iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 30 900 Artikel

Den ökologischen Wandel im Blick

Flora Incognita: Die beste App zur Pflanzenbestimmung liefert neue Erkenntnisse

21 Kommentare 21

Die kostenfreie Smartphone-Applikation Flora Incognita haben wir euch erstmals im März 2019, damals noch als ausgesprochenen Geheimtipp ans Herz gelegt. Seitdem wurde die Applikation zur Pflanzenbestimmung mehrfach aktualisiert, ist inzwischen in Version 2.8 verfügbar und hat sich als Begleiter für Natur-Spaziergänge bewährt.

Flora Incognita

Bild: Jana Wäldchen / MPI-BGC

Flora Incognita nutzt die iPhone-Kamera, um Fotos von unbekannten Pflanzen, Sträuchern, Bäumen und Gewächsen zu knipsen und ist in der Lage, diese anschließend binnen weniger Sekunden zu identifizieren. Meist erfolgt die Bestimmung dabei unmittelbar und liefert neben dem Namen der Pflanze zahlreiche zusätzliche Informationen zur Giftigkeit, den Erkennungsmerkmalen, der Verwendung und der Bestäubung.

Zudem zeigt das Forschungsprojekt ähnliche Arten an, informiert über Blütezeit, und Blattausdauer und zeigt die Verbreitung innerhalb der Bundesrepublik zuverlässig auf einer farbigen Deutschland-Karte an.

Flora Incognita App 1400

App-Nutzung bildet ökologischen Wandel ab

Wie das Max-Planck-Institut für Biogeochemie jetzt mitgeteilt hat, scheint die App zur Pflanzenbestimmung auch Rückschlüsse auf den ökologischen Wandel in Deutschland zuzulassen.

In Regionen, in denen die App von vielen Smartphone-Nutzern eingesetzt wird, ist diese in der Lage „großräumige ökologische Muster“ abzubilden und liefert dabei so gute Daten, dass diese mit herkömmlichen Langzeit-Kartierungen wie etwa der Datenbank FlorKart vergleichbar sind, deren Datenbestand von über 5000 Pflanzenexperten über einen Zeitraum von 70 Jahre zusammengetragen wurde.

Das Team untersuchte Daten, die zwischen 2018 und 2019 mithilfe der App Flora Incognita in Deutschland erfasst wurden und verglich diese mit der Datenbank FlorKart des Bundesamtes für Naturschutz. Dabei handelt es sich um eine herkömmliche Langzeit-Kartierung, die mit der Unterstützung von über 5000 Pflanzenexperten über einen Zeitraum von über 70 Jahren erstellt wurde.

Die Forschenden stellten fest, dass sich mit den Daten, die in nur zwei Jahren mithilfe der App Flora Incognita gewonnen wurden, ökologische Muster in Deutschland ableiten lassen, die mit einer langfristigen Kartierung der Flora Deutschlands vergleichbar sind. Die Daten spiegelten dabei auch wider, welchen Einfluss verschiedene Umweltfaktoren auf die Verbreitung verschiedener Pflanzenarten haben.

Das Fazit der Forscher: Mit den kontinuierlichen Datenerfassungen, die Flora Incognita und andere Apps zu Pflanzenbestimmung quasi im Hintergrund abwickeln, könnten sich ökologische Veränderung weltweit in Echzeit erfassen lassen. Dies habe ein riesiges Potenzial für die Biodiversitäts- und Umweltforschung.

Flora Incognita erkennt mittlerweile über 4800 Pflanzenarten.

Laden im App Store
‎Flora Incognita
‎Flora Incognita
Entwickler: Patrick Maeder
Preis: Kostenlos
Laden

19. Mai 2021 um 15:14 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    21 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 30900 Artikel in den vergangenen 5171 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven