iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 900 Artikel

"Impfnachweise beenden keine Pandemie"

Digitaler Impfnachweis: CCC formuliert Mindestanforderungen

89 Kommentare 89

Als einer von knapp 40 geladenen Sachverständigen hat sich in dieser Woche auch der Chaos Computer Club bei der öffentlichen Anhörung Infektionsschutzgesetz zu Wort gemeldet und seine Meinung zum Aufbau eines digitalen Impfnachweises zu Papier gebracht.

Corona Unsplash

Schön anzuschauen, kompliziert zu bekämpfen

Das 11-seitige Dokument des Vereins (PDF-Download) trägt die Überschrift „Impfnachweise beenden keine Pandemie“ und übt grundsätzliche Kritik an den Plänen der Bundesregierung, einen vergleichsweise fälschungssicheren, digitalen Impfnachweis zu etablieren.

Nach Angaben des Chaos Computer Club würde die Debatte um fälschungssichere Impfnachweise an den eigentlichen Problemen vorbei gehen. Statt technischer Herausforderungen sieht der Club eher gesellschaftliche Hürden auf uns zukommen und beschreibt den Impfnachweis als „Instrument der Spaltung“, dessen Einführung mehrere Wochen nach Beginn der Impfkampagne als wenig hilfreich beurteilt wird.

Zudem bewerten die Experten auch die Durchsetzbarkeit als fraglich: Nach ersten Schätzungen würde allein die technische Umsetzung zwölf Wochen in Anspruch nehmen, anschließend müssten dann noch über 50.000 Arztpraxen und mehr als 400 Impfzentren angebunden werden.

Gesellschaftliche und technische Mindestanforderungen

Auf seiner Webseite hat der Chaos Computer Club eine Liste mit Mindestanforderungen an einen digitalen Impfnachweis abgedruckt, die sich an den im April 2020 geforderten Prüfsteinen für Apps zur Kontakterfassung orientiert und sowohl gesellschaftliche als auch technische Anforderungen berücksichtigt:

Gesellschaftliche Anforderungen

  • Die Nutzung eines digitalen Impfnachweises muss auf Freiwilligkeit beruhen und diskriminierungsfrei sein.
  • Das System muss streng zur Bekämpfung der Pandemie zweckgebunden sein, insbesondere darf es keine Datenweitergabe an Polizei oder Geheimdienste geben.
  • Das System darf nur so lange eingesetzt werden, wie es epidemiologisch Sinn ergibt.
  • Das System darf durch die Kontrollierenden nicht zum Sammeln von Daten über ihre Kundinnen missbraucht werden: Die Speicherung der Daten kontrollierter Impfausweise muss gesetzlich untersagt werden.

Technische Anforderungen

  • Es darf grundsätzlich nicht möglich sein, mit digitalen Impfnachweisen Bewegungs- oder Kontaktprofile aufzubauen. Das schließt sämtliche Systeme aus, die eine Online-Verifikation erfordern.
  • Es darf keine zentrale Entität geben, der ohne Kontrollmöglichkeit vertraut werden muss. Auch zur Verifikation von Impfnachweisen darf nicht mit zentralen Stellen kommuniziert werden müssen.
  • Ein digitaler Impfnachweis muss datensparsam sein.
  • Quelltext und Dokumentation müssen öffentlich sein, um Transparenz und Prüfbarkeit zu ermöglichen.

Grünes Zertifikat bereits in Arbeit

Neben den Anstrengungen der Bundesregierung wird auch auf europäischer Ebene an einem digitalen Impfnachweis gearbeitet, der den Impfstatus auf dem Smartphone der Nutzer ablegen und so für einen fälschungssichereren europäischen Standard sorgen soll, der die freie Bewegung zwischen EU-Ländern ohne Quarantäne und Einreisebeschränkungen ermöglichen soll.

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
19. Mai 2021 um 14:03 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    89 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    89 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30900 Artikel in den vergangenen 5171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven