iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 867 Artikel
In Berlin unbrauchbar

DB Navigator: Ticket-Kauf für den Nahverkehr jetzt in 10 Ballungsräumen

Artikel auf Google Plus teilen.
21 Kommentare 21

Am Montag, aus Anlass der zum Wochenstart bereitgestellten App-Aktualisierung konnten wir bereits auf die ÖPNV-Funktion der offiziellen Bahn-App hinweisen, heute kündigt das Unternehmen die Integration der 10 nunmehr teilnehmenden Verkehrsverbünde offiziell an.

Auswahl Berlin

Nachdem seit Anfang August auch die Tickets des WestfalenTarifs in der Bahn-App erhältlich sind, will das Unternehmen nun mehr als 37 Millionen ÖPNV-Nutzer erreichen.

Reisende können direkt per App Tickets für bereits zehn verschiedene Verkehrsverbünde in großen Ballungsräumen buchen, egal ob sie Bus, S- oder U-Bahn fahren. Mit diesem Angebot erreicht die Deutsche Bahn insgesamt mehr als 37 Millionen Menschen. Das sind mehr als die Hälfte der 65 Millionen Menschen in Deutschland, die in Verkehrsverbünden leben, keine andere App bietet ein so umfangreiches Ticketangebot im Nahverkehr. Der DB Navigator soll zu einem Generalschlüssel für den gesamten Nahverkehr weiterentwickelt werden. Ziel ist es, dass Bahnfahrer alle Tickets erhalten, die sie für ihre Fahrt von Tür zu Tür benötigen.

Die jeweilige Einstiegsseite der integrierten Verbünde zeigt jetzt Favoriten, den Verlauf und beliebte Tickets. Wer Verbund-Tickets über die Reiseauskunft bucht, sieht eine übersichtlichere Anzeige der Haltestellen und erhält nach der Verbindungssuche auf einer Seite alle relevanten Informationen zur Buchung, wie zum Beispiel Ticketart und Preis. Sind die Zahlungsdaten hinterlegt, reicht für die Buchung ein Klick.

In Berlin unbrauchbar

Die neue Funktion der Bahn ist nett gemeint, in Berlin aber so gut wie unbrauchbar. In der Hauptstadt zeigt die Einstiegsseite lediglich drei Tageskarten an und verzichtet mit dem 2-Stunden-AB-Ticket auf den wohl populärsten Fahrschein. Selbst die BVG-App ist hier übersichtlicher gestaltete – dem noch immer vermissten Touch & Travel-Angebot kann der abgespeckte Ticket-Kauf schon gar nicht das Wasser reichen. Schade.

Bahn Oepnv

Integriert sind die folgenden Verkehrsverbünde:

  • Augsburger Verkehrs- und Tarifverbund (AVV)
  • Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV)
  • Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB)
  • Verkehrsverbund Großraum Nürnberg (VGN)
  • Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN)
  • Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR)
  • Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS)
  • Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS)
  • Schleswig-Holstein-Tarif (SH-Tarif)
  • WestfalenTarif
Laden im App Store
DB Navigator
DB Navigator
Entwickler: Deutsche Bahn
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 16. Aug 2017, 15:26 Uhr — Nicolas
21 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich habe am Wochenende in Berlin gesehen, dass man in der App direkt aus der Fahrplanauskunft auch Einzelfahrkarten und Kurzstrecke kaufen kann…

    • Stimmt, kann ich nur so bestätigen. AB Zweistundenticket problemlos buchbar. Auch Kurzstrecke wird bei Kurzstrecken vorgeschlagen. Vielleicht lässt sich nur das Tagesticket ohne Fahrplansuche buchen?

  • In Stuttgart (VVS) auch nicht wirklich hilfreich. Auch hier stehen nur 3 Tickets zur Verfügung, normale Einzelfahrten sind beispielsweise nicht buchbar. Könnte aber auch ein Bug sein, da beim Tippen auf „alle anzeigen“ weiterhin nur die „beliebten Tickets im
    Verbund“ angezeigt werden, sonst nichts.

  • In Karlsruhe wird vorgeschlagen ein Ticket des RNV (Mannheim+Heidelberg) zu kaufen.
    Die Tickets des Karlsruher Verkehrsverbund kann man nicht kaufen…
    Sehr verwirrend. Habe die Bahn auch schon mehrmals darauf hingewiesen aber scheint niemand zu interessieren

  • Gleiches auch im VRS (Raum Köln-Bonn). Es gibt nur Tagestickets zu kaufen. Den im Alltag viel wichtigeren Einzelfahrschein nicht. Bleibe bei der „lokalen“ App.

  • Wenn jetzt noch diese grottenschlechte App besser werden würde…jedes Start Up hat heutzutage eine bessere App als das Milliardenunternehmen DB. Einfach traurig

    • Falsch: Ich nutze mittlerweile fast nur diese App für Fahrplanauskünfte, weil die Startups mich immer enttäuscht haben. Mal waren logische Verbindungen nicht dabei, dann Ausfälle in der App nicht ersichtlich. DB ist vielleicht nicht die hübscheste, aber sieht ordentlich aus und ist funktional.

      • Ich rede nicht von Fahrplan-StartUps, sonder allgemein. Wenn mein Zug ausfällt, steht in der App „Zug fällt aus“. Das wars. Keine Alternativverbindung, kein garnichts. Dann darf ich mir mit ner Google Maps karte aushelfen und darf selbst herausfinden, wo man sonst noch lang fahren könnte. Und das alles ist nur ein Beispiel für die Inkompetenz der DB.

      • Hast du den Menüpunkt „Live Auskunft“ in der DB-App in solchen Fällen schon mal ausprobiert? Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht, und obwohl ich wirklich viel mit der Bahn unterwegs bin, habe ich Google dazu bisher nicht gebraucht.

  • Endlich!!!! Da sind mir die 10-20cent Aufpreis auch egal.
    Konnte Dank der bekloppten Privatbahn die bei mir fährt, nie einen Preis ermitteln, da dies nur in den Zügen am Automaten ging.

  • Das mit den fehlenden Einzelfahrscheinen ist definitiv ein Bug, die kann man nämlich weiterhin im VBB-Gebiet über die normale Reiseauskunft buchen. Hier ist nur bei der Neugestaltung der Verbund-Seiten irgendwas schief gelaufen.

  • Dieser vermeindliche Bug bezieht sich ja nur auf den Shortcut, der z.B. auf der Karte eingeblendet wird, wenn man sich gerade in Berlin befindet. Grundsätzlich können auch VBB-Einzeltickets über die App gekauft werden.

    Ich könnte mir vorstellen, dass es durchaus bewusst so gestaltet ist, da es bei den Tageskarten egal ist, wo man sie kauft. Einzelfahrscheine werden in der App dagegen nur aus der Verbindungssuche verkauft, weil sie ja an eine bestimmte Starthaltestelle gekoppelt und zum sofortigen Fahrtantritt bestimmt sind.

  • Bin im VRR Gebiet unterwegs. Die VRR App selbst find ich recht grausig, aber dort bekomme ich für meine Fahrt ein 10er Ticket zu 44€. Einzelfahrt normal 5,80€ und im Bus selbst gibt es maximal 4er Tickets zu kaufen für 20,80€.
    In der DB App bekomme ich ausschließlich Tages oder Einzeltickets angeboten, egal was ich versuche. Ist nicht das Gelbe vom Ei.

  • Es gibt doch Touch and Travel – nur es heißt jetzt Ticket2Go ;-)

  • Grade VRR und VRS angesehen… was nützen mir ein Tagesticket, wenn ich kein Wochen-Ticket oder Monatsticket erwerben kann – somit auch in NRW nutzlos!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21867 Artikel in den vergangenen 3759 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven