iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 29 658 Artikel

Angebot der TU Chemnitz

Geheimtipp BirdNET: App erkennt Vogelstimmen auf dem iPhone

31 Kommentare 31

Die BirdNET Applikation des an der Technischen Universität Chemnitz aktiven Forschers Stefan Kahl existiert für Android-Smartphones bereits seit Ende 2018 – seit kurzem kann der Download zur Vogelstimmen-Bestimmung nun auch aus dem App Store geladen werden und lässt sich damit auf auf Apples iPhone-Modellen installierten. Die einzige Voraussetzung: iOS 13 muss auf dem Gerät mindestens installiert sein.

Birdnet App Iphone

Einfacher 3-Schritt-Ablauf

Ist dies der Fall lässt sich die BirdNET-Applikation nutzen, um Vogelstimmen mitzuschneiden und anschließend erkennen zu lassen. BirdNET setzt dafür auf einen einfachen 3-Schritt-Ablauf: Zuerst werden die Vogelstimmen aufgezeichnet. Anschließend bestimmt der Anwender einen Ausschnitt seiner Aufnahme in dem der besttreffende Vogel eindeutig und gut zu hören ist. Daraufhin erfolgt ein Upload der Aufnahme und die anschließende Bestimmung der Art, die ihrerseits auf einen Wikipedia-Artikel zur erkannten Vogel-Familie verlinkt.

Nach Angaben des für die App verantwortlichen Forschers ist BirdNET bereits in der Lage 3000 unterschiedliche Vogelarten zu unterscheiden. Dabei konzentriert sich die Applikation schon lange nicht mehr nur auf heimische Vögel, sondern kann weltweit eingesetzt werden. Bei einem Testlauf mit befreundeten Forschern einer Universität in Indien, konnten 80-85% der dortigen Vögel eindeutig zugeordnet werden.

Birdnet 1 2 3

Erkannte Vögel werden gesichert

BirdNET sichert die bereits von euch erkannten Vogelarten und lässt eine Sprachauswahl der landesüblichen Namen zu. Diese werden unter eurer Aufnahme nach Wahrscheinlichkeit sortiert angezeigt. Neben den Audiodaten wertet die App auch den Standort der Aufnahmen aus, um die Bestimmung zu verbessern.

BirdNET gehört wie schon Flora Incognita zu hilfreichen Begleitern bei Spaziergängen in der Natur und bekommt eine eindeutige Download-Empfehlung von uns.

Laden im App Store
‎BirdNET
‎BirdNET
Entwickler: Stefan Kahl
Preis: Kostenlos
Laden

Mit Dank an Kai!

06. Apr 2021 um 12:18 Uhr von Nicolas Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    31 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Rede mit!
  • Das funktioniert? Stark! Muss ich direkt mal ausprobieren. Bin ja gut zu vögeln.

  • Wenn meine Schwägerin singt dann wird sie bestimmt als Krähe erkannt:)

  • Ich nutze für diese Sachen „Vogelstimmen id“
    Dort kann man sich auch diverse Vogelgesänge anhören.
    Zwar nicht das modernste Design, aber sie tut was sie soll.

  • Apple kauft die Firma bestimmt demnächst auf um die Funktion im HomePod zu integrieren. Vielleicht funktioniert ja dann die Personenerkennung, wenn wir nicht-Amerikaner* anscheinend mehr und unterschiedlichere Stimmfarben besitzen.

  • Die App ist super und gabs lange Zeit nur für Android. Jetzt seit ein paar Wochen auf iOS. Endlich!

  • Und bei nachgeahmten Klingeltönen? Wird mir dann zuverlässig der Smartphone Hersteller genannt?

  • Gut wäre, wenn man einzelne Stimmen aufzeichnen kann und später hoch laden. Ging mir letztens auf dem Land so. Viele unbekannte Vogelstimmen, aber EDGE. Da klappte das hoch laden nicht und ich konnte zu Hause nur die eine, aufgezeichnete Stimme erkennen lassen.

  • Feedback zur Wortwahl:
    „Erkennt Vogelstimmen auf dem iPhone“ impliziert, dass die Daten nicht an externe Server gesendet und dort ausgewertet werden.
    Dem ist allerdings nicht so.

    • Ist es problematisch, wenn Vogelstimmen auf einen Server gesendet werden?

      • Vogelstimmen nicht. Dein Standort und plötzliche Zwischenrufe von anderen Menschen vielleicht schon.

        Es geht aber auch eher darum, dass hier kein falscher Eindruck erweckt werden soll.

        Wenn die App auch offline funktionieren würde, wäre man z. B. auch unabhängig vom Mobilfunknetz.

    • Beim Start der App, wird dem Nutzer ausführlich beschrieben wie die App funktioniert, was sie macht und was mit der Aufnahme und ! ;) mit dem GPS geschieht. Finde ich gut. Somit ein WinWin. Der Nutzer weiß nun wie eine Zitronenstelze singt und die TU kennt den Stanort der Sichtung.

    • Nicht nur die Überschrift lesen. ;)

  • Die interessantesten Vögel sind meist stumm. Das heimische Gezwitschere sollte einem, die Schul- und Kindzeit beigebracht haben.

  • Klasse! Habe einfach etwas vor mich hin gepfiffen und es kam raus das ich wohl eine Felsentaube bin :D

    Aber eine wirklich gute Idee mit der App!

  • Benutze sie schon eine Weile und muss sagen: Selbstlernende Netzwerke sind unglaublich. Allein in den letzten 3 Monaten hat sich die Erkennungsqualität sehr verbessert. Wichtig ist, wenn möglichst viele Leute am Ende, wenn sie können (zum Beispiel, weil sie den Vogel dann sehen oder gar ein Fernglas dabei haben) diesen Vogel bestätigen oder eben nicht – nur so lernt der Algorithmus am Ende dazu.

  • Was ist mit informationellen Selbstbestimmungsrecht der Piepmätze? Da werden einfach so persönlichkeitsbezogene Daten von fremden Zweibeinern hochgeladen, ohne dass die Vögel einer derartigen Datenverarbeitung zugestimmt haben…

  • Danke für den Hinwies. Leider wird neben der Erkennung von der App primär auf externe Inhalte (Wikipedia etc.) verwiesen. Bei mir zudem eine schlechtere Erkennung im Vergleich zur App „Naturblick“. Dort findet man umfangreiche Artenportraits, man hat ein persönliches Beobachtungstagebuch (=wann und wo welche Art erkannt) und kann immer direkt die erkannten Vogelstimmen abspielen. Naturblick: Absolute Empfehlung!

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 29658 Artikel in den vergangenen 4974 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2021 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven