iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 408 Artikel
   

iGo: Dritte Navi-Applikation schlägt im AppStore auf

Artikel auf Google Plus teilen.
108 Kommentare 108

Hier im Video vorgestellt, findet sich mit dem iGO-Navigationspaket – nach Navigon und Sygic – nun die dritte ernstzunehmende Navigtions-Applikation im AppStore ein.

Erhältlich als Europa (89,99€ – AppStore-Link), West-Europa (69,99€ – AppStore-Link), und Nord-Amerika Version (62,99€ – AppStore-Link) setzt iGo auf Kartenmaterial von NAVTEQ und kommt, wie auch die Sygic-Lösung, mit einem eigenen Ansatz in Sachen Interface-Design. Die Straßenkarten zeigen markante Bauwerke zudem als 3D-Grafik. iGo verspricht regelmäßige Karten-Updates bis Dezember 2010. Die Firmen-Webseite (hier soll es eine Länderübersicht der verschiedenen Pakete geben) ist momentan noch nicht aktualisiert.

Sobald wir uns etwas genauer mit dem aktuellen Release beschäftigt haben, reichen wir euch eine kurze Video-Demo nach.

igomyway.jpg

Dienstag, 04. Aug 2009, 17:09 Uhr — Nicolas
108 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • …wann kommt endlich tom tom software?

    • Sehr Interessant. 
      Wer wartet schon noch auf TomTom? Der Markt ist doch jetzt eh schon gesättigt, mir fällt auch nix ein weswegen man auf TomTom warten sollte. 

      • Warum warten? Wegen des Halters! GPS, Aux-Out und Laden in einem Gerät und das einfach durch einstecken. Nicht wie T-Mobile/Belkins Halter! Alles Kabel noch selber anstecken. Tztztz!

    • Dann wenn es eh keiner mehr haben will …. Die Marketing & entwicklungs-Abteilung scheint geschlossen im Urlaub zu sein !

      • Habt ihr das gehört TomTom? Also legt euch endlich mal ins Zeug! Allzu lange warte ich auch nicht mehr. Jaja, later this summer…

    • Keiner weiß so genau, was sich dabei die TomTom-Verwaltung gedacht hat… Aber ich denke, das Warten lohnt sich!!!

      greetz

    • Kannix Verstähn

      TomTom Navi bei Mediamarkt für 149 Euro gesehen… damit wird sich der Verkauf der reinen Software schwer tun.

      Sollte TomTom für die Europa-Version nicht deutlich unter 100 Euro gehen, wird es hinsichtlich der Mitbewerberangebote nicht leicht werden.

      Also mal abwarten, die Preise können ja eh nur in eine Richtung gehen, wenn dann noch der eine oder andere Anbieter zusätzlich auftaucht in den nächsten Tagen und Wochen.

  • Warum sollte ich Westeuropa kaufen, wenn es zum gleichen Preis ganz Europa gibt?
    Oder habe ich was falsch verstanden?

  • Vierte Navi-App! Hört sofort auf Roadee zu diskriminieren :D

  • Jetzt können alle Anderen einpacken.

  • Das sieht ja ganz gut aus. Bin gespannt wann Tonton mal nachlegt. Navigon hat meiner Meinung nach aber das schönste Design und funzioniert auch perfekt. Muss nur noch tmc kommen

  • Bin ich mal gespannt auf’s Video Demo… Is ja nich ganz billig…

  • Na sieht ja schon jeil aus mit den Gebäuden … Welches ISS nun am besten von allen ???

  • Wie kann ich die Navi’s testen um zu wissen welches das richtige für mich ist? 
    aussehen ist ja bekanntlich nicht alles 

  • Gibt es wirklich nur ne englische Version?
    s. itunes

  • Tom wer :)

    ich kenne das igo. Das sieht auf den screenshots etwas ätzend aus aber es stellt nicht nur gebäude in 3d dar sondern auch die Landschaft. Ein hügel oder tal ist hier nicht flach wie bei allen anderen. Also ich fands auf meinem htc damals sogar besser als tomtom.

  • Sehr schön wann machen die tt Käsköppe endlich die Firma dicht? Bin auf Vergleiche gespannt. Wenn es gut funzzt, dann darf die Software ruhig das dreifache kosten. Hauptsache die Kids hier plärren nicht wieder rum wieso Software was kostet …

  • Jo, also ich verstehs auch nicht: Wenn Tomtom nicht was bahnbrechendes bringt, haben die schon fast sträflich den Startschuss verpasst – Halterung hin oder her. Arbeitet Navigon nicht auch an sowas? Von daher bügelt Navigon schon die nächsten Bugs aus, wenn Tomtom sich noch über Release 1 freut.

    • Dank des Angebots von Navigon bis Ende August seh ich das jetzt echt entspannt. Entweder es kommt was bis dahin oder ich nimm doch Navigon.

      Obwohl ich ja gerne nen Vergleichstest abwarten würd. Wäre doch mal was für den Iphone-Ticker…Spätestens dann würd ich auch ne Donation-App von euch holen

      • Vielleicht auch deswegen (iGo) die Navigon-Aktion. Und nicht wegen Tomtom. Nur mal so ne Idee…

  • Was TomTom noch nachlegen kann ?

    1. TCM
    2. Kfz-Halter mit GPS
    3. am besten auch gleich mit Freisprechanlage
    4. Sprachsteuerung
    5. Navigation mit entsprechenden Internetfunktionen

    Hmm mehr fällt mir grad nicht ein

    • 6. Ein zum iPhonehalter passendes Auto

    • TCM? Du meinst wohl TMC. Hatte TomTom doch noch nie, oder?

      • Natürlich hat(te) TomTom Verkehrsinfo mit Daten, die wohl aus TMCPro stammen und qualitativ super sind. TMCPro ist ggü. TMC die zu bevorzugende Variante – zwar kostenpflichtig, dafür aber viel aktueller und besser nach meinen Erfahrungen.

      • TomTom hat TMC Pro nur bei den PNAs implementiert. Handheld Geräte sind immer nur Stiefmütterlich mit Software bedient worden. Ich erinnere mich gut an die langen Wartezeiten, bis die gnädigen Herren sich genötigt fühlten mal die neue Navcore auch bei anderen Devices als den Hauseigenen anzubieten. Allein Teleatlas, für die Marge wird an der Qualität der Karten gespart und das Ganze noch als Innovation verkauft. Die Anwender melden Mapsfehler (MapShare)… Wer jetzt nicht aufwacht war zu oft in Holland rauchen. Destinator 7, Copilot 7, Navigon… alle hatten gleich TMC, zum Teil TMC Pro, für die PDAs an Board. Seit wann soll eigentlich iGo etwas anderes als Teleatlas nutzen?

    • 7. Map Share
      8. Aktuelle Blitzer laden (Wen interessiert schon, ob erlaubt ist oder nicht :D )

    • Ich würd sagen wir lassen uns überraschen, TT wir eh untergehen bei den Angeboten die bis jetzt im Store sind.

    • Was sie jedenfalls sicher den anderen voraus haben ist intelligentes Routing („IQ Routes“). Bis Navigon „myroutes“ nachlegt (was bei dem bescheidenen Routing jetzt schon dringend nötig wär), besitzt TomTom damit ein schlagendes Kaufargument.

  • Geil ist auch Tomtoms Statement auf deren Webseite: TomTom demonstrates the world’s first dedicated in-car navigation solution for iPhone at WWDC

    First? Pruuuust! Jetzt mit Sicherheit last!

  • Sehr Interessant! Ich warte vorläufig auf das TomTom App, werden dann alle Testberichte lesen, vergleichen (Funktion wie auch Preis – ich weiss, fast alles gleich Teuer!) und dann kauf ich mir die entsprechende Navi Lösung =).

  • ich denke, jetzt wäre es wirklich mal Zeit für einen echten Test aller fürs iPhone verfügbaren System (also insbesondere Navigon, iGo, Sygic). Das fände ich sehr interessant!

  • PEINLICH PEINLICH, TOMTOMTOM! Einfach hochgradig peinlich. Ich würde deren iPhone-Abteilung dicht machen, wenn die nicht mal in Monaten eine halbwegs funktionierende Navi-App auf die Beine stellen können. Oder muss TOMTOM erst auf die Plastik-Halterungen aus China mit Fertigungskosten von 1 Euro warten?

    Für mich hat das extrem am Tomtom-Image gekratzt. Ich hatte bisher nur Tomtom-Navis, aber kann jetzt nicht mehr warten und hab die Navigon-App gekauft. Tomtom hätte bestimmt schön Umsatz gemacht. Viele Leute fahren JETZT in die Ferien (wenn sies nicht schon getan haben) und da ist so ein Navi auf dem iPhone praktisch. Bei TOMTOM macht aber wohl die iPhone-Belegschaft selbst Ferien….Peinlich und die WWDC-Ankündigung ist eine Frechheit bzw. schlichweg gelogen. „The worlds last and never coming Navi-Solution“ müsste das lauten. :P

  • schon peinlich für Tomtom. Weiss nicht was mit dem Laden los ist. :D

  • wenn tomtom nicht an was einzigartigem arbeitet das die lange wartezeit erklärt blamieren sie sich auf die knochen!!

    • Wahrscheinlich wartet der Tom noch auf die Lieferung der Plastik-Halterungen aus China für Fertigungskosten 1 Euro/Stück. :D

    • *bling* Es gibt noch eine offene und seeehr große Zielgruppe und das sind die Nutzer des iPod Touchs! Hier könnten Sie noch first-mover werden mit halterung inkl. gps – erklärt aber nicht warum sie sich die ganzen iphone nutzer entgehen lassen und die halterung einfach später auf den markt bringen!

      Und wenn navigon und igo klug sind supporten sie die hardware von tomtom auch ganz schnell :)

      Aber peinlich ist es trotzdem :P

  • Wie auch immer der Wettbewerb tut gut, auch Navigon wird kaum nach August die Preise wieder anheben können und tomtom kann keine mondpreise mehr verlangen.

    Aber peinlich ist das schon für tomtom, angeblich seit 2008 die Navi fertig, auf der WWDC peinlicherweise offiziell von Apple angekündigt (!) und nun kommen drei Firmen aus Deutschland , Ungarn und der Slowakei mit fertiger top-Software Wochen früher raus.

    ;)

  • Warum versprechen sie updates bis Dezember 2010? Muss ich dann was neues kaufen?

  • Ich hab zwar schon Navigon, hab mich jetzt aber doch dazu hinreissen lassen das iGo zu saugen, zumal es auch Navteq Karten nutzt!

    Die Urlaubszeit zu verschlafen ist einfach sträflich von TT, da werden doch die meisten Navis gekauft !

    • Was ist denn an Navteq Karten so toll? Ich finde die Teleatlas Karten viel besser. Jedenfalls gibt es die vielen Fehler, die ich in den Navigon Karten gefunden habe, in den aktuellen Teleatlas Karten nicht.

      Übrigens steht auf der i-go Website, dass sie Teleatlas verwenden würden.

      • Ich kenne Teleatlaskarten seit den Anfängen von Tomtom, als es nur PDAs gab. Auch später testete ich andere Lösungen mit Teleatlas und das im Außendienst. Nach iGO, Navigon, Destinator, Tomtom, Alk Copilot und 5 Jahren Außendienst kommt mir nie, wirklich nie wieder Teleatlas ins Haus. Mag sein, dass einige Flächengebiete schneller erfasst werden, aber dafür klappt die Aktualisierung nicht. Das war die Geburtsstunde von Mapshare. Navteq war immer langsam bei den Updates, aber das hat sich geändert und bei diesen Karten war ich laut Navi noch nie als Geisterfahrer unterwegs. Ein beliebter Fehler der letzten iGo Version…

  • dann musste bezahlen für die updates nach dezember 2010

    • Wie bei jedem Navi sind „Karten“-updates halt nicht unbegrenzt im Kaufpreis inbegriffen. Dürfte bei keinem der nun erhältlichen iPhone Navis anders sein.

      Nur „Software“-updates mit ggf. neuen Funktionen sind oft inklusive. Das bindet die Kunden ja und veranlasst Sie dann ggf. nach ein paar Jahren mal wieder ein paar Euros für neue Karten springen zu lassen.

  • Mal schaun wie roadee im betrieb aussieht. Ich find die navi apps bis jetzt noch nicht so mega.

    PS: Meine Push benachrichtigungen funktioniert nicht. =/ bis vor 2 tagen hat sie das noch.

  • Das wird doch sowieso nicht funktionieren.

    Alle Navi Apps im AppStore sind einfach nur BETRUG und Frechheit.

    Es kann nicht sein dass die Hälfte zufrieden ist und die andere Hälfte überhaupt nicht, weil man damit nicht navigieren kann. 100-500 Meter verspätung oder gar keine Reaktion.

    Ich habe schon 80 + 80 Euro für Sygic und Navigon bezahlt.

    Im AppStore habe ich insgesamt 123 Leute gesehen die genau solche probleme haben.
    Ohne Jailbreak etc.

    Also bitte – nicht kaufen bevor Apple feststellt woran es liegt.

    Wir sind doch keine Idioten die nicht wissen wie man ein Navi Gerät benutzen soll.
    Und Navigon Support wagt es noch uns zu sagen dass wir das iPhone ohne Hülle und oben am Fenster befestigen müssen. Das weiß doch jeder selbst!!

    So eine Scheisse. Ich werde zur Polizei gehen damit Navigon mir für solche freche Roboter-Aussagen Schadensersatz bezahlt.

    • Bei mir war aufm 3G S hat zumindest Roadee ALLES richtig erkannt.

    • Also ich verstehe deinen Ärge und um ihn noch dicker zu machen: Bei funzt es auch mit Hülle auf dem Beifahrersitz ;) Sorry, musste sein, ich kann hier nur empfehlen evtl. mal das Gerät bei Apple zu tauschen. Der Hinweis dass GPS defekt ist dürfte reichen.

      Ansonsten ist das eine privatrechtliche Forderungsache die die Polizei nicht bearbeiten wird und darf.

    • Damit die dann Herr Navigon verhaften, diesen Frechdachs…!

    • @Orest: Eine Frage… Hast du die Apps direkt mit dem iPhone gezogen oder mit iTunes installiert? Bei mir lag hier die Problemösung!!!

    • Bei läuft Navigon, wenn es den Himmel sieht, also am Fenster liegt, einwandfrei. Ich glaube das es eine unterschiedliche Qualität der GPS Komponenten im iPhone gibt. Bzw die Fahrzeuge und Städte haben auch einen grossen Einfluss. Bedampfte Windschutzscheiben verschlächtern den Empfang erheblich, siehe PDA Navi Foren, auch Häuserschluchten und große Sendeanlagen verringern die Signalqualität/Genauigkeit. Aus +/- 3 Meter wird dann schnell ein unbrauchbarer Wert.

  • Hat irgendwer schon IGo gezogen?gibts schon irgendwelche Erfahrungen damit?

  • Ist schon bekannt ob iGo auch die Adressbuch Kontakte des iPhones unterstützt, auf den Screens und Video ist davon leider nichts zu sehen.

    Kann das jemand mal prüfen, der es evtl. schon gekauft hat

    Danke :)

  • Ich habs gerade gezogen.
    Auf der Straße noch nicht probiert.
    Allerdings bin ich schon saniert. Wenn ich von Berlin nach Bremen die Route planen lasse, habe ich keine Möglichkeit über Hannover zu navigieren. Ausser ich fahre so lange in die Richtung bis das navi aufgibt und neu plant.
    Ich bin ja auch echt sauer auf TomTom aber wenn ich da ne Alternativroute anzeigen lasse, dann ist auch die über Hannover auf dem Plan.
    Kontakte vom Iphone werden übrigens nicht berücksichtigt. :(
    Hat schon mal jemand ne App zurückgegeben ?

    • mh wie damals bei Sygic, keine Adressbuchkontakte.

      Sehr schlecht, nachdem ich die Adressen nicht alle auswendig kenne :(

      Kann man keine Zwischenpunkt in Hannover setzen?

    • Du kannst problemlos EINE App zurück geben; gebe als Grund unbedingt „Ich habe das Programm aus versehen gekauft“ an.

      Laut Beschreibung beinhaltet das nächste Update das Navigieren zu Kontakten.

    • In kürze kommt ein Update mit Zwischenzielen und der Navigation aus dem Telefonbuch heraus. Dazu noch die Möglichkeit die Musikwiedergabe aus der Anwendung heraus zu bedienen.

      • Alle drei Navis sind wohl Schnellschüsse, Navigon hat hier aber sehr gut/schnell nachgebessert und wohl als einziger direkt für das iPone programmiert.

        Bei Sygic und iGO merkt man schon ,dass sie von anderen Systemen stammen/portiert wurden, kein iPhone-Userinterface, mangelnde Unterstützung der iphone Funktionen wie Adressbuch, Zoom, etc.

        Kommt mir vor als wollte jeder nur tomtom in den Arsch treten he he he

      • Der „pinch“-Zoom funktioniert einwandfrei bei iGo und die Oberfläche ist auf jede Fall wesentlich aufgeräumter und logischer als bei Sygic. Aber an die Navigon-Oberfläche kommt es nicht ran.

        Die Stimme bzw. die Sätze klingen (bei der Frau) teilweise zarhackt oder zumindest komisch. „links“ wird irgendwie „rrrinks“ ausgesprochen und einige Wörter werden an bestimmten Stellen komisch-lang betont.

        Auch die berechnete Route ins (für mich) nicht optimal. Navigon konnte ich dazu bringen, „meinen“ Weg zur Arbeit zu berechnen; das ist mir weder bei Sygic, noch bei iGo gelungen.

    • Anwählbare Adessen aus den Kontaken kommen beim nächsten Update von iGo… und dann noch vieles mehr!

      Warte aber auch auf tomtom. Frustriert bin ich auch, habe mich aber an die Karte von tomtom gewöhnt (tt 940 live).

  • Nur zur Info, TomTom hat 150 Mitarbeiter seit Januar abgebaut, könnte mir gut vorstellen das es deshalb hakt. Hätten wohl doch besser in die
    MA investieren sollen. So wird die wirtschaftliche
    Situation auch nicht besser. Ich habe die Informationen von meinem Arbeitgeber, wir beziehen Produkte von TomTom.

  • Ganz klar: TomTom hat verpennt, keine frage.
    Ich stelle mir aber vor, dass sie das App sehr ausführlich gestalten werden auch mit allen Funktionen die man von TomTom Geräten kennt. Schlussendlich spielt mir nicht „wer war erster“ eine Rolle, sondern welche Navigations Lösung Funktioniert. @Orest sagte ja, das sein Navi sehr ungenau Arbeitet und er nicht der einzige ist. Villeicht hat TomTom das selbe problem und wartet bis sie es in Griff bekommen, wer weiss! Trotzdem nicht sehr überzeugend von der Entwicklungszeit her.

  • Eine kleine Anmerkung:

    Das Kartenmaterial kommt nicht nur von Navteq sondern auch von der eigenen NGG Tochter Topmap, welche wesentlich bessere Karten für Osteuropa (inklusive Türkei) anbietet. Für die meisten Anwender zwar unwichtig……….

  • ich warte auf töftöf. keine ahnung wieso. irgendwie kommts mir so vor, als ob ich nen fiat kaufen würde, statt auf den bmw zu warten. obwohl die bewertungen von navigon mittlerweile bei 4,5 sternen liegen!!! wenn töftöf bis ende august nicht draussen ist, hole ich navigon! Weiss jemand, ob die halterung von töftöf auch als lautsprecherverstärkung dient??

  • warum sollte das ding als lautsprecher-verstärkung dienen? dreh deine anlage halt leiser…^^
    oder noch besser, kauf dir ein auto radio mit iPhone kompatibilität und lass die ansagen über die lautsprecher des autos laufen…

  • Hab eben eine Navigon Rezi gelesen da schreibt einer das die Karten in Kroatien miserabel schlecht sind.
    Zwei Orte wurden genannt Rovinj und noch ein Kaff, beide waren zb.bei Sygic drauf.
    Für mich ein guter Grund bei Tomtom bzw. Sygic zu bleiben.

    Zu Tomtom, habe gelesen die müssen bis ende des jahres ihren eigenen Geräteabsatz erhöhen
    (versprechen an die Investoren)
    ich vermute die haben kein Interesse mehr an uns Iphone Nutzern
    :(

    • bok,

      iGo (Hersteller ist NGG aus Ungarn) setzt auf Karten von Topmap (eigene Tochter) für Osteuropa. IMHO auch für Kroatien die besten Karten: 60% (Topmap 1Q 2009) vs. 56% (NAVTEQ 2Q 2009) Abdeckung. Teleatlas (TomTom) ist natürlich deutlich schlechter.

      Ich glaube im privaten Bereich werden es Standalone Geräte eh immer schwerer haben. Momenten dürfte der Markt ziemlich gesättigt sein und GPS auf Smartphones ist ein „Killer-Feature“.

  • @eric b. bei nem mittelmotor kannst du die anlage sogar ausschalten und hörst das iphone nicht wirklich gut. Ja würde ich gerne über die lautsprecher laufen lassen, aber ein neues Radio kommt momentan nicht in Frage, da mein alpine vor 3 jahren 1500 steine gekostet hat. leider hats damals noch kein bluetooth standard in autoradios gegeben. im schlimmsten fall muss ich mit nem bluetooth modul fürs radio nachrüsten. kostenpunkt, weitere 150 lappen!

  • mmh, Mittelmotor/ Alpine, mir kommen die Tränen, in diesem Fall ein Line-in Stereokabel -Kabel für 2 Euro kaufen ?
    kannst du Navigieren, Telefonieren u. Musikhören über Alpine !
    *bling*

  • und wieder eine Navigationssoftware..Tomtom sollte sich mal so langsam ins zeug legen.. Ich selber hatte hatte eigentlich vorgehabt darauf zu warten! Doch wenn man als führender navihersteller so lange braucht gibt mir das schon zu bedenken. Ich selber habe mit nun navigon zugelegt und bin zu 100% zufrieden!

  • Falls TomTom beabsichtigt, eine Software auf den Markt zu bringen, die beim Start auch nur halbwegs dem erwarteten Funktionsumfang entspricht, dann haben sie auf jeden Fall noch jede Menge Zeit.
    Ich nutze Navigon an einem PNA und der MN7 ist der iPhone-Variante noch ganz schön weit voraus!

    Zum Thema fürs iPhone programmieren:
    Bisher hat das offensichtlich keiner von allen gemacht. Die UI von Navigon entspricht nämlich weitgehend der ihrer PNAs respektive WM-Versionen.

    Jetzt fehlt mir noch noch eine Möglichkeit, Navigation und iPod-Funktion des iPhones gleichzeitg im Auto nutzen zu können. Aktuell ist im Zusammenhang mit der iPod-Integration der Nano der immer im Auto liegt noch wesentlich praktischer. Was aber irgendwie schade für das schöne 32 GB iPhone ist…

  • Ich habe da iGo eben mal auf dem Weg zur Arbeit genutzt.
    Natürlich ist es für mich als jahrelangen Navigon User am Anfang etwas ungewohnt, aber es hat was !
    Ich fand vor allem die Ansagen und den Fahrspurassistenten ganz nett, zumal dieser gleichzeitig auch noch die Fahrbahn anzeigt. Leider kam ich an keinem 3D Gebäude vorbei :)
    Ich fand es auch sehr flüssig und eine Routenneuberechnung war extrem flott!

    Ich muss aber SGAbi2007 zustimmen, beide Programme setzen die iPhone Bedienung wenn überhaupt dann nur sehr rudimentär um, hier gibt es noch jede Menge Potential !

  • Ich saugs grad runter he he he toll

    *bier*

  • iPhone Interface hin oder her. Die Benutzung der iPhone Tastatur finde ich bei einer Navi-Lösung nicht optimal. Das iPhone ist in der Halterung an der Scheibe und ich muss es dann mit einem Finger bedienen. Und da ist eine „intelligente“ Tastatur mit großen Tasten besser und treffsicherer. Selbst wenn man es nicht während des Fahrens bedient. Und den kleinen Start Navigation Button find ih eh nen Witz.
    IMHO sollte eine Navigationslösung fürs iPhone gar nicht so sehr darauf achten, das User Interface des iPhone zu implementieren, sondern ein bei Navigationsgeräten bewährtes.

  • irgendwie glaube ich , dass Tom doch perfekt wird. Erstens kriegen die volle Unterstützung von den Gärtner und zweitens man sieht schon das sie alles sehr überlegt tun. Die aktive Halterung mit Verstärker muss sein, weil eingebaute GPS-Chip sehr knapp ausreicht. Also ich denke mal, wenn schon Navi aufm iPhone , dann wird Tom genau die richtige.
    Oder, was meint Ihr?

  • kann es einer bestätigen das die APP nach dem Startscreen crashed wenn biteSMS installiert ist???

  • Also ich denke auch nicht das es wegen dem Halter mit GPS Sinn macht auf TomTom zu warten.
    Die Halterungen von TomTom sind an sich sind schon nicht besonders gut. Auch habe ich mir für das TomTom Go 700 damals extra noch nen GPS Empfänger dazu gekauft, der allerdings keine Verbesserung bringt!
    Von der Darstellung her ist TomTom natürlich schon gut, die Ansagen sind allerdings auch nicht besonders präzise.

  • Navteq Karten
    3D Gebäude

    Jo, das geht langsam in die richtige Richtung.

    Für mich die erste echte Software, die ich als naviLsg testen würde.

    Gibt’s hier schon jmnd mit Erfahrungen? Wie ist das app so?

  • Copilot Live ist mitlerweile auch im Store erhältlich. Nicht schlecht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20408 Artikel in den vergangenen 3528 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven