iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 477 Artikel
   

Halbherziges Roaming-Ende: Im Dezember 2016 werden Ausnahmen festgelegt

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Ganz ohne Eingeständnisse an die Telekommunikations-Anbieter geht es dann also doch nicht. Zwar ist die endgültige Abschaffung der Roaming-Gebühren innerhalb der EU seit Anfang des Monats beschlossene Sache – ifun.de berichtete – Ende des kommenden Jahres wollen sich die regulierenden Stellen jedoch noch mal zusammensetzen und über die sogenannten „fair use“-Obergrenzen entscheiden.

oetze

Dies geht aus einer jetzt veröffentlichten Mitteilung der EU-Ministerkonferenz hervor. Demnach sollen die Roaming-Gebühren bis zum 15. June 2017 zwar komplett wegfallen – den Netzbetreibern soll gleichzeitig jedoch die Möglichkeit eingeräumt werden, eigene „fair use“-Richtlinien festzulegen um die, so heißt es im Papier wörtlich, „missbräuchliche Roaming-Nutzung“ zu unterbinden.

Im Visier stehen hier Roaming-Verbindungen, die nicht von Touristen genutzt werden. Telekom, Vodafone und Co. sollen die Möglichkeit haben eigene Obergrenzen festzulegen. Werden diese nicht überschritten, wird von normaler Urlaubs-Nutzung ausgegangen, wer jedoch an den Grenzen kratzt wird nach wie vor mit einer Extra-Gebühr zur Kasse gebeten.

Die europäische Kommission hat angekündigt sich am 15. Dezember 2016 zu Beratungen über die „fair use“-Obergrenzen zusammenzufinden. Spannende Entwicklungen.

Zynisch betrachtet, scheint die EU nicht an der konsequenten Abschaffung der Roaming-Gebühren, sondern an einem neuen semantischen Kostüm für die Zusatz-Entgelte zu werkeln. Bevor wird uns also zu früh freuen, gilt es aufmerksam abzuwarten, nicht dass die bislang fälligen Roaming-Gebühren von 10€ für 5MB Daten in zwei Jahren einfach nur umbenannte werden damit wir dann zwar komplett auf die Roaming-Kosten verzichten können, gleichzeitig aber 10€ für 5MB Daten an „fair use“-Gebühren abdrücken.

Under the agreement, roaming surcharges in the European Union will be abolished as of 15 June 2017. However, roaming providers will be able to apply a ‚fair use policy‘ to prevent abusive use of roaming. This will include using roaming services for purposes other than periodic travel.

For roaming that goes beyond fair use, a small fee may be charged. This fee cannot be higher than the maximum wholesale rate that operators pay for using the networks of other EU countries. The limit for fair use will be defined by the Commission by 15 December 2016.

Header-Foto: Shutterstock
Donnerstag, 09. Jul 2015, 14:40 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Für was haben wir eigentlich diese beschissene EU wenn eh nichts einheitlich ist???

    Ich kann gar nicht so viel Essen wie ich Kotzen will…

    • WIR haben die EU für gar nichts.
      Die Banken und deren Handlanger haben die faschistische EU zwecks Machtausbau, Abschaffung der Nationen und Kulturen auf dem Weg hin zur neuen Weltordnung.

      • Wenn Küchenhandtücher schreiben könnten, würden sie schreiben wie Du – nur intelligenter…

      • Und warum sagen 80 Mio. Deutsche und 350 Mio. Europäer nur „Ja und Amen“? Ach ja, wir können ja eh nix machen. Dann muss man sich auch nicht beschweren.

      • Hier geht es um Roaming-Gebühren, das ist dir möglicherweise entgangen.

        Da du aber offenbar polit-missionarisch unterwegs allen anderen dein eklig-klebriges Thema aufzwingen willst, ohne auch nur ein Minimum an historischen Grundkenntnissen zu besitzen: »Gegen Internationalisten, Zinsspekulantentum und für einen starken Nationalstaat« sprachs ja gerade! aus den Deutschen Faschisten – mit allen bekannten Folgen. Gut, das wir heute andere Zeiten haben.

        Ansonsten, was der @WePe sagt… (Rambo, geh Schule!)

        Und nun zurück zum Thema. Du wirst, da bin ich mir sicher, im weltweiten Internet („Weltnetz“ nennt es euresgleichen wohl) sicher auch einen Ort finden, wo deine Thesen hackenknallenden Widerhall finden.

    • Es würde doch reichen, wenn man einfach das Datenvolumen welches im einheimischen Vertrag inkludiert ist einfach innerhalb der EU (inkl. Schweiz) kostenlos nutzen könnte! Alles was darüber hinaus geht muss man extra zahlen. Aber zu einheimischen Preisen (z.B. SpeedOn wenn das Volumen nicht reicht)!

      • So einen Vertrag habe ich; bei der Telekom. Ist allerdings ein sehr hochpreisiger: 109,95 Euro im Monat, 5gb lte in ganz Europa plus Schweiz und alle 12 Monate ein gesponsertes iPhone

    • @FloFlo: ICH empfehle Dir dringend, das Essen gaaanz lange einzustellen – dann wird sich Dein Kotzzwang nach und nach bessern und auch Deine „Beschissenheit“ wird dann mit der Zeit aufhören…
      .

      Nichts zu danken, solchen wie Dir helfe ich doch gerne!

  • Wenn die Herren Mobilfunker doch endlich mal anständige Verträge anbieten würden, die wenigstens innerhalb der EU auch Grenzen fallen lässt. So ist das Ganze nur ein Ausnahmen-Chaos. Und wer wieviel Volumen bekommt. Aber wie zahlen’s ja..

  • Klar, eine diffuse Meldung (nix genaues weiss man nicht) in Kombination mit wutbürgerlicher Ahnungslosigkeit und zack: erst mal ’n bisschen EU-Bashing. DAS hilft weiter

  • Man, hatte gerade einen Kommentar fertig und habe falsch gedrückt (oberhalb des Textes wo der Artikeln steht)… Der ganze Text ist weg. Die neue App gefällt mir nicht.

    • Bei mir wurde gestern ein Kommentar aus der App auch aus irgendwelchen Gründen nicht erfasst.

      • Wenn ihr das lesen könnt geht die alte App noch

      • So ist das ständig bei mir. Meine Kommentare erscheinen hier sehr sehr selten!
        Die App ist einfach nur Müll sorry. Aber man kann nichtmal die Links in den Kommentaren öffnen…
        Dann kann erst gescrollt werde, wenn die ganze Seite geladen hat! Unmöglich einen Beitrag zu Lesen wenn man gedrosselt wurde… Etc. Etc. Etc.

      • Aber es soll ja demnächst ein Update rauskommen, was sich hoffentlich auch um solche Probleme kümmert.
        Die Aussage unter einem anderen Artikel (weiß leider nicht mehr welcher) war, dass es am Montag in die Review (?) gehen soll.

    • Die alte Version nutzen und alles ist gut!
      Mich wundert’s immer wieder, dass alle immer sofort auf ‚Update‘ klicken. Es ist doch fast ständig so, dass die Updates zwar auch (manchmal) Neues und Nützliches bringen, aber im Gegenzug lange und gut Bewährtes eliminieren!

  • Wo ist der Journalismus statt Mutmaßungen hin?

  • Alles etwas vorschnell. Das angebliche Ende Mitte 17 und hier einige Kommentare. Abwarten und nicht jetzt schon bei Gerüchten überreagieren!

  • Alleine für die längste Friedensperiode in Europa lohnt sich die EU! Alleine dafür ist die EU gut!!!
    Dafür, dass ich in keinen Krieg gegen Frankreich, England oder ein anderes Nachbarland ziehen muss, lohnt sich jeder Cent den wir dafür bezahlen!
    Ich finde solche Plattitüden in dem Kontext sehr unreflektiert.
    Mein Großvater hat beide Weltkriege erlebt und war einer der glühendsten Verfechter der Europäischen Union!
    Seht das Ganze doch bitte mal von dem Blickwinkel aus!
    Ich möchte niemals, dass unsere Kinder oder Enkel in eine Krieg in Europa ziehen müssen – dafür bin bereit alles zu unterstützen was nötig ist!
    Also alleine dafür ist die EU gut!

    • Meine Antwort ist nun nicht auf das im Artikel angesprochene Thema bezogen! Geundsätzlich stimme ich dir nur aoweit zu, dass ich auch sehr froh bin noch keine Krieg miterlebt zu haben. Dies wird sich jedoch in Zukunft ändern wenn weiterhin der Gemeinschaftsgedanke hinter der EU („ameririkanisiert wird“) immer mehr nur den Großkonzernen und den oberen paar Prozent einen Vorteil bzw. Nutzen bringt. Auf diesem Wege befinden wir uns leider meiner Meinung nach. Und sollte sich dies bewahrheiten wird es einen sehr schlimmen „Krieg“ geben. Millionen „allgemeines Volk“ gegen elitäre Herrscher mit unerschöpfbaren militärischen (digital oder analog) Ressourcen. Das wird nicht schön werden!

    • Manchmal glaube ich, ihr wohnt in einer anderen EU als ich. In meiner EU ist es nicht möglich Flüchtlingsquoten zu vereinbaren, weil einige zwar die Annehmlichkeiten gerne mitnehmen, sich aber sonst wenig solidarisch zeigen. Meine EU will auf Teufel komm raus unbedingt das völlig schwachsinnige TTIP durchdrücken und zwar gegen eine ausdrückliche Mehrheit von Gegnern. Nur ein paar völlig debile lassen sich von Politikern TTIP als blühende Landschaften verkaufen und glauben an die Heilsversprechen. Meine EU schert sich einen Dreck um Verträge und stürzt sich wegen eines 11 Mio Volkes ins Unglück und sorgt so letztendlich für den finalen Untergang. Sprechen wir von dieser hochgelobten EU?

  • Ich habe eine Frage. Wenn ich mein iPhone 6 update zu iOS 8.4 kann ich dann die heruntergeladene Musik (legal) von Youtube auf mein iPhone mit dem Update noch abspielen?? (Die Musik ist offline in meiner Musik app, app von Apple )

    • Und was hat das mit Roaming zu tun? o_O

      (Ja, du kannst deine Videos, egal aus welcher Quelle, auch weiterhin abspielen, warum auch nicht. Nur, wenn du deinen Content in die Cloud schaufelst, _deine_ (auf dem Gerät befindlichen) Dateien löschst und später aus der Cloud (die eben _keine_ Sicherungskopie darstellt) wieder runter lädst, kann es passieren, dass diese Stücke kopier-geschützt sind – eben wg. des Streaming-Angebotes. Diese Stücke kannst du dann, wenn du das Abo nicht verlängerst, eben auch nicht mehr abspielen. Aber mit deinen Originalen, solange du die da behältst, passiert nichts weiter, da ändert sich nichts.)

  • @DocRaven
    Du sprichst mir aus dem Herzen!
    Die einzig gültige/mögliche Antwort.

  • Nein,
    das würde nicht reichen, das ist es ja.
    Denn wenn ich z. B. in Lichtenstein für 3€ eine 10GB Flat buchen könnte, dann würden die Kunden das dann in allen EU Ländern verbrauchen dürfen.
    Genau hier soll der fair Use Hebel ansetzen um Missbrauch zu verhindern.

  • Tja, der Öttinger ist sein Geld schon wert!
    Das ist die Entsorgungspolitik der deutschen Regierung und Parteien – und wir Deppen bezahlen den auch noch für seine Wunderwerke!!

  • Schade, ich hatte gehofft, die Telekommunikationsmärkte würden zumindest was Mobilfunk angeht EU-weit verschmelzen, sodass echte Konkurrenz über die Staatsgrenzen hinweg entstehen kann. In irgendeinem Land hätte irgendein Anbieter sicherlich eine „echte“ Flat angeboten.

  • Das was die EU nicht schafft weil die alle Fremdgesteuert durch Lobbyisten ohnehin handlungsunfähig sind machen nun die Telekommunikationskonzerne schon selbst. Einige wie D2 und auch O2 bieten gegen einen geringen Aufpreis schon Roaming an. Ich wechsele im Herbst meinen Vertrag netzintern und dort ist dann schon folgende Option inkludiert:
    – keine Roaming Gebühren für eingehende Gespräche im Ausland
    – kostenlos nach D und im entsprechenden Aufenthaltsland telefonieren
    – 1GB/Monat Datenvolumen
    und das gilt für 38 Länder in der EU inkl. Schweiz.
    DAS kann man m.E. nach tatsächlich Abschaffung von Roaming nennen.

  • Was wir als kleine Leute von der EU haben? Nichts als Kosten für das, was die Politik versaut (Griechenland ist das beste Beispiel)! Nebenbei profitieren natürlich die weltweit operierenden Großkonzerne von den Erleichterungen der Lobbyisten aus Brüssel.. Erleichterungen für den kleinen Bürger sind da einfach nicht umsetzbar, das beste Beispiel neben den Roamingkosten ist die geplante PKW Maut. Weshalb kocht da jedes Land sein eigenes Süppchen, anstatt eine EU- weite Mautlösung einzuführen, die z. B. nach verbauten Straßenkilometern oder der Bevölkerungszahl in jedem Eu- Land abgerechnet wird? Von einem einheitlichen Steuersystem mal ganz abgesehen! Das hat mit dem Gedanken von einem einheitlichen Bürgereuropa, wie die Gründerväter es einst konzipierten, nichts mehr zu tun, deshalb wird mit Griechenland längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht sein!

  • Was ist denn bitte „missbräuchliche Roaming Nutzung“?
    Ich denke es gibt in der EU einen einheitlichen Binnenmarkt. Wenn dem so wäre, was spricht denn dann dagegen, wenn ich hier in Deutschland einen z.B. italienischen Mobilfunkvertrag nutze?

  • Stimmt, ist mir auch schon alles aufgefallen.
    Obwohl die App schon gut ist, gibt es definitiv Nachbesserungsbedarf.!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19477 Artikel in den vergangenen 3385 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven