iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
Rücklicht, Klingel, Navi und Ladestation

Stiller Verkaufsstart für Fahrradsystem Cobi

Artikel auf Google Plus teilen.
16 Kommentare 16

Neben dem Bikelogger, der Ladelösung Atom dem Komplett-System SmartHalo und der Zweirad-Kamera Camile sorgte das vor allem das Fahrradsystem Cobi in den vergangenen Monaten für Schlagzeilen in der Drahtesel-Community. Jetzt ist das intelligente iPhone-Dock, das wir euch erstmals Ende 2014 präsentieren konnten – ohne große Fanfare – in den Verkauf gestartet und lässt sich inzwischen ganz offiziell bei Amazon und in gut ausgestatteten Fahrrad-Geschäften ordern.

Cobi 500

Dass auf dem Crowd-Funding-Portal Kickstarter groß gewordene Projekt übernimmt die Steuerung von Front- und Rücklicht sowie die Fahrrad-Navigation und versorgt seine Anwender zudem mit einer Klingel, einer Alarmanlage, einem Fahrrad-Computer und einer Smartphone-Halterung mit Ladefunktion.

Das Smartphone wird automatisch geladen, sobald es in den COBI Hub eingesetzt wird. Zum Laden des Battery Pack gibt es zwei Möglichkeiten: Über ein Micro-USB Kabel oder über den Nabendynamo des Fahrrads, sofern vorhanden. Die übliche Betriebsdauer von bis zu 10 Stunden lässt sich bei Bedarf mit einem zusätzlichen COBI Battery Pack verlängern.

Herzstück des Systems ist die Cobi-App, deren aktuelle Bewertungen vor allem von frühen Kickstarter-Unterstützern kommen und eher durchwachsen ausfallen.

Cobi Daumen

Die Cobi-App bietet ihren Anwendern eine 3D-Navigation, tritt mit drei Routenoptionen (kürzeste Route, schnellste Route, ruhigste Route) an und stellt in Zusammenarbeit mit Accuweather standortbezogene Live-Wettervorhersagen zur Verfügung.

Mit dem modernen Cockpit können Bluetooth-Komponenten wie z.B. Bluetooth Headsets für den Musikgenuss und Telefonate, aber auch Herzfrequenz- und Trittfrequenzsensoren, problemlos verbunden werden. Über angeschlossene Fitness-Tracker und Wearables lassen sich Daten wie zum Beispiel Puls und verbrannte Kalorien messen und in Echtzeit auf dem Smartphone-Display ablesen. iPhone Nutzer können ihre Fitnessdaten zudem über die Gesundheits-App Health von Apple dokumentieren. Einmal mit COBI verbunden, erkennt Health automatisch mit dem Fahrrad zurückgelegte Strecken und speichert diese ab. Das Angebot im Fitnesstracking-Bereich wird kontinuierlich erweitert und schließt bald auch Google Fit mit ein.

Nach Angaben der Macher sind die Cobi-Komponenten wassergeschützt und stoßfest. Für iPhone-Besitzer stehen zudem spezielle Cobi-Regenhüllen zur Verfügung.

Derzeit bietet Cobi den Cobi Sport mit Daumencontroller für 253€ an – der Cobi mit Frontlicht kostet 303€. Das zugehörige Cobi-Rücklicht wird für 64€ verkauft.

Produkthinweis
COBI mit Frontlicht - innovatives Fahrradsystem mit 3D Navigation, universal Handyhalterung, Alarmanlage, Klingel,... 303,90 EUR
Produkthinweis
COBI Sport - innovatives Fahrradsystem mit 3D Navigation, universal Handyhalterung, Alarmanlage, Klingel,... 253,90 EUR
Produkthinweis
COBI Zubehör - Bluetooth Fahrrad Rücklicht AmbiSense mit 40 Stunden Akkulaufzeit 63,90 EUR
Laden im App Store
COBI
COBI
Entwickler: COBI
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Marco

Mittwoch, 30. Nov 2016, 11:56 Uhr — Nicolas
16 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Ich hab das System schon etwas länger im Gebrauch. (Luxemburg wurde früher beliefert)
    Abgesehen von ein paar Kinderkrankheiten die aber mit Updates ausgebessert wurden bin ich ganz zufrieden.
    Die Navi Funktion hat mich echt überzeugt da findet man sogar als Ansässiger noch kleine Wege und das auch im Wald.

  • So weit sieht die sache ja gut aus…..aber haben die Hersteller ihr Fahrrad schon mal in Berlin abgestellt? :-)

  • Da leider noch immer nur Bosch E-Bikes unterstützt werden, bringt mir das leider nichts.
    Yamaha steht wohl laut Hersteller auf der Liste, konkrete Aussagen können diesbezüglich aber weder zum Erscheinungstermin, noch dazu ob es überhaupt erscheint, getroffen werden.

    • Ja leider werden bei den Bosch Systemen auch nur jene unterstützt welche mit einem alten Daumencontroller (Artikelnummer: 1270016713) ausgestattet sind. Der aktuelle Daumencontroller der Intuvia Bosch Systeme wird leider nicht supported aber leider auch von Bosch nicht mehr vertrieben. Bisher hat COBI dafür noch keine Lösung. Daher Vorsicht wenn man denkt man kann sein Bosch eBike mal eben so umrüsten, das wird im Kleingedruckten versteckt. Auch das aktuelle Bosch Nyon System wird leider nicht unterstützt. Fraglich ob das in Zukunft überhaupt möglich ist. Sieht so aus als ob Bosch nicht will, dass man ungefragt deren Bus-System verwendet und hat dies daher mal kurz bei der neuesten Controllerversion verschlüsselt. D.h. auch wer eine ganz aktuelle Softwareversion von Bosch drauf hat kann „vermutlich“ auch nicht auf den alten Controller zurück….selbst wenn man noch irgendwo einen bekommen sollte.

  • Hey Chris, du wärst nicht der erste Yamaha Fahrer, der COBI (für Standardbikes) zusätzlich am Lenker montiert hat. Ja, sicherlich nicht so konsequent, was den aufgeräumten Lenker angeht. Aber dennoch ein Plan bis Yamaha offiziell unterstützt wird. @Thomas: Alarmanlage kommt gleich mit.

  • Habe das System, ist leider überhaupt nicht zu empfehlen. Die Jungs haben eine komplett falsche Prioritätensetzung! Updates kommen kaum, nicht alle Funktionen funktionieren einwandfrei. Aber Hauptsache irgendwelche Fahrradtouren durch Las Vegas machen…

  • Die Preise bei Amazon sind schon frech, gerade auf der Cobi-Seite direkt geschaut, da kostet das ganze inklusive Rücklicht als Set-Paket 299,-

  • ich kann nur jedem abraten vom Kauf, die Versprechungen stimmen nicht, man kann den Cobi NICHT über den Nabendynamo laden, weitere Nachteile: man ist gezwungen das iPhone im landscape Modus zu verwenden, d.h. Apps die den nicht unterstützen können während der Fahrt nicht benutzt werden, das Universal Case, das man fürs iPhone verwenden muss, deckt durch seine abgerundeten Ecken beide Seiten des Screens ab, d.h., man kann den Touchscreen während der Fahrt überhaupt nicht benutzen, Steuerung nur durch den Controller möglich, das Kartenmaterial, das Cobi anbietet, ist viel schlechter, viele Fahrradrouten und sogar offizielle Fahrradstraßen sind nicht vermerkt, und und und … die Liste ist noch viele länger, ergo: ich kann jedem nur vom Kauf abraten!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven