iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 342 Artikel
Verkaufszahlen in China

Blockade von TikTok und WeChat könnte Apple empfindlich treffen

41 Kommentare 41

Die von der US-Regierung geplanten Maßnahmen gegen die Video-App TikTok und den Messenger WeChat könnten auch für Apple weitreichende Folgen haben. Ein Verbot der Apps könnte für teils drastische Einbußen bei den iPhone-Verkäufen sorgen.

Der Nachrichtenagentur Reuters liegen Unterlagen der US-Regierung vor, in denen für den Fall, dass die von Donald Trump gesetzte Frist ungeachtet verstreicht, einschneidende Maßnahmen beschrieben werden. Wörtlich erwähnt wird hier zwar nur die TikTok-App, doch kann man annehmen, dass für den ebenfalls auf Trumps Abschussliste stehenden Messenger WeChat gleichlautende Konsequenzen drohen.

Dem zufolge sollen dann nicht nur geschäftliche Transaktionen wie das Kaufen von Werbeplätzen auf TikTok unter Strafe stehen, sondern bereits das Akzeptieren der Nutzungsbedingungen um die App zu installieren und ebenso das Bereitstellen der Anwendung in den App Stores.

Donald Trump Finger

Im Falle TikTok dürfte das Ganze für Apple noch einigermaßen zu verkraften sein. Wenn beim Messenger WeChat jedoch die gleichen Konsequenzen anstehen, könnte dies für Apple mit stattlichen Umsatzeinbußen verbunden sein.

WeChat ist quasi die chinesische Alternative zu WhatsApp. Der Messenger zählt mehr als 1,2 Milliarden monatlicher Nutzer und findet auch international Verwendung. Das US-Blog MacRumors zitiert hier den auf Apple-Themen spezialisierten Analysten Ming-Chi Kuo. Dieser sieht bei einer weltweiten Blockade der Messenger-App mögliche Einbußen von 25 bis 30 Prozent beim iPhone-Verkauf.

Da WeChat durch die Integration von Kommunikations-, Zahlungs-, E-Commerce-, Social-Software-, Nachrichten- und Produktivitätsfunktionen für chinesische Nutzer sehr wichtig ist, glauben wir, dass der Umzug den iPhone-Absatz auf dem chinesischen Markt beeinträchtigen wird. Wir schätzen, dass die weltweiten iPhone-Verkäufe um 25-30% zurückgehen werden. Die weltweiten Lieferungen anderer Apple-Hardwareprodukte, darunter AirPods, iPad, Apple Watch und Mac, werden um 15-25% zurückgehen.

Schon ein Verkaufsstopp der Apps nur in den USA würde sich bei Apple bereits bemerkbar machen. Hier rechnet Kuo mit Verlusten beim iPhone zwischen drei und sechs Prozent, bei sonstiger Hardware müsse man mit bis zu drei Prozent Einbußen rechnen.

US-Präsident Donald Trump hat den chinesischen Betreibern von TikTok und WeChat eine Frist gesetzt. Sollten die für den Betrieb der Apps verantwortlichen Geschäftszweige nicht bis spätestens 15. September an ein amerikanisches Unternehmen veräußert werden, sollen die oben erwähnten Maßnahmen aktiviert werden. TikTok hat darauf mit der Ankündigung reagiert, gegen Donald Trump Klage einzureichen.

Laden im App Store
‎TikTok
‎TikTok
Entwickler: TikTok Inc.
Preis: Kostenlos+
Laden
Laden im App Store
‎WeChat
‎WeChat
Entwickler: WeChat
Preis: Kostenlos+
Laden
Mittwoch, 12. Aug 2020, 16:28 Uhr — chris
41 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • So kann man sich auch ins eigene Fleisch schneiden.

  • WeChat ist weit mehr als nur das chinesische WhatsApp

  • Das ist halt Trump, der smensch ist so dämlich und merkt nicht, wann er mit seinem kindischen getue noch das eigene Land ruiniert…

    • Man sollte evtl aber auch bedenken, dass China ja auch Facebook und Co alles gesperrt hat. Also ganz so weit weg ist dieses Getue nicht. Eigentlich nur eine Reaktion auf deren Vorgehensweisen. Und nein ich bin kein Trump Fanboy.

      • China hat die Sperren berechtigt vorgenommen. Solch ein Vorgehen würde ich mir in Europa auch wünschen. Unsere Daten landen alle (!) in den Staaten! Selbst die Türkei zwingt die Betreiber auf Server in der Türkei.

      • Wie du mir, so ich dir?
        Komisches Verständnis von Demokratie.

      • Niedlich! In der Welt herrsch aber keine Demokratie. Leider herrscht da Krieg, nicht nur militärisch sondern auch der Systeme. Wenn Du da mit Deiner verwöhnten Kindlichkeit mitspielen willst (natürlich nicht Du persönlich-nur als Beispiel) bist Du ausgefressen, bevor Du es gemerkt hast. Das ist der einzige Aspekt, den Trump – entgegen der EU und fast allen Ihrer Mitgliedsländern – bereits besser aufgegriffen hat.

      • Begrüßenswert wären meine Daten liegen zu wissen natürlich. Dennoch sollte sich Europa nicht mit einer Diktatur vergleichen müssen

    • Oder du bist der dämliche der sich nicht mal selbstständig über Trump informiert und über die Hintergründe der Aktion…

      (Wieso wird dein Kommentar eigentlich nicht gelöscht werden solche Kommentare zu anderen Personen doch auch)

      • Dafür braucht man keine Hintergründe, es liegt alles vordergründig auf der Hand.
        Amerika first! Mehr muss man nicht wissen.

    • Die Amerikaner die mit TimTok Geld verdienen werden sich freuen.

    • Ich kann deine Empörung verstehen. Es gibt jedoch immer mehr Hinweise darauf, dass dies diesmal kein Hirngespinst ist. TikTok’s Chef zum Beispiel ist Parteimitglied der KPCh und was die Partei verlangt, das wird gemacht.
      Das muss man manchmal eher mit der Nazi Partei und dem Deutschland der 30er-40er Vergleichen. Oder mit der Kommunistischen Partei der Sowjetunion.
      Nur, dass wir hoffen, dass China kein Krieg anfängt.

  • Man könnte ihn eigentlich auch den König von Amerika nennen. Solch eine verrückte Person gibt es nicht ein zweites Mal in der Welt

  • Der gehört eigentlich für alles was er USA und den anderen auf der Welt antut bestraft und in Sicherheitsverwahrung genommen.

  • Ich liebe Trump, endlich mal ein Präsident, den die USA verdienen und der das Land endlich mal ins internationale-Aus verfrachtet. Niemand hätte die Staaten so gut auseinandernehmen und sein eigentlich wahres Gesicht zeigen können. Denn, Sorry, Trump ist das sinnbild der Staaten – pure Überheblichkeit… das was er mit den apps betreibt ist nichts anderes als eine andere Art von „Verstaatlichung“… goodbye fck USA!

  • @ifun.de: müsst ihr wirklich alles bewerben und sogar einen Link zum Downloaden für Apps wie WeChat einbetten? Reicht da nicht die Information darüber an sich? Verstehe ich nicht

  • Verstehe den Umsatzrückgang nicht. Welche Geräte sollten die ursprünglichen Apple-Käufer in USA denn stattdessen erwerben? Android mit ebenfalls verbotenen/gesperrten Apps wie TikTok oder WeChat?

    • So recht habe ich diesen Sinn auch nicht verstanden, vielleicht geht man davon aus, dass bei allen anderen Smartphones, Wege und Mittel eingeführt werden, um die apps doch zu besitzen und diese zu benutzen. Da Apple eher so ein tolles geschlossenes System ist, wird eine illegale Installation am App Store vorbei, eher weniger möglich sein.

    • Ich würde vermuten, dass man als Protest gegen Amerika mit einem Apple-Boykott m Allgemeinen rechnet, warum nur die iPhones betroffen sein sollen, ist mir auch nicht ganz klar.

    • Ganz einfach. Wenn WeChat in keinem App Store geladen werden kann – also auch nicht im chinesischen – dann kauft kein Chinese ein iPhone.

      • US-Käufer. Bezog mich nur auf die im Artikel prognostizierten Umsatzeinbußen in den USA. China ist schon klar.

    • Bei Android ist es sehr einfach und auch komfortabel, Apps aus anderen Quellen abseits von Google Play zu installieren, z.B. über Fdroid.

  • Dann heißt es wohl in Zukunft wieder, nur ein Jailbreak und Cydia helfen gegen Limitierung.

    PS: Die Chinesen, sicher nicht nur die in China lebenden, kaufen sich aus Angst vor einer Fehlinvestition schon keine neuen iPhones mehr. Ich glaube noch nicht daran, dass es wirklich soweit kommt, aber besser mal WeChat lokal auf dem Rechner speichern. Und wie macht das dann eigentlich Huawei außerhalb von China? Kann Apple einen lokalen App Store in China eröffnen? Trumps Gesetz wird nicht funktionieren solange es das „alte“ Internet gibt, und ohne Internet braucht niemand ein iPhone . . . dann funktioniert Twitter aber auch nicht mehr. Moment mal, das geht nicht. ;-)

    • hoffe tiktok wird verboten und gelöscht.
      lefloid hat es mehrfach gesagt: löscht endlich diese app!
      das erste mal das trump etwas gutes macht!

      ich kann einfach nicht verstehen, wie alle ihre seelen an tiktok verkaufen, aber im gleichen atemzug sagen: ich will nicht das die corona app meine daten klaut.

      • Wenn Du statt TikTok WhatsApp einsetzt gebe ich Dir recht.

      • jeder darf doch mit seiner Seele machen was er will – oder hab ich da ein falsches Weltbild?

      • hallo klaus und mike
        klar kann jeder machen was er will, keine frage, aber bedenkt bitte auch, was das unternehem für menschenunwürde praktiken vollzieht. regierungskritiker etc. werden dann tiktok aufgespürt und in arbeitslager gesteckt. etc.
        von dieversen jugendgefährdenen inhalten fange ich garnicht an.
        das ist der hauptgrund warum ich es als gut ansehe das dieser dreck beseitigt wird.

        und ja whatsapp ist auch eine daten krake sowie alles von google und facebook.
        ich zitiere nur den kontext: ne corona warnapp will ich nicht die spionieren mich aus.
        aber auf dem handy ist tiktok und co die grössere gefahr!
        wenn ihr versteht was ich meine.

      • Hallo patpat
        Ich weiss, meine Aussage ist provokativ verallgemeinert.
        Ja, ich verstehe dich. Und nur allzu oft muss ich über das Verhalten der Leute den Kopf schütteln.

        All jene, denen DS und andere Dinge prinzipiell egal sind, sind mir auch ziemlich egal. Die sollen doch, da sie es wollen und dürfen. Sie müssen halt auch mit den Folgen leben, und da happert es halt.
        Jene, die auf etwas hereinfallen, weil nicht gewusst und nicht egal schliesse ich persönlich aus der Aussage aus. Geht halt aus diesem Satz nicht hervor ;)

        Wir ernten heute die Frucht jener die meinen, sie hätten genug Verstand, um sich nichts sagen zu lassen müssen, die immer alles wollen, ohne die Konsequenzen mittragen zu müssen oder anderen auch etwas zuzugestehen – kurz: Ich. Ego. …
        Aber das ist ein gesellschaftliches Problem, das auch die Politiker nicht ändern können und schon gar nicht wollen, da sie sonst auch zurückstehen müssten.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28342 Artikel in den vergangenen 4770 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven