iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 447 Artikel
Projekt "ANISKI"

BND investiert 150 Mio. Euro um WhatsApp & Co. zu entschlüsseln

Artikel auf Google Plus teilen.
94 Kommentare 94

Hervorragende Recherche-Arbeit von Andre Meister. Dieser hat auf netzpolitik.org geheime Haushaltsunterlagen veröffentlicht, die auf das zukünftige Budget des Bundesnachrichtendienstes eingehen und unter anderem über den bevorstehenden Angriff der hiesigen Nachrichtendienste auf WhatsApp und Co. informieren.

Merkel

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel beim Festakt „60 Jahre BND“

So will der BND für das Knacken der Verschlüsselung von WhatsApp, Telegram und Co. ganze 150 Millionen Euro ausgeben.

BND kann nur 10 von 70 Diensten mitlesen

Den Geheimdienst stört, dass Verschlüsselung „inzwischen standardmäßig in die meisten Kommunikationsdienste integriert“ ist und nennt als Beispiel den beliebten Instant-Messaging-Dienst WhatsApp. Weil Nutzer ihre Kommunikation nicht mehr unverschlüsselt durch das Internet schicken, ist der BND beim Mitlesen „stark beeinträchtigt“. Das führt dazu, „dass der BND von aktuell weit über 70 verfügbaren Kommunikationsdiensten mit entsprechender Verbreitung nur weniger als zehn (zumeist ältere) erfassen und inhaltlich erschließen kann“.

Also, klickt euch bitte durch zum Netzpolitik-Artikel Projekt ANISKI. Hier wurden die als „geheim“ eingestuften Haushaltsposten für das neue Projekt im Volltext veröffentlicht.

Mittwoch, 30. Nov 2016, 13:00 Uhr — Nicolas
94 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sollten sie lieber in etwas andere investieren, armer Steuerzahler

    • Oder lieber in Andre Meister investieren…. das wäre mal sinnvoll !

    • Armer Steuerzahler, armes Deutschland, etc. pp.

      Ein Volk minderbemittelter Jammerlappen…

    • Und falls ein Terroranschlag passiert fragst Du: Warum konntet Ihr das nicht verhindern?

      • Vielleicht solltest du erst mal echt Wissen zum Theme Terroranschläge aufbauen statt hier solch einen Unfug zu schreiben. Terroranschläge sind immer von oberster staatlicher Stelle aus geplant. Daher nützt es wenig wenn die Geheimdienste durch illegale Schnüffelei etwas erfahren, was sie eh bereits wissen. Bestes Beispiel 911.

        Es gibt keinen einzigen Terroranschlag in der bekannten Geschichte, der von vom Staat unabhängigen Terroristen ausgeführt wurde. Es handelt sich immer um False-Flag (911) oder um komplette Hoaxes (Sandy Hook, Boston, München, Nizza, …)

        Wer Whatsapp nutzt, dem ist eh nicht zu helfen. Wie kann man freiwillig die Software einer Firma nutzen, die Tochter von Facebook ist? Facebook ist bekannt für Zensur, Meinungsmache, etc.

      • Ich war direkt an den Ermittlungen des IS Anschlags in Würzburg (der vom SEK erschossene Syrer mit der Axt im Zug) beteiligt. In der SOKO Juli.

        Die wirkliche eine Schande, Beleidigung für die Ermittler und all die verstümmelten Opfer dass jeder Vollidiot öffentlich solche abstrusen Meinungen äußern kann.

        Im weiteren kann ich dir bestätigen, dass unsere Regierung/Pfarrerstochter zwar hunderte Mörder ins Land gelassen hat und auch nach Frankreich hat durchreisen lassen, allerdings nicht absichtlich sondern vielmehr aus völliger Blödheit und Naivität.

      • Jim, dein Querfrontgeschwafel von 9/11 und anderen islamistischen, antisemitischen und antidemokratischen Terror-Anschlägen als Inside-Jobs ist wirklich unerträglich und ein Schlag ins Gesicht eines jeden Opfers. (Im Übrigen ist Facebook eine Plattform, kein publizierendes Medium, es kann also gar nicht „für Zensur und Meinungsmache“ bekannt sein.

        Bitte, liebe Admins, könnt ihr die unerträglichen Postings dieses Propagandisten mal löschen?

      • @Reichsbürger Jim:
        Ich hab nach dem zweiten Satz aufgehört zu lesen und werde mich nicht weiter mit Dir befassen, dafür ist mir meine Zeit zu schade.

      • Und deshalb schreibst du extra eine Antwort wa

      • Junge junge junge was haben die dir den in den Kaffee getan?!
        Mach du dich lieber mal auf die Suche nach dem Vermächtnis der Tempel Ritter!

      • Jim, manche sollten sich Fragen ob der Vater nicht auch der Onkel sei.

  • Das Schwarzbuch der Steuerzahler freut sich jetzt schon.

  • Für 1 Mio. Euro können die gern alle meine Chats mitlesen…

  • Welche 10 können die denn lesen?

    • SMS
      RSS
      HTTP
      Twitter
      Tagesschau
      Telegramm (das erste)
      Postkarten
      Brieftauben
      Flaschenpost
      DHL-Benachrichtigungen an Haustüren

      • @heldausberlin: Das war der beste Kommentar, den ich seit langem hier gelesen habe. :-)))

        P.S. Am schwersten tun sie sich wahrscheinlich mit der Flaschenpost. Die abzufangen ist bestimmt nicht leicht.

  • Selbst wenn sie in unwahrscheinlichen Falle Erfolg hätten für 150 Million die Verschlüsselung zu knacken, braucht whatsapp im nächsten Update nur ein paar Zeilen Code ändern und das ganze Geld und der Aufwand war für die Katze. Das ist ein nie endendes, kostspieliges Spiel…

  • Was wollen die da mit lesen? „Hallo Schatzi, ich komme bald….“?

    Klar gibt es Organisationen, die über illegale Dinge kommunizieren und planen, aber die kommunizieren auf ganz anderen Kanälen….

  • Toll gebt das Geld lieber für Schulen etc. aus als für so etwas !

    • Ein Land zu regieren ist keine „Entweder / Oder“-Sache…

      Terrorabwehr ist wohl nicht wichtig, gell?
      Und wenn’s dann passiert, kommt die Frage „Warum habt ihr nicht? Armes Deutschland!“

      • Volltreffer!

      • Troll!
        Es gibt nur staatlichen Terror.
        Und ja, da darfst du fragen, und solltest auch, warum tötet die USA knapp 4.000 Menschen um es auf Terroristen zu schieben.
        Das ist bei allem die entscheidende Frage: Cui Bono. Wem nützt es.

      • Es gibt auch staatliche Anstalten in denen Menschen wie dir geholfen werden kann…wobei dir scheint man nicht mehr helfen zu können!

      • Reichsbürger-Gekritzel. Das ist ja zum Fremdschämen.

  • Stasi lässt Grüßen. Die haben wohl nichts besseres zu tun?

    • Was genau glaubst Du ist die Aufgabe vom BND? Und woher kommen die Informationen, mit denen man Terroranschläge verhindert? Und wäre es in diesem Sinne nicht fahrlässig, die bekanntesten Kommunikationswege unüberwacht zu lassen bzw. zumindest den Versuch der Entschlüsselung zu unterlassen?

    • Genauso legal wie Comander mit einem „M“ zu schreiben :D

      • Mit Doppel M heißt es in den meisten Foren vom System her: „Das kann nicht ihr Name sein“ deshalb abgewandelt mit einem M ;)

        Erschreckend finde ich das mit WhatsApp trotzdem.
        Ist die so genannte „Ende zu Ende“ Verschlüsselung denn so einfach zu umgehen?
        Was mit iMessage ist dann das nächste was gelesen wird oder wie?

      • Tatsächlich? Das mit dem Doppel-M wusste ich gar nicht :D
        Aber ich glaube wenn ein Messenger nicht geknackt wird, dann iMessage.. allein von Seitens Apple.

  • Für Kinder Rentner und für unser Gesundheitssystem ist kein Geld da! Unglaublich!!! Merkel Go Home

  • Die Leute denken in der BRD gibt und gab es keine Überwachung ;) Stasi 2.0 nur noch mit mehr Möglichkeiten , Technisch wie auch Finanziell !

    • 1. Die BRD gab es nur in der DDR. Komme mal in der Jetzt-Zeit an, inzwischen sind bald 30 Jahre vergangen.
      2. Dienste gab es immer schon, in jedem Land. Die entscheidende Frage ist, mit welchem Zweck und ob demokratisch legitimiert. Das ist zwar auch in Deutschland eine kritikwürdige Angelegenheit, aber weit! entfernt von einer Stasi! Alles andere ist Populismus und Propaganda.

      • Offiziell heißt unser Land „Bundesrepublik Deutschland“. Die Abkürzung „BRD“ wird seit der Wiedervereinigung auch von größeren Tageszeitungen und selbst offiziellen Stellen wieder öfter verwendet und auch im Duden als Abkürzung genannt. Sie steht seit dem für das wiedervereinte „Gesamtdeutschland“ und längst nicht mehr nur für die Besatzungszonen der westlichen Alliierten (wofür die Abkürzung damals als „nicht wünschenswert“ eingestuft aber auch nicht verboten wurde).
        Man muss also sagen: Komm‘ Du mal in der Jetzt-Zeit an und lerne Deutschland als eins zu akzeptieren! ;-)

  • Erst wünschen sich viele eine Verschlüsselung. Nun hat WhatsApp(kack) nachgezogen und das Geschrei geht weiter… Denkt doch bitte mal einen Moment nach -.- Danke!

  • Man kann dieser Meldung auch durchaus Positives abgewinnen, abseits des ach so beliebten Merkel-BRD-Bashings, was bei manchen bei solchen Themen ja offensichtlich reflexartig einsetzt.

    So wie es aussieht, können die Dienste also aktuell auch WA als meistverbreiteten Messenger nicht entschlüsseln. Das ist eine gute Nachricht, finde ich.

    So, und nun könnt ihr weiter auf die Regierung einprügeln…

  • Abartig – krank – kriminell. Unsere sogenannte Regierung und deren Wurmfortsätze (BND). Früher begründete man den Systemkampf ja mit Gut gegen Böse (bzw. gegen den SED Stasi Unrechts- und Überwachungsstaat). Heute ist man weiter – und schon lange zum selben in der schlimmsten Form mutiert. Und das ist nur die moralische Seite. Von den 150 Mio gar nicht zu reden.

    • Der Kampf „gut gegen böse“ ist doch akuter denn je.
      Mach doch wegen der Geschichte aus der Mücke keinen Elefanten…

      Immer diese Empörung…

      Unsere „sogenannte“ Regierung ist nicht „sogenannt“. Sie ist gewählt. Das Konzept ist vielen scheinbar nicht bekannt oder nicht mehr ganz recht.

      • Sämtliche Wahlen in Deutschland sind seit den 50ern ungültig.
        Hat das BVerfG festgestellt.
        Ebensolches hat 1973 festgestellt dass das Deutsche Reich noch existiert.
        Ebenso hat es festgestellt dass die BRD kein Rechtsnachfolger ist.
        Selbst die Politiker sagen, dass die die gewählt sind nichts entscheiden.

        Auch du kannst die Menschen nicht am Aufwachen hindern.
        Die Wahrheit ist nah.
        Deine Trollerei hingegen kurz vor dem Ende.

      • Ach Jim… du musst nicht alles glauben, was die Alu-Hüte im Kopp-Verlag so veröffentlichen. Und auch die strammstehenden Rrreichsbürrgerr sind keine Alternative, sondern nur ein alter, tausend-, äh, zwölfjähriger (Schlapp-)Hut. Setze doch mal die braune Brille ab!

      • Kann diese Ergüsse mal einer löschen?

      • So klingt das Geplapper der Reichsbürger. Viel zu lange als wirre Spinner verharmlost, seit Georgsgmünd endlich unter Beobachtung.
        Man kann an Geheimdiensten vieles kritisieren, aber ohne sie wären wir viel größeren Gefahren ausgesetzt.

      • Ich bin der Troll? Und meine Trollerei kurz vor dem Ende?
        Komm ich in euer Lager?

        Das Gegenteil ist wahr: Deine Trollerei ist kurz vor dem Ende.
        Die Schergen des „Unrechtsstaats“ sind dir bereits auf den Fersen.

      • Schade dass meine Kommentare gelöscht werden und die Propaganda eines Verrückten nicht…

      • Aluhut auf und Poppcorn her…

    • Es ist die originäre Aufgabe des Staates, seine Bürger (mich, Sie, uns alle) vor Terrorakten zu schützen. Und die Kommunikation der künftigen Täter ist keineswegs immer so raffiniert, wie hier manche meinen.

      Wenn Ihnen unsere Regierung nicht gefällt, steht es Ihnen als mündigem Bürger frei, eine andere Partei zu wählen oder kurzer Hand zu gründen. Letzteres fordert freilich ein wenig Engagement und Willen, zu gestalten. Daran mangelt es leider den meisten Wutbürgern und Verschwörungtheoretikern.

      Ihr Vergleich mit der SED und deren Stasi hinkt so gewaltig, dass Sie offensichtlich keine Ahnung davon haben, was und wie die Stasi agiert hat. Ich habe jedenfalls hier und heute in unserem Land keine Angst davor, dass mein bester Freund oder gar meine eigene Familie alles, was ich sage, direkt an den Geheimdienst weiter geben.

      Und 150 Mio. € sind angsichts unserer chronisch unterfinanzierten Polizei und Geheimdienste für ein wohlhabendes Land wie Deutschland nur Peanuts.

    • Na, Thomas, noch immer in der DKP oder den Aufnahmeantrag schon in der AfD abgegeben? *rolleyes*

  • Genauso sinnvoll wie ein Fundbüro in Polen -.-

  • Die Firma die den Auftrag bekommt probiert ein bisschen rum, gibt zum Schluss bekannt die Verschlüsselung ist unknackbar und ist dann um 150 Millionen Euro reicher.

    Merkel braucht sich nicht wundern wenn zur nächsten Bundestagswahl die Rechten unheimlich stark werden können.

    Die 150 Millionen hätte man sinnvoll in marode Schulen investieren können.

  • Ich mache es für 50 Millionen Euro. Steuerfrei. Das Angebot steht.

  • Was wäre das Geld gut in sozialen Projekten und Bildung aufgehoben. Da muss man sich nicht wundern warum der Staat kein Geld hat, wenn er UNSERE Steuergelder in die Überwachung der Bürger, statt in Bildung, Soziales und Forschung steckt.
    Wenn sich niemand von der Gesellschaft für die massgebend die Politik zuständig ist abgehängt fühlt, radikalisiert sich auch niemand und solche Überwachung sind nicht nötig. Das kommt alles weil weil Politik von dicken Männern gemacht wird, die dank unserer Steuern bereits bis zum Lebensende ausgesorgt haben. Ein Politiker wird IMMER seine Rente bekommen. :)

    • „Wenn sich niemand von der Gesellschaft für die massgebend die Politik zuständig ist abgehängt fühlt, radikalisiert sich auch niemand und solche Überwachung sind nicht nötig. “ Was für ein einfaches Weltbild! Radikal werden nur die abgehängten. Wir müssen also nur die ganze Welt gleichschalten und Neid, Gier, Hass, etc. verschwinden? Selbst wenn alle Bundesbürger wunschlos glücklich sind, könne von außen „abgehängte radikalisierte“ zuwandern und als tickende Zeitbombe auf ihre Gelegenheit warten. Aber warte – da gibts ja ein Patentrezept der Rechten: Schotten dicht und Zaun drumherum damit wir alle glücklich im goldenen Käfig der Utopie leben… Träum weiter!

  • Reiner Bußmann

    Wenn euch aber irgendwann mal irgendwelche Brocken um die Ohren fliegen weil bei BND & Co. ‚gespart‘ wurde, dann möchte ich mal das Geschrei hören.

    • Ich fang gleich an zu schreien, wenn ich so einen Blödsinn lese.
      „irgenwann irgendwelche Brocken“ ??? Was denn für Brocken.
      Gehts noch?? Das intensive Überwachung von Privatsphäre nicht wirklich viel bringt,
      hat man in Paris und Barcelona etc. gesehen. Dort sind trotz vorliegender Informationen verherende Attentate passiert. Der BND und der Staatsschutz hatte auch genügend Informationen zu den Idioten rum um Frau Zschäpe. Haben sie irgendeine von den Taten verhindert? Lass mich mal kurz überlegen ….. NEIN.
      Also am besten einfach mal die Terrorleier auslassen.
      Hier geht es nur darum die Privatsphäre auszuspionieren und zwar von allen die diese Dienste wie z.B. Whatsapp nutzen. Ungebremst Informationen sammeln von Bürgern hat für diese noch nie einen Vorteil gebracht.

      • Mit der Logik könnte man auch die Polizei abschaffen, es gab neulich zwei unaufgeklärte Fälle hier in der Gegend.

  • Das ganze ist rausgeschmissenes Geld. Die bekannten Verschlüsselungsalgorithmen lassen sich einfach nicht (schnell/effizient) lösen.

  • die werte Ossi-Dame hat ja im damaligen Stasi-Land genug gelernt , um hier den perfekten Überwachungsstaat a la George Orwell zu kreieren !

    • informiere die erst mal, geboren in Hamburg, dass ihre Eltern nach Ostdeutschland gezogen sind und Sie dadurch dort aufgewachsen ist, macht Sie noch lange nicht zum Ossi

      • Aber eventuell, dass sie in der DDR FDJ-Funktionärin für Agitation und Propaganda war?!
        Es gibt eine Masse „Ossis“, die nicht in der ehemaligen DDR geboren wurden. Das sagt überhaupt nichts aus.

  • Buhuu… Klingt hier ja echt wir Gejammer. Ich frage mich, was genau da so viel kostet. Weltkonzerne zu hacken scheint wohl um einiges billiger zu sein, oder haben die auch so viel zur Verfügung, um ihre Hacks durchzuführen? Ehrlich, ich weiß es nicht

  • @ifun: Vielleicht solltet ihr solche Beiträge in Zukunft einfach lieber weglassen. Die „Diskussion“, die auf sowas folgt, kann man sich wahrlich schenken.

  • Interessant, daß in der obigen Diskussion, wenn ich nichts übersehen habe, nicht mit einem Wort auf die Begründung für den Einsatz der 150 Mill € eingegangen worden ist. Stattdessen wird ohne große Not die Angstkeule vor dem sogenannten „Terrorismus“ herausgeholt. Wie man daran sieht, ist Angst ist ein sehr schlechter Ratgeber und macht, wie in diesem Falle, sogar blind.

    „Die neue Überwachungs-Offensive begründet der BND damit, dass Verschlüsselung jetzt nicht mehr nur
    ‚von nachrichtendienstlich relevanten Nutzern‘ wie Staaten und Terroristen genutzt wird, sondern
    ‚insbesondere im Rahmen der illegalen Migration […] von großer Bedeutung'“
    (aus netzpolitik.org, siehe Link im obigen Artikel)

    Bevor hier eben mal auf die Schnelle Freiheitsrechte infrage gestellt werden, bitte ich doch, etwas intensiver über die Zusammenhänge nachzudenken. Ich liebe nämlich unseren Staat und unsere Freiheit, die ich absolut nicht von Kurzsichtigkeit beschnitten wissen will.

  • Und ich darf , die Bilder meiner Überwachungskamera nicht nutzen, wegen Datenschutz, Persönlichkeitsrechten und Recht am eigenen Bild? Ich darf offiziell Telefonate nicht mit schneiden?

    Terror rechtfertigt wohl alles…

    • Weil der Staat für seine Bürger verantwortlich ist (Beispiel: Geiselbefreiung im Ausland). Als Wähler kannst Du bei jeder Wahl mitbestimmen, wie sich Deine Interessen im Parlament widerspiegeln. Wenn Du dagegen bist, engagiere Dich politisch in den vorgegebenen Wegen.

    • Gewaltenteilung ist ein hohes Gut, lieber @ainairos! Die Rechte und Pflichten jener demokratisch legitimierten Institutionen („Jede Gewalt geht vom Staate aus“ – und eben nicht von dir und mir) garantieren uns nämlich den Erhalt unseres Rechtsstaats, indem die beiden zwingend zusammengehörenden, sich gegenseitig aber ausschließenden Pole Freiheit und Sicherheit den Erfordernissen gemäß stets neu austariert werden.

    • Tim und Piet: Deutschland ist schon lange kein Rechtsstaat mehr. Ja uns geht es noch besser als es den Menschen in anderen Länder geht. Darum bin ich glücklich.

      Jedoch sollte man sich die aktuelle Lage in Deutschland ansehen.

      Einbrecher können verklagen, weil verdeckt Videoaufnahmen mit einer Überwachungsanlage gemacht wurden. Polizisten werden von Großfamilien attackiert. Ganze Stadtgebiete sind in der Hand von Großfamilien. DHL Express liefert in einem Berliner Stadtteil wegen den tagtäglichen Überfälle nicht mehr aus.

      Richter verteilen nur Bewährungsstrafen, weil unabhängig der Tat, positive Tendenzen zu erkennen waren.

      Der Ansatz alle Kommunikation verstärkt abzuhören mit der Rechtfertigung „Terror“ ist der falsche Weg.

      Abgesehen davon, dass es immer schon Gewalt gegeben hat….seit Agenda 2010 hat der schleichende Prozess der sozialen Ungerechtigkeit angefangen.

      Es gibt da sicherlich bessere Wege, wo man das viele Geld besser investieren sollte

      • Du stellst also fest, dass wir nicht im Paradies leben. Immerhin, auch eine Erkenntnis. Und: Es gibt Kriminalität. Ja, stimmt. Darum kümmert sich eine unabhängige Justiz, gerade WEIL wir in einem Rechtsstaat leben.
        Willst du an den nach deiner Ansicht nicht optimalen Bedingungen etwas ändern, steht es dir frei, dich zu politisch in Institutionen deiner Wahl zu engagieren. Eben WEIL wir in einem Rechtsstaat leben, sonst nämlich könntest du das nicht – blicke mal in Richtung Russland und Türkei, oder auf die politisch andere Seite, China und Nordkorea, oder beinahe jedes moslemische Land dieser Welt.
        Doch, wir leben in einem Rechtsstaat, und dafür sollten wir dankbar sein. Und: wir müssen stets dran arbeiten, damit uns der auch erhalten bleibt.

      • „Der Ansatz alle Kommunikation verstärkt abzuhören mit der Rechtfertigung „Terror“ ist der falsche Weg.“ (ainairos)

        Und noch einmal: Wie kommt Ihr darauf, daß der sogenannte „Terror“ die Begründung für das 150 Mill € Projekt seien? In der Art, wie hier derart schnell falsche Begründungen herbeizitiert werden, sehe ich ein viel größeres Problem für unsere Freiheit!

      • Was ist denn die richtige Begründung Deiner Meinung nach?

  • Warum dürfen die das legal und wir Bürger dürfen nicht ein Kopierschutz von einer CD „knacken“.

    • Polemik. Die Polizei darf vieles, was du nicht darfst, und das ist gut so.

      • @snag: Es geht bei der Begründung nicht um meine/unsere Meinung. Siehe den im Hauptartikel erwähnten Netzpolitik Artikel. Dort wird die Begründung erwähnt:

        „Die neue Überwachungs-Offensive begründet der BND damit, dass Verschlüsselung jetzt nicht mehr nur ‚von nachrichtendienstlich relevanten Nutzern‘ wie Staaten und Terroristen genutzt wird, sondern ‚insbesondere im Rahmen der illegalen Migration […] von großer Bedeutung’“

        Es geht bei dieser Offensive um „illegale Migration“. Was immer das auch sein mag…

  • Ich finde es gut, dass der Staat aufwändig nach Sicherheitslücken in Instant-Messaging-Diensten forscht und damit letztendlich die Sicherheit der Bürger vor Überwachung oder Datenmissbrauch stärkt, denn nach Bekanntgabe von Lücken, werden diese ja von den Betreibern sicher kurzfristig geschlossen.

    • Nenn mir einen nur einen einzigen Fall wo dies passiert ist. Richtig NIE! Kein Geheimdienst wird seine 0-Days verraten selbst wenn sie wissen das andere die Lücke schon ausnutzen.

  • Und Frau Merkel befürwortet das?! Als Kind der Stasi Ära kaum verwunderlich. Und das der BND mit des Volkes Steuergeldern dieselben aushorchen will, gehört vor’s Bundes Verfassungsgericht. Bei unserm Staat, der Demokratie als Leitwort führt und im Transparency Report for corruption an 12. Stelle (von 78) steht, wundert mich nix mehr.

  • Der BND….andersrum wird ein Schuh draus. Gebt mir monatlich Geld und ihr könnt mein Handy anzapfen wie ihr wollt.

  • Sorry Leute, aber was geht denn mit euch ab? 150 Mio. Euro sind absolute Peanuts für einen Staat. Finanziell betrachtet ist es jetzt kein Riesenprojekt. Dann kommen hier die Leute um die Ecke, dass man das Geld für Schulen, Kitaplätze sonst was ausgeben soll. Ist ja auch in Ordnung, dass man das fördern möchte. Aber wenn der Schutz unserer Gesellschaft nicht mehr gegeben ist, dann brauchen wir auch keine Kitaplätze mehr. Nichtsdestotrotz muss dafür auch Geld ausgeben werden, nicht dass man mich falsch versteht. Mittelbar profitieren wir alle von den Investitionen. Im Vergleich zu einem Einfamilienhaus für 500.000 Euro sind 150 MEUR vll. viel. Aber bei 82 mio einwohnern sind das nichtmal 2 Euro pro person….

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19447 Artikel in den vergangenen 3382 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven