iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 346 Artikel

Einsatzbereit in 30 Sekunden

CarPlay am Motorrad nachrüsten: Wasserdichte 5-Zoll-Lösung im Video

Artikel auf Mastodon teilen.
25 Kommentare 25

Viele Motorrad-Fans lassen sich in Sachen iPhone-Integration und Navigation grob in drei Kategorien einteilen: Die einen nutzen schlicht ihr Smartphone und setzen dafür auf etablierte Halterungen wie etwa die von Quad Lock oder von SP Connect. Die anderen vertrauen auf spezialisierte Navigationslösungen für Motorräder wie etwa Garmins zūmo XT. Der Rest ist dankbar darüber, sich auf der Straße nicht auch noch einen Kopf um Karten und digitale Ausrüstung machen zu müssen und verzichtet gänzlich auf zusätzliche Bildschirme am Bike.

Carplay Am Bike

Kompakte Größe: Wasserfester 5-Zoll-Touchscreen

CarPlay noch wenig verbreitet

Was hingegen so gut wie keine Rolle spielt, ist die Nutzung der Apple-Lösung CarPlay auf motorisierten Zweirädern. Hier und da gibt es schon einzelne Maschinen, die Apple CarPlay-Option ab Werk verbauen, der Regelfall ist die Smartphone-Integration aus Cupertino jedoch noch nicht.

Inzwischen lässt sich diese jedoch relativ problemlos nachrüsten. Der Motorrad-Community werden mehrere spezialisierte Lösungen angeboten die wetterfest, leicht zu installieren und einfach auch wieder vom Motorrad zu entfernen sind.

Eine der populärsten CarPlay-Lösungen wird als No-Name-Produkt von zahlreichen Anbietern vertrieben und lässt sich auf Portalen wie AliExpress zu Preisen zwischen 110 und 140 Euro bestellen. Der Verkaufspreis wird hier vor allem durch die voraussichtliche Versandzeit beeinflusst.

In 30 Sekunden einsatzbereit

Halterung aus dem 3D-Drucker

Wir haben 132 Euro für das Gerät ausgegeben und dieses vier Tage nach der Bestellung in den Händen gehalten. Zum Lieferumfang gehört eine klobige Kugelgelenk-Halterung, die sich irgendwie sicher auch an Lenkerstange oder Rückspiegel befestigen lässt – wir haben uns jedoch dafür entschieden selbst eine Halterung für die 12-mm-Haltestange im Cockpit zu drucken und den Creality K1 angeschmissen.

Tinkercad Halterung

Hat länger gedauert als gedacht: Die Halterung aus dem 3D-Drucker

Auf der Rückseite der CarPlay-Einheit wird diese von M3-Gewindeeinsätzen gehalten, die dort mit den bekannten Garmin-Abständen (38 mm x30 mm) eingelassen sind. Unser Modell könnt ihr bei Bedarf gerne benutzen: STL-Download.

Rueckseite Carplay Halterung

M3-Gewindeeinsätze mit bekannten Garmin-Abständen

Am Moped angeschraubt benötigt das CarPlay-Display nur noch eine Stromversorgung. Diese lässt sich wahlweise über den beiliegenden USB-A-Stecker als auch über das ebenfalls im Lieferumfang inkludierte 12-Volt-Kabel realisieren. Dabei spielt vor allem die persönliche Präferenz, die Frage ob die Halterung „für die Ewigkeit“ verbaut werden soll und das Vorhandensein von USB-Anschlüssen eine Rolle.

Rueckseite Carplay Halterung 3d

Der Testdruck hält schon mal

CarPlay-Boot in 30 Sekunden

Sobald das CarPlay-Display dann mit Strom versorgt wird (und das iPhone selbst einmal mit der Einheit gekoppelt wurde) benötigt dieses etwa 30 Sekunden, um zu starten und automatisch in die CarPlay-Ansicht zu wechseln. Manuelle Eingaben sind nicht nötig, die iPhone-Verbindung erfolgt drahtlos.

Das Display selbst ist mit eigenen Lautsprechern ausgestattet, die beim Einsatz am Motorrad jedoch ignoriert werden können. Integralhelm, Wind und Fahrgeräusche machen deren Nutzung unmöglich. Um Anrufe zu tätigen, Podcasts oder Navigation-Anweisungen zu hören, müssen Anwender zusätzlich ein Bluetooth-Headset, Ohrhörer oder die vorhandene Audio-Integration des Helms mit dem CarPlay-Display verbinden. Dies ist problemlos möglich und leitet alle CarPlay-Ausgaben dann regulär an das verbundene Bluetooth-Gerät weiter.

Carplay Boot

Integrierte Lautsprecher: Vorhanden und weitgehend nutzlos

Unklare Update-Situation

Wir sind sehr zufrieden mit der Installation und haben bislang noch keine Fehler, Trägheiten oder Macken des CarPlay-Displays feststellen können. Das Gerät funktioniert einwandfrei und bringt den CarPlay-Komfort auch auf das Zweirad. Allerdings ist unklar, wie es um Software-Aktualisierungen der Einheit bestellt ist.

Hersteller Oberflaeche

Die Hersteller-Oberfläche: Neben CarPlay ist auch Android Auto verfügbar

Einzelne Importeure, die das CarPlay-Display zum doppelten Preis mit eigenem Logo anbieten (etwa „Ottocast“), stellen ihren Kunden zwar vereinzelt Softwareaktualisierungen zur Verfügung, AliExpress-Besteller sind jedoch erst mal auf sich allein gestellt und sollten hoffen das Gerät mit einer stabilen und halbwegs aktuellen Systemversion in Empfang nehmen zu können.

Neben CarPlay unterstützt das Display auch Android Auto, lässt sich zuverlässig mit Handschuhen bedienen und hat mit seiner Displaygröße von 5 Zoll einen sehr angenehmen Kompromiss zwischen guter Bedienbarkeit und kompaktem Formfaktor gefunden. Wir haben dieses Produkt-Listing geordert.

Ein AliExpress-Händler zeigt den Lieferumfang

Dieser Artikel enthält Affiliate-Links. Wer darüber einkauft unterstützt uns mit einem Teil des unveränderten Kaufpreises. Was ist das?
03. Aug 2023 um 19:26 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    25 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Bekomme aber über CarPlay keine motorradspezifischen Apps, oder? Damit kein Navi mit Routenfüherung wie „kurvenreiche Strecke“ oder „Autobahn meiden“.

  • Ich nutze für meine Vespa immer noch das TomTom Vio. Leider wird das nicht mehr vetrieben und der Software Support wurde eingestellt, bis auf die regelmäßigen Karten Updates.

  • Mal ein wenig off-topic, mein Auto hat leider nur kabelgebundenen CarPlay. Jetzt gibt es verschiedene Adapter zu kaufen, die eine kabellose Verbindung herstellen. Hat von euch schon jemand Erfahrung damit gemacht, und kann Tipps geben oder davon abraten?

    • Kauf dir einen CarlinKit Adapter. Die Dinger sind echt super. Ich habe den Mini und bin super zufrieden. Hatte mir dann zum Vergleich noch eine V5 gekauft, hab da aber kein Vorteil gesehen und bin beim Mini geblieben den es vor kurzem mit ordentlich Rabatt bei Amazon gab.

    • Ich benutze Carlinkit. Das funktioniert seit zwei Jahren sehr gut. Auch nach dem Update auf ios16 keine Probleme gehabt. Ist halt eine kleine Box die man irgendwohin machen muss und mit dem USB des Fahrzeugs verbinden muss. Einrichtung ist leicht und danach hat man nicht mehr viel damit zu tun. In ganz seltenen Fällen passiert es mal das keine Verbindung zustande kommt. Ursache habe ich noch nicht gefunden. Ist bei mir aber vielleicht 6-7 Mal im Jahr.

    • Keine persönliche Erfahrung, stand aber damals vor der gleichen Entscheidung. Vielleicht hilft dir der Kommentar trotzdem ein bisschen weiter:

      Bspw. auf YouTube gibts sehr viele Rezensionen auf Deutsch und Englisch zu den verschiedensten Modellen. Je nachdem, wo du die kaufst (z. B. Amazon), gibts zu einzelnen Modellen meist auch mehrere hunderte Rezensionen, teils auch sehr strukturiert wiedergegeben und mit Bildern.

      Wenn ich mich richtig erinnere, sollte man lieber ein paar Euro mehr ausgeben, da gerade bei den günstigsten Modellen häufig Aussetzer oder spontane Defekte auftreten können. Ist aber auch schon wieder ca. zwei Jahre her.

      Da bei mir herstellerseitig kein CarPlay verbaut war, ging es bei mir nur darum, ob ich ein Nachbau-Modell mit kabelgebundenem CarPlay für ca. 200 Euro weniger und dazu z. B. einen 50 Euro-Adapter kaufe, oder ob ich direkt das teurere Modell mit Wireless CarPlay kaufe. Hab mich dann für das teurere entschieden, hatte bis dato damit keine Probleme und bereue es nicht.

    • CarlinKit V5.
      war skeptisch, habs in meinen etwas älteren Octavia eingebaut und bin verblüfft, dass es mindestens genauso gut funktioniert, wie die Kabelvariante (die mittlerweile meinen Stecker ausgeleiert hat und ständig Abbrüche produziert). Startup genauso schnell, keine merkbare Verzögerung in Bedienung oder Telefonieren. Habs direkt über lightinabox in Aktion um rund €50.- bestellt, no Problem.

  • Welches ähnliche Gerät empfiehlt sich zur Nachrüstung in allen Autos ?

  • Sehr interessante Sache. Hatte eigentlich an eine Quadlock Halterung gedacht aber dann gelesen, dass die bei vielen die OIS zerlegt hat.

    Das hier könnte wirklich eine superalternative sein. Müsste es nur eine Lenkkopfhalterung auftreiben.

  • 2 Kollegen haben sich das gekauft. Erste, weitere Reise Ernüchterung…. Bei beiden gehen die Geräte plötzlich aus, bei einem brach die Halterung, naja…. Die Idee finde ich selbst gut, vertraue aber weiterhin auf meinen TomTom Rider der leider nicht billig war, aber (der zweite mittlerweile) rund min 10 Jahre hält. Dann kommen Akkuwechsel usw als Standard.

  • Super Timing! Bin seit ein paar Tagen selbst auf der Suche nach so einem Teil. Danke für den Bericht.
    Lässt sich der Touchscreen mit beliebigen Handschuhen bedienen, oder sind das spezielle für Smartphones geeignete?

  • Meine verbaute Alternative: Ein günstiges Android von Motorola (149.- EUR) mit 6GB Speicher und großem Display. Darauf läuft Calimoto super flüssig. Alternativ natürlich auch Kurviger oder Google Maps. Dazu noch Spotify. Gekoppelt mit nem Sena-Headset und mehr brauchts nicht. Ist günstig und kann alles was ich benötige. Mit diesem Setup bin ich schon viele tausend km gefahren… Auch Whats-App lassen sich seit der Geräteverknüpfung wunderbar anzeigen (wobei man diesbzgl. auf dem Moped schon sehr achtsam sein sollte)

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37346 Artikel in den vergangenen 6072 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven