iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 21 115 Artikel
   

AppStore-Icons: Abkehr von der Konvention

Artikel auf Google Plus teilen.
76 Kommentare 76

Angestoßen vom gestern veröffentlichten Update des Instant Messengers IM+ haben wir einen kurzen Blick auf die restlichen Homescreen-Seiten unserer iPhones geworfen und glauben mittlerweile von einem Trend sprechen zu können: Immer mehr AppStore-Downloads halten sich nicht mehr an die von Apple vorgegebenen Human Interface Guidelines zur Erstellung Anwendungs-spezifische Application-Icons. Hier nachzulesen, sollte das Icon einer iPhone-Applikation 57px x 57px messen, keine Transparenz aufweisen und ein sauberes Quadrat mit 90°-Ecken sein. Einmal installiert kümmert sich das iPhone dann um die Abrundung der Kanten, den leichten Schatten und den Lichtreflex in der Mitte des Symbols.

iconsohnekanten.jpg

So zumindest war bis vor Kurzem. Mit Layar, Snapture und dem 3D-Keyboard gesellen sich in letzter Zeit jedoch immer mehr Icons auf den Homescreen, die nicht mehr viel mit Apples Standard gemein haben.

Kein Beinbruch, aber eine Entwicklung die wir mal erwähnt haben wollten. Die Frage in die Runde: Wie ist eure Meinung zum Thema? Sind die neuen Grafiken irrelevant, unschön oder gar eine Verbesserung zum bislang vorherrschenden Einheitslook der AppStore-Downloads. Wir freuen uns über euer Feedback in den Kommentaren.

Donnerstag, 15. Okt 2009, 13:39 Uhr — Nicolas
76 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • ich finde man sollte sich an UI Standards halten

  • Ich bin eher Fan der normalen „alten“ Icons die ihre quadratische Form haben..
    Gibt einfach subjektiv nen besseren Überblick.

  • mir wurst :) wird eh vom theme überschrieben ^^

  • Benedik Richter

    ich finde das ganz cool wenn nicht alle gleich aussehen. so wie layar es macht könnte es ruhig öfter sein.

  • Also ich war gestern positiv überrascht als ich das im+update geladen habe und das neue Icon gesehen habe!

  • Michael Müller

    Ich halte die transparenten Icons für Blödsinn ! Sie passen nicht in das Gesamtbild !

  • es macht das programm nicht besser oder schlechter!

    die alten standard icons war auch sehr schön designed. aber die neuen machen sich eindeutig beser. muss nicht immer eine abgerundetes viereck sein.nur das logo reicht mir auch! finde ich auf jedenfall gut

    ausserdem bei anderem background als schwarz hat man eh wieder die alte logokonvention

  • Einheitlich ist es immernoch am schönsten

    • da stimm ich zu.
      Gehört ja schließlich zum CI/CD vom iPhone

    • Ja, schön wäre es wenn man als Kunde die Wahl zwischen mehreren Icon-Varianten hätte. Denn sonst kommt bei den unterschiedlichen Icon-Darstellung wirklich die Übersicht zum erliegen und man ist um so mehr auf JB mit Winterboard angewiesen was nicht die Lösung sein sollte.

  • michael liekefett

    ich finds nich so dolle. sieht dann irgendwie unstrukturiert und „messi“ aus. lieber alle einheitlich.

  • Ich finde so wie es sich entwickelt ist es moderner und zeitgemäs!! Z.b.snapture fand ich sehr schön ,da kein kasten da ist ! Finde aber auch das es nicht jeder Entwickler machen sollte ! Ein gutes Mittelmaß währe schön !!!

  • Wünsche lieber den Standard von Apple!

  • Bin mal gespannt ob das Auswirkungen auf das „App“-Marketing hat, das basiert ja nunmal von der kleinsten Webwerbung bis zu den großen Pappaufstellern auf den „genormten“ Icons.

  • Ich finde auch es sollte so bleiben wie es ist…es sieht einfach aufgeräumter aus wenn alle Icon´s die selbe form haben!

  • Also ich find die neuen Icons gut. Warum auch nich was neues machen so ein wenig abwechslung.

  • Ich finde die neuen Icon´s unpassend zum Rest, sieht unprofessionell aus. Hätte lieber wieder die im Apple Design.

  • jap währe schön wenn die Apple Standards mehr eingehalten werden… nicht nur beim Icon

  • Vllt. Ist der Rahmen nur schwarz :)

  • Ich finde die Abwechslung tut mal richtig gut. Nach den fast zwei Jahren iPhone-Besitz ist das mal ganz nett.

  • Standart sollte eigenahlten werden und alternativ (!) sollte ein eigens Design erlaubt sein. Nichts gegen Apps & co., aber ich finde einheitlich cooler ;)

  • Keine einfache Frage, die sicherlich in der Diskussion leicht ausufern kann.
    Nur wenige Apps haben ein Icon, das rein aus gestalterischer Sicht seinem eigentlichen Zweck gerecht wird. Apple selbst wird nicht in der Lage sein, für jede veröffentlichte App ein Icon zu zeichnen. Nur so könnte aber eigentlich gewährleistet werden, dass sich nicht nur ein einheitliches, sondern für den Benutzer leicht nachvollziehbares Bild im User Interface gemäss aller Richtlinien ergibt. So wird der eigentlich einzig realisierbare Mittelweg gewählt, zumindest die Form vorzugeben. Freundlichst als Empfehlung formuliert. Alle Entwickler und Gestalter, die sich daran nicht orientieren, fallen auf. Meiner Meinung nach aber nicht unbedingt positiv. Da gibt es auch sicherlich andere Wege, die eigene App auf dem Homescreen hervorzuheben. —

  • Könntet ihr eine Umfrage einbinden? Die Kommentare bringen hier keine gute Übersicht.

    Ich selbst finde die transparenten Icons ganz angenehm. :)

  • Mir gefallen die Standard Icons in Button-Form besser. Somit fällt es dem Auge leichter, die Apps schneller zu „erfassen“. Auf meinem PC-Desktop habe ich den Apple-Look auch angenommen. Sehr hilfreich und schick zugleich. kleinHeld

  • und sowas wird von apple freigegeben?

  • Grundsätzlich sollte man sich an den Standard halten.
    Dennoch bin ich der Meinung, dass uneinheitliche Icons das schnellere „finden“ der Apps zur Folge haben.

  • ich finde die transparenten Dinger auch mehr als störend. Per SSH kann man sich ja zum glück sowohl die als auch jegliche andere hässliche Icons einfach gegen eigene austauschen ;)

  • Sieht nett aus, kann auch verwendet werden, aber es hat immer so gepasst und bei mir bleibt es übersichtlich Apple like.

  • Concerts, Convert, AroundMe, ColorSplash, Epicurious, ’stachetastic, Enigmo 1/2, Bikini Inspector, Yetisports, Peggle, YearOfTheOx, Zoom Zoom, Kitten Jump, Dr. Awesome, Fieldrunners, iShoot, Knights on Rush, Labyrinth 3D, Collins, Dactyl 2 DecibelMeter, Determinator, TiltShift, Dropbox, AwesomeNote, GD Swarm, Dimensions, OffMaps, NervSounds, Pianist, OldBooth, Canabalt, MX Mayhem, Health Map, Sketches, Face Melter, iBeer, Sneezies, Google Earth, Jaadu VNC, Alive4ever, Blades of Fury, iBlast Moki, Sims ……………… alle zumindest keinen Lichtreflex

  • ich find den neuen trend scheiße. mag das überhaupt nicht, wenn einige icons nicht mehr so ganz ins bild passen, vor allem weil ich die von apple vorgegebenen standards total geil und ästhetisch sehr ansprechend finde.
    deswegen bin ich der meinung, das apple da nen riegel vor schieben sollte. meiner meinung nach jedenfalls :-)

  • OT: Omg jetzt weiß ich was alle immer zum linksbündigen Design meinen, sieht komisch aus (bin sonst nur an der iPhone App)
    BTT: Ich finde die Icons mit Transparenz viel besser, ich glaube das Toy Bot das erste Spiel mit Transprantem Logo war. War damals seeeehr cool

  • Ich bin auch für die Einhaltung der von Apple vorgegebenen Guideline. Sieht einfach schicker aus!

  • Ganz klar, der standart sollte gehalten werden. Das macht von der Usability her Sinn und sorgt außerdem für ein schönes und afgeräumtes Gesamtbild. Wenn ein paar Icons vom Standart abweischen mag es vieleicht mal ganz erfrischend wirken, jedoch wenn alle Icons irgendwie ganz eigen sind wird’s schnell unübersichtlich. Gut fand ich die Idee ein konventionelles und ein alternatives App Icon anzubieten so haben auch diejenigen die es anders brauchen eine Möglichkeit.

  • Einhaltung der Standards garantieren Übersichtlichkeit und Wiedererkennung, also wäre ich sehr dafür,
    wenn sich mehr an die Stanards gehalten werden würde.

  • Die Frage ist ja auch, ob die unkonformen Icons nach Updates von Apple immer noch lesbar, darstellbar usw. sind.

    Und vielleicht erscheinen die ja auch mal woanders; wo die freigestellten Icons dann grottig aussehen?!?

  • Ich finde den einheitslook gut, denn das gibt dem homescreen das iphone typische aussehen (was numal quadrate sind). Die anderen formen lassen das bild irgendwie unruhig oder sogar unordentlich aussehen!

  • ich finde es eigentlich auch besser wenn der standard eingehalten wird.
    bei einigen (teils doch sehr beliebten Spielen) ist mir der Trend zu runden Logos auch schon ins Auge gefallen (Peggle, Enigmo2, I Dig It, Pushy)

  • Wobei man es im Apptore nicht sehen kann. Komisch. Wieso werden die Apps im MobileAppstore anders dargestellt als im „normalen“? Und auf dem iPhone dann nochmal anders^^

  • Ich finds blöd. Gab schon vorher einige die einfach nicht ins Gesamtbild passten. So was sieht vielleicht im einzelnen schick aus, aber macht das Gesamtbild kaputt. Generell finde ich die simplen Icons mit nur wenig verschiedenen Farbtönen sehr viel schicker. Halt der Standard-Apple-Style.

    Fänds generell gut wenn man sich selbst Icons für die Apps basteln könnte, damit man nicht an die Willkür der Hersteller gebunden ist -.-

  • sieht aus wie Kraut und Rüben wenn jeder da was andres macht.
    Für die Einheit (lichkeit) ! ;)

  • Also ich finde es schön, wenn alle Homescreens möglichst ästhetisch aussehen. Dazu hilft eine homogenes Iconlayout mit gleichen Symbolmaßen ungemein. (Die Meinung eines Grafikers ;-) )

    Da ich auch Programme draufhabe, die ich nicht ganz so häufig nutze, achte ich da schon drauf: Ein Programm, das ich nicht so oft nutze und nicht „konform“ ist, schmeiße ich eher runter, als ein wenig beachtetes Programm das vom Aussehen her „konform“ ist.

  • Mir passen die neuen Icons eigentlich ganz gut.
    Die Unterscheidung der Apps auf dem HomeScreen wird dadurch meiner Meinung nach einfacher, als wenn alle Icons (zumindest in der Form) ähnlich daher kommen. Ist insbesondere bei vielen Apps sicher übersichtlicher.

    Ansonsten geht es mir wie Steffen in Kommentar #3.

  • Ich finde es einheitlich eigentlich auch gut, so wiees ist. Denn ich habe mir vor Wochen das App Pandora Box geladen. Irgendwas hat mich an dem Programm irritiert… Irgendwas kam sehr „billig“ rüber ich kam nicht dahinter was, hab mir Abe dann auch keine Gedanken mehr darüber gemacht. Als ich euren Beitrag hier las schaute ich meine Apps durch und mir viel sofort das Icon von Pandora Box auf. Das war es was es so „billig“ erscheinen lies.
    Allerdings möchte ich meinem Kommentar hinzufügen, dass es sicherlich auch einige Icons gibt, die nicht nach Apple Standard entworfen wurden. Am besten fände ich allerdings bewegliche Icons so ne Art gif- Bild ;)

  • Lakeshore | taptoplay.de

    Eigene Icon-Formen sorgen für Chaos, Uneinheitlichkeit und Unübersichtlichkeit. Schon Peggle war ein extremer Fremdkörper auf meinem Spiele-Screen. Wer es anders haben möchte, kann ja auch mit Rahmen arbeiten, wie es Real Racing und geoDefense, ebenso Classics oder Google Analytics.

  • Die „neuen“ Icons entsprechen noch immer den Apple-Konventionen. Der Icon-Hintergrund ist lediglich schwarz und es scheint somit nur so, als wäre er transparent.

    • Das ist das alte Lied vom „Buchstaben des Gesetzes“ und dem „Sinn des Gesetzes“. Wenn ein Icon absichtlich und offensichtlich nicht den Regeln entsprechend aussieht, obwohl es das der Formulierung nach tut, ist dann das Aussehen zu korrigieren oder muss die Formulierung überarbeitet werden?

  • ich find die muss man dann imma ans ende von der seite tun den wenn die mittendrin neben den abgerundeten sind sieht das doof aus :D

  • Finde die bisherigen eindeutig besser. Einheitlich sieht es einfach ordentlicher aus. 3D keyboard zb sieht meiner meinung nach einfach billiger aus. FÜR einheitliche icons !!

  • Das standartisierte Aussehen der GUI fand ich schon sehr gelungen. Die neuen Icons erinnern mich an LG-Telefone, (oder Telefone diverser anderer Hersteller)
    ich denke, man sollte sich nicht an jeden Standart halten, nur, weil er von Apple kommt (Jailbreaker werden mir da sicher Recht geben), aber in diesem Fall fände ich es begrüßenswert!
    (und wer’s anders mag, kann ja ein Theme installieren…)

    • Ich wiederhole mich nur ungern mir meiner Standard-Antwort^^

      Deshalb zum Thema: ich plädiere für die Eingaltung der Richtlinien, sieht einfach nach gutem Design aus, wenn alles zusammenpasst. Allerdings würde ich es begrüßen, wenn ein Update das bestehende Icon nicht einfach überschreiben würde. Denn es gibt einfach Apps, da geht das Icon sowas von überhaupt nicht (z.b. das pinke biteSMS-Teil), dass ich mir ein eigenes machen muss. Und das dann jedesmal wieder manuell reinkopieren zu müssen, ist irgendwie nervig.

  • Nun ja, sobald ein Icon nicht dem normalen Design entspricht, lösche ich die App wieder, oder ich aendere einfach das Icon in ein normales.
    Es sieht einfach sehr schlecht aus, wenn auf einer Seite ein Icon komplett anders aussieht.

  • Ich finde auch die clasischen icons besser. Sieht nicht so chaotisch aus. Und bitte keine animierten icons das wär ja noch unruhiger. Weiß auch nicht wie mein vorredner darauf kommt.

  • ich finde die neuen icons sehr gut!
    vor allem das „layer“- icon ist top! ich habe „cyclops“ und „layer“ auf der selben seite und die 2 icons brechen das ganze bild sehr schoen auf! die alten icons wirken zu statig!
    von mir aus koennen noch mehr entwickler diesem anbrechden trend folgen und so fuer frischen wind auf dem homescreen sorgen!

  • Solche Apps verschwinden bei mir auf die letzten Seiten, sieht einfach schlimm aus sowas. Absolut hässlich und nicht „Apple Design like“.

    Es sind schon so manche Apps vom iPhone geflogen weil die Icons einfach nur häßlich waren und nicht „würdig“ für ein gerät wie das iPhone.

  • Ich finde die Icons, die nicht dem Standard entsprechen, zum kotzen. Die machen die gesamte Optik kaputt und fliegen deshalb sofort wieder raus oder werden erst gar nicht installiert.

  • Mir gefällt das neue IM+ Symbol sehr sehr gut…komisch ist nur das es im appstore silber, auf meinem homescreen allerdings schwarz ist….Finde aber in beide fällen sieht es edler aus.
    Ich begrüsse grundsätzlich verschiedene icon varianten.Bringt doch ewas mehr abwechslung als eine standard vorgabe.

  • design follows function – irrelevant. *latte*

  • Bin auch für das Einhalten der Guideline. Gerade auf dem iPhone.
    Zum Glück kann man die Icons ja recht einfach mit einem x-farbigen rechteckigen Hintergrund ausstatten, dann passt’s wieder.

  • Apple verlangt zwar ausdrücklich ein wie von der Redaktion beschriebenes Icon, man kann allerdings das Icon bspw. schon mit einem Glanzeffekt versehen und dann verhindern, dass Apple bzw. das iPhone diesen Glanzeffekt hinzufügt.

  • Wenn da jeder aus der Reihe tanzt wird es so unruhig dass man nix mehr findet vor lautet Gewusel. Beim Standard bleiben bitte. IM+ fiel mir gleich negativ auf.

  • von wegen, der Standard bietet eine bessere Usability. Das ist quatsch. Durch unterschiedliche Formen lassen sich Icons viel schneller identifizieren. Ich bin sehr froh, dass der standardisierte Einheitsbrei endlich aufgebrochen wird und endlich schicke und zeitgemässe Icons für das iPhone produziert werden.

    Durch das unverständliche Diktat von Apple ist es viel schwieriger, für eine App ein eigenständiges prägnantes Icon zu finden.

  • ich würde lieber scrollen als von seitlich zu switchen :-)

  • kann mir jemand sagen, wie diese 3D/Schattierten-logos am besten am mac gemacht werden?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 21115 Artikel in den vergangenen 3642 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2017 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven