iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 589 Artikel
Kontinuierliches Bewegungsprofil

Google Maps: Die Zeitachse erreicht das iPhone

Artikel auf Google Plus teilen.
24 Kommentare 24

Kurz nach Einführung des neuen Widgets „Wegbeschreibungen“ und der iMessage-Erweiterung integrierte Googles Karten-Applikationen nun auch seine sogenannte Zeitachse auf dem iPhone.

Standort

Die seit dem Sommer 2015 exklusiv für Android-Geräte angebotene Funktion überprüft in regelmäßigen Abständen euren Aufenthaltsort und sichert diesen – anders als Apples Systemfunktion „Häufige Orte“ – nicht nur lokal auf eurem Gerät, sondern auch in eurem Google-Account.

Die Tracking-Option bietet dabei einige interessante Funktionen, zum Beispiel den monatlichen Rückblick auf die am häufigsten angesteuerten Orte, dient aber vornehmlich dazu, euch zum Teilen eurer Bewegungsprofile mit dem Suchmaschinen-Anbieter zu motivieren.

Zeitachse

In der Tagesansicht könnt ihr einzelne Aufenthaltsorte manuell hinzufügen, ausgewählte Tage löschen und die genutzten Fortbewegungsmittel (Auto, Rad, Rollstuhl etc.) definieren.

What was the name of that antique store I popped into the other day? Where was that coffee shop we discovered on our last vacation? Did I drop off the dry cleaning on Tuesday or Wednesday? Answering questions like these used to take some guesswork (and a great memory). But with Your Timeline on Google Maps, Android and desktop users could quickly revisit the things they’ve done and places they’ve been. Starting today, Google Maps users on iOS can join in on the fun and see a daily snapshot of their life as well.

Laden im App Store
Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr
Google Maps – Navigation, Bus, Bahn & Verkehr
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 19. Apr 2017, 8:38 Uhr — Nicolas
24 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es so etwas ähnliches von anderen Anbietern, die die Daten evtl. auch nur lokal speichern?

  • Hab ich letztens mal im Browser gecheckt was maps da so aufgezeichnet hat. Bin ja echt kein paranoider Mensch aber was google da alles an Infos hat ist schon erschreckend :D mir wurde sogar angezeigt, wann ich ins Skigebiet gefahren bin, wie lange ich Ski fahren war, wann ich Pause gemacht habe und an welchen Hütten ich war :D und das war wirklich ziemlich genau. Das ganze lässt sich ja sogar bis zum Zeitpunkt rückverfolgen an dem ich Maps installiert habe.

    • Bei mir sind da grobe Fehler drin. Da habe ich angeblich das Haus über 3 Stunden vor der tatsächlichen Zeit verlassen. Habe dann, laut Google, für die Autofahrt von 4 km über 3 Stunden gebraucht. War fast den ganzen Tag zu Fuß unterwegs, aber Google legt das mit der Rückfahrt im Auto zusammen, so dass 13 Minuten Fußweg herauskommen.

  • Ist das automatisch aktiviert? Und wenn ja, wo könnte ich es ggf deaktivieren?

  • Wo kann ich diese Funktion aktivieren?

    • 1. im Datenschutz (Einstellungen iOS) der App erlauben, dass sie im Hintergrund immer den Standort tracken darf.

      2. in der App selbst, unter Einstellungen dieses Feature aktivieren. Zu finden unter „persönliche Inhalte“

  • Crack Federvieh
    • Naja, das ist jetzt nur die Darstellung des Verlaufs, die Datenerhebung gibt es schon länger wenn ich mich nicht täusche. Insofern ändert sich erstmal nicht viel.

      Ansonsten ja, das Problem wird schon bemerkenswert unterschätzt. Durch Big-Data Auswertungen werden Computer bereits bald in der Lage sein, aus solchen Bewegungsprofilen (+die Daten der anderen Google-Services) alles mögliche an Informationen über die Benutzer, deren Kinder und noch deren Kindeskinder herauszulesen. Wenn solche Informationen in Hände Dritter gelangen würden, dann gute Nacht. #Aufschrei #Hust

  • Seit dem neuen Update ist scheinbar die Apple Watch App verschwunden…

    Hoffe das dies ein Fehler im Update ist und keine Absicht. Siehe Rezensionen im App Store

    Hat noch jemand das Problem?

  • Ich nutze das schon ewig. Wenn man seine Bilder Google Foto anvertraut, werden diese mit dem Zeitstrahl abgeglichen. D.h. ich habe immer die passenden Standorte auch für Bilder die ich mit meinen DSLRs ohne Geotracker mache! Sehr praktisch. Mir ist natürlich klar, was Google alles herauslesen könnte, damit kann ich aber leben. :-)

  • Außer der spielerischen Komponente zu fast nichts tauglich. Sich allerdings zu wundern was alles gesammelt wird, ist mindestens seltsam. Es wird bald soweit sein, das die Werbung an der Haltestelle beispielsweise zu einem sprechen, mit Nahmen ansprechen, und irgendwelches tolles Produkt anbieten wird. Ist ja auch jetzt schon möglich. Nur das Gesetz gibt kein ok. Gut so.

  • Ich bleib lieber bei GEOFENCY, da bleiben die Daten bei mir und landen nicht bei der großen Big Brother Datenkrake.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20589 Artikel in den vergangenen 3559 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven