iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 24 767 Artikel
iPhone XS und iPhone XS Max günstiger

China: Apple will Absatzzahlen durch weitere Preissenkungen ankurbeln

32 Kommentare 32

Nachdem sich Apples Erwartungen mit Blick auf den iPhone-Verkauf zum Jahresende 2018 insbesondere in China nicht erfüllt hatten, richtete sich das Unternehmen im Januar mit einer Umsatzwarnung an Aktionäre. Seither versucht der Hersteller das iPhone-Geschäft mit gesenkten Preisen und offensiven Werbemaßnahmen anzukurbeln. Aktuell werden die Preise für die iPhone-Modelle XS und XS Max in China von Apple-Handelspartnern teils um zehn und mehr Prozent gesenkt.

Iphone Xs Ifun

Den Berichten zufolge bietet Apple das iPhone XS umgerechnet bis zu 130 und das iPhone XS Max um bis zu 260 Euro günstiger an. Apple scheint mit dieser Initiative an den Erfolg ähnlicher Angebote im Zusammenhang mit dem iPhone XR anknüpfen zu wollen.

Aber auch in Deutschland müssen nicht mehr Apples Listenpreise für das iPhone bezahlt werden. Die Zeiten, zu denen die Geräte nahezu ausschließlich zu den offiziellen Apple-Preisen erhältlich waren, sind längst vorbei. Mittlerweile bieten unzählige seriöse Quellen Apple-Produkte mit deutlichem Preisnachlass an und es fehlt mehr und mehr an Argumenten dafür, die Geräte direkt vom Hersteller zu beziehen.

Interessant ist allerdings, dass die Preise nicht stetig nach unten gehen. Nachdem das iPhone XR „auf der Straße“ in der kleinsten Version lange Zeit mehr oder weniger zum Einheitspreis von 777 Euro erhältlich war, hat der Preis mittlerweile wieder leicht angezogen.

Titelbild: depositphotos.com
Mittwoch, 06. Mrz 2019, 11:58 Uhr — chris
32 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was soll das dort bringen?
    Das iPhone zählt in China bereits jetzt als das Gerät der ärmeren Schichten.

    • Kann ich mir schwer vorstellen. Ein iPhone kann sich zwar jeder auf Pump kaufen, aber in China sind die günstigen Smartphones verbreiteter, als Smartphones. Und das wird sich auch nicht ändern, ganz im Gegenteil: in folge der Einführung der Social-coins wird der Kauf teurer Artikel in den unteren Schichten zurück gehen und dazu gehört auch ein iPhone.

    • Wo hast du das her?
      Gibt es dazu fundierte Studien?

      Meine Kollegen und Chefs in Shanghai und Shenzen hatten alle X und Xs als ihr Handy genommen und jediglich die Arbeiter in der Produktion hatten billigere Handys von Honor und Co.

      • Bin auch in Shanghai. Bin hier tatsächlich ein paar Mal über den Satz gestolpert à la: „Die Angestellten nutzen iPhones, der Chef nutzt Huawei.“
        Ich muss sagen, dass ich hier doch schon einige sehr wohlhabende Unternehmer getroffen habe, die tatsächlich in ihr in irgend eine zweckmäßige, hässliche Hülle gepacktes Huawei getippt haben, anstatt sich ein schickes iPhone zu kaufen, was sie sich locker leisten könnten, aber eher z.B. zu Neujahr unter ihren Angestellten bei einer Tombola verlosen.

      • Die wollen sich vermutlich irgendwelche tools installieren um bei Bedarf den Überwachungsstaat zu umgehen.

    • Emm… was für einen quatsch laberst du da? xD
      Ich war in China, jeder möchte dort ein iPhone haben, nur können es sich die meisten nicht leisten weil in China generell sehr schlecht bezahlt wird!
      Von den reicheren hat nahezu jeder eins. Vom Unternehmer zum Staatsanwalt etc.
      Der Preis ist nur das große Problem .

    • Nicht der „ärmeren“, sondern der „ungebildeten“ Schicht…
      Das die dann auch weniger Geld haben, ist der Nebeneffekt.
      Kurzum: in China gilt das iPhone als ein Gerät für „Dümmere“.

      Akademiker und gebildete Menschen greifen eher zu anderen Marken, die zum Teil preislich unter Apple liegen, während die Bildungsfernen Schichten eben länger auf ein iPhone sparen.

      Auch hier mag es ja ein paar Menschen geben, die ist für ein Zeichen von Intelligenz halten, bei gleicher und teilweise besserer Leistung ein Gerät zu kaufen, statt mehr für weniger zu zahlen oder gleich viel zu bekommen…
      Aber im großen Trend sind uns die Chinesen da etwas voraus.

      • Sven woher nimmst du diese Info? Ich kann nur bestätigen, dass die ganzen höher gestellten in den Unternehmen in denen ich war zu iPhones greifen.

      • Danke für diese haltlose groschenweisheit Sven :)

      • Der Zusammenhang zwischen echter Intelligenz und dem benutzten Handy erschließt sich mir grad‘ nicht. Das liest sich eher wie ein zusammengereimter Applehasskommentar, Sven.
        Wodurch motiviert??

      • Der erste Fehler war ja ein Land wie China mit unseren Angewohnheiten zu vergleichen. Jeder weiß das das niemals funktioniert. Dann das plakative AFD gebrabbel. Sven dein Kommentar war inhaltslos und nur auf Hass aus.

      • Is bestimmt so weil man in China hacken muss um seine schlechten Seiten vom Überwachungsstaat abzuschirmen und um Google, Google Maps, YouTube etc nutzen zu können. Nur Idioten verzichten darauf und mit nem iPhone ist das sicher nicht so einfach. Wenn man in China allein „falsche“ Freunde in social Medias hat kann das wohl schon als Grund reichen das man garnicht mehr Zug fahren oder mit dem Flugzeug fliegen darf. Job eh ausgeschlossen..

      • Könnte auch schlicht mit der Präferenz von Frauen für iPhones und dem Gender Pay Gap in China zu tun haben (Stichwort Scheinkorrelation)

    • Entschuldigung Christos, das ist einfach nur Blödsinn.

      Mehr kann man leider zu solchen Äußerungen gar nicht sagen & Grüße aus China.

  • Den muss es aber in China schlecht gehen. Ich glaube auch nicht, dass das sich in Zukunft ändern wird. Huawei, Oppo und wie die alle heißen werden immer stärker und Apple hat da Preis-technisch kein Argument.

    • Nicht nur Preis technisch hat Apple kein Argument mehr. Huawei hat Apple anfangs kopiert und nun schon längst in Sachen Kamera, Akku Laufzeit usw. überholt. Auch in Sachen Innovation hinkt Apple hinterher. Mit den foldable device kamen Samsung und Huawei. Apple hat da noch nichts in der Pipeline. Damals beim iPhone 2g hatte Apple auch nicht auf das perfekte Smartphone gebaut sondern es hätte auch Schwächen wie fehlendes UMTS.

      • Apple Unterstützt auch mit den iTunes-Inhalten keine 3D Fernseher auf den Apple TV. Die werden richtig untergehen!!111einseinsffff

      • Naja Apple war ja meistens nicht erster bei wichtigen Neuheiten , aber sie haben es dann massentauglich gemacht. War beim Smartphone übrigens auch so, das gab es vor dem iPhone auch schon. So könnte es auch bei den Foldable Devices kommen, die sind ja momentan auch nichts für den Massenmarkt.

      • „Naja Apple war ja meistens nicht erster bei wichtigen Neuheiten , “

        Früher war Apple noch bei den Innovationen vorn dabei.

        Das war einmal.

      • @Tanja

        Der iPod war nicht der erste MP3-Player. Das iPad nicht das erste Tablet. Das iPhone nicht das erste Smartphone. Die Apple Watch nicht die erste Smartwatch. Und dennoch haben die alle Bereiche irgendwo verändert.

  • Naja in China ist es zwar immer noch ein teures Gerät zählt dort aber als Gerät für die Unterschicht.
    Die Oberschicht und die die sich dazuzählen unterstützen die lokalen asiatischen Produzenten.
    Apple wird hier auch mit weiteren Preissenkungen nicht mehr Marktmacht erreichen.

  • Immer dieser Typ mit den Punkten Haaren auf jedem Bild :)

  • Ich denke ihr solltet mal Idealo benutzen… das Xr gibts es bereits ab 720€

    • Es geht denke ich mal um die UVP von Apple oder eher gesagt wie viel es bei Apple aktuell kostet ( bei Apple im Grunde ja eh immer die UVP) und nicht darum, ob es das Gerät hierzulande bei anderen Händlern vielleicht in begrenzter Stückzahl günstiger gibt.

  • Man hat den Vorteil von 2 Jahren Gewährleistung, wenn man direkt bei Apple kauft. Letztens ist mein FaceID am
    iPhone X kaputt gegangen und ich hab den Austausch dank Gewährleistung umsonst bekommen. Der Mitarbeiter meinte, aber das die nur gelte, wenn man auch direkt bei Apple kauft.
    Da bin ich mir nicht sicher inwiefern dann andere Händler das ähnlich machen oder ob Apple das dann trotzdem repariert

    • Die zweijährige Gewährleistung ist gesetzlich geregelt, die hast du woanders auch.
      Nur ist die Frage, wie der Händler mit dem defekten Gerät umgeht. Apple ist natürlich kulant, wenn sie dir das Ding gleich austauschen. Woanders könnte es sein, dass man auf die Reparatur warten muss.

  • In China weist Wettbewerbs-/Umsatzdruck Apple nun preismäßig in die Schranken. Hoffentlich hierzulande bald auch. Wird allerhöchste Zeit, diesem arroganten Wucherkonzern (überall) wirtschaftliche Grenzen aufzuzeigen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 24767 Artikel in den vergangenen 4218 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2019 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven