iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 488 Artikel
   

Dishfire: NSA sammelt 200 Mio. SMS-Nachrichten pro Tag ein

Artikel auf Google Plus teilen.
38 Kommentare 38

Mit einer neuen NSA-Enthüllung, holt der britische Guardian die Berliner Polizei wieder aus dem Kreuzfeuer.

Nur wenigen Stunden vor der heute erwarteten NSA-Rede des amerikanischen Präsidenten Obama, hat der Gurdian jetzt mehrere Dokumente des NSA-Projektes „Dishfire“ veröffentlicht und macht auf den millionenfachen Zugriff des amerikanischen Nachrichtendienstes auf die weltweite SMS-Kommunikation aufmerksam.

So zeichnen die Dokumente aus dem Bestand des Whistleblowers Edward Snowden ein düsteres Bild: Unter dem Codenamen „Dishfire“ sammelt die NSA bis zu 200 Millionen weltweit verschickter Text-Nachrichten pro Tag ein und übergibt diese anschließend an das weitgehend automatisierte „Prefer“-Programm zur Analyse.

nsa

Die NSA konzentriert sich dabei auf automatisch versandte Texte, die etwa bei verpassten Anrufen, Roaming-Benachrichtigungen nach Grenzüberschreitungen und zur TAN-Verteilung bei Banking-Geschäften auflaufen.

The Prefer program uses automated text messages such as missed call alerts or texts sent with international roaming charges to extract information, which the agency describes as “content-derived metadata”, and explains that “such gems are not in current metadata stores and would enhance current analytics”.

Im Tagesschnitt analysierte die NSA dabei mehr als 5 Millionen „Anruf verpasst“-Nachrichten, die Details von 1,6 Roaming-Alerts bei Grenzüberschreitungen, mehr als 110.000 Namen von elektronisch verschickten Business Cards (inkl.. anhängender Bilder) und mehr als 800.000 Finanztransaktionen.

An agency presentation from 2011 – subtitled “SMS Text Messages: A Goldmine to Exploit” – reveals the program collected an average of 194 million text messages a day in April of that year. In addition to storing the messages themselves, a further program known as “Prefer” conducted automated analysis on the untargeted communications.

Auch wenn derzeit fast nichts mehr überrascht. Der Guardian-Artikel und die NSA-Folien zum Thema, sind mit Blick auf die für 17 Uhr angesetzte Rede gerade zur Pflicht-Lektüre geworden.

Freitag, 17. Jan 2014, 12:10 Uhr — Nicolas
38 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Das ist doch alles eine Schweinerei.

    • Überrascht dich das wirklich? Verblüffend, ein drittel der Menschheit scheint blind zu sein, einem Anderen ist es egal und das Dritte ist ohne die Anderen machtlos…

  • Ich frag mich ja immer wer diese Folien eigentlich baut. Kann der überhaupt noch nachts schlafen?

    • Ich glaube nicht dass die noch ne klare moralvorstellung davon haben was sie tun, oder darüber richtig informiert werden.

      • Die Wissen ganz genau was und warum sie es tun.
        200.000.000 SMS im April 2011 abgefangen. Was meinste wie hoch die Zahl heute ist?
        Ich würde da fast noch ne NULL dranhängen…

  • Wen interessiert das denn? Völlig wurschd ob die das lesen!!!

  • Vielleicht wachen die Leute ja auf, wenn sie zu Unrecht für etwas beschuldigt werden, nur weil sich irgend ein machthaberischer Mensch (Politiker, etc.) aus der Affäre ziehen muss und einen Sündenbock sucht, den er über ein digitales-Zufallsverfahren aussucht um ihn dann den Mist anzuhängen. Nur ist es für diese Person dann zu spät und es gibt so viele wie @bamboo die so denken wie er und sowas nur aus Filmen kennen und sich sagen, ist mir doch egal, ich hab nix zu verbergen. Diese Leute schnallen es nicht, dass es gar nicht darum geht, sondern um viel mehr.

  • Die STASI lässt grüßen. Nur heutzutage läuft eben alles in der Digitalen Welt ab. Schon richtig dreist das ganze…

    • Das war nach dem Mauerfall doch eh Vorsatzprogramm ;-) wo sollen die den alle geblieben sein :-) macht sich eigentlich mal einer nen Schädel was von unseren so tollen Landsleuten so alles ausgespäht und abgelauscht wird xD

  • Sie werden uns alle noch mit dem schwarzen Sack abholen.
    V wie Vendetta jetzt!

  • Ich frage mich, was will die NSA mit den ganzen Daten? Vor allen mit Mitteilungen zu verpassten Anrufen!?
    Die Amis sind total neurotisch.

    • mit den Infos (siehe Bild oben) haben die ein Beziehungsnetz über nahezu alle Menschen auf der Welt. Die wissen wen du kennst und haben wahrscheinlich ein profil über dich mit der TOP10 der für dich engsten Personen, die bei dir wenn überhaupt unterbewusst existiert. Mit den Daten ist es nur noch ein Klacks herauszufinden wo du gerade bist oder du als nächstes hingehst. Und auch wenn du keinen Scheiss baust, das in deren Augen aber als Scheisse definiert wird, dann wird halt gesagt „so, der iWatch ist jetzt bei Peter und geht nachher zusammen mit ihm und drei anderen. Da ist was im Busch. Keiner trifft sich heutzutage noch in einer Scheune. Den observieren wir mal mit der Amazondrone“
      Ob die Computer bei denen schon Ironie und Sarkasmus können, weiß ich nicht, aber im Zweifelsfall immer gegen den Verdächtigen…

      • Stimmt, eben darum geht’s!

        So’n scheiss computer kann natürlich nicht erkennen ob ein „Oh-man, ich könnt‘ meinen Kollegen/Freund/Bekannten umbringen!“ oder ein „Ich dreh‘ hier durch auf der Arbeit“ in einer SMS/E-Mail/Whatever ernst gemeint ist oder nicht! (Oder gar als Ankündigung einer Straftat gesehen wird!)

        Wäre ja auch nicht das erste mal dass Kinder oder sogar Piloten (!) ein Flugzeug nicht betreten dürfen weil jemand mit dem selben Namen als gefährlich eingestuft wurde und kein Flugzeug mehr betreten darf! X-D

        Auch wenn hier viele denken „mir doch egal, ich hab‘ ja nichts zu verbergen“, kann lediglich eine vermeintlich lustige/sarkastische/ironische SMS jemanden jede Menge Zeit und Geld kosten – vom Ärger ganz zu schweigen.

      • Wie du sagst wird ein Profil erstellt, für jedermann. Und wehe man weicht ab von den Gewohnheiten, dann kommt stufe zwei und man wird noch intensiver Überwacht. Im schlimmsten Fall kommt dann eine Drohne vorbei und macht kurzen Prozess, ohne Gerichtsbeschluss. Die Pakistaner könnten uns ein Lied davon singen…

  • Zum kotzen was sich die selbsternannte Weltpolizei alles erlaubt und unsere Politiker die zusehen und ihnen in den Arsch kriechen.

  • Ich finde es mittlerweile sehr erschreckend! Dass immer mehr Details ans Licht kommen… Puuh ungeil!

  • Das „Land of the Free“ ist zum „Land of Paranoia“ geworden…
    Herzlichen Glückwunsch!

    • Aufdass auch Dich die Paranoia ereilen möge, sobald Dir klar wird was man mit all den Daten alles anstellen können wird. ;)

      „warte warte nur ein Weilchen…!“

  • Ich lese euren Unmut und finde es wichtig, darüber zu schreiben wobei die zeit gekommen ist, zu handeln. Damit rufe ich auf zu demonstrieren. Eine Regierung ohne Volk ist machtlos! Zeigt ihr also eure Meinung, öffentlich.

  • ->es kommt der Tag, an dem die ganze „ich darf alles und jeden Abhören ohne jegliche Konsequenz“ zur Sprache kommt und die jenigen ihre Strafe bekommen.

    Alle Herrenländer kuschen und machen sich von dem Amerikaner abhängig. ………
    Was bilden die sich eigentlich ein

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19488 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven