iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 741 Artikel

Apple trifft KI-Vorbereitungen

Für lokale KI: „Neural Engine“ im iPhone 16 wohl deutlich größer

Artikel auf Mastodon teilen.
44 Kommentare 44

Dass Apple noch im laufenden Jahr Neuigkeiten in Sachen künstlicher Intelligenz präsentieren wird, hat Unternehmenschef Tim Cook kürzlich angekündigt und damit wahrscheinlich auf die erste Präsentation von iOS 18 im Rahmen der WWDC Entwicklerkonferenz in diesem Sommer angespielt.

Apple Hey Siri

Lokale KI erwartet

Mit iOS 18 dürfte Apple erstmals die hauseigene Antwort auf ChatGPT vorstellen. Der im November 2022 in den Markt eingeführte Chatbot ist Siri in nahezu allen Bereichen überlegen und ist nicht nur in zahlreichen Sprachen verfügbar, sondern zudem auch in der Lage, nahezu menschenähnliche Gespräche zu führen, Code zu schreiben, Dokumente auszuwerten und Bilder zu generieren.

Es wird erwartet, dass Apple eine lokale KI-Lösung präsentieren wird, die ausschließlich auf den Geräten selbst ausgeführt wird und, anders als ChatGPT, keine Verbindungen zu entfernten Servern aufbauen muss.

Erst Ende letzten Jahres veröffentlichten Apples Forscher eine Studie diesbezüglich, die von der Branche als signifikante Weiterentwicklung bewertet wurde. Einem Team aus Cupertino war es gelungen, fortschrittliche KI-Sprachmodelle auf Geräten mit begrenztem Arbeitsspeicher zu implementieren:

Allerdings bedarf es für eine zügige Ausführung lokaler KI-Modelle speziell vorbereitete Prozessoren. Vor allem die Größe der so genannten „Neural Engine“ ist für eine gute KI-Performance wichtig.

Apple M1

Auch auf dem Mac: Die Neural Engine in Apple M1-Prozessoren

Neural Engine wird ausgebaut

Bei der Neural Engine handelt es sich um speziell entwickelte, energieeffiziente Logikbausteine, die für die Ausführung von maschinenlernenden Algorithmen optimiert wurden. Die Neural Engine ist ein integraler Bestandteil moderner Apple-Chips, der es ermöglicht, komplexe Berechnungen für maschinelles Lernen direkt auf dem Gerät durchzuführen, anstatt sich auf externe Server zu verlassen.

Und eben jene Neural Engine soll im iPhone 16 signifikant größer ausfallen. Die Economic Daily News aus Taiwan rechnet mit einer Vergrößerung von bis zu 50 Prozent.

Wachstum der Neural Engine

  • 2017: Debüt im A11 des iPhone 8 mit 2 Neural Cores
  • 2018: A12 des iPhone XS kommt mit 8 Neural Cores
  • 2020: Seit dem A14 des iPhone 12 mit 16 Neural Cores

15. Feb 2024 um 17:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    44 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Warum keine Vergrösserungen auf 100% ? Bisher lag die Neural Engine bei 0%, oder?

  • Dann ist ja schon absehbar, was kommt: iPhone 16 Pro only. Mir ist es glücklicherweise schnuppe, ich brauche den ganzen KI-Mist nicht.

    • Wohl kaum, denn iOS 18 wird ja Monate vor dem neuen iPhone vorgestellt. Wenn diese neue KI also das zentrale neue Feature von iOS 18 ist, kann es nicht ausschließlich auf einem Gerät laufen, was zu dem Zeitpunkt noch nicht mal als Ankündigung existiert.

      Antworten moderated
      • Naja es gab ja schon öfter neue Funktionen die nur auf dem neuen iPhone laufen und KI ist ja eh nur Software die man patchen kann. Vielleicht kommt es ja auch erst mit 18.1/18.2 ?

      • Echt jetzt? Das finde ich traurig. Lieber mal die grauen Zellen bemühen.

      • KI kann leider bis dato nicht viel und gibt sehr oft falsche Ergebnisse aus. Wenn ich das Ergebnis 1:1 verwendet hätte, hätte ich meinen Gerichtsprozess verloren. Es klingt zunächst logisch was da erzeugt wird, aber inhaltlich kann das Ergebnis unglaublich falsch sein. Darum gilt: Wer nichts weiß muss alles glauben.

      • KI muss doch nicht ausschließlich für „Denkarbeit“ genutzt werden. Vielleicht ist man des klügste, aber mit 0815-Paint-skills kriegst du mit Hirn allein kein 3D Bild aus 2D hin.

      • Der ist lustig. Erinnert mich an: Nutzt keine Taschenrechner, rechnet das im Kopf. Wo wären wir wohl heute, wenn wir diesen Rat gefolgt wären…

    • Käpt'n Blaschke
      • Ein Bauer bist eher Du!

      • Absolut. Geleitet von Vorurteilen und überzeugt, der letzte Kämpfer für Vernunft zu sein. Ohne dich sind wir doch alle verloren.
        Dass wir alle schon lange mit Funktionen basierend auf künstlerischer Intelligenz nutzen, wird dann gern ausgeblendet. Dinge wie Vorschläge auf dem iPhone oder dein Spamfilter bei E-Mail – red dir ruhig ein, dass das nur „der Algorithmus“ ist. Dann ist die Welt so viel einfacher

    • Dir ist aber schon klar, dass du den ganzen Tag mit deinem iPhone KI Mist nutzt, oder? XD

      Antworten moderated
  • HETZENzhbabbler

    Bye bye Chat GPT. Ich werde deine ständige nicht Verfügbarkeit kaum vermissen.

  • Shortcut Chat Gpt auf die Aktionstaste beim 15 pro läuft prima. Ich spreche mit einer Intelligenz und nicht mit Siri

  • Na dann hoffe ich mal das man wirklich Standardfunktionen Offline nutzen kann. Ich finds ja schon echt nervig wenn ich eine Offline Playlist in Apple Music habe und beim Radfahren sagen möchte: Spiele folgende Playlist und dann kommt das ich mit dem Internet verbunden sein soll…

  • Wenn man dafür erst wieder neue Hardware braucht, ksnn Apple sich auch gleich wieder hinlegen. 26 Kerne sollen nicht genug sein? Pffft!

    Antworten moderated
  • Ich hoffe, dass für die älteren Geräte bis zum iPhone 15 auch K.I. Unterstützung kommt. Sonst würde es in meinen Augen diese echt entwerten. Das wäre sehr schade.

    • Willkommen in der Apple-Welt. Natürlich werden die alten Geräte nicht alle neuen Features bekommen, du sollst natürlich die Aktionäre mit dem Kauf eines neuen Gerätes glücklich machen.

      Antworten moderated
    • Das glaube ich eher nicht, Apple will doch, das Ihr Euch immer das neuste Gerät kauft.Weil es jedes Jahr das beste iPhone überhaupt ist und das Vorgänger Modell um Längen schlägt. Um bei den Konsumenten den „Musst have“ Effekt zu erzeugen.

      • Das wäre sehr enttäuschend. Samsung bringt seine KI Funktionen auch auf ältere Geräte, nur einige Features werden exklusiv für das S24 sein. Und das ist doch auch ok. Ich hoffe, Apple verfolgt eine ähnliche Strategie.

  • Kann ich dann endlich schneller telefonieren? Und bekomme ich dann auch bessere Antworten?

  • Vorerst nur in den usa. Und nur furs iPhone 16 pro max ultra in space grey

      • …nur 1 TB? Ob das reicht?

        Naja. Hauptsache, die Tastatur wird dann auch irgendwann sinnvoll gebugfixed.
        Diese hat Bugs seit dem ersten OS(X) fürs iPhone…

        Denn erst, wenn die KI korrekt weiß, was ich will durch korrekte Rechtschreibkorrektur, gibt es auch gute Antworten… Und nicht wie zB bei „Hoden“ anstatt „Hosen“ :-)))

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37741 Artikel in den vergangenen 6140 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven