iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 361 Artikel
Aktuell im Tagesangebot

eufy HomeKit-Kameras und Video-Türklingel günstiger

21 Kommentare 21

Die mit HomeKit kompatible Sicherheitskamera eufyCam 2 ist als Tagesangebot heute seit längerem mal wieder deutlich preisreduziert erhältlich. Statt dem offiziellen Preis von 349 Euro bezahlt man für das Set aus Homebase und zwei Kameras nur 279,99 Euro. Einzelne Zusatzkameras gibt es für 112,49 Euro statt 149,99 Euro.

Eufycam 2 Set

Verglichen mit der derzeit ebenfalls günstiger erhältlichen eufyCam 2C tritt die eufyCam 2 mit besseren Leistungsdaten und einem größeren Funktionsumfang an.

Beide eufyCam-2-Modelle zeichnen HD-Video mit 1080p auf, sind nach IP67 wetterfest und somit für den Außeneinsatz geeignet und verfügen über Personenerkennung (also können beispielsweise zwischen Menschen und Tieren unterscheiden). Die eufyCam 2 kann zusätzlich Gesichter erkennen und diese automatisch in den Fokus nehmen.

Der wohl augenscheinlichste Unterschied zwischen den beiden Anker-Kameras ist die Akkulaufzeit der Geräte. Während beim günstigeren Modell „nur“ 180 Tage angegeben sind, soll die eufyCam 2 mit einer Ladung bis zu 365 Tage durchhalten.

Auch eufyCam 2C und Videotürklingel günstiger

Die günstigere, ebenfalls mit HomeKit kompatible eufyCam 2C haben wir hier ausführlich vorgestellt. Dank Rabattgutschein kostet das Set aus Homebase und zwei Kameras hier eigentlich die meiste Zeit nur 199 statt 249 Euro.

Im Preis reduziert ist zudem gerade die Video-Türklingel von eufy. Unsere ausführliche Besprechung findet ihr hier. Statt der normalerweise fälligen 199 Euro ist das Gerät inklusive Homebase aktuell für 169,99 Euro erhältlich. Zudem ist die Türklingel mittlerweile auch dauerhaft einzeln zu haben, der Preis liegt dann bei 110,49 Euro.

Eufy Video Doorbell Lieferumfang

Mit Blick auf die Angebote mit oder ohne Homebase muss man wissen, dass für den Betrieb mehrere dieser Produkte eine einzige Homebase genügt. So könnt ihr also beispielsweise mehrere Kameras und die Türklingel mit einer gemeinsamen Homebase als Schaltzentrale nutzen. Die Homebase ermöglicht nicht nur die Kommunikation mit den Geräten, sondern dient auch als lokaler Datenspeicher und wenn man möchte als Türgong.

Der Hersteller hat den Leistungsumfang der Geräte per Update mehrfach erweitert und unter anderem auch die anfangs von uns als fehlend kritisierte 2-Faktor-Authentifizierung für den Zugriff auf das System nachgeliefert. Ausstehend ist allerdings weiterhin das von der eufy-Mutter Anker versprochene HomeKit-Update für die Türklingel. Bislang sind nur die Kamera-Modelle eufyCam 2 und eufyCam 2C mit HomeKit kompatibel. Möglicherweise hat bei der Verzögerung aber auch Apple seine Finger im Spiel, so warten wir ja auch weiterhin auf den Verkaufsstart der von Netatmo angekündigten Türklingel mit HomeKit-Anbindung.

Montag, 24. Aug 2020, 8:42 Uhr — chris
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • die indoor cam 2k ist ebenfalls im angebot!

  • Hat hier jemand die Eve-Cam und kann mir sagen, ob diese geräuschlos in und aus den Nachtsichtmodus wechselt? Ich hatte mal eine Logitech hier und da ging der Wechsel mit einem deutlich hörbaren KLACK-Geräusch einher. Da die Kamera bei mir gegenüber unseres OLED-TV hängen soll und wir Filme nur bei völliger Dunkelheit schauen, wäre dies ein störendes Problem. Denn auf die Nachtsicht verzichten, möchte ich nicht. Neben dem TV ist unsere Terrassentür und gerade die soll auch bei Nacht gut einsehbar sein.

    • dieses klacken macht baubedingt jede cam mit nachtsicht.

      • Glaube ich nicht, da es sich dabei nur um einen Filter handelt. Den könnte man auch langsamer und ohne klacken aktivieren.

    • Oh ja, dieses Klacken kenn wir hier auch im Zusammenspiel mit unseren OLED. Die Teile machen einfach ein mega helles Licht, sodass unser Fernseher Abends oft die einzige Lichtquelle im Raum ist. Meine Frau lässt da gerne einen Kamin oder Kerzen-Bildschirmschoner drauf laufen und das reicht ihr völlig aus, um auf dem Sofa ein Buch dabei zu lesen. Gut, der ist auch 75″ groß, da ist der Raum hell. Meine Kamera ging deswegen wieder zurück, da die beim Fernsehen quasi im Sekundentakt, beim Wechsel von hellen und dunklen Szenen in Filmen/Serien, geklackt hat und meine Frau sich deswegen sehr aufgeregt hat. Wir belassen es jetzt bei Kameras ums Haus und lassen sie innen dann weg.

    • Also wir haben die Arlo Baby im Kinderzimmer stehen und die macht das Geräusch nicht. Man kann diesen lustigen Ohren Aufsatz auch abnehmen.

    • offenbar ist neben dem tv gerät eine cam mit nachtsicht einfach falsch aufgestellt.

  • Als indoor Camera empfehle ich : Aqara G2H … kostet 50,-€ bin sehr zufrieden

  • Ich bekomme die eufyCam2 nur für 149,99€ angezeigt nicht für 112,49€

  • Eufy stellt um auf die Pro- Modelle (jedenfalls die „2“ und C2″) und will das „alte“ Zeug loswerden.
    In den USA wird es preislich identisch angeboten.
    Wer 2k und farbige Nachtsicht möchte sollte wohl noch 1-2 Monate warten.

    • Habe gerade die 2 C erhalten.
      Sollte ich die denn gleich zurückschicken wenn diese durch das Nachfolgemodell schon wieder „alt“ sind? War allerdings ein gutes Angebot für 199€.

      • nein.

        es gibt da kaum einen unterschied und homekit kann ohnehin nur 1080 p kommunizieren.

  • Ich habe vor kurzem die 2C alle gegen die 2er getauscht und bereue es nicht. Aber sobald man HomeKit aktiviert hat, geht der Akku schnell runter. Aktuell experimentiere ich noch, ob es was ändert, wenn man die Bereitschaft in der Eufy App ausschaltet und nur HomeKit nutzt. Das ganze könnte etwas klarer von einander getrennt werden. Man kann auch im HomeKit-Modus immer noch einiges in der Eufy App steuern.

    Was ihr schreibt ist richtig, dass man mehrere Geräte mit einer Basis verbinden kann. Wenn man aber mehr als 4 Geräte in HomeKit einbinden will, dann braucht man zwei Basisstationen. Zudem gibt es bei HomeKit SecureVideo eine Begrenzung auf 5 Geräte. Danach kann man zwar noch mehr Kameras in HomeKit einbinden, aber ohne SecureVideo – obwohl ich den 2TB Plan habe.

    Bie der Klingel nehme ich an, dass man auf iOS14 wartet. Hier gibt es ja die Möglichkeit der Klingelankündigung über die HomePods. Ich nehme mal an, dass das mit einigen HomeKit Änderungen bzgl. Klingeln einhergeht.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28361 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven