iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 608 Artikel
Staatliche Verwaltungs-App "Absher"

Dauerüberwachte Frauen: Saudi-App bringt Apple in Bedrängnis

87 Kommentare 87

Mehrere Menschenrechtsorganisationen, darunter Amnesty International und Human Rights Watch, haben Apple dazu aufgerufen die sogenannte Absher-App nicht mehr über die saudische Filiale des App Stores zu verteilen.

Absher App

Die staatliche Applikation würde unter anderem dazu dienen, Freiräume saudischer Frauen einzuschränken, festzulegen wohin sich diese mit welchen Begleitpersonen bewegen dürften und in Echtzeit darüber zu informieren, sollten Flughäfen aufgesucht und saudische Grenzen überschritten werden.

Zwar würde die Absher-App auch zum Abwickeln banaler Amts-Angelegenheiten vorausgesetzt – etwa dem Bezahlen von Parktickets – die Dauerüberwachung von Frauen ist jedoch fester Bestandteil des App-Angebotes.

Auf dem Online-Portal des Wirtschaftsmagazin Business Insider stellt die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch fest:

Apple und Google haben Regeln gegen Apps, die Bedrohungen und Belästigungen ermöglichen. Apps wie diese [Absher] können Menschenrechtsverletzungen, einschließlich der Diskriminierung von Frauen, erleichtern.

Nach Angaben von Menschenrechtlern ist das Alarm-System, das sich über die Absher-App aufsetzen und konfigurieren lässt, einer der Hauptgründe, warum Frauen die das Land verlassen wollen, beim Fliehen ertappt und aufgehalten.

Sowohl Apple als auch Google haben auf die Forderungen der Organisationen, die Anwendung nicht mehr über App Store beziehungsweise den Play Store zu verteilen, bislang nicht reagiert.

Header-Bild: Human Rights Watch
Dienstag, 12. Feb 2019, 12:44 Uhr — Nicolas
87 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
    • Bitte nicht vergessen: Unsere christliche Kultur hat ebenfalls viele Mio. Opfer in der Geschichte und in der Gegenwart.

      • Relativieren tut es das nicht. Wir leben im Hier und jetzt und wenn ich auch noch Artikel 1 des Grundgesetzes heranziehe, ist Dein Aspekt nur noch Ausdruck eigener Ohnmacht.

      • Wann war denn der letzte christliche Terroranschlag ??

      • Letzte Woche, Somalia. Lies einfach mal die Nachrichten!

      • @yves: Ja, das ist nicht das Thema, wird von jedem aufgeklärten Mitteleuropäer ebenfalls verachtet.

      • @furfur jeden Tag da wo die „Nato-Mitglieder“ ihre Bomben ablassen! Oh, entschuldige, das sind ja keine Christen sondern Demokraten, oder?

      • @Furfur schau mal in Wikipedia nach Nordirlandkonflikt, den Bürgerkrieg im Baskenland oder Christlicher Terrorismus.

      • @furfur Run auf Öl ist Terror westlicher Mächte.

      • Und wo stellt sich da jemand hin und sagt „Für Gott bombardieren wir euch, um euch seine Lehre zu bringen“? Da geht es um Terrorbekämpfung, da gibt es keine Ausnahme und wenn Zivilisten getroffen werden, tut es mir leid. Was halten die sich auch dort auf, wo bekanntlich Terroristen oder Extremisten sind…

      • Jim dir könnte man für so einen saublöden Kommentar glatt wünschen dass du dich mal da aufhältst. Ist nicht so, dass die Menschen im irak einfach mit RyanAir mal eben in der Kriegszeit auf die Malediven fliegen können.

      • Das eine gegen das andere aufzurechnen bringt gar nichts. Jegliche Kacke ist kacke.

      • Was hat all das mit der Unterdrückung von Frauen zu tun ?
        Weil wir irgendwo Bomben schmeißen, unterdrücken die dort ihre Frauen ? Gehts Euch gut ? Was stimmt nicht mit Euch ?

      • Für den ersten Artikel im GG interessiert sich in DE aber niemand. Oder hast du dir schonmal Hartz IV angesehen. Das ist mit dem GG nicht vereinbar. Aufwachen liebe Leute.

      • @Furfur: Naja, kein Terroranschlag direkt, aber die, ich nenne sie mal Kriegskultur der USA bzw. Des Westens wird von den Ländern im nahen Osten gerne auf die Gleiche Stufe gestellt. Und der „Westen“ ist nun mal „christlich“. Hier muss man leider etwas differenzieren – Wir terrorisieren uns gegenseitig, nur sind die Bezeichnungen hier anders

      • Christlicher Terroranschlag in Somalia? Nie im Leben.
        Die Somalier werden von islamischen Milizen terrorisiert (Al-Shabab).

      • @Mr: du hast das mit Artikel 1 nicht so richtig verstanden. Nur weil der Staat dir montalich keine 2000€ in den Allerwertesten schiebt, ist deine Menschenwürde noch lange nicht verletzt. Aufstehen und arbeiten!

      • Bevor hier groß relativiert wird, egal ob Muslime, Juden oder Christen, diese drei Weltreligionen klebt Blut an den Händen seit ihrem Bestehen. Das Interessante daran, alle drei Religionen haben gemeinsame Nenner, ihre Herkunft und das Bestreben andere Kulturen und deren Religionen zu zerstören. Auch das Frauen eine untergeordnete Rolle spielen haben sie gemeinsam.

      • @Erik: nicht ganz richtig. Nicht den Religionen klebt das Blut an den Fingern, sondern gewissen Anhängern, die sie für ihre eigenen Vorteile missbrauchen. Würden sie sich wirklich an die jeweilige Lehre halten, würden sie niemanden töten und keine Kriege oder Feld(Kreuz-)züge führen.

    • Wenn Ihre Frauen Vieher sind, sind Ihre Kinder Vieher und dann vorallem auch sie selbst.
      Diese Kultur wird sich nie wirklich ändern und sich der Welt anpassen.

  • Immer diese reichen kafirun :D nicht so ganz vorbildlich…

  • Wie wäre es, das Handy wegzuschmeißen bevor ein Flughafen zum türmen aufgesucht wird? Nein Spaß bei Seite, liebe Saudis das gehört sich nicht.

  • Da wird sich vermutlich bald was ändern, denke ich.

    • Optimist …
      Apple wird sich in bewährter Methode auf die „Verpflichtung zur Einhaltung lokaler Gesetze“ berufen und gut iss.

    • es wird immer schwer diese Kulturen zu integrieren in unserer Gesellschaft…

      • Du hast aber schon verstanden, dass es im Artikel um den Saudischen App Store und eine _dort_ gebräuchliche App geht?

        Im Übrigen geht es in Europa nicht darum, „Kulturen“ zu integrieren, sondern Menschen. Aber das ist hier Gott, G’tt und Allah sei Dank, gar nicht das Thema.

      • @geld: Bist du ein Saudi, der sich darüber aufregt, dass wir deutschen ihm die Unterdrückung seiner Frau verbieten wollen, oder ein deutscher, der zu dumm ist, um den Inhalt dieser Nachricht zu verstehen?

      • Viele sprechen von integrieren meinen aber eher assimilieren.
        „Wir sind die Borg. Sie werden assimiliert werden. Deaktivieren Sie Ihre Schutzschilde und ergeben Sie sich. Wir werden ihre biologischen und technologischen Charakteristika den unsrigen hinzufügen. Ihre Kultur wird sich anpassen und uns dienen. Widerstand ist zwecklos!“

      • @ Hotte …. ich ein Saudi, da ich nicht lache;-))) von diser Unterdrückung halte ich gar nichts!
        ich bekomme immer mehr……..;-((((

      • Assimilation wäre bei solchen Welt-/Menschenbildern auch die einzig richtige Lösung.

  • Ach, Menschenrechte… man muss die regionalen Gesetze achten, richtig? Und wer China sagt, muss dann eben auch Saudi-Arabien sagen. Der Markt, der MARKT!

    Natürlich reagiert Apple nicht. Die gute Seite der Macht, das ist selbst als Mythos längst Geschichte.

  • Wenn Apple es sich gemein macht mit den menschenverachtenden Regimes, ist Apple auch nicht besser.

  • Die App unterstützt die Familienfreigabe.
    Wenn das mal keine guten Nachrichten sind ;-)

  • Das Argument ist immer das gleiche:
    Wären wir nicht da, wäre alles noch schlimmer…

    Sport, Wirtschaft, Politik….überall das gleiche Problem.

    In einer so globalisierten Welt ist es nicht möglich, sich dem zu entziehen. Traurig aber wahr.

    Sehr schwieriges Terrain!

  • Wenn ihr nur die wirkliche WAHRHEIT wissen würdet!
    Schon wieder wird die Religion indirekt dafür verantwortlich gemacht. Wusstet ihr das zu den größten Sünden im Islam z.B folgendes gehört: Eine Frau zu unterdrücken und/oder sie zum weinen bringen.

    Wenn ich von Islam überhaupt keine Ahnung hätte, dann würde ich genau so gegen die Religion sein.

    Beschäftigt euch selber damit, denkt mal nach, wie kann die Religion so schlecht zu Frauen sein, obwohl gesagt wird „Das Paradies liegt UNTER der FÜßEN einer FRAU“.

    • Keine Religion ist schlecht! Je nach dem wie sie ausgelegt und gelebt wird entscheidet darüber, ob Menschen(gruppen) darunter leiden oder nicht.

    • Wenn es im Islam eine Sünde ist, eine Frau zu unterdrücken, wie erklärst Du dann diese staatliche App?

    • Niemand sprach hier von Religion. Es ging lediglich um Kultur. Und die ist wohl zweifelsohne – auch aus persönlichem Kontakt mit mehreren saudischen Ärzt/innen durchaus so, wie sie hier dargestellt wird.

    • Es geht im Artikel um eine staatliche App.
      Nur du hast das hier mit dem Islam in Verbindung gebracht. Jetzt frage dich mal, warum du das so assoziierst.

      • Habe ich ja erwähnt, es wird indirekt die Schuld an die Religion geschoben, kennen wir ja alle von den ganzen Medien…nichts neues.

      • Nochmal Aviero: niemand außer Dir hat hier die Religion ins Spiel gebracht

      • @aveiro: Ich kenne den Islam nicht so genau. Ich habe auch nichts gegen den Islam. Ich habe etwas gegen die Arschlöcher, die im Namen ihrer Religion töten oder Frauen unterdrücken. Ich verurteile das, was die Saudis hier veranstalten. Wenn der Islam das genau so sieht, dann ist das gut.
        Du trägst aber nicht zu einem besseren Ruf des Islam bei, wenn du hier versuchst, eine Verbindung herzustellen, die hier keiner hergestellt hat.
        Es ging hier eigentlich immer um die Kulturen, die den Islam falsch interpretieren.
        Wenn du klar sagen würdest, dass du dieses Verhalten nicht gut heißt und das das gegen den Islam verstößt, dann würden nur ein paar Idioten widersprechen.

    • Von Religion spricht doch niemand? Und welche Lehre ziehen wir nun aus Deinem Kommentar? Dass die Saudis eine mensxhenverachtende Kultur haben und gleichzeitig nicht mal ihre Religion achten, wenn sie sich doch in allem immer auf diese Religion berufen? Lächerlich

    • Sehe ich genauso, anstatt blind irgendwo draufzuhauen – Bildungsmöglichkeiten nutzen.
      Ich kann nur kommentierte Koran Versionen empfehlen oder „Mohammeds Geschichte – entschleiert den Islam“ von Harry Richardson empfehlen um sich in das Thema reinzulesen.

      Ansonsten gilt für alle (Zitat aus „Sei wachsam“ R. May)
      „Der Minister nimmt flüsternd den Bischof beim Arm:
      Halt du sie dumm, – ich halt’ sie arm!“
      Dieses Lied sollte jeder einmal am Tag gehört , verstanden und beherzigt haben.

      • So ein Blödsinn bei wenn soll ich denn mit diesem erworbenen Wissen Punkten?
        Bei denen die ihre eigene Religion offensichtlich mit Vorsatz falsch verstehen… von was träumt ihr denn?

    •  ut paucis dicam

      Ich „beschäftige“ mich mit KEINER Religion mehr! was alles im Namen der verschiedenen Religionen verbrochen wurde, auch von der Katholischen Kirche! Pfui Daibel! Alles unter dem „Mäntelchen“ der Barmherzigkeit! Danke, nein!

  • Hier ist die Frage, ob Apple sich dem Druck der Medien beugen wird.
    Wenn man sich selbst als Datenschützer anpreist, sollte man auch solche Daten schützen. „What Happens on your iPhone Stars on your iPhone!“
    Vielleicht fordert Apple ja auch dazu auf, dass die Frau, oder ihr Vormund, dem zustimmen muss.

    • Ich meine, da sind die rechtlichen Voraussetzungen des betreffenden Staates bindend, nicht das, was eine Firma in der „freien Welt“ als Markenkern bezeichnet.

      • Das verstehe ich, wenn Apps verboten werden, die gegen geltendes Recht verstoßen.
        Hier müsste Apples Eingangskontrolle einfach nein sagen. Wenn in einer App eine Brust zu sehen ist, sagen die doch auch nein. Egal ob unsere Gesetze das erlauben, oder nicht.
        Aber es kann natürlich sein, dass es ein Gesetz gibt, dass Apple diese App anbieten muss. Dann geht das Geld natürlich über das, was man als Grundprinzip bei Apple darstellt.

  • Gibt es bestimmt auch bald in de :-)

  • Wenn man denen nicht so viele Waffen verkauft hat, würde man die einfach plattmachen und umerziehen. Hat mit Deutschland funktioniert, mit Afghanistan dauert es eben noch 50 Jahre…

    • Wenn man den Saudies nicht so viele Waffen verkauft hätte, würden sie in dieser Form nicht mehr existieren, sondern unter dem mit u.a. russischen Waffen gestützten Iran den „wahren Islam“ der Islamo-Faschisten leben! In der Region haben viele Mächte Interessen!

      Nur mit der Unterdrückung der Frauen durch die Politik greiser Männer sowie Apples auf Abwege geratene Geschäftspolitik hat das alles nichts zu tun.

  • Auf der einen Seite finde ich es ja auch sch… wie die mit ihren Frauen umgehen.
    Auf der anderen Seite frage ich mich immer wieder warum sich die westlichen Staaten in deren Belange einmischen. Warum wird immer versucht denen unsere Weltanschauung einzuhämmern?!?!?!?!
    Unsere Gesetze sind unsere und nicht deren.

  • „Wir verurteilen dies scharf. Was gibts heute in der Kantine?“

  • Warum spielen Araber kein Schach?

  • Meine Frau hat auch so eine App, jetzt weis ich auch weshalb Sie immer weis in welcher Beiz ich gerade bin.

  • Die Saudis sind ein wichtiger Markt, da wird Apple sich hüten, sich mit den Diktatoren anzulegen.

  • @Jimm auch wenn es Politiker ungerne öffentlich sagen die Kriege werden wegen Öl, Geld und Machtgier geführt. Was vom beiden ist nun Besser? Übrigens ist mein Erkenntnis stand der: „Wer Krieg säet, erntet Terroristen (und Flüchtlinge)!“
    2001 sagte W. Bush „Wir werden im Irak Menschenrechte einführen“ Wo sind die Menschenrechte hin? Viel mehr hat das Land mehr Trümmer, Leid und Tot erfahren als je zuvor!

  • Jaja… weltoffen, tolerant und toootal für Diversität und Gleichberechtigung – so gibt sich Apple doch immer. Aber wenn es um Kohle geht, wird der Schwanz eingezogen. Siehe Pride-Background für die Watch in Russland. Traurig!

  • Mal so unter uns: Abgesehen von den Parktickets… geht das Standort-überwachen nicht auch mit der „Freunde-App“ von Apple?

  • Haben die Saudis vor kurzem nicht den Vorsitz für Menschenrechte bei den Vereinten Nationen erhalten?
    Genau mein Humor

    • Vergiss die UN! Gerade dieses „Menschenrechts“-Gremium, in dem nicht Diktaturen angeklagt, sondern von allen Diktatoren dieser Welt große, menschenverachtende Reden geschwungen werden, eine unterfinanzierte Flüchtlingsorganisation (UNHCR) für (fast) die ganze Welt plus, perverserweise, eine weitere (UNRWA), über die Renten an islamistische Terroristen geschleust werden, … das ist alles nur noch krank!

      Völkerverständigung ist ein tolles Ziel, aber dafür brauchen wir Organisationen, in denen Demokratien die Mehrheit bilden, nicht Regime.

  • Da reicht doch auch die Freunde-App von Apple ;)

  • Ich fange mal nicht an hier im politischen Ton zu bleiben beim kommentieren des Artikels. Ich frage mich ja, wie das technisch möglich ist. Offenbar wird die App als quasi Pass benutzt und reagiert bei Nutzung. Wie könnte sie denn aktiv im Hintergrund Standort trocken und weitergeben? Also von Apples Anwendungen wie „Mein iPhone finden“ und der „Freunde“ App kennt man das natürlich. Habe ich, mit Zustimmung, Freunde oder Familie dort verbunden, kann ich, als Beispiel wie von mir genutzt, auf einem Weihnachtsmarkt Siri fragen, wo sich Person XYZ aufhält und sie recht gut wiederfinden. Oder auch schauen, ob meine Mam gerade zuhause ist, weil ich sie besuchen möchte.
    Wie aber kann die App sogar die Personen um sie herum tracken? Die müssen doch alle die App dabei aktiv, wenigstens mal kurz, genutzt haben. Oder nicht? Alles andere kann ich doch nur unter Android realisieren und dann auch mit einigen Funktionen nur bei erweiterten Rootrechten.
    Oder hat Apple iOS dort verändert?

  • Der ISlam gehört AUCH zu Deutschland…

    • Religion ist etwas persönliches und hat beim Staat nix zu suchen (für die Politik wird es ausgenutzt, aber wer die wählt ist selber Schuld).

      Genausogut könnte man sagen FLiegen Fischen gehört AUCH zu Deutschland. Ist zwar nicht falsch, aber unsinnig.

  • So etwas hätte gar nie zugelassen werden sollen.

  • Pontifex Of Tech

    Die App würde auch hier funktionieren?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24608 Artikel in den vergangenen 4194 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven