iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
   

Fleksy-Tastatur spricht Deutsch: Wenige Fehler trotz schlampiger Eingabe

Artikel auf Google Plus teilen.
20 Kommentare 20

Die Macher der Fleksy-Tastatur – ifun.de berichtete – versuchen mit ihrer kostenlosen App eine alternative Eingabemethode für iPhone- und iPad-Nutzer zu etablieren und haben ihre Anwendung zum Verfassen schneller Notizen jetzt um ein deutsches Wörterbuch erweitert, mit dem sich die Mini-Anwendung nun erstmals auch hierzulande einsetzen lässt.

qwert

Fleksy bietet euch eine intelligente Tastatur an, die Tippfehler durch Wortvorschläge ausgleicht und ziemlich gut dabei ist, die gewünschten Sätze, auch trotz leichter Vertipper und unaufmerksamer Finger, fehlerfrei auf das iPhone-Display zu bringen.

Die Tastatur, die inzwischen von mehreren Dritt-Anwendungen integriert wurde, konkurriert mit SwiftKey und setzt auf eine Handvoll schneller Wisch-Gesten, die ihr euch vor dem produktiven Einsatz merken solltet.

Ein Wisch nach links löscht das zuletzt eingegebene Wort, mit einem Swipe nach rechts wird der aktuelle Satz abgeschlossen. Setzt ihr zwei Finger auf das Display lassen sich zwischen den Ansichten „normale Tastatur“, „Sonderzeichen“ und „Zahlen“ hin und her springen – wer möchte kann die Tastatur sogar komplett ausblenden und auf einem grauen Block schreiben.

fl

Fleksy verschickt fertige Texte als eMail, SMS, Tweets und Facebook-Nachrichten, kann den Display-Inhalt zur Weitergabe an andere Anwendungen aber auch einfach nur kopieren.

Um den Nutzen der App einzuschätzen empfehlen wir euch Fleksy beim Laufen auszuprobieren und dabei so unsauber wie möglich zu tippen.

App Icon
Fleksy Tastatur
Fleksy Inc
Gratis
37.64MB

(Direkt-Link)

Mittwoch, 26. Mrz 2014, 9:52 Uhr — Nicolas
20 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Prinzipiell eine tolle Sache, allerdings fehlen teilweise wichtige Wörter im Wörterbuch. Zum Beispiel kann man einfach nicht „Dir“ schreiben. Auch ein „gehts“ z.B. von „Wie gehts Dir?“ funktioniert nicht. (Klar, eigentlich müsste man „geht es“ oder „geht’s“ schreiben, aber wer macht das schon…)

  • Das machst du ein paarmal und dann lernt die Tastatur das automatisch

  • Ich bin so entteuscht von den Entwicklern das sie den VoiceOver Support eingestellt haben. Man kann sich lediglich mit einer alten Version Vergnügen, die nicht mal deutsch kann. Die neue Version kann zwar deutsch, ist jetzt für mich blinden Menschen jedoch unbrauchbar geworden.

  • Beherrscht die app auch gemischte Texte in zb deutsch und englisch oder den Wechsel von Sprache zu Sprache ohne immer das Keyboard Layout wechseln zu müssen ?

  • Wenn ich einen Namen schreibe, z.B. „Micha“ wird daraus „Buchs“. Wie kann ich das verhindern? Hab es noch nicht heraus gefunden. Kann mir bitte jemand einen Tipp geben? Danke

    • einfach nachdem du das Wort micha geschrieben hast die leertaste drücken und dann nach oben swipen, wenn du ein zweites mal nach oben swipst speichert er das Wort ab :)

    • wenn du eine wischgeste von unten nach oben machst setzt die app das vorher geschriebene wort ein. nach öfterer verwendung des wortes taucht es auch in den vorschlägen dann auf.

      • kurze ergänzung:
        ein zweiter wisch nach oben und das wort wird im wörterbuch hinzugefügt.

  • Unter dem Link „Drittanbieter“ erfährt man nix über solche. Solange es Apple aber nicht systemweit einführt ist es eh sinnfrei. Nicht verwechseln mit sinnlos!

  • hat jemand schon herausgefunden wie ich wörter mit umlauten hinzufügen kann? bzw. wie ich gezielt umlaute in der app schreiben kann wenn ein wort nicht gefunden wird?

    • Das frage ich mich unter anderem auch. Die Lernphase der App scheint mir doch relativ zeitintensiv zu sein. Die Fehlerkorrektur der App ist wirklich beeindruckend, aber der Teufel steckt im Detail. Unterm Strich habe ich einen höheren Zeitaufwand als mit der Standard-Tastatur für mich festgestellt. Vielleicht würde sich das mit der Zeit ändern, wenn man sich länger mit der App beschäftigt und sie alles fehlende lehrt – aber dafür fehlt mit die Muße.

  • Mir erschließt sich der sinn von flexy nicht?!? Die normale tastatur ist viel schneller

  • ja die normale tastatur ist viel schneller und erleichtert das tippen ungemein…m*hust*

  • Ich verwende TouchPal. Funktioniert m. E. besser. Ist auch kostenlos und Sprachen lassen sich ebenfalls installieren.

  • Hallo,
    also auch ich bin nicht richtig happy und sehe keinen grossen Unterschied zur normalen Tastatur. Dazu kommen Funktionen, die das Schreiben erschweren. So passiert es immer wieder, dass ein Buchstaben geschrieben wird wenn ich mich nur dem Display nähere und somit ist es meist der falsche. Auch passiert es, dass ein Buchstabe beim Berühren gleich mehrmals geschrieben wird. Gut, ich muß auch sagen, daß ich es bei meiner Smartwatch „Simvalley“ einsetze, wo es natürlich etwas schwieriger ist – natürlich auch für mich. Aber aus diesem Grund habe ich es gekauft.
    Apropos gekauft. Ich habe den App Ende April erworben und jetzt kam eine Nachricht, daß ich nur noch 10 Tage zur Verfügung hätte. Auf Anfrage erklärte man mir von Fleksy, daß ich bei ihrem App jetzt eine weitere Zahlung zu leisten hätte.
    Bei mir ist das der erste App wo man nach dem Kauf weiterhin zahlen muß.
    Wie ist das bei Euch? Gebt mir bitte kurz Antwort.
    Gruß
    Rene

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven