iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 538 Artikel
Funktionslos unter iOS 14.2

Corona-Warn-App: Ab Montag mit Symptom-Angabe

140 Kommentare 140

Ein kleiner Hinweis für iPhone-Anwender, die Wert auf den Betrieb der offiziellen Corona-Warn-App legen, ihr Produktiv-Gerät aber auch zum Ausprobieren der von Apple bereitgestellten Beta-Versionen nutzen – etwa um die neue Shazam-Funktion zu testen.

Unbekannter Fehler Corona

Unter iOS 14.2 ist die App zur Kontakt-Nachverfolgung derzeit nicht zu gebrauchen. Hier verabschiedet sich das Gemeinschaftsprojekt von Bundesregierung, Deutscher Telekom und SAP regelmäßig mit der Fehlermeldung „EN Code 2“, die von den Entwicklern bereits in diesem Ticket diskutiert wird.

Aktuell wird das Verhalten, das seit Freigabe von iOS 14.2 Beta 3 vermehrt beobachtet werden kann, als Bug in der Corona-Warn-App eingestuft und setzt zur Fehlerbehebung ein Update voraus.

Ab Montag mit Symptom-Angabe

Dass dieses nicht mehr lange auf sich warten lassen wird, schein ein aktueller Bericht von Spiegel Online nahezulegen, der das nächste große Update der Corona-Warn-App auf den kommenden Montag terminiert.

Negativ

Testergebnis per App | Bilder: @anked

Dann soll die Corona-Warn-App um eine Möglichkeit erweitert werden, die Anwendern gestattet bei der Eingabe positiver Testergebnisse zusätzlich mitzuteilen, welche Symptome seit Beginn der Erkrankung aufgetreten sind. Die Erweiterung soll Nutzern freiwillig angeboten werden und die Risikoberechnung der App verbessern, die so in die Lage versetzt werden soll das Ansteckungsrisiko besser zu taxieren.

Zudem wird sich die Corona-Warn-App mit der nächsten Aktualisierung auch im europäischen Ausland nutzen lassen – ifun.de berichtete.

Weitere Funktionen in Planung

Nachdem bereits Anfang September Forderungen laut wurden, die Corona-Warn-App mit mehr Funktionen attraktiver für Gesundheitsbehörden und Anwender zu machen, soll das Bundesgesundheitsministerium zudem damit beschäftigt sein über die Integration weiterer Ergänzungen wie etwa der eines Kontakttagebuches nachzudenken. Dieses könnte bei Erinnerungslücken helfen, zu rekonstruieren, wo man sich zu bestimmten Tagen aufgehalten hat.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Jan, Marco und Jorim66!

Freitag, 16. Okt 2020, 17:44 Uhr — Nicolas
140 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Habe ich alles deaktiviert!
    Seitdem habe ich einr viel bessere Akkulaufzeit.

    • Bei mir hat die App keine Auswirkung auf die Akkulaufzeit (11ProMax aktuelle Firmware).

    • Also entweder dein Akku ist in einem schlechte Zustand oder deine Beobachtung ist mehr ein Gefühl als Evidenz basiert. Es gibt technisch keine Grundlage für eine Signifikanz im Strom Gebrauch…

    • Ist auch wichtiger als der Infektionsschutz

      • Natürlich, hatte alles frei und das hat Akku verbraucht ohne Ende.
        Hatte die App von Anfang an aktiv usw. und würde dies auch weiterhin tun aber andauernd gibt es diese Berichte es würde nicht funtkionieren / nicht gut funktionieren.

        iPhone kaum benutzt und heftiger Batterieverlust.

        https://www.directupload.net/file/d/5973/5gfdejz7_jpg.htm

      • iPhone kaum benutzt, stimmt ja nicht so ganz, wenn man sich das verlinkte Bild anguckt. Mehr als 50% Safari und YouTube machen ja schon ne Menge aus. Aber mehr als 10% für die Begegnungsmitteilungen ist in der Tat mehr als normal. Bei mir ist es weniger als 4%.

      • Dr. Walterfrosch

        Kann ich nicht bestätigen.

        Keine Akkuprobleme oder Ähnliches. Keine Hinweise, dass etwas nicht geht usw. Bei mir alles gut.

    • Einstellungen öffnen, und dann auf Batterie klicken. Dort bekommt man einen guten Überblick über die Batterienutzung der einzelnen Apps. „Begegnungsmitteilungen“ = Corona-App rangiert bei mir schon immer unter den TOP 5. So what: Solidarität wird das Virus besiegen, nicht Egoismus. Jeder kleine Beitrag hilft!

      • Besiegt wird er niemals, höchstens eingedämmt, und die Frage ist wie lange

      • @Martin

        Es kommt eben auf die Nutzung an. Die App verbraucht fast gar keinen Akku bzw auch nicht das Protokoll. Wenn wenig anderes mit dem iPhone gemacht wird, ist der prozentuale Anteil des Verbrauches eben dementsprechend hoch. Nutzt man das iPhone sehr intensiv mit anderen Anwendungen, ist der Verbrauch dementsprechend prozentual niedrig.

      • Ich habe es längst aufgegeben dies jedesmal wieder zu erklären.

      • @HESSENbabbler
        Ich kann die Erfahrung nur teilen, nutze viele O365 Applikationen (die wiederum viel Netzwerktraffic verursachen, da ich abwechselnd am Mac arbeite) und habe eine Screentime von über 8h am Tag, dennoch ist das Protokoll für etwa 15% des Akkuverbrauches bei mir verantwortlich. Ich könnte natürlich noch Facebook installieren, Videos rendern und am besten noch grafisch aufwändigere Spiele spielen, damit der Wert sinkt. Insgesamt halte ich mich aber schon als Poweruser.

      • Achja, App ist dennoch weiterhin in Benutzung.

      • @Devil97 Richtig! Besiegt war das falsche Wort. Eingedämmt ist besser!

    • Bei mir zieht die App im 10-Tage Schnitt 19% (!) Akku bei sonst relativ intensiver Nutzung des iPhones 8 (88% Batteriekapazität). Das hat mich auch erschrocken und wäre über Tipps dankbar…

      PS: Die App bleibt natürlich trotzdem installiert!

      • Ich schließe mich an. Ich habe zwar nur noch 79% Restkapazität, aber unter Tage aufladen ist echt Mist.

        App bleibt so oder so!

      • Dito – mein X steht auf 87% Max Kapazität und die Begegnungsmitteilungen sind im 10 Tages Mittel bei 13%.
        Auch ich nutze das Phone minimum 3h am Tag.

    • Bei mir hat die App auch keine Auswirkung auf die Akkulaufzeit, ich habe sie gar nicht erst installiert.

      • Nei mir hat die Intelligenz auch keine Auswirkung auf mein Gehirn. Ich habe es erst gar nicht installiert…… :-)

    • Ich hab da noch einen Tip für Dich, Florian: weniger Blech in Foren verbreiten – bringt viel bessere Akkulaufzeit.

    • Am besten ausschalten, dann hält der Akku noch länger!

  • Ich hab das ausprobiert, sorry, aber diese App ist sinnlos. Die würde nur Sinn ergeben, wäre sie auf allen Smartphones zwangsunstalliert und wenn die Daten zur Rück erfolgung ausgewertet würden.

    • Das würde nur Sinn machen wenn alle mitmachen würden und nicht warum auch immer nichts machen

    • Sie hilft. Je mehr Leute sie installieren, desto mehr hilft sie.

      • Die reine Installation bringt einem gar nichts. Wer das glaubt hat sich null mit der App beschäftigt. Wichtig ist das kranke Leute die App nutzen und erlauben das Ergebnis zu teilen. Wenn man das nicht macht bringt die App dir gar nichts.

      • Was erzählst Du da? Natürlich bringt die App demjenigen etwas, der unwissentlich einen längeren Kontakt mit einem Infizierten hatte. Zur Zeit wurden knapp 11.000 Infektionen mittels der App angezeigt. Klar könnten das mehr sein. Kommentare, wie Deiner hier sind da nicht besonders hilfreich.

    • Was genau hast Du denn ausprobiert um zu diesem Ergebnis zu kommen?

      • Das würde mich auch interessieren… die App.ist dafür gemacht sie einmal zu installieren und dann im besten Falle nichts mehr von ihr zu hören… was kann man da testen?

      • Falsch! Eine reine Installation bringt gar nichts. Die App kann nur aktiv werden, wenn andere App User den Laboren erlauben die Test-Ergebnisse auch an die Telekom/SAP Server zu übermitteln. Oder was glaubst du wo die Ergebnisse her kommen. Auf den OEGD Scheinen muss der Patient seine Erlaubnis dafür geben und dann sollte der Patient auch den Barcode vom OEGD Schein scannen, damit er über das Ergebnis per App informiert wird.

      • Du nimmst eine Funktion, die abschaltbar ist, als Anlass, der App seinen Nutzen abzusprechen. Das finde ich fahrlässig und unverantwortlich.

    • Zwangs Installieren würde ich befürworten! Warum eigentlich auch nicht!
      Aber da kommen dann wieder die jammernden wegen ihrer Privatsphäre die des gleich bei Facebook schreiben und rausschreien ;-)

      • da geht nicht um privatsphäre. es geht um selbstbestimmung! so weit hat man euch schon, dass ihr sowas auch noch gut heißen würdet…

        wer seine freiheit für sicherheit aufgibt verliert am ende beides!

      • Du musst auf der rechten Strassenseite fahren. Du musst Steuern abdrücken. Du musst einen Ausweis besitzen bzw bei dir tragen… uswusf.
        Und wegen dieser App machst du dir in die Hosen, weil deine Selbstbestimmung Flöten geht?
        Du hast in DE mehr Freiheit als dir bewusst ist. Das ist Jammern auf extrem hohem „Niveau“ (eher niedrigem). OMG …

    • Solltest du jetzt ein positives Corona-Testergebnis bekommen dann ist es sinnlos, diejenigen die die App nutzen und in deiner Nähe waren warnen zu können??

      Ziemlich egoistisch, oder?

      • Ich bin weder egoistisch noch sonst was. Aus beruflichen Gründen sind meine Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Arbeit, man nennt sie auch systemrelevant, reduziert bis zum geht nicht mehr. Ansonsten halte ich Abstand wie es eben geht und trage im Gegensatz zu vielen anderen Pappnasen, meine Maske richtig. Ich habe lediglich meine Meinung geäußert, keinen Hass verbreitet oder sonst was. Im Übrigen gehen mir sämtliche Maßnahmen nicht weit genug und ich befürworte eine Impfpflicht für infektiöse Erkrankungen, außer wenn es nachweislich gesundheitliche Schäden hervorrufen könnte.

    • Du ziehst eine Zwangsinstallation dem freiwilligen Nutzen vor? Ok…

      • In diesem Fall ja, aber eben auch mit Datenauswertung. Das Allgemeinwohl steht hier für mich eindeutig über dem Wohl des Einzelnen.

      • Zwangsinstallation bringt absolut gar nichts, wenn die Menschen nicht wissen und verstehen wie die App funktioniert. Mit der reinen Installation ist es nämlich nicht getan.

    • Ich habe die Rechtschreibung ausprobiert, aber ist sinnlos.

    • Ich finde die App deshalb sinnlos, weil sie keine Nachverfolgung ermöglicht, alles ist anonym. Hinzu kommt, dass die Nutzung freiwillig ist, was ist denn die Konsequenz, wenn ich jemandem begegnet bin, der positiv ist? Ich kann dann für mich selbst entscheiden, ob ich handle. Genauso ob ich da ein positives Testergebnis eingebe. Ich hoffe das alle Nutzer dies auch machen und sicherlich, wenn nur die Hälfte aller Nutzer dies machen, ist damit schon viel geholfen. Aber wie gesagt, da das freiwillig ist, ist für mich der Nutzen gering bis sinnlos. Gänzlich davon abgesehen, dass die App Systemanforderungen voraussetzt, die nicht alle Smartphones erfüllen.

      • Eine Nachverfolgung ist durchaus möglich, die App macht ja die Nachverfolgung. Dafür ist sie da. Aber ja, die Freiwilligkeit ist durchaus ein Problem, da eben zu viel Egoisten draußen herum laufen. Wäre auch eher für eine App-Pflicht, aber dies ist ja eher eine unbeliebte Meinung.

      • Dann lass es unbeliebt sein, ich würde mich daran beteiligen, aber sehe wie oben beschrieben keinen Sinn darin. Außerdem, die Gefahr sich beim Einkaufen anzustecken, ist sehr gering, aber genau dadurch kann man dann eine Meldung erhalten, wo ist da der Sinn?

      • wenn du nicht mal die Funktion und den Sinn der App begreifst, oder begreifen willst solltest du dich bitte informieren

      • Ich bezweifle, dass du verstehst, worum es mir geht. Ich betrachte das ganze als Sinnlos, weil es Eigenverantwortung voraussetzt, alleine die Installation, man muss es erstmal machen und man sieht ja, wie es trotz steigender Infektionszahlen, darum bestellt ist.

      • App-Pflicht?
        Handymodellpflicht und Handydabeihabpflicht auch?
        Junge, junge….

    • Ich werde die App unter keinen Umständen installieren, ich lasse mich nicht zwingen. Datenschutz ist mir egal, ich mache sus Prinzip nicht mit, fülle auch Kontaktzettel falsch aus.

      • Und auch noch stolz darauf? Was soll dieser Egoismus? So kann keiner nachverfolgen, wenn Du in einem Restaurant warst in dem es infektiöse Menschen gab. Weder Du kannst informiert werden noch kannst du als potentieller Verbreiter ausgemacht werden. Das ist schlicht unverantwortlich aber scheint Spaß zu machen, weil man anders ist und sich dabei gut fühlt.

      • Du bist der Held er Nation, einfach genial wie du deine Prinzipien steckst. Solchen Menschen wie dir kann man nur wünschen dass du erwischt wirst und einen fetten Bußgeldbetrag bezahlen musst.

        Ich frage mich inzwischen nicht mehr warum man über Ausweispflichten in Restaurants diskutiert bei solchen Menschen wie dir.

        Und ja, wegen solchen Menschen wie dir würde ich eine Pflicht für die Installation befürworten, dieses dämliche Selbstbestimmungsgeschwätz ist einfach furchtbar.
        Wenn man über ne rote Ampel färht kommt man doch auch nicht auf die Idee zu sagen: „Ich will selber bestimmen wann ich fahre und wann nicht“.

      • DFTT

      • @Burhan: Klaro, du bist ja noch nicht alt genug um ein Handy zu besitzen. Und, im Kindergarten musst du doch nich gar keinen Kontaktzettel ausfüllen. Kannst du denn überhaupt schon schreiben? Also, ganz locker bleiben und jetzt geh wieder ins Kinderzimmer und spiele mit Lego und Playmobil.

  • Der Schrott läuft unter der aktuellen Beta nicht. Typisch für SAP.

    • mmh, wer hat das System geändert?
      Telekom/SAP oder Apple?

      • Also ist das eine (auch wenn es da sicherlich noch weitere geben würde) Unternehmen, bei dem es nach dem Update nicht mehr läuft nicht schuld, nein Apple ist mal wieder schuld. Bei 100.000 anderen Apps läufts nach dem Update (welches ja auch lange nicht gestern erst veröffentlich wurde), aber hey was können SAP & die Telekom dafür. Nutzen wahrscheinlich den Update-Service von Blitzer.de

      • Und wie viele 100000 andere Apps kennst du, die das Tracing Framework nutzen? Wenn schon Schlaumeier, dann auch bitte richtig.

    • dafür sind Betas da, zumal auch alle App Entwickler die iOS Versionen (meist) zeitgleich bekommen.

    • Nee typisch für Apple, von Regressionstests halten die nämlich offensichtlich gar nix, mit dem Problem der 14.2b3 kämpfen alle Apps die das ENF nutzen. „Will be fixed with 14.2 GM“

  • Also der Workflow ist super über die App. Auf die Testergebnisse warten einige über den Arzt mehrer Tage bis zu einer Woche. Ich hatte meins innerhalb 36 Stunden, andere bereits in 22 Stunden.

    • Meine Freundin und ich haben uns Mittwoch vor einer Woche getestet, am Donnerstag hat der Arzt uns das Ergebnis gesagt (negativ) – die App meldet bis jetzt, dass der Test noch nicht ausgewertet sei…

      • Das liegt wohl daran, dass technisch nicht alle Labore eine Rückmeldung an die App geben können. Ist halt teilweise noch technisches Neuland ;-)

      • Hattet ihr einen richtigen OEGD Schein vom Arzt? Habt ihr euer Einverständnis zur Übermittlung des Ergebnisses an die Corona-Warn-App gegeben? Das benötigt das Labor bevor es die Daten weiterleiten darf. Weiterhin kommt es ganz selten auch vor das die GUID auf dem Schein nicht korrekt gelesen werden kann. Und dann kann auch nichts gemeldet werden.

    • Eine Woche? Wo wohnst du denn? Bei mir hatte es beide Male keine 48h gedauert.

      • Wie gesagt, das Ergebnis hatten wir nach 24h, aber die App sagt aktuell immer noch, dass der Test nicht ausgewertet ist…

      • In München dauert es erst mal 5 Tage, bis man überhaupt einen Testtermin bekommt.

    • Das hat bei mir absolut nicht funktioniert. Viele Labore beteiligen sich aber an der Extra-App dafür, die heißt einfach COVID-19, man muss die Mitteilungen aktivieren und dann einfach den Barcode scannen. Wie lange es dauert, kommt auf die Auslastung des Labors an.

      • Sollte der Codescan hier in der App nicht genau das gleiche tun? Also von der Api her.
        Hatte es damals zumindest so verstanden, dass die Funktion dieser Testbericht App 1zu1 in die Warnapp integriert wurde.

      • Nein, das sind zwei komplett unterschiedliche Sachen.

  • Wie wäre es mal mit ner App für die Watch! Ich mache keinen Sport mit Smartphone im Fitness Studio! Das bleibt im Spind, schließlich habe ich Kopfhörer dafür ;-)

  • Zieht bei mir auch nach mehren neuinstallationen jeden Tag knapp 20% vom 11 Pro…nicjts saugt den Aklu sooo leer…und dabei bin ich meistens zuhause auf dem Land. Finden tut der da eh niemanden. Daher wieder deinstalliert.

    • Ich weiss nicht was du so treibst, aber mit meinem fast 1 Jahr altem 11pro max komme ich trotz Corona-App immer noch locker zwei Tage aus – ohne zu laden. Wie ohne App.

  • HennerSchmidtkunz

    Mich würde mal brennend interessieren wieviel Corona Ansteckungen mit diesem völlig überteuerten App überhaupt nachgewiesen worden.

  • Die App funktioniert einfach nicht zuverlässig. Habe auch einen Corona Test gemacht und diesen mit der App gescannt. Das Ergebnis wurde mir nach über einer Woche immer noch nicht angezeigt. Viele Rezensionen im App Store zeigen auf ein großes Problem hin. Die neuen Funktionen sind unwichtig, solange die Testergebnisse nicht in der App angezeigt werden. Darauf sollten die sich lieber mal konzentrieren.

    • Das liegt meines Wissens nach nicht an der App, sondern daran, dass die Labore die Ergebnisse nicht übermitteln.

      • Das Ergebnis ist das gleiche. Prozess und App müssen funktionieren. Bekomme ich das nicht in den Griff, kann ich mir die App sparen. Zeit gab es ja mehr als genug.

    • dann melde das Ergebnis halt manuell über die Hotline und warte nicht länger auf die App

      • Das Ergebnis habe ich mir vom Arzt besorgt (zum Glück negativ). Der Punkt ist ja aber gerade, dass man bei einem positiven Testergebnis dieses über die App teilen kann/sollte. Wenn diese Funktionalität nicht 100%ig funktioniert, ist die App halt wirkungslos. Dann ist es auch egal ob die App nicht geht oder der Prozess nicht funktioniert. Das Ergebnis ist das gleiche.

    • Es sind aktuell knapp 80% der Labore mit der App Verknüpft, bei anderen muss notfalls das Ergebnis per Telefon verifiziert werden. Ist aber alles soweit eigentlich bekannt.

      • Die App gibt es seit mehreren Monaten. Wenn der Prozess dahinter jetzt nicht Funktioniert, ist sie halt überflüssig. Man sieht doch gerade wie die Fallzahlen durch die Decke gehen. Es gab genügend Vorbereitungszeit.

      • @Macomania

        Das Problem ist eher die noch geringe Nutzung, nicht die 20% nicht angeschlossene Labore. Wie gesagt, dies kann man mit einem kurzen Anruf erledigen.

        Die App bringt etwas, nur eben aufgrund der Nutzungszahlen nicht so viel, um die zweite Welle zu verhindern bzw zu stoppen.

    • Der Prozess dahinter ist die extra für diese Fälle eingerichtete Hotline um das Ergebnis manuell einzugeben.
      Also wo ist das Problem?

    • Du bekommst beim Test einen QR Code. Den scannst du mit der Corona Warn-App und dein hoffentlich negatives Ergebnis wird angezeigt, sowie es vorliegt. Nach zwei Wochen wird das Ergebnis wieder gelöscht, da es irrelevant ist. Hat bei mir einwandfrei geklappt. iPhone XS mit aktuellem Softwarestand.

    • Was genau hast du in der App gescannt? Den QR-Barcode? Und hast du auf dem Schein auch dein Einverständnis gegeben, dass das Labor überhaupt an die Corona-Warn-App das Ergebnis übertragen darf? Mit dem simplen Scannen des QR-Barcodes ist es nicht getan.

  • Es wäre toll wenn sie App auch die Kontaktlisten in Restaurants usw. ersetzen könnte. Wäre machbar indem die dort einen Speziellen Bluetooth Beacon an den Tischen hätten oder eben man muss mit der App einen QR code am Platzscannen. Der Rest könnte funktionieren wie bisher.

  • Für 20 Mio. kann man schon etwas mehr an Funktionalität und Zuverlässigkeit erwarten……

  • Die App ist ein Millionengrab bzw. ein Konjunkturprogramm für die Telekom und SAP, mehr nicht.

  • Warum steht ihr so auf den Mist???
    Ist ja unglaublich wie viele von euch da geil da drauf sind;-)
    Macht euch das geil und meldet ihr auch Schnupfen und Husten?

  • Bei mir geht prozentual gesehen auch relativ viel dafür drauf wie ich finde. Ist mir aber egal, wer nicht mit macht schadet allen. Ist aber auch nur meine Meinung!

  • Die Warn-App funktioniert gut. Ich habe in den letzten drei Wochen insgesamt vier Begegnungen mit geringem Risiko signalisiert bekommen und werde jetzt beim Einkaufen noch mehr aufpassen. Wohne im Corona Hotspot Mitte und gehe 1-2 Mal die Woche in die LPG am Meringdamm in Kreuzberg. Sonst habe ich keine Aussenkontakte.

  • So lange die App mich nicht vor(!) infiziertern Personen warnt, sonder erst nach(!) Begebnungen mit infizierten, also wenn es eh zu spät ist, werde ich sie nicht nutzen. Zusätzlich gibt die App ja nocht nicht mal bekannt, wann und wo ich gefährlichen Personen begegnet bin.
    Und wenn sie mich „warnt“, sollte ich mich wohl testen lassen. Aber wenn ich kein Fieber habe, will mich niemand testen.
    Und als Krönung funktioniert die App oft nicht auf meinem Smartphone und auf meinem iphone 4s überhaupt nicht.
    Und lange nicht alle positiv Getesteten tragen das Testergebniss in der App ein.
    Was also soll eine App, die oft nicht funktioniert, vielfach nicht richtig bedient wird und nicht vor etwas warnt? Die ist absolut überflüssig!

    • Wer verweigert einen Test, wenn die App ein hohes Risiko anzeigt? Dafür gibt es eine extra Abrechnungsnummer der KV.

    • Wer infiziert ist, der ist in (häuslicher) Quarantäne. Vor dem kann dich die App nicht warnen, es sei denn du besuchst ihn.

    • Schwachsinn. Wenn einen die App sagt das man eine Begegnung hatte kann man sich kostenlos testen lassen. Auf den OEGD Scheinen kann der Arzt extra angeben das es eine Mitteilung durch die Apo gegeben hatte. Da gibt es sogar ein extra Feld für. Wenn dein Arzt das nicht weiß würde ich den Arzt wechseln. Wenn der das in der aktuellen Situation nicht weiß das kann das kein guter Arzt sein.

  • Immer wieder diese Hirnamputierten Idi…n und rücksichtslosen Sch….köpfe mit ihren Verweigerungen. Wegen Euch Hohlköpfen geht die Wirtschaft den Bach runter. Und alle müssen dafür bluten.

    Ist es so schwer einfach mal für eine kurze Zeit das Hirn einschalten, den Arsch zusammen zu kneifen und Rücksicht auf andere nehmen .

    Ach nein, die eigenen Grundrechte sind ja wichtig und die von anderen interessieren ja nicht.

    • Das die Wirtschaft den Bach runtergeht, liegt an den von den oberschlauen Politikern getroffenen Maßnamen und nicht an den Kritikern.

      • Noch so ein extra schlauer. Ich frage mich bei den ganzen verblendeten Wendlern hier & sonst immer ob die zusätzlich zur Unterversorgung mit Sauerstoff auch noch blind sind? Ein Blick ins Ausland! Einer! Verdammt nochmal. Deutschland steht wie bei der ersten Welle so gut da, wie es eben geht.

        Lobt mal alle weiter Schweden, die Niederlande oder am besten noch die USA.

        Ganz nach dem Motto, eine 50 KG Lauch will einem Bodybuilder was von Training erzählen.

      • Auch falsch. Die Wirtschaft wäre ohnehin den Bach runtergegangen. Corona ist nur ein Vorwand für den Dummen einfachen ahnungslosen Bürger.

  • Nach einem Test letzte Woche Dienstag, haben wir den Barcode in der App eingegeben. Am Donnerstag erhielten wir von der Arztpraxis Entwarnung. In der App ist bis dato kein Ergebnis verfügbar. Es scheint als würde nicht jedes Labor die Daten übermitteln, wir fragen uns macht das überhaupt Sinn diese App noch weiter zu haben?

    • Es gibt scheinbar recht viele Labore die sich bei negativen Tests den Aufwand sparen und es nicht eintragen. Positive sollte deutlich zuverlässiger eingetragen werden.

  • Wenn ich alt bin werde ich den ganzen Tag nörgeln. Das wird lustig! Die App macht was sie soll bei absoluten Datenschutz. Und nein, sie ist nicht zu teuer. Aber wie gesagt: Nörgeln ist lustig und typisch deutsch.

  • Warum wird eigentlich nicht viel mehr darüber geschrieben wie sehr SAP den Staat abgezockt hat und wie wieder mal sich die Regierung über den Tisch ziehen lassen hat. Jede App-Entwickler Firma hätte das für maximal 1/10 umsetzen können

    • Und warum hat die SAP den Staat abgezockt? Sie haben ein Angebot abgegeben, dies wurde von der Regierung angenommen. So funktioniert das.

      Wenn keine andere Firma ein akzeptables Angebot hinterlegt hat, ist dies eben so. Und gerade wenn der Geldgeber der Staat ist, sind die Rechnungen bei allen um einiges höher. Da wird keiner ein Angebot mit einem Dumping-Preis hinlegen.

  • jeffrey epstein

    Hab noch 67% Akku Kappa. Aber egal. Hab mir jetzt ne powerbank bestellt da ich sonst nicht über den Tag komme. Infektionsschutz ist mir wichtiger. App bleibt auf jedenfall!!!11
    Ich will nicht zu den insgesamt 918 Todesfälle seit Anfang der Pandemie noch dazu addiert werden!!!111eins

  • jeffrey epstein

    Trump ist böse und Merkel hat immer recht!!

  • An der Freiheit werden wir zugrunde gehen. So toll sie auch ist. Manchmal ist es eben besser, wenn andere die eine Entscheidung treffen und nicht jeder einzelne. Für die Millionen, die bisher für diese App ausgegeben worden sind, kann die App im Prinzip nicht besonders viel, ganz im Gegenteil eher unverständlich und damit nicht hilfreich. Das ist mehr als bedauerlich.

  • Viele scheinen zu glauben, dass die Kommentarfunktion in erster Linie zum Frust ablassen da ist.

    Die Tage habe ich ein schönes Zitat gehört: „Das größte Problem in der Geschichte der Menschheit ist, dass die Leute, die die Wahrheit kennen, den Mund nicht aufmachen und diejenigen, die von nichts eine Ahnung haben, bekommt man einfach nicht zu Schweigen.“
    Tom Waits (Musiker)

  • Im Bekanntenkreis sind bisher zwei Meldungen mit aktiven Kontakten eingetroffen. So konnte zB geplante Besuche bei Großeltern vorsorglich verschoben werden.

  • Ich habe die App aufgrund immensem Akkuverbrauch, runtergeschmissen. Ich hatte nur noch maximal 2 Stunden Displayzeit. Für mich ein nogo.

  • Die App reduziert nicht eine einzige Infektion!!!! Also …

    • Die App soll die Ausbreitung verhindern, nichts anderes. Wenn du positiv bist und die App meldet das an deine Kontaktpersonen dann können diese sich testen lassen. Wäre es dir lieber das diese potentiell positiven draußen fleißig als Super-Spreader rumlaufen und andere anstecken, weil sie selbst vielleicht keine Symptome haben? Bitte mal den Verstand einschalten.

  • Wann wird es denn endlich möglich sein, dass das Tracking auch über die Apple Watch funktioniert? Meine Frau und Ich lassen für den Weg zum Einkaufen oder zum Kindergarten das Handy gern zuhause, was aber im Moment nicht sinnvoll ist, weil dann die Kontakte nicht getrackt würden…

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28538 Artikel in den vergangenen 4798 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven