iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 108 Artikel

Bei Siri und HomePod

Erneuter Siri-Ausfall: Nur TuneIn-Werbung statt Onlineradio

27 Kommentare 27

An die Tatsache, dass die erst seit September 2019 verfügbare Integration von Onlineradio-Sender in Siri auf dem iPhone und auf Apples intelligenten Lautsprechern immer wieder ausfällt, haben sich die meisten Anwender bereits gewöhnt. Ärgerlich ist das unzuverlässige Verhalten der Sprachassistentin aber dennoch. Aktuell macht die von Apple beworbene Verfügbarkeit lokaler Live-Radiosender erneut Probleme. Sowohl auf dem iPhone als auch auf dem 320-Euro-Lautsprecher.

Radio Bayern Weihnachten

Wie mehrere ifun.de-Leser seit den Morgenstunden melden, versucht Siri auf iPhone und HomePod zwar auf Sprachbefehle, die zur Wiedergabe lineare Radiostationen auffordern, zu reagieren, ist dann jedoch nicht in der Lage die ausgewählten Sender auch abzuspielen sondern lässt lediglich einen kurzen Werbespot ertönen, der meist das Audiologo des TuneIn-Radioverzeichnises abspielt, anschließend aber still bleibt.

In einigen Fällen, etwa beim Versuch WDR 2 abzuspielen, ist nur ein 30-Sekündiger Werbespot aber kein Radioprogramm zu hören.

Von dem Verhalten sind nicht alle aber viele Radiosender betroffen, die der HomePod in den vergangenen Wochen weitgehend fehlerfrei abspielte. Unklar ist, ob Apple oder das TuneIn-Verzeichnis für die jetzt zu beobachtenden Störungen verantwortlich zeichnen.

Radio Siri Fehlerhaft

Siri spielt gerne auch mal falsche Sender

Fest steht jedoch: Je häufiger die Radio-Fehler auftreten, umso mehr verlieren Anwender die Lust ihre Lieblingssender per Sprachkommando aufzurufen. Die Tatsache, dass Siri und der HomePod quasi keine Möglichkeit zur Fehlersuche beziehungsweise -behebung anbieten (Netzwerkprotokolle, die über Verbindungsfehler oder Ähnliches informieren könnten suchen Auch versierte Anwender vergebens) macht die Aussetzer nicht besser. Laut Apples offizieller Systemstatus-Seite, sollten die Radiosender einwandfrei funktionieren.

Größere Aussetzer des Radio-Angebotes konnten kurz nach dem Start im September und in nahezu allen Monaten des laufenden Jahres verzeichnet werden. Auf ifun.de haben wir immer wieder auf die teils tagelangen Funktionsstörungen hingewiesen:

Donnerstag, 03. Sep 2020, 17:28 Uhr — Nicolas

Fehler entdeckt? Anmerkung? Schreib uns gerne


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    27 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Ich bin heute morgen fast wahnsinnig geworden….

  • Ich kann schon seit einigen Wochen kein „HR 3“ Radio über TuneIn mehr auswählen, weil iMusic einen gleichlaufenden Radiosender „HR3“ (man beachte die nicht vorhandene Leerstelle) erstellt hat. Keine Chance den Originalsender auszuwählen. Und den erstellten Radiosender kann man nicht löschen – ziemlicher Quark. Und der Support schweigt sich aus.

    • Hatte mal HR3 angeschrieben und die haben das Problem nachstellen können und eine Lösung beschrieben, die vielleicht auch anderen helfen kann:

      …Einer unserer Spezialisten konnte es zwischenzeitlich auf einem Apple HomePod nachstellen und gab uns dazu folgende Information, die wir hiermit gerne an Sie weiterreichen:

      Mit dem Aufruf „Hey Siri, starte hr3!“ kommt die Reaktion „Musik von hr3 wird wiedergegeben.“
      Anstatt aber über TuneIn auf hr3 zuzugreifen, versucht das Gerät, Musik von einem Künstler namens hr3 wiederzugeben, und zwar konkret das Album „Points of View“.

      Man hat es hier offenbar mit einer Mehrdeutigkeit des verstandenen Befehls zu tun, die zu dem beobachteten „Fehl“verhalten führt.
      Ein detaillierter Befehl „Hey Siri, starte hr3 über TuneIn!“ funktioniert bei Apple (im Gegensatz zu Google Home und Amazon Echo) leider nicht.

      Unser Kollege fand allerdings einen „Trick“ heraus, wie sich der HomePod zum Abspielen von hr3 bewegen ließ: Man muss zwischen hr und 3 eine kurze Pause machen („Hey Siri, starte hr … 3!“).

  • Ich verstehe den Begriff „SIRI Ausfall“ in dem Zusammenhang nicht. Vielleicht kann mir jemand das erklären. Danke.

    • Die Überschriften hier standen und stehen oft unter Kritik, da sie oft sehr reißerisch sind. Die Redaktion passt die Überschriften manchmal an, wenn die Kritik zu groß ist.

      Ich wünsche mir, dass wir hier nicht zu doll richtig Bild Überschrift abdriften. Es wäre viel zu schade.

      Euch allen ein schönes Wochenende.

  • Ich werde schon seit Wochen wahnsinnig und habe auch schon überlegt, ob man es Apple mitteilen sollte – falls sie davon nichts mitbekommen?!

  • SWR1 funktioniert tadellos. Ausfall scheint bei mir vorbeigegangen zu sein.

  • Es ist ja nicht nur das. Praktisch alle Features die Siri anbietet funktionieren mal und mal wieder nicht. Es geht ständig irgendwas nicht, obwohl die Befehle korrekt erkannt werden. Hier arbeitet Alexa aber auch Googles System wesentlich zuverlässiger. Ich konnten beispielsweise seit Monaten kein Beats 1 per Sprachbefehl starten, auch schon vor der Umbenennung nicht. Es kommt einfach nur „das kann ich nicht“. Und nicht mal diese Fehler sind auf allen Plattformen einheitlich, jede Plattform zeigt unterschiedliche Störungen zur gleichen Zeit. Es ist als wenn es nicht ansatzweise das gleiche System im Hintergrund wäre für die diversen Apple Geräte.

  • Auf SONOS ist es seit Woche das gleiche Theater. Konnte hier aber den Radiosender (hr3) direkt vom hr hinzufügen und seither läuft alles wieder super. Scheint an TuneIn zu liegen.

  • Alexa und TuneIn: Keine Probleme ;)

  • „WDR 2“ geht nicht, „1 Live diggi“ geht. Tja.

  • Weiss jemand, weshalb diese Radiosender in der Schweiz nicht funktionieren?

  • Deutschlandfunk Nova lief ohne Probleme nach dem Sprachbefehl.

  • Siri ist so oder so ein totaler Ausfall. Verstehe überhaupt nicht, das sich gefühlt jahrelang nichts entwicklungstechnisch verbessert usw. Apple hat das Thema völlig verpennt genauso wie ihreHomePod Produktlinie. Wann kommt da eigentlich mal was neues ?

  • TuneIn scheint mir hier eher das Problem zu sein, zickt in meinem Auto auch.

  • Eine Woche später, Donnerstag und Zack, gleiches Problem.

    • Und auch heute noch gestört. Zumindest beim N-Joy Sender

      • Stand 19.09.2020 ist, dass Apple / Tunein das Problem immer noch nicht gefixt haben N-Joy und diverse andere Sender spielen nur Werbung und / oder den Tunein Jingle ab. Ich kaufe mir wohl doch noch ein normales Radio.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29108 Artikel in den vergangenen 4889 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven