iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 499 Artikel
Keine Pläne für Deutschland

Die Telekom zum kostenlosen Daten-Roaming der US-Tochter

Artikel auf Google Plus teilen.
56 Kommentare 56

Mit seinem dritten „UnCarrier“-Event sorgt der amerikanische Mobilfunkanbieter T-Mobile derzeit für Schlagzeilen in den USA. Die Tochter der Deutschen Telekom hat angekündigt ihre Mobilfunktarife um eine kostenlose Datenflat bei Auslandsaufenthalten zu erweitern und Gespräche aus dem Urlaub zukünftig nur noch mit Maximal $0,20 pro Minute zu bepreisen.

Zwar sollen die Datenverbindungen nur mit einer stark reduzierten Geschwindigkeit (128 kbp/s) angeboten werden, das Bundle sorgt zukünftig aber dafür, am Monatsende nicht mit einer hohen Roaming-Rechnung konfrontiert zu werden. Die Auslands-Flat soll Ende Oktober eingeführt werden und anfangs in über 100 Ländern greifen.

(Direkt-Link)

Und hierzulande? Für Deutschland gibt es ähnliche Pläne derzeit noch nicht, so ein Telekom-Sprecher gegenüber ifun.de. Die neue Auslandsflatrate sei ein reines Angebot von T-Mobile US, Überlegungen den Sorglos-Urlaub auch für hiesige Vertragskunden zu ermöglichen, würden momentan noch nicht angestrengt.

Donnerstag, 10. Okt 2013, 15:35 Uhr — Nicolas
56 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Logisch.

    Warum auch? Uns kann man ja schröpfen…

    • ich würde es eher so formulieren:

      wir (ich jetzt mit e+ nicht) lassen uns gerne schröpfen.
      wobei schröpfen noch zu harmlos ist, eigentlich ist es ein aderlass.
      aber solange brot&spiele noch läuft, wird in diesen bis zum anschlag verdummten land weiter abgezockt bis der arzt kommt
      und das unglaubliche daran ist, die ferngesteuerten bio-human-sklaven findens ok, halt angebot und nachfrage, lol

      • Komm mal klar mit deinen linken Kampfparolen.
        Telekom ist in Deutschland ein „Qualitätsanbieter“ in den USA eher als billig Carrier unterwegs. Natürlich fahren die andere Strategien. Und Amis fahren eh sehr selten aus ihrem Land raus, das Roaming wird sich für Telekom in Grenzen halten.
        Für Deutsche ist das was ganz anderes, hier fährt ja fast jeder mindestens 1 Mal pro Jahr ins Ausland.

        Und was an 29 oder 39 Euro im Monat inkl Handy ein Aderlass sein soll wissen wohl auch nur die Jungen Sozialisten

    • So ist es leider… Sieht man ja auch an der Drosselung des Dsl Anschlusses….. T-Gier ohne Ende

  • Toilettenpapier3000

    Schade das wir hier die Regulierungsbehörde haben… Die bremst doch am meisten… Die GEZ für die Versorger ;)

  • Scheint den Anschein als würde es in Deutschland wohl genug zahlungsfreudige Kundschaft geben.
    Man hört nicht auf eine Kuh zu Melken die keine Milch mehr gibt…

  • Schon klar. Hierzulande wird man nur gedrosselt.
    Gutes Netz hin oder her: ich glaube, die Telekomiker müssten mal auf einen Schlag 80% ihrer Kunden verlieren um aufzuwachen.

  • Ich halte das für einen verzweifelten Versuch, das US-Geschäft anzukurbeln. T-Mobile ist hier mit Abstand der Anbieter mit dem schlechtesten Netzausbau, weswegen ich auch keinen kenne, der sein Smartphone im Netz von T-Mobile USA betreibt. Mit diesem Paket wird das Angebot wenigstens für Vielflieger interessant(er).

    • Also ich war in den USA und hatte dort ca 50/50 Verizon/T-Mobile Roaming und zwar quer durch Kalifornien und in Chicago.. zumindest dort fährt man mit T-Mobile nicht schlecht ;)

    • Ich bin gerade in den USA, in Alabama. Ich habe dem $30 Walmart Plan von T-Mobile. Der beinhaltet 5GB Data flat mit LTE, Flat SMS und 100 Min in alle Netze. Und im ganzen Gebiet in dem ich mich bewege habe ich vollen LTE Empfang. Auch 5 Std weit Weg habe ich in großen Städten LTE. Wir sind hier gesegnet mit dem Netzausbau – von sowas (zu diesem Preis) träumt man in Deutschland!

  • Seit dem ich bei congstar bin habe ich sogar LTE!

    • Seit wann bietet congstar lte? Bieten die nicht nur Geschwindigkeiten bis 7,2mbit/s?!

      • Ja, aber du kannst trotzdem das LTE-Netz nutzen, wenn auch halt gedrosselt. Dafür ist das nicht unbedingt so „verstopft“ und glaube auch die Latenz ist bei LTE um einiges geringer, so dass sich das schneller anfühlt.

  • Ist schon ärgerlich das Tmobile so eine Lösung für die USA nicht günstig anbietet. Derzeit ist das sauteuer.
    Suche noch nach einer günstigeren Lösung zum Jahresende.

  • Ich weiß nicht warum schon wieder nur auf die Telekom geschimpft wird, sind die anderen Anbieter denn besser? Bieten die auch sowas an? Nein! Und durch die EU-Regulierung werden wir bald sowieso in ganz Europa unsere Flatrates nutzen können.

  • mal technische frage:
    Wenn ich dann einen solchen wunderbaren Vertrag mit einem Iphone habe und im Ausland bin, muß ich ja das „Datenroaming“ einschalten. Aber wie verhindert man, das das Iphone bei einem schlechten netz des Partnernetzes in das andere netz, ohne roamingabkommen springt?

    • indem die Netzwahl auf manuell und nicht auf automatisch gestellt wird ?!

    • Das Telefon kann sich nur in einem Netz einbuchen, mit dem Roaming vereinbart ist (außer für Notrufe). Die Telekom muss dann dafür sorgen, dass mit allen Roaming-Partnern entsprechende Verträge existieren. Es kann also bei der automatischen Suche bleiben.

  • Rede von USA nicht EU. Habe auch nicht gemeckert sondern festgestellt.

  • Kennt jemand eine günstige Lösung in der USA Datenvolumen zu nutzen?

    • Kann hier den USD 3,-/Tag Tarif sehr empfehlen:
      http://prepaid-phones.t-mobile.....hone-plans
      SIM (gibts in allen Formen) kostet ca. 15 Dollar, da sind dann 10 Dollar Guthaben dabei. In richtigen T-Mobile Stores kaufen. Bei Handyläden mit mehreren Anbietern konnten sie mir den Tarif nicht geben.

      Karten sind eigentlich nur 90 Tage nach dem letzten Aufladen gültig. Habe aber einen Umweg gefunden: Vor Ort für das Onlineportal freischalten und dann über die Website alle 3 Monate zwischen dem 2,- und 3,- Tarif wechseln. Kostet nicht und es wird die Laufzeit jeweils um neue 3 Monate verlängert.

      Geschwindigkeit bei 3G mit dem iPhone sehr schnell!

      • Gehen diese
        Karten in einem Deutschen iPhone mit Telekom Simlock?

      • Nein. Das funktioniert so viel ich weiss nie. Jedes Land hat – auch bei gleichnamigen Anbietern – eigene Sperren.

  • Ganz einfach, im Ausland kein Daten-Roaming zulassen. Es gibt oft genügend Möglichkeiten kostenloses Wifi zu benutzen.
    Und ansonsten einfach mal den Urlaub genießen!

  • In Zeiten in denen man jetzt auch wieder bei Breitband DSL ANschlüssen mit Volumenbegrenzungen ankommt, in denen man Mobil bei 200-5000 Mb anfängt zu begrenzen, ja da is das für den Deutschen Kunden noch uninteressant. Den kann man scheinbar richtig ausnehmen. Die Inflation steigt, Reallöhne sinken – führen wir be Drossel ein und nochmal 10-1337€ im Monat um eben diese bei xy Gb wieder aufzuheben.

  • Vor einigen Wochen wurde schon mal von der EU angesprochen, das durchgesetzt werden soll das Daten Roaming in EU Ländern kostenlos werden soll. Dieses soll den europäischen Markt verbessern.

  • Die Österreicher (ja auch T-Mob dort) macht es vor, wie so etwas in Europa aussehen könnte.
    Roaming Pakete, die nicht ein Hohn wie bei uns sind, sondern vernünftig und ausreichend.

    Aber in Deutschland ist der Kunde bei allen Anbietern noch immer die Milchkuh schlechthin…

  • In einer zeit wie dieser wo Smartphones zum alltäglichen Leben gehören, finde ich das man in pucto Tarife immer noch ziemlich nachhinkt!
    Lg

  • Einfach Telekom kündigen. Fertig.

    • Und dann?
      Nenne eine vernünftige Alternative oder trolle hier nicht so rum

      • Genau, ganz meine Meinung. Einfach kündigen, ist keine Lösung des Problems.

        Auch ich bin heute, als ich meine erste T-Mobile-Rechnung nach der Vertragsumstellung im Rahmen der VL (wg. iPhone 5S) erhalten habe, an der Hotline ausgeflippt. Im neuen Tarif Comfort Complete L sind nun anscheinend meine beiden MultiSIM-Karten, die ich seit 6 Jahren kostenfrei habe (damals einmalig 10 EUR/Karte) monatlich mit einer Pauschale von je gut 4 EUR fällig! Eine Frechheit, wie ich finde! Beim Tarifwechsel, der telefonisch durchgeführt wurde, bin ich auf dieses Detail nicht hingewiesen worden… Um es abzukürzen: Die T-Mobile-Callcenter-Lady hat sich in jeder Hinsicht geweigert, mir entgegenzukommen. Keine Gutschrift, keine Teilbefreiung, nichts! Wenn ich mich beschweren möchte, solle ich dies schriftlich tun. So ein unkulantes Verhalten gegenüber dem Kunden habe ich vorher weder bei Vodafone, noch bei ePlus erlebt.

        Die Telekom weiß ganz genau, dass sie einige wenige, aber wichtige Vorteile gegenüber dem Wettbewerb hat, und das spielt sie oft sehr uncharmant aus! (Bestes Netz, LTE, Hotspots…)

        Der Kunde ist der Blöde…

      • Naja, ob die Telekom nun das beste Netz (auch wenn Connect das wie ein Mantra jedes Jahr runterbetet) hat, oder nicht.
        Nach 16 Jahren zog ich eine andere Bilanz, wenn man Stadt, Land, Autobahnen mittelt.

        Das Resultat ist ernüchternd: kein Provider überzeugt komplett. Mal gewinnt VF, mal. Tmob.
        Warum sie kein Sendemast-Sharing wie in anderen Ländern betreiben, ist mir schleierhaft, denn eigentlich sollte es ja um die Kundenzufriedenheit gehen…

        Äh, nö…. Es geht um Gewinnoptimierung….

  • Ich bin so froh, dass mein Vertrag endlich nach zwei Jahren bei t-mobile endet. Es ist einfach sehr teuer und so sehr viele Unterschiede gibt es in einer Stadt auch nicht wirklich. Zwar fällt dann mein navigon select weg, wofür ich auch bereits inapp Käufe getätigt habe, aber so what!

  • »Überlegungen den Sorglos-Urlaub auch für hiesige Vertragskunden zu ermöglichen, würden momentan noch nicht angestrengt.« — Das wundert nicht wirklich irgendwen, oder?

  • Die Telekom kommt erst wieder zur Besinnung, wenn sie wieder einmal 1 Million Nutzer verprellt hat, die dann den Anbieter wechseln.

    Dann werden die Schwachköpfe in Bonn erstaunlicherweise wieder wach. Dieses Phänomen hatten wir doch schon einma. Damals wurde händeringend gesuch, wo die Probleme gelegen haben könnten.

  • Bei o2 gibt es das schon seit Anfang diesen Jahres für Geschäftskunden in Deutschland.

  • ich möchte gar nicht wissen, wie viele vollpfosten hier bei sind, die sich wie in deutschland üblich, beschweren, aber bei der telekomik unter vertrag sind, weil man ja auf das beste top of the pops netz angewiesen ist, oder mit sonstiger schwachsinniger ausrede

  • ICH bin mir sicher das es eine reine Glücksache ist. Bin bei O2 und war 4 Jahre lang zu frieden. Es kommt immer mal vor das es doch etwas gibt womit man unzufrieden ist. Z.B wurde plötzlich ein Tarif mit mehr vorteilen für das gleiche oder sogar günstiger angeboten.

    ICH kann JEDEM einfach nur eine Sache empfehlen! Anrufen und sehr Freundlich und Sympatisch aber mit genug Fachwissen bei den Anbietern Anzurufen.

    Es es ist Glück, ob man gleich einen Freundlichen Mitarbeiter erricht oder einfach öfter Anrufen muss.

    Mache ich genau so und meistens beim 3. oder 4. mal wird mein Wunsch ohne Probleme erfüllt.

    Das gleiche Spiel bei Apple…

  • Ich glaube ja, dass 95% aller Kommentierenden gar keine Ahnung von Anbietern und der Regulierungsbehörde haben. Die Regulierungsbehörde ist das Übel und nicht die Anbieter.

  • Ich lade jeden herzlich zum nicht ganz ernstgemeinten Strategie-Talk ein. Hahaha

    Leute, auch T muss Geld verdienen. Der Weg geht doch in die richtige Richtung. Österreich machts vor, da gibts ähnliche Dinge.

    Grüße,
    Bangboombang

  • Vor Jahren gab es in einer britischen Zeitschrift ein Bericht über deutsche Mobilfunkanbieter. Dort hieß es:“ The germans are melking the market“
    Leider war es so und es wird weiterhin so bleiben.
    Ich bin oft im Ausland und habe mir in den Ländern Schweiz Italien eine PrePaid Karte zugelegt. In Italien sogar vom gleichen Anbieter wie den in Deutschland, bei welchem ich seit 17 Jahren unter Vertrag bin. Mit diesen Karten telefoniere ich selbst in Deutschland häufig günstiger als in meinem Vertragstarif. Telefonate in die USA welche mit meinem Vertrags Handy Unmengen Geld kosten, sind enorm günstig mit italienischen PrePaid Karten. Ein 20-minütiges Gespräch mit der italienischen Karte im Roaming in Deutschland in die USA kostet 3,60 €! Ich will gar nicht wissen was mich dieses Gespräch mit einer deutschen Karte kosten würde! Ich habe es nicht ausprobiert! Aber Tabellen zufolge zu hoch! Viel zu hoch!!!

  • ich hab zum Magenta-Tarif eine Auslandsoption für 5Mark und kann alle meine Flattates auch im EU-Ausland ohne weitere Kosten nutzen, sowohl Daten wie auch SMS und Telefonflatrate.
    Finde ich fair(im Vergleich zu den horrenden Preisen früher)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19499 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven