iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 28 361 Artikel
Neue Warnmeldung wird eingeblendet

Corona-Warn-App: Version 1.2.1 behebt Absturz-Problem

42 Kommentare 42

Die Entwickler der Corona-Warn-App haben einen Hot-Fix für das gestern gemeldete Absturzproblem mit Version 1.2 veröffentlicht. Mit der jetzt neu verfügbare Version 1.2.1 der App soll dieser Fehler der Vergangenheit angehören.

Corona Warn App Hintergrundaktualisierung Anschalten

Wie berichtet, sorgte die Corona-Warn-App nach ihrer gestrigen Aktualisierung für Abstürze auf den Geräten etlicher Nutzer. Nach näherer Analyse hat sich herausgestellt, dass die Probleme dann auftreten, wenn die automatische Hintergrundaktualisierung in den Systemeinstellungen deaktiviert ist. Der entsprechende Schalter findet sich in den iPhone-Einstellungen im Bereich „Einstellungen > Allgemein > Hintergrundaktualisierung“ und es wurde bis auf weiteres empfohlen, diese Funktion aktiv zu lassen.

In der jetzt veröffentlichten Version 1.2.1 der Corona-Warn-App erscheint statt eines Absturzes eine erklärende Meldung mit dem Hinweis, dass die App bei deaktivierter Hintergrundaktualisierung nicht wie gewünscht funktioniert, sondern die Risiko-Ermittlung dann manuell in der App gestartet werden muss.

Laden im App Store
‎Corona-Warn-App
‎Corona-Warn-App
Entwickler: Robert Koch-Institut
Preis: Kostenlos
Laden
Mittwoch, 12. Aug 2020, 16:51 Uhr — chris
42 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Es bleibt dabei. Auch nach Neuinstallation lässt sich die Risikoermittlung nicht mehr starten. Der Schalter bleibt deaktiviert. Bei mir zumindest.

    • Nicht mehr starten heißt, du hattest es mal an. Warum stellt man das denn aus? Und Neuinstallation löscht doch alle Daten, oder nicht? Nun könnte dein iPhone nicht mehr feststellen, ob ggf. in den letzten 2 Wochen ein Kontakt zu einem positiv getesteten bestand!? Wie war das noch gleich… never change a running system… oder so.

      • Gerade an anderer Stelle gelesen, löschen ist kein Problem. Auch was gelernt.

      • Wenn ich richtig liege werden die Begegnungen vom iOS gespeichert, wenn es in den Einstellungen aktiviert wurde. Die App kümmert sich nur um den Abgleich mit den Servern, ob eine Risiko-Begegnung dabei war und zeigt es dir dann an.

        Die Begegnungen der letzten 14 Tage dürften eigentlich nicht verloren gehen wenn die App gelöscht wird. Es sollten sogar auch ohne App weiter Begegnungen gespeichert werden solang man dies nicht in den iOS Einstellungen deaktiviert.

      • Jepp, ich hatte es mal am Laufen.
        Seit dem 15.07. lief es nicht mehr und lies sich auch nicht mehr starten. Autorisierung schlägt fehl und in der Health-App lässt sich das Protokoll nicht mehr hinzufügen. Da die Daten somit schon fast einen Monat nicht mehr aktualisieren ließen, dachte ich an eine Neuinstallation… funzt leider auch nicht.

      • Hast du mal versucht in den iOS-Systemeinstellungen unter Datenschutz > Health > COVID-19-Begegnungsaufzeichnungen die Begegnungsaufzeichnungen aus und wieder einzuschalten?

      • Auch das hat nicht funktioniert.

  • Und bei mir kommt die Meldung (obwohl Schalter auf ON gestellt ist), dass die Risikoerfassung ausgeschaltet / inaktiv ist. Hatte ich noch nie (habe aber seit jeher mind 1x am Tag die App gestartet).

  • Krass wie schnell das geht mit den Updates

    • Gehe davon aus, dass Apple die Corona-Warnapps der Länder mit entsprechender Priorität prüft und freigibt.

      • Meint er die Freigabe oder doch die schnelle Bereitstellung durch die Entwickler?

        Solche kritischen Updates, die die Grundfunktion einer App wiederherstellen, werden von Apple generell auch für andere Apps sehr schnell freigegeben – Das hat nichts speziell mit den Corona Warn-Apps zu tun!

  • Läuft 1a! Auch mit deaktivierter Hintergrundaktualisierung. Und jetzt läuft ein Counter, wann das nächste mal die Risiko-Ermittlung aktualisiert wird. Diese läuft auch automatisch und muss nicht mehr manuell vorgenommen werden.

  • Ich finde es nach wie vor beeindruckend, wie schnell hier nachgearbeitet und verbessert wird. Klar ist, daß die App mit heißer Nadel gestrickt wurde, um schnellstmöglich eine funktionsfähige Version präsentieren zu können. Genauso klar ist, daß sich dabei – trotz entsprechender Qualitätsprüfung – leider Fehler einschleichen. Ich bin selbst mit Softwareentwicklung befaßt und war ehrlich gesagt erstaunt, wie gut bereits die erste veröffentlichte Version funktioniert hat.
    Inzwischen sind wir ein paar Iterationen weiter, die Entwickler haben dazugelernt und die App wird immer stabiler im Betrieb.

    Macht weiter so, Jungs und Mädels!

    • @Didi
      Ich dagegen finde es unglaublich, dass ein solches reich ausgestattetes Projekt mit etablierten DV-Firmen sich immer wieder solche Fehler leistet und novh nicht einmal sicherstellt, dass die Voraussetzungen für nenötigte Hintergrundaktivität auch geleistet werden.Und dazu ein UI, dass nahelegt, dass dies die erste Mobile-App ist, welche dort programmiert wurde.
      Dass wenigstens schnellstens nachgebessert wird, ist doch wohl selbstverständlich!

      Bessert euch!

      • @Rischart

        Da merkt man eben, dass du von der Materie wenig bis gar keine Ahnung hast. Sonst würdest du dies alles nicht unglaublich finden.

      • Nun ja, die App Entwickler haben einige unnötige Fehler gemacht, aber deine Rechtschreibung strotzt nur so von Fehlern. Setzen 6.

      • Warum wird Menschen immer gleich alles abgesprochen (also keine Ahnung, sind zu dumm, Auhutträger usw.) wenn sie anderer Meinung sind? Es ist doch sein gutes Recht sagen zu dürfen, dass bei jahrzehntelanger Erfahrung im IT Bereich, es schon erstaunlich ist, wenn solche Fehler entstehen. Da sind manche kleine Entwickler fitter, denn mal ehrlich es ist „nur“ ein Aufbau zu den Apple/Google APIs. Wer jemals iOS Apps programmiert hat, weiß wie leicht APIs zumindest bei Apple zu nutzen sind.

  • Serviervorschlag

    Bei mir hat die App immer wieder Fehlfunktionen gehabt (iOS 13.6). Nicht einmal 14 Tage am Stück ohne Fehler. Da schwindet das Vertrauen in die Zuverlässigkeit erheblich.

  • Bei meinem iPhone 11 Pro frist die App täglich knapp 20% Akku, obwohl ich auf dem Dorf lebe und faktisch keine Begegnungen habe…auch Neuinstallationen etc. haben nichts bewirkt…also…deinstallieren und einfach an die Hygienevorschroften halten…

  • jeffrey epstein
  • mir wird immer noch angezeigt dass es keine internet verbindung gibt. was aber falsch ist. erst nach einem neustart der app wird das internet erkannt.

  • 28.000.000 Euro Steuergelder verbrannt für eine App, bei der sich die Nutzer freuen, das sie überhaupt startet…
    Realsatire pur.

  • Bei mir stürzte die App nach Aktualisierung auf 1.2.1 ebenfalls direkt ab. Hatte 1.2 im Vorfeld noch nicht installiert & Hintergrundaktualisierungen systemweit aus. Erst nach Einschalten selbiger hat die App wieder funktioniert. So viel zum Update :/

  • So langsam macht mich diese Corona App echt wütend. Versteht mich nicht falsch, ich finde die Idee dahinter grundsätzlich gut und richtig. Die Umsetzung und die aktuellen Probleme, sind aber langsam echt ein Witz. Ja, ich weiß selber, dass da wo programmiert wird, auch Bugs auftreten können, aber die Umsetzung ist ja nun mal nicht durch irgendeine Bretterbude erfolgt. (Vielleicht ist das ja auch das Problem…)

    Im Stromsparmodus aktualisiert sich die App auch nicht im Hintergrund. Die Hintergrundaktualisierung ist dann ja auch inaktiv. Bei mir hat sich die App dann auch erst beim manuellen Start aktualisiert und es kam keine Warnmeldung beim Start.

    Irgendwie muss man dass doch mal wirksam eskalieren können….

  • Ewig „Fehler 11“ und nix geht.
    Ich denk mal, daß ich es bald vom Handy schmeiße….

  • Fehler 13: So ein mist. Bis vor dem Update ging es. Jetzt soll ich auf das neueste iOS updaten. Kann ich aber momentan nicht machen.

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 28361 Artikel in den vergangenen 4771 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2020 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven