iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 451 Artikel
   

Apple verkauft mehr iPhones als im Vorjahresquartal. So war Q1. So war Q2.

Artikel auf Google Plus teilen.
33 Kommentare 33

Update Die Quartalszahlen strudeln ein, die Telefonkonferenz läuft noch. Die relevanten Daten stehen fest. Apple hat im 2. Quartal 2013 einen Profit von 9,5 Milliarden Dollar eingefahren und konnte einen Umsatz von 43,6 Milliarden USD generieren.

In den zurückliegenden drei Monaten wurden 37,4 Millionen iPhones verkauft. Ein plus von über zwei Millionen im Vergleich im Vorjahr (35,1 Mio.) 19,5 Millionen iPads gingen über die Tresen der Apple Stores (11,8 Mio. im Vorjahresquartal). Der Mac-Umsatz brach etwas ein und liegt nun knapp unter der Marke von 4 Millionen.

Die Zahlen im Überblick:

  • 37,4 Millionen verkaufte iPhone-Einheiten (Letztes Quartal: 47,8 Mio. – Letztes Jahr: 35,1 Mio.)
  • 19,4 Millionen verkaufte iPads (Letztes Quartal: 22,9 Millionen)
  • 3,9 Millionen verkaufte Macs (Letztes Quartal: 4,1 Millionen)
  • 43,6 Milliarden Quartalsumsatzumsatz (Letztes Quartal: 54,5 Milliarden)
  • 9,5 Milliarden USD Quartalsgewinn (Letztes Quartal:13,1 Milliarden)

2quartal

Update Ende


Als Apple am 23. Januar die Zahlen des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2013 veröffentlichte, wurden Rekordergebnisse bekanntgegeben. In den 13 Wochen vom 29. September bis zum 29. Dezember 2012 konnte Cupertino 47,8 Millionen iPhones verkaufen und setzte 22,9 Millionen iPads ab.

Ob das zweite Quartal in Apples laufendem Fiskaljahr mit ebensolchen Ergebnissen punkten kann, bleibt abzuwarten. Zwar dürfte der iPad mini-Verkauf auch nach den Weihnachtstagen noch ordentlich zugelegt haben, den Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar sowie den Netto-Quartalsgewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar zu toppen, dürfte jedoch schwierig werden.

Während wir auf die Bekanntgabe und den anschließenden Conference Call warten – die Ergebnisse dürften gegen 23 Uhr einsegeln – habt ihr ausreichend Zeit euren Tipp in den Kommentaren zu verewigen.

umsatz
Grafik: barefigur.es

Was denkt ihr: Wie verändern sich die folgenden Kenndaten?

  • 47,8 Millionen verkaufte iPhone-Einheiten
  • 22,9 Millionen verkaufte iPads
  • 4,1 Millionen verkaufte Macs
  • 54,5 Quartalsgewinn
  • 13,1 USD Quartalsumsatz

Zur Inspiration lohnt sich der Abstecher auf Yahoos Finanzportal. Aber schaut euch bloss nicht die Aktienverlauf an. Aktuell steht AAPL bei 405 USD – meilenweit vom 52-Wochen-Hoch (705 USD) entfernt.

Dienstag, 23. Apr 2013, 16:56 Uhr — Nicolas
33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Die Verkäufe sind doch uninteressant. Viel interessanter dürften die üblichen nachfolgenden Andeutungen sein. Vielleicht kündigen sie ja die WWDC 2013 an.

  • da nix neues gekommen ist wirds schlecht ausfallen, ich hoffe nur es reicht, dass die aktie nicht weiter einbricht

  • Es wird nichts besonderes werden. Nicht besonders gut, nicht besonders schlecht.
    Sie werden knapp unter den Ergebnissen vom Vorjahr bleiben. Die Aktie wird sich bei über 400 halten und dann bis zur WWDC langsam ansteigen.
    Die WWDC entscheidet dann wo es weiter geht.

  • Verkaufte iPhone-Einheiten:
    -Deutlich weniger sage ich. ~40 vielleicht

    Verkaufte iPads:
    – bleibt stabil

    Verkaufte Macs:
    ebenfalls stabil. 3,9 vielleicht

    46 Quartalsgewinn
    10,1 Quartalsumsatz

  • Also ich glaube Apple wird in diesem Quartal Verlust im Vergleich zum vorigen Quartal machen, allein schon wegen der zurückgegangen iPhone-Einheiten von Foxconn werden bei den iPhones wohl Verluste bemerkbar. Die iPad’s werden leicht zu legen und die Mac’s wie immer leicht sinken.

  • Kümmert euch doch mal bitte um die Einheiten der angegeben Beträge. Außerdem sind laut der Textpassage die Zahlen Gewinn und Umsatz unten vertauscht. Bitte nachbessern. Sonst kommen die Analysten noch ganz durcheinander :D

  • Also am 23. Januar bereits die Zahlen des ersten Quartales 2013 zu berichten…Apple ist wohl einfach seiner Zeit voraus.

  • Naja zurzeit sind die Apple Aktien total im Keller bin mal gespannt wann es mal wieder hoch geht

  • Der Aktienkurs beschreibt die Summe aller Informationen! Da in den letzten Monaten die Aktie gesunken ist, wird Apple keine neuen Rekorde verkünden können.

  • Nachdem das iPhone 5 wohl weder die Erwartungen der Käufer noch die von Apple erfüllt haben dürfte wird es da voraussichtlich zu rückläufigen Ergebnissen kommen. Ipad könnte eine leicht steigende Tendenz aufweisen, Mac’s gleichbleibend.

  • 54,5 Quartalsgewinn
    13,1 USD Quartalsumsatz

    Na da sähe die Aktie wohl anders aus xD

  • Bei den Mac wird es ne Steigung geben, da die ganzen iMacs ja teilweise erst in diesm Jahr lieferbar waren!!

  • So kann man fallende Aktienkurse auch schönreden und sich alles so zurecht biegen, wie es ins rosarote apple-Universum passt.
    Abgesehen davon interessiert mich alles, was mit irgendwelchen Analysten und dem Aktienmarkt zu tun hat, nicht die Bohne. Nee, stimmt nicht, es ist mir zuwider.

  • Vom schlampig geschriebenen Artikel mal ganz abgesehen.

  • Ich denke wenn man im zweiten Quartal nicht ein neues Produkt veröffentlicht, kann man auch keine riesen Gewinnsprünge machen.
    Wenn Apple uns zur WWDC nicht mit irgend etwas überrascht, und die erst im September/Oktober nen iPhone 5S vorstellen, dann hat Apple es ja fast geschafft ein Jahr lang nichts neues zu veröffentlichen.

  • Apple Umsatzzahlen.
    Beginnen wollen mit den allgemeinen Daten zum Konzern. Apple konnte im abgelaufenen Jahresviertel beachtenswerte 43,6 Milliarden Dollar Umsatz in die Kasse spülen. Im Vorjahresquartal Anfang 2012 waren es vergleichsweise 39,2 Milliarden US-Dollar. Unterm Strich springt dabei ein Reingewinn von 9,5 Milliarden Dollar alleine im letzten Jahresviertel heraus. Der Gewinn ist damit erstmals seit einem Jahrzehnt rückläufig!

    Apple Mac Verkaufszahlen.
    Keine Überraschungen beim Mac: Apple kann nur konstante Zahlen im Vergleich zum letzten Jahr vermelden. Im Q2 2013 wurden unter 4 Millionen Geräte abgesetzt, während im Vorjahresquartal ebenso viele Stück über die Ladentheke gingen.

    Apple iPhone Verkaufszahlen.
    Für das iPhone wurden im Vorfeld ebenfalls keine großen, unerwarteten Ereignisse spekuliert. Im Vergleich zum letzten Jahr (35,1 Millionen) waren die Änderungen zu dem aktuellen Quartal mit 37,4 Millionen Verkäufen nicht allzu hoch.

    Apple iPad Verkaufszahlen.
    Ganz im Gegensatz zum iPad. Aufgrund der Erscheinung des iPad minis, machen die Verkaufszahlen einen großen Sprung. Waren es im Q2 2012 noch 11,8 Millionen Absätze, sind in diesem Quartal 19,5 Millionen Stück aus dem Lager gegangen.

    Apple iPod Verkaufszahlen.
    Das Sorgenkind in der Produktlinie des iKonzerns lässt mal wieder von sich hören, und zwar mit einem negativen Trend. 2012 sind immerhin noch 7,7 Millionen Geräte abgesetzt wurden, doch in diesem Jahresviertel begnügt sich der MP3 Player nur mit 5,6 Millionen Stück.

  • Ich finde das sind super zahlen, man darf ja auch nicht dieses Quartal mit dem letzten vergleichen denn das war das Quartal mit Weihnachten Und das ist bekanntlich das stärkste im ganzen Jahr!

  • Und den ganzen Anal(ysten) mit ihrem Rückgang beim iPhone muss man mal wieder in den Anal(bereich) treten…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19451 Artikel in den vergangenen 3383 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven