iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 27 596 Artikel
PEPP-PT, zentral gespeichert

Deutsche Corona-Warn-App soll Ende Mai starten

176 Kommentare 176

Kurze Zwischenmeldung zur deutschen Corona-Warn-App. Wie das Handelsblatt in Erfahrung bringen konnte, soll die deutsche Variante der Corona-Warn-App bereits Ende Mai zum Download angeboten werden.

Corona Unsplash

Bundesgesundheitsministerium Jens Spahn (CDU) hat sich zudem festgelegt, dass die Corona-Warn-App auf den umstrittenen PEPP-PT-Standard setzen soll, den zahlreiche Wissenschaftler aus aller Welt erst vor wenigen Tagen wegen unklarer Datenschutz-Implikationen kritisiert hatten.

Mit Apple im Gespräch

Wie das Handelsblatt mit Verweis auf das Gesundheitsministerium schreibt, führen die Behörden derzeit intensive Gespräche mit Apple „wie die Schnittstelle zu gestalten ist und wo die Daten gespeichert werden“:

Demnach bevorzugt das Ministerium nun bei der Entwicklung der geplanten Warn-App eine zentrale Speicherung der Nutzerdaten. Laut der Nachrichtenagentur Reuters war im Digitalausschuss argumentiert worden, dass man ansonsten bei einer dezentralen Speicherung auf den Handys die US-Konzerne Google und Apple bitten müsse, Daten herauszugeben. Das sei aber nicht im Sinne einer effektiven Pandemie-Bekämpfung.

[…] Der CDU-Politiker Schipanski erwartet nun insbesondere vom US-Konzern Apple, dass dieser seine Schnittstellen öffne, damit die App auch auf dem IOS-System funktioniere.

Donnerstag, 23. Apr 2020, 10:29 Uhr — Nicolas
176 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • „Bereits“ Ende Mai :-) Hoffentlich reicht das mal aus

    • Das dachte ich auch! Eigentlich viel zu spät…

      • Da die App niemand braucht, könnte man sich auch länger Zeit oder am besten gleich ganz sein lassen. Wer seine hart erkämpfte Freiheit aufgibt…

      • @Andy:
        Ernsthaft, was wäre denn Dein Vorschlag Corona zu bekämpfen?

      • @Pia:
        Vielleicht mal auf die Datenschutz-Experten zu hören und den PEPP-PT-Schrott einfach bleiben lassen!
        Stattdessen auf die DP-3T zu setzen?
        Dezentral statt Zentral heisst hier die Devise!
        Btw: die österreichische App ist grundsätzlich dezentral angelegt und soll in der nächsten Update-Stufe ebenfalls auf DP-3T aufsetzen…

    • Seh ich auch so. Ende Mai ist besser als gar nichts, aber eigentlich zu spät.

      • Genau, denn diese ist jetzt bereits unnötig -> einfach mal auf die Seite vom RKI gehen und nicht auf das Gerede der Politiker hören.

  • Die Deutschen sind echt schnell in allem
    Nicht.

    Ende Mai können sie sich dann wohl gleich sparen

    • Naja, unter iOS ist ja eigentlich klar, dass ohne der Mithilfe von Apple eine sinnvolle Applikation nicht machbar ist.
      Apple/Google haben angekündigt, dass ihre gemeinsame ContactTracing API gegen Mitte Mai verfügbar sein soll.

      Von daher frage ich mich: wie soll überhaupt eine sinnvolle und brauchbare ContactTracing App die Android-iOS-übergreifend ist vor Mitte/Ende Mai verfügbar sein?

      Apps die immer im Vordergrund sein müssen, sind definitiv NICHT brauchbar.

      • Richtig.

        Außerdem zweifle ich den Kosten/Nutzenfaktor dieser Apps an, solange die Kriterien des CCC nicht erfüllt sind.

  • Werde ich sowieso nicht installieren.

  • Das können sie sich ohnehin sparen, wenn man da erst die Tür geöffnet hat, kennt die Überwachung kein Halten mehr.

    Das so viele Menschen da alle Hemmungen gegen Kontaktnetzwerke und Bewegungsdaten aufgeben ist echt erschreckend.

    • Ich finde man muss schon auch bedenken, dass die App trotzdem freiwillig ist!

      • …HOFFENTLICH(!) wird sie freiwillig sein und nicht „heimlich“ ins kommende Systemupdate mit reingemogelt. In dieser Zeit ist alles möglich!

      • Und die Bundesregierung zwingt Apple dazu wie?

      • Echt jetzt!?

      • Die App ist freiwillig und es sollte respektiert werden, wenn man die App freiwillig NICHT installiert. Ich brauche da keine Leute, die mir sagen du nutzt auch Whatsapp (besitze ich nicht), Facebook (habe ich nicht)… Ich entscheide selber ob ich eine App installiere oder nicht. Weil so viele die Möglichkeiten des iPhone toll finden und alles mitmachen ist es für mich eher alarmierend. Deshalb verweigere ich mich da.

      • @JS:
        Schonmal einen Schritt weiter gedacht? Ab Montag darfst du nur noch mit Maske ins Geschäft, ab Juni darfst du nur noch mit App ins Geschäft…

    • Auch du darfst dich noch mal dazu belesen, wie PEPP-PT funktioniert.

    •  ut paucis dicam

      Die Telekom gibt angeblich anonyme Daten an RKI weiter (Quelle Handelsblatt, Süddeutsche)!

  • Zentral gespeichert? Kommt weder bei mir noch bei jemand anderem im Familien- und Freundeskreis aufs Handy. Gut das hier alle auf mich hören. So geht das nicht, liebe Regierung!

    • +1
      Werde hier auch allen davon abraten. Das was hier gemacht wird, ist eine absolute Frechheit. Man spielt mit der Angst der Bevölkerung und anstatt das System von Apple und Google zu nutzen, was nachweislich besser für den Datenschutz wäre (obwohl Google da mitmacht), kommen nun fadenscheinige Argumente. Ich hoffe, Apple zeigt hier den Mittelfinger und lasst alle Länder wirklich nur an die geplante API, ohne andere Eingeständnis zu machen. Da Herr Cook aber ein ältere Homosexueller ist und eine Schule besucht hat in der sicher Geschichte unterrichtet wurde, vertraue ich ihm voll und ganz. Viel zu schnell können solche Dinge ausgenutzt werden und kommt dann noch eine Afd an die Macht, würde sich vieles Wiederholen. Darüber muss man sprechen und es nicht verschweige. Es bedeutet nicht, dass die Ersteller dieser App schlechte Menschen wären und genau dies planen würden. Gefährlich ist es aber dennoch!

    • Der Hubertus,
      alle fragen ihn, alle hôtel auf ihn.

      Ich hoffe niemand deiner dir untergebenen hat whatsapp, facebook, google oder andere Dienste auf ihren Geräten. Ich denke du solltest da überall noch mal gründlich kontrollieren.

    • Nutzen Sie WhatsApp oder Facebook? Wenn Nein, dann sind Sie konsequent. Wenn Ja, dann …

      • trotz aller Verlockungen im Freundeskreis: Ich nutze kein WhatsApp, Instagram, Facebook, Zoom, Tim­‑Tok oder wie diese Spionage Software auch immer Heist. Warum auch? Es gibt andere Möglichkeiten

      • Nein, nutze ich alles nicht.

      • schon mal „gegoogelt“? Schon mal webseiten mit trackern besucht?

      • Nein auch dies nicht. Ich google nicht, „ich frage die Ente“. Ich nutze 1Blocker gegen Tracker … u. s. w.

      • Whataboutism ist kein Argument.

      • Leute wenn jetzt jemand sagt „ich habe nichts zu verstecken“ dann kann er mir gerne seine Position 24/7 per Glympse schicken.
        Am besten noch von jedem in seinem Bekanntenkreis.

        Bin zwar kein Voyeur aber es gibt immer ein erstes Mal

    • Hubertus wäre konsequent, wenn er dann auch kein Smartphone nutzt.

      • Warum meckert ihr jetzt alle über Hubertus? Er ist ziemlich konsequent, und die Grenze bestimmt jede/r selbst.

        Ich finde aber schon, dass Gesundheitsdaten in einer zentralen Sammlung nochmal eine andere Hausnummer sind als ein Werbetracker.

        Und nein, falls die Fragen kommen: ich nutze auch kein WhatsApp, Insta und wie sie alle heißen. Aber das ist meine persönliche Entscheidung.

        Rein für das Warnen von Mitbürgern für einer möglichen Infektion durch einen zu nahen Kontakt mit Infizierten ist eine zentrale Datenhaltung nicht erforderlich – dazu würde das dezentrale D3PT genauso gut funktionieren (ein Ansatz, den auch Apple und Google verfolgen, die sich hoffentlich nicht „weichkochen“ lassen durch staatliche Begehrlichkeiten.

  • Es wird schon daran scheitern, dass Apple seine Schnittstelle nicht öffnen wird, da sie mit Google ja was eigenes bauen und darauf verweisen werden.

  • Damit wäre es immer noch Vormärsche Implementierung der Basis durch Google und Apple.
    Derzeit sind optimistisch (?) gerechnet mit Dunkelziffer 1%-4% der Bundesbürger mit Corona infiziert. Bis 60% für „Herdenimmunität“ ist es also noch ein monatelanger Weg.
    Die App ist damit nicht zu spät. Hauptsache effektiv und vertrauenswürdig, so dass sie auch installiert wird.

  • Ich denke das man hier mit einer Serverbasierten und vor allem Anonymisierten Variante auf die Pandemie bezogen die beste Möglichkeit ergreift. Wobei bei allen Varianten natürlich die Falsch Positiv Rate sehr hoch sein wird zb bei Busfahrten oder sowas wo man durch Scheiben trotzdem getrennt sein kann. Alles nicht das wahre. Und Ende Mai… diesen Jahres?

  • Ich lasse niemanden in mein Geschäft, wenn er mir nicht die App vorzeigen kann. Hier werde ich auf jeden Fall mein Hausrecht durchsetzen. Wir haben alle solidarisch an einem Strang zu ziehen. Menschen die da nicht mitmachen, sind das Letzte! Auch meine Kollegen hier im Einzelhandelsverband der Stadt werden dies tun oder denken zur Zeit darüber nach. Es kann nicht sein, dass hier welche nach Datenschutz brüllen aber fleißig WhatsApp zur Kommunion nutzen!

    • Nutze kein WhatsApp und werde wohl dann auch nicht bei dir einkaufen dürfen – das App nutzt nur der Datensammlung und nicht gegen den Coronavirus

    • +1

      Bin zwar kein Einzelhändler, würde aber explizit nur diejenigen Geschäfte betreten die darauf prüfen. Vielleicht lohnt es sich, darauf basierend ein Siegel zu entwerfen. Direkt unter dem Aufkleber für Apple Pay.

    • Na dann gehe ich zu einem anderen Geschäft. Ich geb doch nicht meine Daten an der Tür ab. Was ist das den für ein Schwachsinn. Was ist mit deinen den Mitarbeitern, verlangst du das von denen? Das wäre übrigens rechtswidrig. Aber wir sind ja ein (noch) freies Land, ich werde das mit meinen Füßen entscheiden.

      Bei WhatsApp entscheidet übrigens jeder selber mit wem er in Kontakt steht. In nem Laden oder ÖPNV hat man diese Wahl nicht. Nur weil der Terrorist im Baumarkt neben mir stand und Nägel gesucht hat, macht mich das nicht zu seinem Komplizen.

      • doch,
        wenn du im Baumarkt neben einem Terroristen warst, kommst du auch ins Gefängnis.
        Genau dafür ist die App ja da.

      • Benutze die App oder du kommst nicht rein. Wie du schon richtig sagst, kannst du ja woanders deine, in meinem Fall: Schreibwaren, kaufen. Wir sind nur ein kleiner Laden und ich habe 2 weitere Angestellt die meine Idee unterstützen. Ich habe das selbstverständlich abgesprochen und auch in den Verband unserer Einkaufsmeile (Hattingen) eingebracht. Es bleibt ja jedem Geschäft selbst überlassen aber meine beiden Angestellten wollen ihre Familie auch schützen. Du gibst bei uns auch keine Daten Preis. Die App wird ja nur anzeigen ob du evtl. Corona habe könntest. Und ist dem so, bleibst du selbstverständlich draußen. Es gibt solche Menschen, die ein solches Warnsystem (App) ignorieren würden und sich sagen, ich gehe trotzdem mal raus, anstatt sich in Quarantäne zu begeben.

      • Was glaubst du denn wie das abläuft? Jemand infiziert sich, rennt 6 Tage mit dem Virus rum, etwa 2,4 Tage vor den ersten Symptomen scheidet die Personen die meisten Viren aus und steckt munter andere Menschen an. Irgendwann kommen dann Symptome, die sind aber leicht, er geht nicht zum Arzt. So kann er weiter in deinen Laden und muss wahrscheinlich nicht mal husten oder wirst du Fieber messen und selber Abstriche durchführen?

        Schlimmer noch er geht zum Arzt, aber eben am siebten oder achten Tag wenn Symptome da sind. Das Ergebnis dauert 2 Tage, damit sind knapp 10 Tage vergangen bis alle Kontaktpersonen per App eine Info bekommen und bis dahin schleudern die selber wieder munter Viren durch die Gegend und laufen in deinen Laden und die App würde die eine falsche Sicherheit geben.

        Das System der App ist sinnfrei. Wenn man glaubt der Virus sei so gefährlich, dann macht es mehr Sinn ihn auszutrocknen, in dem Massentests durchgeführt werden und nicht einfachHerde nachverfolgen, wenn diese schon längst weitere Menschen infiziert haben könnten.

      • @Ich: das was du beschreibst und haben willst, sind Gesundheitsdaten. Nicht nur meine, sondern auch die deiner Mitarbeiter. Das ist juristisch der Bereich der besonders zu schützenden Daten und du verlangst, dass ich die wegen nem Block und nen Stift bei dir abgebe?

        Da fällt mir die Entscheidung sehr leicht. Meine Eltern und Großeltern haben sich für diese Rechte eingesetzt, die gebe ich nicht wegen einem Virus auf. Es sind wesentlich mehr Menschen für diese Rechte gestorben, als Corona opfern könnte.

      • hm. Ich darf also in den Laden wenn – ich die App installiert habe? Das bringt euch etwa so viel Sicherheit wie damals die negativen HIV-Tests bei ungeschütztem GV.
        Denn ich kann mich ja zwei Minuten, bevor ich deinen Laden betreten habe, bei jemandem angesteckt haben, der morgen positiv getestet wird. Bis dahin habe ich dich und deine beiden Angestellten infiziert.
        Was hat es euch dann geholfen, dass ich die App installiert hatte?
        Du möchtest eigentlich die chinesische Variante mit einer Ampel: wenn die App „rot“ zeigt, darf man nicht mehr raus. Das stellt man dann am Besten durch Zumauern der Wohnungstür sicher.

    • Endlich mal jemand, der vernünftig ist und denkt! Danke für diesen Beitrag!

    • Geländerthorsten
    • Bei dem Tante Emma Laden den Du wahrscheinlich leitest interessiert das sowieso niemanden.

    • @iMustHave: Bei WhatsApp wird dein gesamtes Kontaktbuch hoch geladen. Wie sieht es da den mit dem Datenschutz aus. Sind ja nur die Daten Ihrer Kontakte und nicht die eigenen?

      • Der Vergleich hinkt gewaltig. Ich entscheide ob ich das installiere und ich entscheide wer Teil meines Adressbuchs ist.

        Wenn ich abends in der S-Bahn sitze und ne Gruppe Straftäter da rum sitzt, dann bin ich ganz schnell Teil dieser Gruppe. Es geht auch niemanden etwas an, ob ich in der Bahn saß oder nicht.

      • Meines Erachtens hinkt der Vergleich nicht. Du lädst Dein gesamtes Adressbuch zu Whatsapp hoch – egal, ob eine Eintrag Whatsapp hat oder nicht. Hast Du jeden von denen, die kein Whatsapp haben, gefragt, ob Du deren Daten weitergeben darfst?

      • Entscheidend ist aber, dass ich weiß, mit wem ich in Verbindung gebracht werde. Bei der Corona App wird ein Kontaktnetzwerk erstellt, welches ich nicht beeinflussen kann.

      • Ich gebe Dir recht. Du weißt, was Du tust. Ist Dir aber auch wirklich bewusst, dass Du Dir die Annehmlichkeiten eines kostenlosen Messengers (Whatsapp) mit der nicht autorisierten Weitergabe von fremden Daten erkaufst?

    • Zum Glück kann man ja woanders einkaufen.
      Davon abgesehen ist das Argument mit Social Media und co absurd. Es ist ein unterschied ob ein privatwirtschaftliches Unternehmen Daten sammelt um damit deinen Gewinn zu optimieren oder ob eine Regierung Daten sammelt und damit potentiell das Leben vieler Menschen einschränken und benachteiligen kann. Wir mussten erst besiegt und besetzt werden um Freiheit wieder erkennen zu können. In der DDR hat es bis 89 gedauert und jetzt will man diese Freiheiten wieder aufgeben? Eine einmal geöffnete Tür wird nicht mehr zu schließen sein. Wie absurd ist das wenn in Mecklenburg-Vorpommern jetzt schon Drohnen zur Überwachung eingesetzt werden. Noch ein Einzelfall, aber wie lange?
      Nein danke.

      • Hey Phil!,
        Bester Beitrag!
        Besser kann man es nicht erklären.

        Schon verwunderlich, wie blauäugig die Bürger sind und wie das (schlimme) Coronavirus missbraucht wird um solche Dinge durchsetzten zu können.

      • Absolut! Und wenn die Daten da sind, werden sie auch für andere Zwecke verwendet. Ob das öffentlich passiert oder nicht ist noch gar nicht absehbar.

      • Ich finds eher verwunderlich wieviele hier auf einmal „die Bürger“ blauäugig bezeichnen. Bist du kein Bürger? Weil du den Staat nicht anerkennst? Bedenklich wieviele solche Andeutungen momentan zu sehen sind. Die App ist Freiwillig. Dass die verpflichtend wird ist genau so wahrscheinlich wie dass gewisse Parteien die Macht ergreifen und wir in Absehbarer Zeit eine andere Staatsform haben. Das verursacht so eine App aber nicht, und wenn es so weit kommt ist es eh egal ob so eine App schon eingeführt und missbraucht wurde, oder eben dann eingeführt wird. Ich finde es erstaunlich dass wir in einem Land leben in Dem es wirklich den allermeisten überdurchschnittlich gut geht, und trotzdem so viele Versuchen anderen weis zu machen dass das alles nur vorgespielt ist.

    • Würde ich an Deiner Stelle genauso machen. Am besten es wird Pflicht für alle Geschäfte, Ämter, Behörden und öffentliche Einrichtungen sowie Hotels und Restaurants. Ohne App kommt keiner rein. Und nebenbei kurbelt man im Bereich Einzelhandel wieder die Wirtschaft an, weil dann jeder ein Smartphone braucht.

    •  ut paucis dicam

      Was ist mit Verbrauchern, die Kein Smartphone haben? Die dürfen dann nicht einkaufen? Toll!
      Gut, dass esviele Geschäfte gibt!

    • Hoffentlich sehe ich das mal in einem Geschäft. Würde ihn auslachen und seine Ware für ewig im Internet bestellen. Da fragt keiner nach einer App. Die verkaufen und leben gut. Wenn das der Herr vom örtlichen Geschäft nicht will, dann eben nicht.
      Genauso denken sicher viele Leute und der Geschäftsinhaber kriegt es von niemanden gedankt, ob er so eine Aktion durchzieht. Also kann nur das Gegenteil dabei raus kommen, welches wirtschaftlich zu überdenken ist.
      Aber jeder wie er mag.

    • Pure Diskriminierung. Wer sich z.B. Kein Smartphone leisten kann, darf nicht mehr einkaufen.

      • Da doch JEDER WhatsApp hat, wird hier ja immer so behauptet, wird es da kein Problem geben.

    •  ut paucis dicam

      Ich glaub, Du hast eine größere Meise! Ich zeige doch nicht jedem mein Smartphone beim Einkaufen, Du selbst ernannter Scherrif!
      Oft habe ich es gar nicht dabei! GUTE BESSERUNG!

      • Leider werden das viele Geschäfte so machen und nicht der hier schreibend ICH. Habe das hier vor Ort auch schon vernommen, dass dies im Gespräch ist. Wenigstens für Lebensmittelgeschäfte sollte das aber verboten sein. Schreibwaren und Co. kann ich auch gut online bestellen.

      • @Leo, sollen sie halt, geht doch fast alles online.

      • Also ich würde ja die Geschäfte meiden, die nicht kontrollieren. So mal als Gedanke.

    • Du hast „Insolvenz“ sehr umständlich geschrieben.

    • @Ich Wie ist es mit Leuten, die kein Smartphone haben? Ich habe mir mein erstes auch erst letztes Jahr zugelegt, weil der alte Nokiaknochen … äh, eigentlich funktioniert das Ding noch wie am ersten Tag. Nur die Tastenbeschriftungen kann man kaum noch lesen.

  • Apple hat in den letzten Jahren eine Basis geschaffen mit HealthKit. Insbesondere auch in Hinblick auf klinische Studien. Hoffentlich wird die BR diesmal auf einen Standard setzen und nicht wieder eine Insellösung machen (siehe NINA App).

  • Mache da auf keinen Fall mit – sollte auch sonst keiner nutzen….

    • Ist ja nett, dass du das hier überall schreibst. Aber bei deinen grammatikalischen Fehlgriffen fühle ich mich zusätzlich ermutigt, die App bei Erscheinen zu installieren und ihr sämtliche Zugriffsrechte zu gewähren.
      Vielleicht mache ich ein Video davon und schicke es dir.

    • Demnächst sollen einige ohne Handy nicht mehr einkaufen dürfen? Habt ihr nen Vogel? Wenn nen Kind sich nen Lutscher im Supermarkt kauft, soll es nen Handy mitbringen? Was für ein orwellscher Schreckensgedanke.

      • Vielen Dank für den Beitrag!
        Schließe mich deiner Meinung an.
        +1

      • Bis wann ist man denn Kind. Also hier dürfen Kinder unter 12 nicht mehr alleine in die Geschäfte.

  • Sehe ich auch so. Tim Cook ist ein sehr schlauer Mensch und und durch seine Sexualität hat er da genau den richtigen Blickwinkel drauf. Würde der sein o. k. geben, wäre das eine Katastrophe für die Firma. Geschichte wiederholt sich leider zu oft, da hast du wirklich recht. Wir LGBTQ müssen eh mehr zusammenhalten, in diesen Corona-Zeiten.

    • Das war als Antwort auf Markus gedacht. Irgendwie ist sein Beitrag aber wieder weg.

    • Hat man durch eine andere Sexualität eine andere Sichtweise ? Wusste ich noch gar nicht…….man lernt nie aus.

      • na du weißt doch, wenn man nicht hetero ist, sieht man zum Beispiel auch alles rosa …

      • Unterdrückung, Mobbing, gesellschaftliche Ausgrenzung, Beleidigungen, Kampf für simple Gleichberechtigung, da gäbe es viel aufzuzählen.

      • Also ich bin schwul und habe schon andere Ansichten. Ich würde nie Urlaub in Dubai machen und hatte deswegen einen großen Streit mit meinem Bruder, der da unbedingt hin wollte. Das hat fast die Familie entzweit, liegt aber jetzt viele Jahre zurück. Er war noch jung und sieht das heute nun auch anders und hat eingelenkt. Hier würde jetzt auch keiner mehr nach Ägypten oder Russland düsen. Meine Nichte geht heute deswegen in einen privaten Kindergarten, da mein anderer Bruder sich genau an das, was hier damals bezüglich Dubai abging, erinnerte. Menschen denken eben nicht so weit, wenn es sie selbst nicht betrifft und das ist auch gar nicht böse von mir gemeint. Hier und da muss man aber mal mit dem Finger drauf zeigen. Und ja, Tim ist schwul und hat eben genau dieses Auge, auch wenn er ein riesiges Unternehmen leiten muss und dabei zum Abwegen gezwungen wird. Bestimmt kein einfacher Job den er macht und sicher auch sehr einsam. Ich verlasse mich um die besagte Schnittstelle aber auch voll auf ihn. Eine Regierung darf kein Werkzeug für noch mehr Überwachung erhalten. Eine Zentrale Speicherung von Daten ist nicht in Ordnung. Besser wir warten auf die Schnittstelle und arbeiten dann damit. Es wird eh nicht anders gehen, wenn Apple da nichts freigibt. Sonst müsste man ja immer mit eingeschalteten iPhone und der App im Vordergrund rumlaufen.

      • und deswegen wird er etwas gegen diese App haben?

        was stimmt mit euch nicht?

      • Weil er zB sensibilisiert dafür ist wie mit homosexuellen Menschen umgegangen wurde? Lies dich mal über stonewall ein und du weißt wie schlimm es mal war und wie hart Menschen dafür kämpfen und sterben mussten, damit heute größere Freiheiten vorhanden sind und niemand mehr wegen Banalitäten verfolgt, gemobbed, misshandelt, verprügelt, grundlos weggesperrt, ausgeschlossen oder diskriminiert werden muss. Eine App die genau diese Art der Verfolgung wieder ermöglicht ist sicher nicht im Sinne der Menschheit oder vielleicht auch doch, schreit ja gerade jeder nach Überwachung weil Medien, Politik und Wissenschaft einfach nur Angst und Panik verbreiten.

      • Oder, etwas kürzer: einfach mal „Grindr“ und „Ägypten“ googlen. Unterdrückung und Verfolgungvon lgbtq sind noch längst nicht überall vorbei.

  • Also wenn man sich hier so einige Kommentare durchließt, kann man echt nur mit dem Kopf schütteln. Was ist euch eigentlich wichtiger, eure Privatsphäre / Datenschutz oder eure Gesundheit? Schon mal drüber nachgedacht, dass ihr keine Privatsphäre / Datenschutz mehr braucht, wenn ihr an dem Virus gestorben seid?

    • Vor allem wenn mir ein WhatsApp oder Facebook Nutzer etwas über Datenschutz erzählen, ich hau mich wech…….

    • Weil auch jeder von dem Virus stirbt. Ein Leben in Überwachung ist für mich auch kein lebenswertes. Ihr habt keine Ahnung, was ihr damit aufgebt.

      Wer muss die App denn installieren? Babies, Kinder, erwachsene, Rentner, Behinderte, Homosexuelle, Terroristen, Religiöse. Verpflichte ich die Armen für jedes Kind nen eigenen Handyvertrag abzuschließen?

      Das ist totaler Wahnsinn. Ihr seid schon dabei aus der Freiwilligkeit eine Verpflichtung zu erzwingen.

    • Schonmal drüber nachgedacht, daß der Virus fast verschwunden ist? Siehe Daten des RKI. Es wird fast keiner mehr krank, es infizieren sich täglich weniger, die Mortalität ist ähnlich der saisonalen Grippe, schonmal geschaut wer daran stirbt? Nicht die Allgemeinheit, sondern ausschließlich vorerkrankte, überwiegend alte Menschen die ohnehin dieses Jahr nicht überlebt hätten. Traurig aber ist so. Schweden beweist, daß unsere Maßnahmen sinnlos sind, weil 1. zu spät, da die Infektionen schon vor dem Lockdown anfingen zu sinken und 2. weil Schweden ohne solche gravierenden Einschränkungen in Wirtschaft und Grundrechte einen ganz ähnlichen Verlauf genommen hat. Ich warte immer noch auf den Ansturm auf unsere Krankenhäuser bei sinkender Infektionsrate. Armageddon bleibt aus. Sorry. Dieser Gehorsam macht mir Angst, nicht dieser Virus. Bleibt frei!

      • Die Mortalität ist, siehe SZ von heute, zumindest in GB, Italien und Spanien deutlich über dem langjährigen Durchschnitt für diese Jahreszeit. Nix mit Grippe.

      • Ego, aber verstehst du nicht, dass der ausbleibende Ansturm auf die Krankenhäuser oder eher Intensivstationen mit dem Lockdown zu tun hat? Oder denkt hier allen Ernstes jemand, die Zahlen hätten sich ohne genauso entwickelt? Nachher, nach den ganzen Maßnahmen sich hinzustellen und zu sagen: „ey das war alles gar nicht notwendig, die Zahlen sind doch rückläufig“ ist totaler Schwachsinn. Ob es einen totalen Lockdown, nur den Verbot von Großveranstaltungen oder eine App braucht ist nochmal differenziert zu betrachten. Aber glaub mir, du darfst froh sein in Deutschland zu leben.

      • Die Zahlen müssen mit Vorsicht genossen werden und lassen aktuell keine Rückschlüsse zu, da wir erst im April sind. Ob nun die Mortalität aktuell etwas höher ist oder nicht, spielt keine Rolle wenn zB im laufe des Jahres diese geringer ausfällt (weil zB Menschen die leider eh gestorben wären, statt im Oktober eben im März gestorben sind). Mit größter Wahrscheinlichkeit wird das Mittel 2020 nicht höher ausfallen als 2019. Diese monatlichen Spitzen gab es übrigens bei allen Krankheitsausbrüchen in den letzten Jahrzehnten ebenfalls und im Jahresmittel bereinigte sich die Statistik selber.
        Solche Ereignisse dürfen auch nicht isoliert betrachtet werden, vor allem muss man auch die Relationen sehen. Davon aber abgesehen tut es mir für jeden Angehörigen leid der durch was auch immer und wann auch immer einen geliebten Menschen verliert, bei uns in der Familie verstarben letztes Jahr durch Krankheit vier nahe Angehörige und ich kann die Trauer nachvollziehen. Das sollte einen aber auch lehren das die Zeit kostbar ist und man sie sinnvoll nutzen sollte. Man weiß eben nicht was morgen in die Ecke kommen könnte. Die Lehren habe ich gezogen aus dem letzten Jahr.

      • Übrigens ist Schweden ein ganz schlechtes Beispiel, ich weiß nicht warum das immer gegen den Lockdown benutzt wird. Schweden hat von allen Skandinavischen Ländern die höchste Sterberate. Fällt dir was auf?

        WHO Quelle (Stand: 23.04.20 – 11:00 Uhr)

        Norwegen: 7.166 infizierte – 163 Tote =2,3%

        Dänemark: 7695 infizierte – 370 Tote =4,8%

        Finnland: 4014 Infizierte – 141 Tote= 3,5%

        Schweden: 15.322 infizierte – 1765 Tote= 11,5%

        Argumentiert bitte nie wieder, wie toll es in Schweden ohne Lockdown funktioniert.

        Auch nochmal die Todeszahlen in Relation zur Bevölkerung:

        Norwegen: 0,0030%
        Dänemark: 0,0064%
        Finnland: 0,0025%
        SCHWEDEN: 0,01725%

      • Wir sind aber nicht in ItalienSpanienNewYork. Wir haben ein viel besseres Gesundheitssystem.
        Wenn in Australien der Busch brennt, machen wir in Deutschland auch keine Panik, unser Wald könnte abbrennen.
        In Italien usw muss man nach den Ursachen schauen, warum es dort schlimmer ist als hier. Gesundheitssystem, Anzahl der Intensivbetten, Anzahl Ärzte, Antibiotikaresistenz, Luftverschmutzung die zu stärker belasteten Lungen führt, Altersduchschnitt, Lebensweise, usw. das sind wahrscheinlich nur einige Faktoren die da einen Unterschied darstellen könnten. Das muss halt untersucht werden.

      • Krass, Tote im Promillebereich. 0,01% wir werden alle sterben. Rette sich wer kann.

      • Danke für deinen aufschlussreichen Beweis, dass das alles zu hoch für dich ist. Geh bitte draußen spielen, aber halte Abstand zu anderen. Nicht wegen Corona, sondern damit deine Dummheit nicht noch andere ansteckt.

      • Hmm… jetzt fängt er an zu beleidigen… keine Argumente mehr?
        Ja, ich werde mich nicht einschränken lassen und werde raus gehen und Samstag für unsere Grundrechte auf die Straße gehen. Gehorsam funktioniert nur mit Unwissenheit. Erschreckend, wie gehorsam die Menschen sind. Schon wieder. Und später fragen euch eure Enkel, warum ihr nichts unternommen habt, als euch eure Freiheiten genommen wurden. Und ihr werdet antworten, weil wir auf den Höhepunkt der Pandemie gewartet haben, weil einpaar kranke, alte Menschen nicht sterben dürfen, alle 5 Sekunden ein Kind verhungern, das geht klar, dafür gibts ja keinen Impfstoff, oder doch? Nahrung? Wir hatten solche Angst zu sterben. Corona war zwar nicht so schlimm wie Influenza oder Antibiotika resistente Keime, oder 80.000 Tote durch Luftverschmutzung, Alkohol, Zigaretten usw aber wir hatten solche Angst es könnten Millionen sterben. Sind sie dann aber nicht. Aber die Angst. Angst. Angst. Angst essen Seele auf.

      • danke, wollt ich auch gerade schreiben

      • das sollte unter den Beitrag von Thor

        Ego = egoistisch

      • Paar alte Leute sterben ist okayer als verhungernde Kinder?
        Danke dafür, sagt der 60jährige.
        Was du nicht verstanden hast: wenn die Krankenhäuser voll sind mit sterbenden, entbehrlichen Alten, haben sie weder Platz noch Personal für die wichtigen kranken Jungen. Die Herzinfarkte und Schlaganfälle der Mittelalten, die Lungenentzündung der Kinder.
        Am besten versorgt man die kranken Alten also gar nicht mehr?

      • Ego = lateinisch für „Ich“ mehr nicht.

        Schaut mal auf der Seite vom heiligen RKI. Da findet man eine Grafik zu Neuinfektionen und Erkrankungen. Die sinken schon vor dem Lockdown und nicht erst nach dem Lockdown. So wie in allen anderen Ländern auch. Aber das klingt nicht so dramatisch. Es wird keinen Ansturm auf unsere Krankenhäuser mehr geben. Die neuerkrankungen sind bei fast null. Schaut nach. Das denke ich mir nicht aus. Und daß Schweden eine ähnliche Kurve ohne solche Maßnahmen hat, zeigt doch, daß der Lockdown unnötig ist. Dieser Meinung sind auch sehr viele Virologen, Ärzte usw, aber sind die glaubwürdig? Unsere Regierung sagt doch was anderes, die wissen es sicher besser. Oder der Tierarzt vom RKI, der hat die einzige Wahrheit.

      • Mir gehen die Argumente aus? Sag mal hast du vielleicht schon eine andere Krankheit von der du nichts weißt? So in der Hirnregion. Du und viele andere nehmen als BEISPIEL, wie toll es in Schweden funktioniert und das ohne Lockdown. Ich argumentiere anhand von FAKTEN (solltest du mal nachschlagen das Wort), dass Schweden mal eben eine mehr als doppelt so hohe Sterberate im Vergleich zu den restlichen Skandinavischen Ländern (mit Lockdown) hat. Das ist also exakt das Gegenteil von dem, was du einfach behauptest. Aber beim Affen kommt lediglich an, die Sterberate ist ne kleine Prozentzahl und damit nicht schlimm. Unfassbar. Wie hier schon mehrfach erwähnt und oft genug wiederholen kann ich es gar nicht. Bei manchen wäre Corona mit Todesfolge wahrscheinlich doch gar nicht mal so schlimm. Hoffe du bist irgendwann mal einer der „alten“ die man doch so einfach sterben lassen kann.

    • Definitiv der Datenschutz. Sterben müssen wir alle mal und deswegen werde ich meine Privatsphäre auf keinen Fall aufgeben! Und nein, ich nutze kein WhatsApp, Facebook oder Goolge. Ich nutze iMessage, DuckDuckGo und achte darauf, wie ich mich im Internet bewege. Ich kann nicht alles verhindern aber ich kann datensparsam leben.

    • Geht’s auch mal ohne das reflexhafte Schwarzweißdenken? Als ob man sich tatsächlich zwischen irgendwelchen Extremen entscheiden müsste.

  • Ein sarkastisches Danke an alle die nicht mitmachen, denen die absurde Angst ausspioniert zu werden wichtiger ist als das Leben ihrer Mitmenschen.., Eltern, Großeltern und Freunde..
    Man kann immer in allem etwas Böses vermuten, aber in dem Fall sind die Beweggründe eindeutig, der Nutzen nachgewiesen und das alles nur für einen begrenzten Zeitraum

    • Und wer kontrolliert den tatsächlichen Nutzen? Wie schnell ist die Brücke geschlagen, die ohnehin vorhanden Daten zu terrorismusbekämpfung zu nutzen. Wie schnell sind wir dann bei Klankriminalität, dann bei einfacheren Strafdelikten, naja, dann ist der Schritt zum allem anderen auch wieder nicht so groß.

      Es sind immer kleine Schritte und jeder kann nachvollzogen werden. Aber so ein blöder Virus ist das alles nicht wert. Heinsberg hat nachweislich ohne äußere Einwirkungen lediglich eine Mortalität von 0,35%.

      Verhältnismäßigkeit ist das oberste Gebot und dieser Zwang rechtfertig gar nichts.

      Ich brauche auch keine Überwachung um den Kontakt mit meinen Eltern nachzuvollziehen.

    • Auf unbestimmte Zeit begrenzt. Super. Monate? Jahre? Die zufriedenen Sklaven sind die größten Feinde der Freiheit! Zitat!

    • Ein Nutzen ist nicht nachgewiesen. Kann er sich gar nicht, da es bislang eine Überwachung in dem Ausmaß noch nicht gegeben hat. Wer hier erzählt das die App helfen würde, der mutmaßt.

    •  ut paucis dicam

      Ich habe Mundschutz, Einmalhandschuhe wegen „Einkaufswagenzwang“, die nach Abgabe entsorgt werden, halte Abstand, wasche und desinfiziere Hände. Das bringt mehr als Spionagesoftware!

  • Das Internet ist doch Neuland sagte mal eine bekannte Politikerinnen

  • Muuuaahhhh, Spionage, Überwachungssaat… Aber Hauptsache Facebook und WhatsApp nutzen…

    • Da entscheide aber ich, mit wem ich verknüpft werden könnte und nicht die Beliebigkeit meines Aufenthaltes.

    • Denk doch mal nach!
      es ist ein großer Unterschied zwischen solchen Unternehmen und einem Staat, der dich überwachen und dein Leben einschränken und kontrollieren kann!

    • Es ist und bleibt ein unterschied ob ein privatwirtschaftliches Unternehmen mit Daten Gewinne optimiert oder ob eine Regierung Informationen sammelt, die zum Nachteil der Bevölkerung ausgenutzt werden können in Form von zB Benachteiligungen, Ausgrenzung, Verfolgung, weg sperren etc (normalerweise finden sich solche Wünsche nach Überwachung nicht mal in totalitären Systemen, außer natürlich von der dort herrschenden Regierung).

    • Woher weißt Du, wer welche Dienste nutzt? Oder ist Dir einfach jede Unterstellung recht, um Andersdenkende herabzuwürdigen?

  • bei zentralem Ansatz bin ich raus … sorry
    Halte ich aus Akzeptanzgründen für den Killer für das Teil … schade, damit vergibt man Chancen

  • Dann käme der Staat aber auch nicht so leicht an die Gesundheitsdaten. Also der Staat hat alles richtig gemacht. Genauso wie der Hype um Greta und der Umweltschutz. Wo ist Greta jetzt ?
    Und Dieselskandal ? Es wurden Messstationen aufgebaut um zu beweisen das die Autos schuld an der schlechten Luft haben. Jetzt fahren weniger als die Hälfte und die Werte steigen ?
    Ok .. ist alles ein bissl einfach ausgedrückt, aber hoffentlich verständlich.
    Irgendwie glaube ich da nicht mehr so richtig dran. Aber da hat jeder seine Meinung und das sollte auch so bleiben! Das war nur mal meine und dient nicht zur Übernahme. :)

    • Du weißt schon dass deine Gesundheitsdaten bisher schon zentral gespeichert sind? Ganz ohne dass du dich empört hast? Hat das bisher geschadet? Für deine Finanzen und sonst auch so gut wie alles gilt das ebenfalls. Du lebst in einem
      Staat in dem es kranken besser geht als irgendwo sonst auf der Welt!

  • Puh, ganz schön viele Verschwörungstheorien hier in den Kommentaren, erschreckend…

    • Ist nichts Neues. Hast du noch gar nicht mitbekommen wie uns der Staat seit Jahren ausspioniert und steuert? Nein? Gut, kein anderer mit mehr als 5W im Oberstübchen auch nicht. Aber das wird mir seit Jahren hoch und heilig versprochen, nächstes Jahr, oh ja, da ist es soweit.

  • Und wieder ein weiterer Schritt zur DDR 2…würde Mielke (Ehemaliger Chef der DDR Stasi) noch leben wäre jetzt Party angesagt ;-)

    • Spart euch doch bitte diese unnötigen DDR und Stasi Vergleiche. Wir leben hier vielleicht nicht in einer perfekten freiheitlich demokratischen Gesellschaft aber wir sind noch meilenweit von einer DDR-Diktatur entfernt.

      • Es geht immer schneller als man vielleicht denken mag. Nicht unbedingt in Deutschland, aber hey das hätte man sich vor 90 auch nicht hierzulande vorstellen können, ging dann aber ganz schnell. Allerdings ist eine zentrale Speicherung ein no-go. Selbst in Ländern die diesen Systemen aufgeschlossener sind wird das mit Sorge betrachtet.

      • „Perfekt“?

  • Ach wie schön wäre es doch, wenn man alle, die Corona so klein reden, auf eine Insel packen könnte und da einmal das Virus einschleusen könnte. Dann würdet ihr mal erleben wie harmlos das alles ist. Aber ihr könntet euch in euren letzten Momenten stolz aufrichten und husten: „meine Daten kriegen die nicht“.

    Leider zieht ihr unschuldige Menschen mit rein, die sich an alles halten und nicht weil es ihnen Spaß macht. Sondern weil es wichtig ist. Bis eure eigene Mutter nicht an Corona gestorben ist, wird das aber nicht in die Köpfe hineingehen.

  • Darf ich mal die ganzen Möchtegern-Virologen hier fragen von welchem RKI die sprechen, wenn sie gegen die App und gegen die Notwendigkeit des Lockdowns, ja nennen wir es mal „argumentieren“? Weil das einzige RKI was ich kenne, hat gerade heute noch verkündet, dass die Todesrate seit Tagen wieder ansteigt & die Ansteckungszahl wieder kritisch wird. Aber hey, was wissen die denn schon, was hier ein gelernter Einzelhandelskaufmann oder studierter ITler nicht von YouTube gelernt hat.

  • Alter Schwede, was ist denn aus iFun geworden? Ein Sammelbecken für Aluhüte erster Güteklasse(?)

    Meint ihr ernsthaft, die „Böse Weltregierung“ (LOL) müsste euch um Erlaubnis fragen, wenn sie so mächtig wäre, wie ihr behauptet?!
    Spoiler: Nein, sie würde es einfach machen.

    Ich krieg‘ mich nicht mehr ein, so lächerlich seid ihr!

    App wird installiert, wie bei allen Smartphones in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis.

    • Wenn man der Unterschied angehört und alles schluckt, das einen in den Mund gelegt wird, kann man das durchaus machen.

    • Ich konnte es ebenfalls kaum glauben. Also dass es das vereinzelt gab, klar. Dass man kritisch hinterfragen muss/kann, klar, aber diese Weltuntergangsstories sind echt krass. Manchen scheint das Ganze echt schon auf die Psyche zu schlagen.

    • Zitat: „“Nein, sie würde es einfach machen.““

      Genau das versuchen sie jetzt. Nur ganz so einfach geht das nicht. Die Corona Krise bietet jetzt allerdings eine nie dagewesene Chance, um Dinge durchzusetzen, die bisher undenkbar waren. Vieleicht erfüllt so eine App in vorerst den geplanten (guten) Zweck, aber wer weiß schon, wofür die neu geschaffene Möglichkeit in der Zukunft genutzt wird?

      • @pinball, dann hättest du schon gegen das Internet und Smartphones auf die Barrikaden gehen müssen. Dass wären wir jetzt wenigstens von solchem Quatsch verschont.

      • Ganz so einfach geht das nicht?
        Alter, du willst mir erzählen, dass es irgendeine Weltmacht gibt, die ALLE(!!!!!!) Staaten der Erde regiert und die soll nicht ohne eine Lüge zu einem Virus in der Lage sein, Geheim Smartphones zu tracken?

        Jo, ist richtig!

    • Mich wundert ja, dass die ganzen Verschwörungstheoretiker noch gar nicht gemerkt haben, dass iFun sie alle bereits kennt und die Kontaktdaten an die geheime Corinna-Leugner Datenbank meldet. Habt ihr euch noch nie gefragt, wieso ihr hier ungestraft so viel Stuss erzählen dürft?

  • Das ist echt krass, es war ja immer schon erstaunlich dass einige wirklich krasse Ansichten haben. Aber wenn man hier so liest, läuft das ja komplett aus dem Ruder. Leute es geht um eine freiwillige App, davon gab es schon viele. Und nur weil man jetzt Masken aufsetzen muss, weil viele es nicht auf die Kette bekommen Abstand zu halten (und weil es anscheinend zumindest nicht schadet wenn man bisherige Ergebnisse sieht), gibt es noch lange keinen Überwachungsstaat! Ich, viele bezeichnen die bisherige Situation Schon so, aber bisher ging es uns nicht so schlecht oder? Obwohl schon seit 20 Jahren manche sagen dass jetzt alles schlecht wird.

  • Ich finde es spannend das viele hier kritisches Denken einfach nicht mehr zulassen wollen. Eigentlich lernt man doch in der Schule zu debattieren, zu argumentieren, sich mit anderen Meinung auseinander zu setzen und bei Bedarf diese zu widerlegen.

    Und Leute schaut euch doch bitte selber einmal die Statistiken und Charts an anstatt nur irgendwelche Meldungen zu lesen und interpretiert mal selber. Der Reproduktionszahl-Peak war bei uns am 9 März, schon um den 21. März (!) war R unter 1 gefallen (alles wunderbar beim rki nachzulesen oder einfach von gestern oder vorgestern bei Markus Lanz). Der lockdown wurde aber erst am 23. März eingeführt als R nachweislich kleiner 1 war… merkt wer was? Und jetzt wird uns ein R kleiner 1 als Erfolg des Lockdowns verkauft!? Wie sehr möchte man sich eigentlich verschaukeln lassen?

    Benjamin Franklin hat mal gesagt: Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren.

    • Du sprichst mir von der Seele!
      Sehr gut!

      • Aber genau das ist der Punkt. Statistiker und Datenanalysten können die Zahlen weder erklären noch interpretieren. Dazu sind Virologen oder besser Epidemiologen nötig und diese sagen selber das es auffällig ist das erstens die Zahl vor dem lockdown unter 1 war und zweitens trotz 4 Wochen lockdown die Zahl nicht weiter gedrückt wurde. Man muss aber kein Virologe sein um einfach mal über die Zahlen und die Meldungen nachzudenken. Jeden Tag gibt es die Schreckensnachricht das die Todeszahl gestiegen ist. Ja was soll sie denn sonst? Fallen kann sie nicht, es steht ja keiner wieder auf. Die Zahl kann nur steigen. Schön wäre es wenn sie irgendwann einfach stehen bleibt aber die Meldungen sind absurd und schüren nur Panik. Und jeder mit etwas gesundem Menschenverstand sollte solche Nachrichten und Zahlen einfach mal hinterfragen anstatt nur irgendwelche Schlagzeilen zu lesen.

    • Früher hatten wir 80 Millionen Fußballtrainer. Jetzt haben wir 80 Millionen Virologen.
      Hirn benutzen sehr gut, aber wenn meine Heizung kaputt ist, hohle ich einen Fachmann, der sich damit auskennt. In Gebiet der Medizin ist das scheinbar anders.

      Warum das Argument mit dem sinkenden R vor dem Lockdown trügerisch ist, kann man nachlesen. Haben Statistiker gezeigt. BTW. Das sind Experten der Datenanalyse.

    • Es wurden schon Maßnahmen vor dem 23. März eingeführt, beispielsweise Absagen von Großveranstaltungen. Deswegen geht R0 auch schon vor dem 23. runter oder glaubst du R0 wäre ohne Maßnahmen sowieso gesunken? Ganz im Gegenteil, R0 zeigt das die Maßnahmen wirken.

    • Tja dann hättest du aber auch gut zuhören sollen beim Lanz gestern. Es wurde nämlich gesagt, dass es auffällig ist, dass R schon vorher um 1 lag und dieses fallen der Kurve kam. Was wurde auch gesagt? Dass das höchstwahrscheinlich mit dem verbieten von Großveranstaltungen zu tun hat und außerdem mit der ANKÜNDIGUNG des Lockdowns, der bei vielen Menschen erst die Ernsthaftigkeit suggeriert hat. Das heißt die Menschen haben nach Ankündigung schon sehr rücksichtsvoll gehandelt. Aber ob das ohne Lockdown passiert wäre kannst weder du noch ich wissen.

      • Richtig es war das Verbot der Großveranstaltungen und das war auch gut. Das in Kombination mit Hygiene und Masken und das Leben kann recht normal weiter gehen. Niemand hat den lockdown gebraucht und er bewirkt auch nichts. Das sieht man auch wunderbar in anderen Ländern, die teils drakonische Strafen und schweren Freiheitsentzug seit Wochen durchsetzen. Inklusive Inkubationszeit und normalen Krankheitsverlauf hätte nach 6+ Wochen der Virus quasi ausgetrocknet sein müssen. Ist er aber nicht. Von daher ist ein vorsichtiges Leben mit den Virus, bis wir ausreichend valide Daten haben, damit all die Menschen mit Angst und Panik endlich mal durchatmen können, wohl die beste Lösung.

  • Niemand braucht diese App außer die, die alle überwachen wollen!
    Wir brauchen vor Corona keine Todesangst haben!
    Kindern und gesunden Menschen tut der Corona nichts!
    Nehmt acht auf die Risikogruppen und schützt sie!

  • Die installiere ich nur, wenn ich dazu gezwungen werde !
    Und dann die Deinstallation : Der Zugriff bleibt erhalten, selbst wenn die App deinstalliert wurde !? Was soll das ? Und dann zentrale Datenspeicherung !? Orwell läßt grüßen !

    Und an alle , die mir jetzt einen Aluminium Hut verpassen wollen und mit dem Argument kommen „ich hab eh nix zu verbergen“ : ich möchte sie alle bitten, mir ihre Kontodaten und Visakarten Nummern zu schicken !! Aha : geht mich nix an ! RICHTIG ! Also haben Sie DOCH etwas zu verbergen ! Das freut mich !

  • @Dj @Frank

    Ihr seid beide… ach ich spare mir das.

    Nur eine Frage:
    Wenn jemand eure Oma, Opa, Vater, Mutter, Kinder ansteckt und Oma, Opa usw. gehören ja zur Risikogruppe und eure gesunden Kinder haben vielleicht gerade ein angegriffenes Immunsystem,
    weil Erkältung, dann ist es euch ja egal…wird ja eh nix passieren…das bisschen Grippe…

    Und plötzlich liegen eure Kinder oder Oma, Opa im Sterben, und durch die App hättet ihr
    rechtzeitig gewarnt und Gegenmaßnahmen ergreifen werden können…immer noch egal, oder? Bestimmt…

    • Aber auch Apps mit dezentraler Speicherung hätten Kinder, Oma und Opa gewarnt. Die Diskussion sollte doch gar nicht sein App vs. keine App. Sondern App mit zentraler vs. App mit dezentraler Speicherung.

      Wenn ich den gleichen Effekt, nämlich Schutz der Gesundheit und rechtzeitige Warnung, auch mit dezentraler Datenhaltung erreichen kann, gibt es für mich genau null Komma gar keinen Grund, die Daten stattdessen zentral zu halten. Welcher wäre denn das. Den hab ich in der gesamten Diskussion noch nicht gelesen.

      • Sorry, aber die beiden Aluhut-Träger und Verweigerer nehmen es gerne in Kauf durch Herdenimmunisierung geschützt zu werden, aber wollen sich selbst schadfrei halten.
        So läuft das aber nicht.
        Und was ich noch aufzeigen wollte, immer wenn man dieses Beispiel bringt, das eigene Angehörige betroffen wären, hört man plötzlich nichts mehr von diesen Verweigerern.

        Zentral oder dezentral können wir gerne nochmal diskutieren. Aber soviel sei gesagt: Wir leben hier weder in einer Bananenrepublik noch in Nazideutschland 2.0. Dem Datenschutz wird ein hohes Recht eingeräumt.
        Wenn dann mit “das wird alles in einer zentralen Datenbank gespeichert und irgendwann gg. uns verwendet”, argumentiert, die App zu verweigern, dann fehlt es geistig an allen Ecken und Enden. Oder “wenn die AFD an die Macht kommt…” usw…

        Da frage ich mich durchaus, wie es um die Gehirnwendungen mancher Zeitgenossen bestellt ist, falls überhaupt welche vorhanden sind…

      • Es gibt keine Herdenimmunisierung. Bei der derzeitigen Ansteckungsrate haben wir das in Jahren noch nicht geschafft. Die Schweine-Grippe war ebenso stark ansteckend und hat es bis heute auf geschätzt 1,5 Milliarden Infizierungen gebracht – wohlgemerkt 2009/10 lebten nur 7 Milliarden auf diesem Planeten.

      • @Mark

        Ist mir schon klar, war auch nur als Schmarotzer-Beispiel gedacht.
        Nichts anderes sind diese Typen…

      • @Wolle: danke für Deinen Kommentar – ich respektiere andere Meinungen, und finde es auch gut, dass Du sie – im Gegensatz zu einigen anderen Posts hier – in besonnenem Ton vorbringst.

        Nur ist die Entscheidung „zentral vs. dezentral“ eben nicht von untergeordneter Bedeutung. Die DSGVO fordert das Prinzip der Datensparsamkeit und Datenminimierung. Das heißt, wenn ich den selben Effekt (und nochmal, das scheint mir hier unstrittig, wenn mir nicht jemand einen guten Grund dafür nennt, warum zentral statt dezentral besser ist, um möglicherweise von einer Infektion Betroffene frühzeitig zu warnen) auch dezentral erreichen kann, bin ich immer für die Lösung, die weniger Daten preisgibt.

        Bin übrigens beruflich Datenschutzbeauftragter und weiß einfach aus Erfahrung, dass Datensammlungen, wenn sie erstmal da sind, die Tendenz haben, nach Wegfall der Gründe für die Erhebung trotzdem „forever“ aufgehoben zu werden („man weiß ja nicht, wofür man’s noch brauchen kann“). Das passiert in ganz normalen Firmen, und es erfordert keine „Bananenrepublik“ oder „Nazideutschland 2.0“ – so ticken einfach viele – und die DSGVO versucht genau das mit ihrem Gebot der Datenminimierung, aber auch der sog. Zweckbindung, zu verhindern.

        Daher: ich bin kein Aluhutträger, die Gesundheit ist ein extrem hohes Gut, die zu schützen ich gern meinen Beitrag leiste. Aber wenn das Ganze auch dezentral geht, sollte man es exakt auch so umsetzen.

  • Einer dieser Entwickler ist mit in der deutschen Regierung!!!der will schnell extrem reich werden weil die Daten zentral gespeichert werden und nicht nur Appl und Google

  • Schön blöd wer sich dazu verleiten lässt, sich so eine Ausspäht App zu installieren. Niemals Freiwillig. Corona ist kein Grund alle Prinzipien über den Haufen zu werfen. Leider sind die, die das ganze Kritisch sehen in der Minderheit. Wie sollte sonst Facebook überleben….

    • Wer hier wohl blöd ist…?

      Nimmst aber gerne in Kauf, das Du und Deine Angehörigen geschützt werden, durch
      diejenigen, die hier mitmachen.

      Und was, wenn Deine nächsten Verwandten durch Verweigerer infiziert werden und im Sterben
      liegen, weil Du nicht rechtzeitig informiert werden kannst und man früher hätte reagieren können? Weil leider hatte derjenige, der Deine Oma und Deine Kinder angesteckt hat, keine App
      und es war ihm völlig egal was mit dem bisschen Grippe ist…und plötzlich sind sie gestorben…
      Tja…

      Merkste? Bestimmt, aber würdest Du niemals zugeben…

  • Ladet euch die österreichische Stopp Corona App wenn sie als Open Source verfügbar ist. Da wird das bessere, dezentrale Protokoll verwendet. Und die ist schon seit einigen Wochen zu haben. Ein Monat Zeit um Tatsachen zu schaffen. Wir sehen uns in Ischgl zum Apres Ski ;)

  • Schon mal an die Sanitäter gedacht? Die haben ständig Kontakt mit positiven. Zwar geschützt aber Kontakt. Das kann so eine App aber nicht unterscheiden. Also sind alle Feuerwehrleute, Polizisten, Ärzte etc. Positiv????

  • Eine pandemie,die nie auszubrechen vermag,nicht gefährlicher als eine grippewelle ist ,aber die Wirtschaft lahmlegen und Angst schüren.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 27596 Artikel in den vergangenen 4662 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven