iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 081 Artikel

Kamerasysteme zu empfindlich

Apple warnt vor iPhone-Beschädigungen durch Motorrad-Vibrationen

Artikel auf Mastodon teilen.
137 Kommentare 137

Apple warnt nun offiziell davor, das iPhone an Zweirädern mit leistungsstarken oder großvolumigen Motoren zu montieren. Die damit verbundenen Vibrationen können den optischen Bildstabilisator sowie die Autofokus-Funktion dauerhaft beschädigen.

Das Thema ist keinesfalls neu und wurde auch hier in Diskussionen zu Fahrrad und Motorradhalterungen immer wieder angesprochen. Nun meldet sich Apple allerdings erstmals offiziell zu Wort und greift das Thema in einem neu veröffentlichten Support-Dokument auf.

1

Bilder: William Daigneault / Logan Weaver)

Apple erläutert, dass die mit dem Betrieb von leistungsstarken Motorrädern verbundenen Vibrationen den Bildstabilisator und Autofokus des iPhone dauerhaft schädigen können. Die Kamerabauteile sind zwar dafür da, unerwartete Erschütterungen und Bewegungen auszugleichen, nicht jedoch um die teils extremen und dauerhaften Vibrationen abzufangen, die auftreten können, wenn das iPhone an einem Motorrad montiert ist. In der Folge können diese Bauteile dauerhaft beschädigt werden.

Apple erwähnt zudem, dass auch ein Anbringen eines iPhone an Fahrzeugen mit kleinvolumigen oder elektrischen Motoren, wie beispielsweise Mopeds und Motorrollern, nicht gänzlich ungefährlich ist. Hierbei würden zwar nur vergleichsweise geringe Vibrationen entstehen, doch empfehle man, die regelmäßige Nutzung auf diese Weise über längere Zeiträume hinweg zu vermeiden, um das Risiko von Schäden zusätzlich zu verringern.

Vibrationsdämpfende iPhone-Halterung von Apple empfohlen

In jedem Fall sollen Fahrer von motorisierten Zweirädern auf eine vibrationsdämpfende Halterung setzen, um das Risiko einer Beschädigung der Kamerasysteme zu verringern. Wir haben hier mangels Erfahrung keine Produktempfehlungen auf Lager, Mitleser können ihre Tipps gerne in den Kommentaren unterbringen.

Interessant dürfte die Veröffentlichung des neuen Support-Dokuments auch mit Blick auf das Reparaturverhalten von Apple werden. Durch die Dokumentation der Risiken wird zusätzlich manifestiert, dass es sich bei der Benutzung des iPhone an Motorrädern um ein nicht vom Hersteller empfohlenes Verhalten handelt.

Grundsätzlich betroffen sind alle iPhone-Modelle ab dem iPhone 6 Plus, iPhone 6s Plus und iPhone 7 einschließlich dem iPhone SE der 2. Generation. Bei neueren, mit mehreren Kameramodulen ausgestatteten Geräten sind allerdings nicht alle Kameras einbezogen, so verfügt die Ultraweitwinkelkamera des iPhone 11 und neuer nicht über einen Bildstabilisator, ebenso wenig wie die Teleobjektivkamera des iPhone 7 Plus und iPhone 8 Plus. Mit der entsprechenden Autofokus-Technologie sind Geräte ab dem iPhone XS ausgestattet.

11. Sep 2021 um 08:37 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    137 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    • Dürfte bei anderen Smartphones mit Kamera nicht anders sein. Eigentlich ist das ja eher eine Klarstellung von Apple für etwas, das man gerne auch selbst so erwarten darf.

      • Ist bei ALLEN anderen Smartphones NICHT so!!!!!!! Die sind nicht nur günstiger sondern auch besser gemacht! Dieser Artikel war gerade das Itüpchen, ein Samsung zu kaufen!
        Fanboys halten auch dann zu Apple, wenn sie ausgenommen worden sind und das Teil kaputt geht oder billige Bauteile enthalten!

      • Dann Kauf dir ein Samsung, aber sülze den Leuten hier nicht die Ohren voll, bzw die Augen.

      • Super! Viel Spaß dann mit deinem Samsung Gerät.
        ….und hoffentlich trollst du dann auch auf Android/Samsung Seiten rum und lässt uns hier endlich in Ruhe!

      • Leider unwahr! Habe selbst ein aktuelles Samsung mit einem SP Connect an meiner Kawasaki. Ergebnis: Kamera ist hin. Schon zum 2. Mal!

      • Ich habe aber kein Motorrad und am MTB funktioniert es

      • Da gibt es doch ch große Zweifel.
        Es geht hier um Baugruppen die entweder Samsung nicht hat, dann ist es eben nicht nur günstiger, sondern auch schlechter gleich billiger oder Samsung noch nicht offen bekannt gibt dass dies Gruppen empfindlich sind. Auch letzteres spricht nicht unbedingt für ein Unternehmen

      • @Scream geh doch zu Samsung und lösche bitte diese App hier. Am besten Dich direkt mit.

      • Ist bei allen anderen nicht so. Wieso? Das Gegenteil vom Fanboy ist übrigens der Hater der auch keine Argumente hat….

      • Das dürfte alle gängigen Smartphones betreffen und ist kein Problem von Apple, nur Apple stellt es jetzt offiziell klar, um vermutlich die Reparaturflut einzudämmen. Es ist für mich sowieso von je her unklar, wie man ein Smartphone in solche Halterungen ohne Vibrationsentkoppler steckt. Egal ob Hochvolumig oder 2-, 3- oder 4-Zylinder, jeder Motor gibt bauartbedingt Schwingungen ab. Von Touratech werden für elektronische Gerätschaften die hochfrequenten Schwingungen als problematisch angesehen, da diese z.B. feinste Risse auf den Platinen und den Verbindungen der Bauteile entstehen lassen.

      • Kauf Dir doch ein soooooo tolles Samsung, das soooo viel günstiger ist! Auf wieder sehen und geh k acken

      • Da kennt sich jemand aus mit ALLEN anderen Smartphones. lol.

      • Blödsinn…..der Bildstabilisator ist für den Ausgleich von Zittern etc. bei Aufnahmen aus der Hand, dem fahrenden Auto oder ähnliches entwickelt. NICHT für das Festschnallen auf „Hochleistungsvibratoren“, wie einem Motor. Dort entstehen riesige Kräfte. Wer mal 30km auf so einer Maschine gefahren ist, der kennt das Phänomen der eingeschlafenen, kribbelnden Hände. Dasselbe gilt übrigens auch für mechanische Armbanduhren. Eine €10000,- Profikamera würde da genauso kaputt gehen.

      • Was verbreitest du hier für einen Schwachsinn?! Selbst bei einem 3000,-€ Objektiv von Nikon mit verbautem optischen Bildstabilisator steht im Manual, dass es weder Stürzen noch starken Vibrationen ausgesetzt werden darf. Dies hat rein gar nichts mit Apple zu tun, sondern mit der Konstruktion derartiger Systeme. Wenn man von solchen Dingen nichts versteht, sollte man sich einfach nur zurückhalten…!

    • Dies ist auf alle optischen Systeme, also auch auf DSLR’s und alle anderen Kameras mit optischen Bildstabilisatoren, anwendbar. Mit ein wenig Verständnis für die Funktion solcher Systeme sollte dies eine logische Schlussfolgerung sein. Dies hat also mit „nicht kaufen…“ rein gar nichts zu tun und ist wirklich ein sinnloser und überflüssiger Kommentar!

  • Ich fahre eine 1100er und habe mich für eine Halterung von Quadlock entschieden. Quadlock bietet die Möglichkeit eine vibrationsdämpfende Halterung zu integrieren – habe ich gemacht und mit meinem iPhone 12 Pro noch keine Probleme gehabt

  • Ganz ehrlich. Ohne Vibrationsdämpfende Mittel würde ich überhaupt kein Handy ans Motorrad anbringen. Das Käme mit tatsächlich schon vom eigenen Denken her schwierig vor für solch sensible Geräte. Deshalb benutze Ichsucht ein echtes Motorrad Navi

    • Volle Zustimmung. Ich habe heutzutage manchmal das Gefühl, dass „Selberdenken“ aus der Mode gekommen ist. Immer muss alles irgendwo stehen oder vorgeschrieben oder zumindest empfohlen sein.

      • Bitte Katze nicht in der Mikrowelle trocknen, sag ich da nur.

      • Dann hast du wohl noch nie die Kombi von iPhone, Calimoto und Sena genießen dürfen. Da kann Garmin, Tomtom und Co. einfach nicht mithalten.

        Ich nutze dafür ein altes XR an einer SP connect Halterung und hatte auf den letzten 8.000 km quer durch Europa keinerlei Probleme, auch ohne den Vibrationsdämpfer.

      • Nun das würde ich so nicht sagen auch wenn ich manchmal selber den Eindruck habe. Es gibt halt Menschen die technisch versiert sind, z.B. durch den Beruf / Ausbildung und es gibt aber auch andere Menschen da liegt der Focus woanders.

        Allen ein schönes WE.

      • Vielleicht mal dran gedacht, dass die meisten keine Tech-Geeks sind und gar nicht wissen, was OIS ist? Aber soviel zum Thema „Selberdenken“.
        Wenn die Hersteller gleichzeitig mit der Robustheit der Geräte werben (hast die Keynote zum iPhone 12 gesehen?), dann passt das irgendwo nicht mit der Realität zusammen.

      • Nicht zu vergessen dir sehr hohen Preise! Schön aber finde ich, dass Apple bereits nach einem Jahr (wo viele iPhones schon kaputt sind) damit rausrückt!

      • Naja, so einfach ist das nicht. Man sollte sich schon mit seinem Eigentum auseinandersetzen. In Zeiten von Google usw. gibt es auch keine Ausreden mehr, dass man das nicht wissen konnte. Man wollte es nicht wissen, und damit geht man dann auch das Risiko ein, solche Sachen „falsch“ zu benutzen. Leider sind das dann meist die Menschen, die vollkommen uneinsichtig sind und sich tierisch aufregen.

        Zum Theme SPConnect. Ich hatte diese für mein 11Pro, konnte damit aber nicht induktiv laden… das System an sich ist klasse, nur der Komfort des kabellosen Ladens hat mich zur Rückgabe gebracht. Schade… vielleicht kann hier jemand sein Kombination diesbezüglich äußern.

        Besten Dank und allen eine gute Zeit

  • Wie wahr. Hab meine Fahrradhalterung von Quadlock an der Zwiebacksäge meines Sohnes montiert. Resultat, am iPhone XS musste die Hauptkamera getauscht werden. Im selben Atemzug einen Vibrationsdämpfer von Quadlock montiert. Bis jetzt super und kein negatives Feedback von meinem Sohn. Ohne Vibrationsdämpfer war das Telefon nach 3 Tagen durch und mittlerweile hält das Gerät seit 4 Monaten ohne Beschädigung durch.

  • Meine iPhones hängen schon seit Jahren am MTB Lenker. Bisher ging es immer gut :)

    • Es geht wohl eher um die Vibrationen, die ein Motor verursacht. Unregelmäßige Erschütterungen kann es wohl besser ab.

      • Fahr du mal mit dem MTB den ganzen Tag im Gebirge auf zig Trails rum.
        ist zwar nicht vergleichbar mit dem Motorrad, aber die dauerhaften Vibrationen hast du da auch. Hinzukommen dann noch bei Sprüngen, Hindernissen, Schlaglöchern massivere Stöße, die auf das Gerät wirken.

      • Das ist sicher auch nicht ohne. Aber davor warnt Apple derzeit nicht, wenn ich das richtig verstehe.

  • Ich kann die Halterungen und den Schwingungsdämpfer von Quadlock empfehlen (gibts nicht bei Amazon). Die Halterungen sind für die unterschiedlichsten Zwecke zu bekommen. Vom Fahrrad über Moped bis hin zum Segelboot. Die Cases passen auch super für unterschiedlichste Geräte, nicht nur iPhones. Zusammen mit dem induktiven Lader nicht gerade günstig, aber auf jeden Fall das Geld wert. Bin damit viele Tausend Kilometer gefahren ohne Schäden am iPhone.

  • Also ich hab am Motorrad die Halterung mit Vibrationsdämpfer von Quadlock und bin extrem zufrieden. Bisher kann ich auch noch keine Schäden am Kamerasystem feststellen

  • Waren nicht gleich mehrere iPhones an einem Wagen montiert in irgendeiner Apple Werbung um die Kamera und die Aufnahme hervorzuheben?

  • Deswegen habe ich mein altes 6er als Motorrad Navi behalten.
    Den Vibrationsdämpfern traue ich nicht.
    In den Foren gibt es genügend Motorradfahrer, denen die Handys trotz Dämpfer kaputt gegangen sind.

  • Dann kommen bestimmt bald neue Werbe-Videos von Samsung und Co wo ein Biker ne schöne Tour aufm Moped filmt… :D

  • Ich würde auch eher ein richtiges Motorrad-Navi von Garmin oder TomTom empfehlen. Ein am Motorrad montiertes iPhone wird einfach mal zum Verschleißteil.

      • Können nicht telefonieren? Das scheint mir am Mopped eher ein Vorteil. Mal unabhängig davon, dass man über die Kopplung mit Smartphone/Headset im Helmauch darüber telefonieren könnte. Wenn man nicht lieber seine Ruhe hat und konzentriert fährt.

      • Das Motarradnavi kann aber auch bei einer Pause nicht telefonieren.

      • Du kannst z.B. ein TomTom Rider problemlos mit dem iPhone koppeln und dann übers Headset im Helm telefonieren. Geht alles.

    • Richard Appleby

      Habe früher mein iPhone 6s und mein (noch) aktuelles iPhone 8 an meinen beiden BMW GS, montiert.
      Es gab nie irgendein Problem.
      Vor zwei Jahren hatte ich einen schweren Unfall, bei dem sich das Motorrad nach dem Sturz überschlug und auf dem iPhone 8 landete. Es lief sogar Benzin darüber.
      Es funktioniert bis heute einwandfrei. Nur der Akku müsste mal erneuert werden.

      • Richard Appleby

        Ach ja, ich nutze schon immer die Hüllen und Befestigungssysteme von SP-Connect.
        Sehr zu empfehlen.

  • Befestige seit 3 Jahren mein IPhone 8 bzw. aktuell iPhone 11 Pro mit den Halterungen von SP Connect an meiner M8 Breakout, dabei auch Strecken am Stück von 700-800 km gefahren, nie Probleme gehabt.

  • Ich nutze seit Jahren die Hüllen von Wicked Chili und hatte nie Probleme.

    • Wicked Chili vor zwei Jahren mit meinem 6s plus eingesetzt.

      Im Urlaub am Mountain Bike gehabt (allerdings nur Straße gefahren) und am Ende just eines Morgens keine Fotos mehr machen können, da der Fokus nicht mehr funktionierte.

      War mir dann auch klar, dass es wohl mit der Montage am Rad zusammenhing und lasse es seither sein.

  • Das müsste am Fahrrad ohne Federung auf Kopfsteinpflaster um ein Vielfaches schlimmer sein…

    Habe mir darüber noch nie Gedanken gemacht

    :-/

    Sollte ich vielleicht mal…

  • Genauso müsste man das auch für Fahrradhalter/ E-Scooter erweitern.

    Da werden auch ziemlich ungefiltert jede Unebenheit auf das Gerät übertragen.

    Bei einem Smartphone können eben durch äußere Kräfte eben nicht nur das Glas kaputt gehen

  • Jetzt mal eine ernstgemeinte Frage. Ich hab das IPhone beim Radfahren immer in der rechten Hosentasche von ner MTB Hose und da ist doch sicher auch die Gefahr gegeben da das Bein sich dauerhaft auf und ab bewegt

  • Ich hatte vom iPhone 3Gs bis zum X immer alles am Motorrad und Motorroller dauerhaft befestigt und das ging von 300 ccm bis zur Fireblade und in der Zeit bin ich ca. 200.000 km gefahren.
    Das einzige Problem war dass der Schrittzähler immer wundersame Laufleistungen von mir festgehalten hat. Ich glaub hier wird ein Problem wieder etwas hochgezogen dass eigentlich kein Massenproblem ist aber Apple möchte halt aus der Haftung in der Sache kommen.
    Denn dass die Vibrationen eines Motorrads nicht nur die Kamera angreifen können sondern alles was man ans Motorrad hängt dürfte jedem Motorradfahrer bekannt sein. ….. das fängt schon beim Nummernschild an ;-)

  • Ich habe meine iPhones, seit meinem ersten Modell, an verschiedenen Halterungen am Rad. Ich habe kein Auto und möchte auch keines. Ich fahre etwa 3000-4000km im Jahr, aktuell mit einem Cube Reaktion Hybrid eBike.
    Mir kamen noch nie solche Gedanken. Zum Glück scheinen meine Geräte bisher nie Schaden genommen zu haben.
    Meine Halterungen sind sehr steif, die neueren hatten jetzt eine Kunststoffeinlage, möglicherweise Silikon. Es vibriert schon arg, zumal das Rad nur vorn gefedert ist.

    Wie sieht es denn aus mit den Joggern? Fängt der Körper da die meisten Erschütterungen, so dass man hier keine Bedenken haben muss?

    • Schön das Du kein Auto und/oder Motorrad hast. Freut mich.
      Ich empfehle den oben verlinkten Supporteintrag von Apple zu lesen, dann hast Du die Antwort auf deine Fragen

      • Meine Güte, beantworte doch einfach seine Frage, wenn du die Antwort hast. Lehrergehabe!

      • ich mag keine Haustiere und will deswegen auch Keine Schildkröte haben.
        Frank hat doch einfach nur Recht. Aber anscheinend ist es wohl sehr schwer der Unterschied zwischen Vibration und Erschütterung auseinander zu halten.

  • Ich dachte der Sensor wird nur bei Benutzung stabilisiert?
    Sonst arrivierten (wie bei Sony-Kameras)?

  • Stefan B. aus H.

    Zumindest das 6sPlus hatte einen defekten Bildstabi ab Werk, den Apple lange Zeit kostenlos repariert hat, bzw. das Kameramodul getauscht hat. Leider hat sich Apple nach Ablauf seiner selbst gesteckten Frist zum Kassieren von knapp 60,- entschlossen. Da man den defekten Stabi beim Gebrauchtkauf nicht unbedingt gleich entdeckt, kann das sehr ärgerlich werden.

    Imho sollte Apple eine Arretierung einbauen, die den Stabi blockiert, wenn es zu schädigenden Mikrovibrationen kommt. Im Idealfall halt die Kamera gleich ordentlich konzipieren und bauen, so dass das überhaupt kein Thema ist.

  • So etwas habe ich mir schon lange gedacht und nehme das Handy einfach nicht mit oder wenn, dann in der Tasche. Ganz einfach, kein Schnickschnack.

  • Das iPhone für 1300€ müsst ihr 10 x am Tag Staubwischen, und auf Watte tragen. Den für das Geld eine Robuste Bauweise zu erwarten ist reichlich naiv.

  • hucklebehrryfinn

    Ob die Warnung bald auch auf Halterungen von E-Scootern erweitert wird?
    Wenn man mit diesen ungedämpften Teilen über Kopfsteinpflaster fährt, wird das Smartphone auch übel durchgeschüttelt …

  • Interessant wäre eine hierzu eine Stellungnahme von Apple UND Bosch. Denn Bosch bietet mit COBI-Bike neben einer Universalhalterung auch eine aktive iPhone Halterung (Apple zertifiziert) für E-Bikes an.

  • Tja, leider habe ich auch da schonmal eine bittere und dumme Erfahrung meinerseits machen müssen. Dachte es wäre „lustig“ während der Fahrt FaceTime anzumachen, damit man sieht, wohin ich fahre etc.. nach 1 KM Strecke zum Testen kam dann die bittere Pille. Hauptkamera und der Bildstabi war im Eimer.

    Nicht nachmachen :D

  • Hatte das auch schon zweimal je auf einer alten vespa.
    Allerdings tauscht Apple innerhalb der einjährigen Garantie kostenlos die Kamera aus. Beim zweiten Mal hat es beim XR 86€ gekostet.
    Habe jetzt auch den Vibrationsdämpfer von Quadlock und seitdem keine Probleme, nutze es aber auch nur wenn nötig.
    Ich finde schon, dass man erwarten kann dass so ein Gerät das kann. Kaufe ja nicht für ab und zu ein Motorradnavi

  • das stimmt, hatte eine SP Halterung auf meiner Bmw S1000R. Kamera meines iPhone 11 nach wenigen 100 km pfutsch :(…

  • Benutze Quadlock an einer CB1000R ohne Probleme mit Vibrationsdämpfer

  • Dafür das seit Jahren eigentlich nur noch die Kamera verbessert wird, ist das schon traurig. Jede billige Action cam für n Appl und n Ei kann das ab! Da fragt man sich wirklich wie diese premium Preise zustande kommen, wenn nur das billigste scheinbar verbaut wird.

    • Actioncams haben aber keinen optischen Bildstabilisator, sondern machen das Elektronisch.

      Macht euch doch einfach mal schlau wie OIS funktioniert, dann wüsstet Ihr auch warum das ein Problem geben kann und warum es trotzdem gut ist das, anstelle eines digitalen Bildstabilisators, zu verwenden.

      • @Frank, machst du dich dann bitte auch mal schlau, wie man Kommata *richtig* verwendet? Würde deine Texte viel leserlicher machen und dich auch so schlau wirken lassen, wie du offenbar wirken möchtest.

  • SP Connect System … sehr zu empfehlen – mit Dämpfung.

  • Dieses Problem hatte ich bereits beim iPhone X , ich war auf einem Konzert der Black eyed peas, und der Bass war so vehement, dass die Kamera und die Gesichtserkennung nicht mehr funktionierte! Erst nach mehreren Neustarts hatte sich das Gerät wieder gefangen!

  • Apple findet mich dick/fett?
    (hab schon 2 Geräte am Fahrrad zerstört.

  • Kann man denn noch gedankenlos mit dem iPhone in der Hand einen jaxen?

  • Was ein Quatsch, großvolumige oder – noch schlimmer – leistungsstarken Motorräder zu nennen!
    Eine fette Honda Goldwing mit ihrem Sechszylinder z.B. dürfte da deutlich besser dastehen als etwa ein viel kleinere Maschine mit Einzylindermotor…

    Trotzdem: Wird interessant zu sehen, ob die anderen, also Samsung und Co., da auch mit aufspringen, wie sie es bei anderen, auch „doofen Sachen“ (z.B. Entfall Netzteil), gerne Mal machen…

  • Ich fahre eine BMW K 1200 LT Bj. 2007 und hatte mit sowas noch nie Probleme. Weder mit Samsung noch mit Apple.

    Das Apple sich diesbezüglich offiziell zu Wort meldet, ist eigentlich sehr anständig, bedeutet de facto aber, dass Apple die Gewährleistung ablehnt, wenn ein iPhone auf dem Moped montiert wird, während Smartphones anderer Hersteller bestimmt genauso kaputt gehen können, allerdings wird wohl weiter gewährleistet

    Deswegen habe ich ein Zweitphone!

  • Arbeitet denn das Kamera System auch wenn es gar nicht eingeschaltet ist? Wenn das Navi arbeitet hat doch die Kamera gar nix zu tun?

  • Habe mein iPhone 12 pro an der SP Connect Halterung mit Antivibrationsmodul und
    fahre eine 1100er und bisher alles fein.

  • Ich würde gerne mein 12 Pro als Dashcam bei schönen Ausflügen nutzen. Auf Amazon finde ich keine passende Halterung. Was ist empfehlenswert? Vielen Dank im Voraus!

  • Gibt es eine gescheite iPhone Halterung für die Auto Windschutzscheibe (Dashcam)?

  • Es gibt schon gute Dämpfungshalterungen, z.B. von SP-Connect.
    Ich habe mir aber lieber ein 6s in der Bucht gekauft und nutze das für die Apps auf dem Motorrad. Netzzugang über das sicher in der Tasche verwahrte 12er und gut ist.

  • Die Handys haben doch auch einen Beschleunigungssensor. Wäre es nicht praktisch, wenn das Smartphone eine Warnung ausgibt?

  • Wer mitdenkt und Querdenkt kommt von selber drauf das die Vibrationen nicht gut für solche Elektrogeräte ist.
    Merkt ihr langsam was falsch an der Agenda unserer Regierung ist.

  • Wenn man einen Herzschrittmacher hat, kann man kein iPhone 12 kaufen, wenn man Bike fährt erst recht nicht. Echt geil was Apple da baut.

  • Keiner ne Empfehlung für nen vibrationsdämpfenden Halter?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37081 Artikel in den vergangenen 6025 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven