iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 20 585 Artikel
0,1% Cashback auf Kartentransaktionen

iPhone-Bank N26 startet Geschäftskonto

Artikel auf Google Plus teilen.
31 Kommentare 31

Die iPhone-Bank N26 hat ihr Portfolio erweitert und bietet fortan nicht nur ein Privatkunden-Konto und ihre von einer Zusatz-Versicherung flankierte Premium-Variante N26 Black an, sondern rollt mit N26 Business heute auch ein Angebot für Freiberufler und Selbstständige aus.

N26 Business Karte

Über N26 Business sollen Kunden sowohl ihre geschäftlichen als auch ihre privaten Finanzen abwickeln können. Neben den Merkmalen des Privatkunden-Kontos, mit Ausnahme der Überweisungen in Fremdwährungen, bietet die Business- Mastercard zusätzlich 0,1% Cashback auf alle Kartentransaktionen.

Ab einem Geldeingang von 1000 Euro im Monat beinhaltet N26 Business fünf kostenlose Abhebungen pro Monat und berechnet jeden weiteren gang zum Geldautomaten mit 2 Euro.

Wer im Geschäft jedoch mit Bargeld hantiert sollte einen Blick in die Preisliste des Unternehmens werfen (PDF). Beim Einzahlen von Barbeträgen an der Supermarktkasse werden nach den ersten 100 Euro pro Monat 1,5% Gebühren erhoben.

Der N26-Verantwortliche Valentin Stalf merkt an:

Mit N26 Business geben wir auch Selbstständigen und Freiberuflern Zugang zur N26 eigenen mobilen Banking Erfahrung. Wir unterstützen sie dabei, sich aufs Geschäft zu konzentrieren und außerdem die Kosten für ein traditionelles Geschäftskonto zu sparen, die sich leicht auf mehrere 100 Euro pro Jahr belaufen können.

Mittwoch, 19. Apr 2017, 10:01 Uhr — Nicolas
31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Gibt es schon seit dem Start von N26 Black.

  • N26 Business gibt es schon sehr lange, neu ist, man kann nun auch private Zahlungen damit abwickeln, dafür ist der Cashback aber kleiner.

  • Und man kann nicht Upgraden wenn man schon kunde ist, oder?
    Siehe hier:(…) Voraussetzungen
    Du nutzt N26 Business primär zu Geschäftszwecken
    Du bist noch kein Kunde von N26
    (…)

  • Ich hab noch keinen einzigen Vorteil dieser Bank entdeckt…

  • Hä? Gibt es doch seit der Umstellung auf N26 schon!
    allerdings darf man jetzt auch private Dinge damit zahlen.

  • Also ich muss sagen, N26 wird mir mit seinen Gebühren für die Grundfunktionen eines Kontos immer unsympathischer. Ich sehe ja ein, dass keiner etwas zu verschenken hat und die auch von irgendetwas leben müssen, aber 1,5%? Das empfinde ich glattweg als Wucher. 1,5‰ wären wohl eher angebracht.
    Selbst wenn N26 als erstes mit Apple Pay auf den Markt kommt, werde ich dort kein Konto eröffnen, denn wer weiß, was die sich demnächst sonst noch für Gebühren ausdenken.

    • ich hab das konto auch und hab die einzahlfunktion bisher noch kein einziges mal genutzt… seh ich auch keine veranlassung dafür… kohle kommt von meinem hauptkonto als überweisung… viel hab ich da meistens eh nicht drauf, da ich die KK nur bei itunes hinterlegt hab oder hin und wieder mal für zahlungen im internet nutze… und bargeld hebe ich auch keins ab von dem konto… dafür reicht das kostenlose konto auch allemal aus…

      wenn man das konto natürlich als hauptkonto nutzt, ist die frage, wann es sich rechnet, zu ner bank zu gehen, die auch wirklich filialen hat, bei der man kontoführungsgebühren zahlt, bei der für aus- und einzahlungen keine gebühren berechnet werden usw.

    • Ich weiß nicht, wie du dein Konto benutzt, ich bekomme einmal im Monat Geld auf das Konto und dann wird es mit Zahlungen, Überweisungen und Bargeld abhebungen geschröpft, bis zum nächsten Zahlungseingang. Wüsste nicht, warum ich bar einzahlen soll.

      • Es soll ja Leute geben, die auch mal ein Auto oder andere Dinge verkaufen und nicht mit dem Stapel Geld unterm Kopfkissen im Sitzen schlafen wollen…

      • Es gibt ja auch viele Leute die im Bargeld-Verkehr leben, Geschäftsinhaber oder Gastronomen bsw.

      • Drogendealer, Schutzgeld-Erpresser, Flohmarkt-Händler, Millionen Schwarzarbeiter, bestochene Politiker, Taschendiebe, Taschengeld-einzahlende Kinder….
        Gott, du bist nicht der Nabel der Welt !

  • ich finds ja interessant das man bei allen banken und sparkassen, die plötzlich für bargeldabhebungen gebühren verlangen, groß rumschreit. bei n26 ist das genauso, aber selbst für einzahlungen werden (sogar prozentual!) gebühren erhoben. trotzdem läufts hier wohl nach dem prinzip „shut up and take my money“. versteh ich nicht.

    wobei man n26 zumindest zugutehalten muss, dass das konto kostenlos ist. wenn man dann noch bisschen gegenrechnet und so, dann muss man natürlich überlegen, ob sich das bei n26 lohnt. oder ob man lieber zu ner „ordentlichen“ bank geht, die kontoführungsgebühren berechnet, aber dann trotzdem billiger wegkommt.

  • Wo bleibt das Gemeinschaftskonto?!

  • Finde die App echt gut. Was mich nur stört sind zwei Dinge :

    1. Kontoumzugsservice gibt’s noch nicht oder kostet, was gesetzlich allerdings verpflichtet ist und kostenfrei sein sollte.
    2. Kein 3D Secure. Bei online Bezahlung über stores im Ausland kann die Karte nicht eingesetzt werden. Das ist blöd und sollte bei einer „modernsten Bank“ nicht sein.

  • Ich finde die Bank super und nutze sie sehr gerne.
    Leider scheitert es in Ladengeschäften oft bei der Akzeptanz. MasterCard und Maestro wird häufig nicht akzeptiert – Nur girocard (ehemals EC Karte).

  • Voll überzeugt von der Bank und seit Beginn an Kunde. Überweisungen sind super easy zu tätigen, auch wenn man mal keine Iban der Freund_innen zur Hand hat. Ich hoffe in Zukunft auf spannende Angebote der Bank.

  • Ich bin froh bei diesem 0 Support und nullen Hotliner kein Kunde mehr zu sein. Bin so zufrieden mit meiner o2 Banking, sogar noch 3x kostenlos im NICHT EU Ausland Geld abheben und jeden Monat 1GB extra zum surfen oder an freunde MB´s übertragen. Und o2 Banking Hotline ist TOP, immer telefonisch während den Öffnungszeiten erreichbar und per Mail Stunden später oder am nächsten Tag schon eine Antwort. Bin ich froh diesen schrecklichen N26 Service nicht mehr nutzen zu müssen.

  • Man kann niemand zu seinem Glück zwingen: Wer N26 nicht mag soll es bleiben lassen. Ich bin von Anfang an dabei und meine Familie auch. Wir hatten noch nie Probleme weder im europäischen Ausland noch im Internet – und das alles kostenlos. Was gibts da bloß zu meckern? N26 ist ein super, modernes und für mich perfektes Konto

  • Ich finde das N26 System auch total klasse insbesondere hinsichtlich Kostentransparenz. Leider wie schön öfter angemerkt, mit eingeschränkter Akzeptanz. Ich war besonders überrascht in USA, dort wurde die Kreditkarte sehr oft abgelehnt.

  • Was will ich mit einer Bank im Geschäftsbereich, deren Aussagen gerade so hin gedreht werden wie sie es wollen. Ich erinnere nur mal an die Aussage am Anfang mit „kostenlos“ und dann plötzlich für geldabhebungen Geld zu verlangen? Im Geschäftsleben brauche ich einen zuverlässigen Partner.

  • Nach den ganzen Security Problemen bei N26 würde ich doch nie mein Geschäft dahin umziehen.

  • N26 ist keine „iPhone-Bank“…. -.- Die Mehrheit derer Kunden nutzt, wie auch die krasse Mehrheit weltweit, in erster Linie Android.

  • Also ich gehöre gerade zu den Beta-Testern der neuen ING-Diba App und kann sagen dass da was ordentliches kommt. Sehr durchdachtes Konzept zur Freischaltung von Aufträgen und auch 3D-Secure macht auf einmal „Spaß“. Design ist mega gut und bis auf ein paar Kleinigkeiten absolut brauchbar am iPhone und iPad. Nach den Katastrophalen letzen Apps der ING-Diba endlich mal was vernünftiges

  • Hier geht es immer um Bargeld. Das Prinzip von N26 habe ich so verstanden, alles Bargeldlos zu machen.
    Ich habe letztens ein Auto verkauft und Bargeld bekommen. Bei der Einzahlung in der Sparkasse war der Mitarbeiter sehr ungehalten und man sollte solche Beträge immer bargeldlos bezahlen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 20585 Artikel in den vergangenen 3558 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven