iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 824 Artikel

Keine Nacktbild-Erkennung, kein Bildabgleich

Gegen die Bilderkennung in iMessage: Über 90 Lobby-Gruppen appellieren

72 Kommentare 72

Ein neuer Tag, ein neuer offener Brief, der sich gegen die von Apple angekündigten Kinderschutzmaßnahmen von iOS 15 richtet. Nachdem in der laufenden Woche bereits Kritik von namhaften, deutschsprachigen Medienvertretern und Bundestagsabgeordneten laut geworden ist, hat sich nun auch die amerikanische Non-Profit-Organisation „Center for Democracy and Technology“ (CDT) in einem offenen Brief an den Apple-Chef Tim Cook gerichtet und diesen im Namen von fast hundert Unterzeichnern zum Umdenken aufgefordert.

Check Out Foto Ios15

Keine Nacktbild-Erkennung, kein Bildabgleich

Weder der lokale Abgleich von Bildern mit einer Datenbank bekannter Missbrauchsfotos noch die Foto-Erkennung in iMessage, mit der Apple auf den Geräten Minderjähriger die automatische Zustellung von Nacktfotos verhindern will, sollten wie angekündigt ausgerollt werden.

Was die Bilderkennung in iMessage angeht, die in der Familienfreigabe dafür sorgen soll, dass Minderjährige keine Nacktbilder ohne ausdrückliche Zustimmung und, abhängig von Alter und Konfiguration, mit zusätzlicher Benachrichtigung der Erziehungsberechtigten zu sehen bekommen, wirft das CDT Apple zu viel Optimismus vor.

Massives Missbrauchspotenzial

Das von Apple entwickelte System würde davon ausgehen, dass die betreffenden Konten von „Eltern“ und „Kind“ tatsächlich einem Erwachsenen gehören, der Elternteil eines Kindes ist, und zudem voraussetzen, dass diese Personen eine gesunde Beziehung zueinander haben. Dies sei jedoch definitiv nicht immer der Fall. Entsprechend würde iMessage mit iOS 15 keine Vertraulichkeit für private Konversationen mehr bieten.

Kinderschutz Ios15

Mit Blick auf den lokalen Fotoabgleich vor dem Upload in Apples iCloud, argumentiert das CDT wie viele BürgerrechtsOrganisationen in den vergangenen Tagen: Sobald die Funktion wie angekündigt in Apples Geräte integriert wurde, wird der Konzern einem enormen Druck von autoritären Regimen weltweit ausgesetzt sein, die Kapazitäten des automatischen Bildabgleichs auszubauen.

Fast hundert Unterzeichner

Den offenen Brief des CDT haben über 90 Lobby-Gruppen, Bürgerrechts-Organisationen, Datenschützer und Think-Tanks aus der ganzen Welt unterzeichnet. Aus Deutschland haben sich etwa das Interpeer Project und die Fachzeitschrift Bürgerrechte & Polizei (CILIP) beteiligt.

Zum Nachlesen:

20. Aug 2021 um 08:19 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    72 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    72 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30824 Artikel in den vergangenen 5162 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven