iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 866 Artikel
Das Bild einer Katze
Das Bild einer Katze
Update soll es richten

Einhandmodus beim iPhone: Apple will erneut nachbessern

Artikel auf Google Plus teilen.
35 Kommentare 35
Das Bild einer Katze

Während der Beta-Phase von iOS 11 hat Apple die 3D Touch-Geste zum Aufruf der Multitasking-Ansicht entfernt und diese nun nach dem Lautwerden kritischer Nutzerstimmen zurück gebracht.

Einhandmodus

Mit der Ausgabe von iTunes 12.7 entfernte Apple den mobilen App Store vom Desktop und führte diesen dann vor wenigen Tagen mit iTunes 12.6.3 wieder ein. Business-Kunden hatten sich über die fehlende Verwaltungsoption beklagt.

iMessage in der Cloud, eine eigentlich für iOS 11 angekündigte Funktion, die sich schon zu Anfang der Beta-Phase wieder verabschiedete und von Apple bis auf weiteres verschoben wurde, ignorieren wir kurz und springen gleich zum Einhandmodus unter iOS 11.

Denn: Auch der Einhandmodus hat in der aktuellen Version des iPhone-Betriebssystems mit leichten Regressionen zu kämpfen.

War der Einhandmodus unter iOS 10 aktiv, ließ sich der Display-Inhalt mit einem sanften Doppel-Tap auf die Home-Taste in die untere Bildschirmhälfte absenken und konnte hier nun leichter mit dem Daumen erreicht werden. Auch die Benachrichtigungsübersicht ließ sich hier nun mit einer Wischgeste direkt aus der Bildschirmmitte einblenden.

Einhandmodus

Dies ist unter iOS 11 nun jedoch nicht mehr möglich. Habt ihr den Einhandmodus aktiviert und den Bildschirminhalt nach unten verschoben, muss die zum Einblenden der Benachrichtigungsübersicht nötige Geste trotzdem vom oberen Geräterand ausgeführt werden – eine Aktivierung aus der Bildschirmmitte ist nicht mehr möglich.

Dies soll sich in einem zukünftigen iOS 11-Update wieder ändern. Zumindest hat Apples Software-Chef Craig Federighi eine entsprechende Nutzer-Anfrage jetzt mit einem kurzen „We are fixing it“ beantwortet und damit ein baldiges Update in Aussicht gestellt.

Wie berichtet will Apple auch das iPhone X mit einem Einhandmodus ausstatten.

Dienstag, 10. Okt 2017, 12:55 Uhr — Nicolas
Das Bild einer Katze
35 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Kommt mir langsam so vor, als wenn Apples Fokus nur auf dem iPhone X liegen würde. Mal sehen ob das Teil dann zumindest vernünftige läuft.Auch als Apple Enthusiast fällt mir mehr und mehr auf, dass sich vermehrt (wohl vermeidbare) Fehler einschleichen.

    • Dann denk mal ganz enthusiastisch nochmal nach.
      Dann fallen Dir genügend Dinge ein.
      Oder hälst Du es falsch?
      (Und dieser Tipp markiert noch lange nicht den Anfang)

      • Ich habe es bewusst vorsichtig ausgedrückt. In Wahrheit läuft einiges nicht wirklich rund und von dem, halbwegs glaubhaften Versprechen, „enriching lives“, ist nur noch ein „enriching“ übrig.

    • Das kannst du doch nicht so pauschal sagen. Auch viele neue Emojis haben die eingebaut und sich so viel Mühe damit gegeben.
      Vermutlich nutzen die Entwickler die iPhones nicht selbst, anderenfalls kann ich nicht nachvollziehen, warum die Bedienung immer mühseliger wird und viele Features wegfallen.

      • Bin ich voll bei dir. Multitasking auf dem iPad ist ein Horror und dieser ständig eingeblendete bescheuerte iMessage-Store nervt auch nur.

  • Bei meinen 6s funktioniert der Einhandmodus mit einem DoppelTab auf den Home-Button

  • iPhone 6 mit iOS11
    Doppeltab auf den Homebutton „Einhand Modus an“
    Erneuter Doppeltab auf den Homebutton „Einhand Modus aus“
    Geht doch jetzt schon…
    …oder habe ich da etwas nicht verstanden?

  • Cool. Das mit der Benachrichtigung wusste ich nicht. Freu mich schon auf die Wiedereinführung

  • iOS 11 ist in meinen Augen einfach nur altbacken. iOS 10 war schon schlecht. Gerade mit dem X hätte ich beim iOS 11 eine kleine Revolution erwartet, denn wie wir unsere immer zu grossen Smartphones bedienen ist aus UI/UX Sicht einfach nur katastrophal. Eine Notification müsste sich logischerweise von unten einfahren und nicht wie aktuell von oben, denn der Weg mit dem Daumen wäre unten geringer und angegenehmer als das Strecken an die höchste Stelle. Genau so verhält es sich mit der Navigationbar. Dort oben Buttons zu hinterlegen ist ungünstig. Die Safari-Adressleiste müsste mit sämtlichen Bedienelementen ebenfalls komplett nach unten wandern. Einfach nur logisch, aber Apple siehts mal wider nicht. Ja, es machen alle falsch, aber von Apple hätte ich genau so eine Revolution erwartet.

    • notification unten ist natürlich kompletter unsinn, da man von oben nach unten liest

      die bedienelemente unten ja wäre gut, wegen einhand, noch besser evtl, wäre seitlich rechts unterer bereich einschieben für rechtshänder – ähnlich wie das blackberry hat.

      überhaupt wird 3d touch nicht richtig genau für solche menüsachen verwendet – sondern nur für immer verstecktere shortcuts, die eh kein normaler user sich merkt oder anwendet.

      generell gebe ich dir recht, dass apple hier ziemlich abgebaut hat – selbst ich wüsste, wie es wesentlich besser gehören würde und bin kein hochbezahlter ui designer

    • logisch???
      also ich lese generell von oben nach unten und von links nach rechts.
      daher ist es absolut unlogisch, benachrichtigungen am unteren bildschirmrand einzublenden.
      wenn Apple auf dich hören würde, wären sie schon längst geschichte.

      • Hä? Du kannst doch weiterhin von oben nach unten lesen auch wenn die Notification sich von unten einblendet? Die Buchstaben stelen sich doch nicht um? Ich finde er hat gar nocht so unrecht. Ich nutze gerne die Funktion bei iMessages um schnell zu antworten. Da wäre der Wisch von unten nach oben wesentlich komfortabler als die jetzige Lösung von weit oben nach unten.

      • Kannst du nur am oberen Bildschirmrand lesen? Schon bei Starwars kam die Schrift von unten nach oben reingefahren, weil das nunmal die Art ist zu lesen. Notifications fahren von oben nach unten. Da muss man erstmal warten bis die komplett da sind, um die zu lesen. Das wäre von unten praktischer. Man könnte dann auch die besser erweiterbare Notifications machen, weil es sich schön sinnvoll in die Richtung ziehen lässt. Die würden dann aber im Bereich der Tastatur stören.

      • oh das heißt du nitzt dein display nicht voll aus? der untere Bereich ist für dich nicht mehr relevant? Die idee alle Steuerelemente nach unzen zu versetzen ist top!!! Die Benachrichtigung, kann von mir aus auch unten erscheinen, noch besser wenn man das selbst bestimmen könnte. Somit könnten diejenigen, die das iPhone nur von oben nach unten lesen können, die Benachrichtigung oben einstellen. Für die anderen, die das Lesen, im unteren Bereich, von oben nach unten beherrschen, könnte man die Benachrichtigung von unten auftauchen lassen!! Oh man, es gibt schon Menschen…..

      • @budderkeks, @Dieter, @ich
        komisch, dass sich eure wünsche noch bei keinem anderen mobilen betriebssystem durchgesetzt hat. scheint ja dann doch nicht so logisch zu sein, wie werte herren behaupten.

  • Liebes ifun-Team,

    seid ihr sicher, dass die Formulierung „… nach dem Lautwerden kritischer Nutzerstimmen…“ korrekt ist? Diese Annahme würde implizieren, dass ihr präzise Informationen habt und die Nutzerbeschwerden kausal für die Wiedereinführung besagter Funktion waren. Laut einem Interview wurde die Funktion „3D Touch-Geste zum Aufruf der Multitasking-Ansicht“ allerdins nur aus technsichen Gründen und nur vorübergehend entfernt.

  • Apple liest bei iFun mit und nachdem sich hier einige beschwert hatten, ändern sie es. Ist doch klar, oder?

    • Ich wollte keinesfegs ironsich oder gar zynisch sein – mir ging es es lediglich im Präzision im Text, um das Vermeiden von Spekulationen – suggerierende Annahmen sind für eine solche Seite zu unseriös. Ich finde das gehört zu journalistischer Verantwortung und gutem Handwerk.

      • Wobei man dann auch journalistisch der Begründung „technische Gründe“ nachgehen sollte.

        Generell gilt aber, kritische Nutzerstimmen sind lauter geworden. Apple hat reagiert. Zeitliche Korrelation und Formulierung in der News sind richtig und präzise. Natürlich ist Interpretationsspielraum bei der Formulierung gegeben, aber das ist journalistischer Freiraum. Es anders zu formulieren würde ja bedeuten, dass man eines davon ausschließen kann, was man ja nicht kann.

  • Hab mich durchgerungen, nachdem ich ein 6s hatte, das sich super mit einer Hand bedienen ließ, ein 8 plus zu kaufen. Einhandbedienung ist damit eine Karastrophe. Nen Text mal eben mit einer Hand tippen funktioniert allein aufgrund der Größe des Displays nicht. Dachte eigentlich das Display wäre eine Verbesserung aber die Bedienung ist echt unverhältnismäßig unbequemer. :(

    • Innerhalb von 30 Tagen kann man das bei Apple tauschen.

    • Kann ich so nicht unterschreiben, tippe auf dem 7Plus ausschließlich mit einer Hand. Und finde es optimal :)

    • @andre:
      du hättest es schon mal in einem store oder ähnliches probieren sollen, wie das plus modell für dich in der hand liegt, oder ob du mit der ein-hand-bedienung bei dem gerät klarkommst oder nicht.
      einfach kaufen und dann meckern ist nicht soooo clever.
      ich bin übrigens von einem 5s auf ein 6s plus umgestiegen, was ein noch größerer unterschied darstellt. bereue ihn aber nicht, da der größere bildschirm einfach der hammer ist.

  • Immer mehr völlig undurchdachtes Zeug, das Apple da anstellt.
    Die haben vor lauter Featuremania völlig den Plan verloren.

  • Das Doppeltippen sollte optional den Appswitcher aktivieren können, das wäre mal was. Auf die Idee kommt man bei Apple nicht.

    • warum kann sich das nicht jeder selbst konfigurieren, so wie die shortcuts am mac? ich würde z.b. gerne das notification center komplett abschalten, weil es mich in manchen programmen in der bedienung stört.

  • Ich finde auch, dass Apple einiges ändern sollte. Wobei, es sind Kleinigkeiten. Meckern würden dann auch viele, dass Apple nur unwesentliches ändert (was es dann plötzlich wieder wäre). Ich mag mir auch diese ganzen Gesten nicht wirklich merken. Ich habe es beim iPad versucht, musste mich aber zwingen. Am Ende nutze ich es höchstens mal wenn ich anderen zeige dass man mit Gesten die geöffneten Apps wechseln kann, sie schließen oder die Übersicht aufrufen kann.
    Beim iPhone mit 3D Touch ist es was anderes. Dort habe ich häufig die App-Übersicht mit 3D Touch aufgerufen.
    Zum Thema iM in der Cloud…. Ja mal ehrlich. Apple will doch nicht dass der iM mehr genutzt wird. Aktuell nutze ich Telegram und bin wirklich begeistert. Ich habe die App auf dem iPad, iPhone und einem Android mit dem gleichen Account. Meistens weiß der Dienst welches Gerät ich zuletzt genutzt habe und meldet auch dort neue Nachrichten. Am besten gefällt mir die Integration in WatchOS. Wirklich saubere Arbeit. Apple sollte einfach mehr an iM arbeiten, oder es einfach ganz weg lassen. Und konsequenterweise müsste iM eben einfach auch auf Android erscheinen. Es gibt durchaus Menschen die zu Android wechseln und da wird die gesamte Kommunikation per iM/SMS zur Katastrophe.
    Meine Freundin ist auf Honor gewechselt und damit zu Android. Ich kann ihr keine SMS schreiben ohne jedes Mal iM in den Einstellungen zu deaktivieren.
    Ich weiß irgendwie kann man die Nummer ja aus iM entfernen. Aber alles ging sehr schnell. Sie bekam das geniale Honor, mein iPhone fiel runter, ich bekam Ihres und löschte es. Backup rauf, fertig. Wie kommen wir denn jetzt an die iM Einstellungen ihres alten Apple Accounts?
    Aktuell sind wir deshalb auf WhatsApp und Facebook gewechselt. WA ist halt ein Problem, wenn ich wie jetzt das iPad nutze.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21866 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven