iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 37 338 Artikel

Aktionswochenende läuft an

Bitte einmal Gartenvögel zählen: Mit App, guten Augen und 60 Minuten Freizeit

Artikel auf Mastodon teilen.
26 Kommentare 26

Immer am zweiten vollen Mai-Wochenende ruft der Naturschutzbund Deutschland (NABU) unter dem Motto „Stunde der Gartenvögel“ zu einer großen Vogelzählung auf, die bundesweit durchgeführt wird und auf freiwillige Helfer setzt, die sich eine Stunde lang auf einen beliebigen Ort konzentrieren und die hier aktiven Vögel zählen.

Vogel Arten

Dies kann im eigenen Schrebergarten, im Grünstreifen hinter dem Reihenhaus, im Park, vom Balkon aus oder auch auf der Brache hinter dem Möbelhaus am Stadtrand geschehen. Wichtig ist lediglich, dass von jeder der gesichteten Arten nur die höchste Anzahl gleichzeitig beobachteter Vögel notiert wird.

Wann genau ihr euch die 60 Minuten auf die Lauer legt ist dabei dem persönlichen Freizeitbudget überlassen, nur zusammenhängend sollte die Stunde sein. Beobachtet werden darf zu einer beliebigen Stunde von jetzt sofort bis spätestens zum 16. Mai 2021. Gemeldet werden müssen die Beobachtungen dann bis zum 24. Mai 2021.

Zur diesjährigen „Stunde der Gartenvögel“ hofft der NABU auf eine noch regere Beteiligung als zur 16. Auflage der Aktion, die im vergangenen Jahr über 150.000 Teilnehmer erreichen konnte.

Vögel richtig erkennen

Um es den teilnehmenden Naturfreunden so einfach wie möglich zu machen die gesichteten Vögel zutreffend zu identifizieren hat der NABU eine „Zählhilfe für Gartenvögel“ veröffentlicht (PDF-Download), die Amsel, Kohlmeise, Feldsperling, Rotkehlchen, Mauersegler und zehn weitere der am häufigsten anzutreffenden Vögel abbildet und patz für eigene Notizen lässt.

Darüber hinaus stehen mehrere Software-Helfer zur Verfügung. Neben der
Vogelwelt-App des NABU selbst könnt ihr unseren Geheimtipp BirdNET nutzen, um Vögel anhand ihrer Singstimmen zu erkennt oder auch die BIRD ID-App verwenden, die eine Foto-Identifikation offeriert.

Die Ergebnisse lassen sich jederzeit in dieser Deutschland-Karte einsehen.

Laden im App Store
‎NABU Vogelwelt
‎NABU Vogelwelt
Entwickler: Mullen & Pohland GbR
Preis: Kostenlos+
Laden
Laden im App Store
‎BirdNET
‎BirdNET
Entwickler: Stefan Kahl
Preis: Kostenlos
Laden

14. Mai 2021 um 10:24 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    26 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
  • Schon passiert :-) hab sogar einen bei uns selten gewordenen Eichelhäher gesehen

    • So einer kommt im Winter immer auf unseren Balkon und holt sich seine Körner ab.
      Haben einen Teller mit Erdnüssen auf den Tisch gestellt, neben vielen Kohlmeisen, Blaumeisen und Rotkehlchen kommt auch ein Eichelhäher ab und zu zu Besuch. Immer schön zu beobachten.

  • Ehrlich gesagt, verstehe ich das nicht ganz…
    Nun mal angenommen, zehn Hobby-Ornitholgen liegen zufällig am selben Ort auf der Lauer. Dann zählen sie alle Vögel doch zehnfach und verzerren das Ergebnis komplett.
    Und auf dem Meldebogen wird ja nicht nach dem genauen Ort der Zählung gefragt…
    Vielleicht kann mich irgendwer aufklären, auf welche Weise die hiermit erhobenen Daten überhaupt aussagekräftig sind :-)

  • Ich habe hier ein Amselpaar auf dem Balkon, das dieses Jahr schon zum zweiten Mal brütet. Erster Wurf 5, jetzt 4 Junge …
    Soll ich das auch alles zählen? ;-)

    • Ich zähle immer über den Jagderfolg meiner Katze. Gestern eine Kohlmeise gezählt, aber der Garten hat noch Potenzial für ca. 5 weitere.

      • So ähnlich mache ich es auch. Ich zähle immer die Katzen die in meinem Radkasten hängen. Die welche von der Stoßstange abprallen und an einer Hauswand kleben bleiben bzw. einen Abflug ins Feld machen zähle ich natürlich ebenso mit. Gestern war wieder ein guter Tag.

      • Seit wir eine Katze haben, haben wir viel mehr Regenwürmer.

        ……. die Amseln sind alle weg

  • Die klagewütige NABU werde ich auf keinen Fall mehr unterstützen.

  • Da würde ich nicht mehr nachkommen. Bei uns sind Tag für tag, den ganzen Tag über hunderte „Spatzen“, Elstern und Amseln.

    • Die Raben ganz vergessen … Unser Koi Teich wird in den Sommermonaten gefühlt zur Trink- und Badestätte für sämtliche Tierarten :D Vögel, Igel, Tauben, Enten … sogar zwei große, „Wild Gänse“ kommen als angeflogen

      • Geil. Aber: Raben? Bist du sicher? Hab ich gefühlt seiner einer Ewigkeit nicht mehr gesehen.

      • Ja, pechschwarze Raben/Krähen. Haben davon einen ganzen Haufen rumfliegen. Kommen meistens Abends, bevor`s ins Nest geht und saufen nochmal ordentlich Wasser :D

      • Ja gibts in Bayern auch viele. Ebenfalls Kolkraben.

  • Coole Aktion & schön auch, dass ihr darüber berichtet & indirekt dazu anregt, mitzumachen. Das gefällt mir so an eurer Seite. Prinzipiell hat das Thema ja auch mit Apps & Technik zu tun, schaut inhaltlich aber ein wenig über den eigenen Tellerrand. Vielen Dank & schönes Wochenende! :)

  • Ich habe eben auch einen Eichelhäher gesehen ! Wunderschöner Vogel . Das erste mal überhaupt hier gesehen

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 37338 Artikel in den vergangenen 6069 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2024 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven