann man nichts ändern. Es ist illegal, okay, aber ich würde es trotzdem gerne einmal lesen wenn ich ehrlich bin.

    • Dann geh in eine Bibliothek und leih es dir aus.

      Das drecks Buch ist NICHT illegal, rafft das endlich mal.

      http://www.damaschke.de/notize.....ein-kampf/

      Die Behauptung. es wäre illegal beruht auf Propaganda der Rechten, die das Ziel hat Deutschland als undemokratischen Zensurstaat hinzustellen. Wenn ihr also weiterhin behauptet das dieses Buch illegal ist macht ihr euch zum Werkzeug dieser Gruppen.

      • Entschuldigung das hat mir meine Geschichtelehrerin damals in der Schule aber so erzählt. Sie hatte auch ein Exemplar dabei und uns gebeten das nicht groß Kund zu tun weils eben verboten ist… vielleicht ists ja verboten es in der schule zu zeigen..!?

      • Tolle Geschichtslehrerin! Beruf verfehlt würde ich mal sagen..

  • peinlich apple… peinlich!
    und zu den leuten die hier etwas von bildung faseln:
    es ist ein unterschied ein buch in der bücherei zu lesen, respektive sich unter dem nachweiß wissenschaftlicher arbeit ausleiht, oder ob man sich etwas im appstore lädt.
    und erzählt mir bitte nict das es dort geladen wird um es kritisch zu analysieren…

  • am besten sollte jemand hier mal eine email von Apple posten, wo man sich gegen Apps beschweren kann. Dann sollten alle Ihre Empörung mailen.

  • Geht gar nicht! Aber Glücklicherweise kann man es als Problem melden, wenn man direkt mit dem iPhone/Pod in den App-Store geht. Als meldet es Alle als anstößig!

  • Ich finde es merkwürdig, daß Apple davon Bescheid wusste Doom besser nicht im deutschen Appstore zu veröffentlichen, sie aber bei dieser Applikation die Gesetzesstatuten nicht so genau gelesen haben.

    • Nicht Apple entscheidet das, sondern die Entwickler können anwählen, in welchen Ländern ihre Programme veröffentlicht werden. Apple prüft nicht auf juristischen Hintergrund sondern technisch und auf Einhaltung der App Store Richtlinien.
      Beim Hakenkreuz ist das so, dass das Symbol in den USA wie auch in den meisten anderen Staaten nicht verboten ist, daher denkt sich der Prüfer vermutlich nichts dabei. Allerdings sollte man hier etwas mehr Sensibilität, sprich bessere Sorgfalt bei der Auswahl des Personals erwarten.

      • ja und doom ist indiziert… deshalb ist es auch im de store nicht zu haben…

        das man nazi propaganda und symbole aber dennoch anbierten darf, wäre mir neu.

        Apple das geht gar nicht. So ein peinlicher Scheissdreck!

      • Ah, verstehe. Gut zu wissen. Danke.

      • Lieber Chris!
        Das ist leider nicht ganz richtig. Erstens prüft mittlerweile Apple – in der Regel! – haarklein auch juristische Ansprüche, das weiß ich aus eigener Erfahrung als iPhone Dev und aus einem Telefonat mit einem Mitglied des Apple Reviewer Teams.
        Zweitens ist es zwar richtig, dass das Symbol nicht in den USA verboten ist, man also sagen könnte, Apple hat richtig gehandelt. Aber es ist hierzulande verboten, ist in den deutschen App Store gelangt und liegt mittlerweile auf Platz 1 der Rubrik „Bücher“!

  • Also wer sich über die Nichtzulassung von irrelevanten Spielen wie Doom aufregt sollte sich besser nicht zum Kritiker einer App wie dieser aufschwingen – das ist dann doch eher peinlich.

  • Wie die Kinder wieder abgehen.
    Nein, das Hakenkreuz ist in Deutschland nicht verboten. Sonst wären Filme wie „Der Bunker“ oder „inglorious Basterds“ auch nicht erlaubt.

  • Wegen den abwegigsten Gründenverweigert Apple Apps den Appstore aber sowas geht??

    Ich finde das geht zuweit, weg mit dem Nazi-App und raus mit dem Verantwortlichen

  • Naja…
    Das eBook für 1.59€ ist immerhiin günstig. Wer das Buch lesen will
    warrum nicht…
    Interessiert mich doch der Rechtstreit nicht und dass die meisten Amis denken, dass wir Nazis sind haben wir doch vorher Schon gewusst

    • 1,59 Euro sind zu viel.
      Es bereichert sich jemand an diesem „Werk“ – ist das moralisch vertretbar? Nein.

      Darüber hinaus hat dieser Heini nichtmal die nötigen Lizenzen für den Verkauf dieses Buches als eBook.

  • Auch wenn ich spät dran bin, doch noch 2 Cent von mir:
    1. Ja, das Buch ist nicht illegal, es zu lesen ist nicht illegal, es zu vertreiben verstößt gegen gültiges Recht (hier mehrfach per Link belegt). Die Aussage einiger hier, das Buch müsse im Kontext der deutschen Geschichte gelesen werden, ist vollkommen richtig, aber nur die halbe Wahrheit. Als Gegenstand historischer Beschäftigung gehört das Buch *kommentiert* in eine Bibliothek, nicht *unkommentiert* in den App Store zum Download auf den Touch eines 16jährigen Pickelträgers aus der Sächsischen Schweiz mit brauner Gesinnung.

    2. Das Hakenkreuz ist ein uraltes Symbol, verwendet von vielen religiösen und spirituellen Gruppierungen. Auch das ist richtig. Dennoch: Die Demonstration des Symbols außerhalb dokumentarischer Tätigkeiten ist in Deutschland verboten und wer sich das Icon der App ansieht (auch den den Kreis und den Text im Kreis drumherum!) kann wohl kaum behaupten, dass hier eine Swastika dargestellt wird!

    Die App erzielt Umsätze mit dem Verbreiten copyrightgeschützter Inhalte (über den braunen Scheiß-Inhalt, der ideologische Grundlage für den perfidesten Massenmord der Menschheitsgeschichte war, will ich mich gar nicht äußeren) und dem Verbreiten geschichtlich schwer belasteter Symbolik. Das ist übel und mit keinem Pseudo-Argument mit Hinweis auf „Freiheit“ und „Studienobjekt“ etc. zu gerechtfertigen. Kollege Reyes hatte sicherlich nicht den Anspruch, einen wichtigen Beitrag zur historischen Bildung der iPhone-Besitzer beizutragen.

  • Matthias J. Lange
  • Ich verstehe diese Aufregung nur zum Teil.
    Einige haben richtig gesagt, dass der Freistaat Bayern die Rechte am Buch „Mein Kampf“ von Adolf Hitler hat und das deswegen nicht in ordnung ist. Andere haben gesagt, dass das Buch verboten ist und ja nicht gedruckt oder gelesen werden darf(!!!!!!!)
    Ich hab mir das Buch in der Uni kopieren lassen und hab die Seiten nach ner Stunde als Toilettenpapier benutzt, weil der Inhalt echt der letzte Scheiß ist.
    Verbieten? NEIN! Verachten? JA!
    Aber diese Gutmenschlichkeit zeigt auch schon wieder die Doppelmoral und Heuchelei der Gutmenschen:
    „Mein Kampf verbieten!“
    Aber was ist mit anderen verfassungsfeindlichen Büchern?
    – Die Bibel
    – Der Quran
    – Alle Bücher von Karl Marx etc.
    – Die Twilight Bücher (okay, das mein ich jetzt nicht ernst :P)
    Wieso wird nicht gefordert, dass auch diese Bücher verboten werden?
    Nee, die passen ja in unsere linke gutmenschen Taktik hinein.
    Auf zum Kommunismus!

    Zur Problematik mit dem Hakenkreuz:
    Das Hakenkreuz (卐) gehört mit auf das Icon genau wie der Hammer und die Sichel beim Icon von den Marx eBooks (z.B. Das Kapital).
    Just my few cents.

    • Haha ja ich frag mich eh wann die große Bücherverbrennung einiger Fanatiker hier los geht, damit irgendwelche Leute endlich darüber bestimmen was mein verletzlicher Geist an Literatur verträgt und was nicht.

  • Ich wollte keine Werbung für diesen Krampf betreiben. Deshalb hatte ich schon vor einigen Tagen diese Anwendung im appstore „gemeldet“, wurde dann auf die Facebookseite des Autors verlinkt. Allerdings ging der Link nicht.

    Ich wollte den Autor auch nicht mit 1,59 Euro für seine editorische Großtat honorieren, um zu überprüfen, ob er zu den Merkbefreiten gehört, oder nur ziemlich naiv, den spanischkundigen Lesern diesen seinen Krampf von Adolf dem Hinterletzten zum Fraß vorwerfen wollte.

    iPoditiv

  • Ich finds auch cool dass der Freistaat Bayern die Rechte für das Buch besitzt. Wie kamen die dazu.

    Bei Apples Zulassungsstelle sind wohl echt nur Idioten. Jeder halbwegs realitätsnaher Mensch würde doch wenigstens mal auf die Idee kommen, nachzufragen, wie die rechtliche Situation aussieht. Und dann auf spanisch im deutschen AppStore? Logik? Ich verstehs auf jeden Fall nicht.

    • Zu deiner Frage warum die Rechte beim Freistaat Bayern liegen: Der letzte offiziell gemeldete Wohnort von Hitler vor dessen Suizid war in Bayern (leider weiß ich den Ort nicht mehr genau, meine aber es sei München gewesen)

  • Na klar und jetz is der Preis bei 10,99€ statt 1,59€ krass Preis hochschrauben das sich die keiner zieht dann soll Apple die gleich wegkicken in die scheiß nazifresse. Buuhhhh weg damit

  • Warum kostet das bei mir 10,99€?

  • Aber wenn man nur irgendeinen Ansatz einer nackten Frauenbrust erkennen könnte, werden Apps direkt indiziert.

    Wenn man das Icon anschaut, dann kommt es dem Parteiabzeichen der NSdAP erschreckend nahe. Für die, die es nicht kennen: wikipedia -> Parteiabzeichengold.jpg z.B. via google

    DAS finde ich schon sehr bedenklich, was die Beweggründe des App-Autors betrifft. Zur reinen Information hätte es ein derartiges Icon, dass sich so identifiziert, nicht gebraucht. Für einige Gestalten ist alleine die Authentizität des Icons schon ein Kaufgrund. Macht für manch einen sicher was her auf seinem Home Screen.

    Sehr traurig – diese Story hat das iPhone nicht verdient. Unnötige negativ-Publicity.

    • Hach ja, der Focus… Danke für den Hinweis.

      • Nein, ist es nicht!
        Ich habe es gerade getestet. Bei Bedarf sende ich gerne einen Screenshot.
        Es wurde nur der Preis von 1,59 Euro auf 10,99 Euro angehoben.
        Hier einmal der Screenshot, Leerzeichen einfach aus dem Link entfernen ;) http : // yfrog. com / 5dimg0295px
        Greetz

        Henne

      • Also im normalen Store finde ich es nicht mehr.

  • Ihr solltet mal das Haken Icon entfernen…

  • Also ich hätte das Buch schon gerne mal gelesen, nun ist es ja weg, und spanisch konnte ich nicht^^
    mein kampf darf doch verkauft werden, aber es gibt zu kaufen nur zensierte neuauflagen etc. Meine mutter hatte mal das original gekauft, bevor es dann komplett verboten wurde, aber es ist futsch.
    Ich bin kein Hitler fan, aber dennoch, hätte ich gerne mal verstanden (kann man das so nennen?) was in hitlers hirn vor sich ging.
    Wie man solch schreckliche taten „rechtfertigt“ etc. Aber ich denke, andere länder haben auch viel dreck am stecken! Massenvernichtung gabs nicht nur in deutschland! Darum ist es mir so unbegreiflich, das dieser teil der geschichte, so weggeschoben wird =\
    es gibt überall nazis! Nicht nur in deutschland, und anderswo darf man es doch auch kaufen,, der miese beigeschmack ist einfach nur, das es sich auch befürworter, zulegen können!

  • Also ich muss muss sagen, dass sich hier einige so massiv aufregen ist für Deutschland typisch .

    Ok Copyrights hat Bayern .
    Ok HAkenkreuzSymbol.
    Ok es steht nur menschenverachtender Propaganda mist drinn.

    Es ist kein Superlativ der apps , aber ich finde es hat seine Daseinsberechtigung . Es gehört zu einem Mann der durch seine taten weltbekannt ist. Wenn man was über ihn wissen will kommt man an dem Buch zwangsweigerlich nicht vorbei.

    Und ja mich als 21 interesiert es nicht wieviele Adolf hitler hat umbringen lassen in Bezug darauf das ich mir als deutscher oder für Deutschland Vorwürfe mache. Ich habe damit nix zu tun. und man sollte endlich die gebückte Haltung (hitlerkomplex) aus Deutschland kriegen. Aber man sieht schön wie die Denazifizierung Demoralisierung USW bis heute gut klappt . Denkt was ihr wollt. Aber Fakt ist die Geschichte. Es war so und ich kann mich damit abfinden und darüber sprechen diskutieren und reden ohne ein Drama draus zu machen.

  • Zensur ist schon was schönes, ich bin froh dass der Staat und Apple für mich das denken übernehmen und besser als ich beurteilen können, was gut für mich ist und was nicht….deswegen..weiter so beschützt mich vor allem, wo Ihr denkt, es ist nicht gut für mich, Zensur FTW.

    THX

  • nehmt mal das hakenkreuz raus…..

  • Sagt mal, habt ihr das Hakenkreuz durch den Pedobear zensiert? Ich glaube, ihr habt den lustigen, laufenden Bären nicht ganz richtig verstanden…

  • der Pedobär ist wieder da! :D:D:D

    haha wie geil xD

  • Bei Hakenkreuzen machen sich die Deutschen in die Hoos‘,
    Doch beim Pedobear, da kümmerts sie nicht gross.

    Cheers *bier*

  • Deutschland, Deutschland über alles….
    das steht sogar in einen Gedichtband „deutsche Romantiker“.
    Ist unsere Nationalhymne eben. Nur singen wir es eben nicht…warum? Hat doch nix mit Adolf zu tun. Der römische gruß ist auch keine Erfindung von Nazis, genausowenig die Swastika. Gabs alles schon vorher. Irgendwann ist es auch mal genug. Was ist mit den Römern? Wikingern? Hunen? Germanen? Türken? Haben die nicht auch versucht Weltreiche zu schaffen und andere nieder gemetzelt? Wer regt sich da auf?
    Und nochwas:
    Wenn sowas verboten wird verliert es ja natürlich gleich den reiz für nationaleingestellte……Käse!
    Lehrt lieber den Umgang damit!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21111 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven