iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 483 Artikel
   

Apps werden teurer: Apple kündigt Preiserhöhung für europäische App Stores an

Artikel auf Google Plus teilen.
53 Kommentare 53

Apple plant eine Preiserhöhung für den App Store. Innerhalb der nächsten 36 Stunden sollen die Preise für alle innerhalb der Europäischen Union, Kanada und Norwegen steigen, in Island werden die Preise dagegen gesenkt und in Russland steht eine Überarbeitung der Preisstaffelung bevor. Apple begründet diese Änderungen mit Anpassungen an aktuelle Währungskurse sowie veränderte Mehrwertsteuersätze.

app-store-preise

So ganz überraschend kommt diese Apple-Ankündigung nun nicht. Bereits im vergangenen Jahr hatten wir angedeutet, dass Apple auf kurz oder lang wohl auf die mit diesem Jahr umgesetzte Neuregelung zur Abfuhr der Umsatzsteuer für digitale Dienstleistungen reagieren wird. Entscheidend für die Berechnung der Umsatzsteuer ist nun nicht mehr der Sitz des Unternehmens (also im Falle iTunes Luxemburg), sondern jeweils das Land, in dem die digitale Dienstleistung abgerufen wird. Auch wenn die aktuelle Begründung seitens Apple anderslautend ist, würde es nicht wundern, wenn diese Änderungen hier ebenfalls eine Rolle spielen.

Zunächst bleibt aber abzuwarten, wie die Änderungen im Detail aussehen. Es ist jedoch davon auszugehen, dass wir künftig keine kostenpflichtigen App mehr unter 99 Cent im App Store sehen werden.

UPDATE: Inzwischen gibt es eine Übersicht der zu erwartenden Preise.

Mittwoch, 07. Jan 2015, 23:37 Uhr — chris
53 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Sollte es nicht „the App Store Team“ heißen?

  • Was gab es für einen Aufschrei bei der letzten Preiserhöhung… Insbesondere bei den Verlegern, deren Zeitschriften plötzlich und ungefragt teurer wurden. Dabei liegt das eigentliche Problem meines Erachtens nicht bei der aufgezwungenen (wenn auch verständlichen) Preiserhöhung Apples, sondern darin, dass Anbieter von Inhalten ihren Preis nicht frei wählen können. Was ist, wenn ich meine App unter 99 c im deutschen AppStore anbieten möchte? Hier wird man von Apple einfach bevormundet.

  • Ist doch schön so Kauf ich noch weniger was ich nicht vorher testen kann!

  • Wenn ich richtig liege, dann ist „team“ (klein) korrekt, da es nicht Bestandteil vom Namen ist (der Name hier: App Store).

    Beim „the“ wüsste ich es aber auch nicht. Gefühlt würde ich es klein schreiben. Vielleicht kam es nur groß raus, weil es am Anfang einer neuen Zeile ist.

    Sonst noch Ideen?

  • Super Strategie bei sinkenden Verkaufszahlen.

  • Hier spielt wohl der extrem niedrige Dollarkurs von 1,18 € die eigentlich gewichtige Rolle.

    • Bei einem niedrigen Dollarkurs würde Apple sogar mehr verdienen. Luxembourg hat war 15% MwSt. gehabt (jetzt 17%), aber ich habe in Erinnerung, dass Apple einen Deal hatte und für digitale Güter nur 3% bezahlt hat. Ich verstehe nicht, warum Apple die Preise erhöhen muss. Das kann doch jeder Anbieter selbst machen.

      • Ganz einfach aus folgenden Gründen:

        Das komplette Abrechnung führt Apple durch und ist auch für das korrekte versteuern zuständig. Eine direkte Beziehung was den reinen Kaufvorgang zwischen App-Entwickler und Endkunde existiert nicht.

        Die Entwickler können daher nur die Preiskategorie wählen unter der die App angeboten wird und je App-Bundle muss für alle Länder die gleiche Staffel gewählt werden.

        Apple wiederum rechnet mit den Entwicklern ab und auch hier wird der entsprechende Umsatzsteuer-Satz fällig. Der hat allerdings nichts zu tun mit denen von den ursprünglichen Verkäufen.

  • Das kann doch einen Apple-Nutzer nicht erschüttern. Oder bin ich hier im Samsung-Forum …? Einen hab ich noch:
    Das hätte es unter Steve Jobs nicht gegeben, niemals……Oder doch? Und wer war Steve noch mal ? Hat meine Stevemutter damit vielleicht was zu tun oder schieben wir es mal wieder dem Putin in die Schuhe???:-)) Fragen über Fragen !!

  • Dann sehen wir ja bestimmt bald Preise wie man sie im Supermarkt findet ala 1,09 oder 2,09 =D

  • TurnerOverdrive

    Ein Grund mehr zu Android zu wechseln !

    ;-)

  • Schön dass unsere Schweiz nicht zur EU gehört :)

  • Ja, wenn bei der EU die Preise hoch gehen, dann steige ich von EU auf Android oder Asien um.

  • Diese Anpassung an den schwächelnden Euro bedeutet, dass die Apple Watch wahrscheinlich auch nicht für 350€ erhältlich sein wird, weil es sich für Apple dann nicht mehr rentiert, $=€ zu fahren.

  • Ich verstehe das Gejammer nicht, wenn was von Apple teurer wird… Falls es schon jemandem aufgefallen ist, draußen in der Analogen Welt wird auch alles teuerer. Diese Geiz ist geil Mentalität verstehe ich echt nicht. Also wenn ich ehrlich bin, die monatliche Mehrbelastung von (in wenigen Monaten maximal) 1,00 € stürzt mich nicht in den Ruin…. Mag bei manchen anders sein….

  • Ich habe einen moantlichen maximal Preis den ich gesamt im Appstore ausgebe. Somit erhöhen sich nicht meine Kostem, es verringern sich ggf. nur die App Einkäufe. Soll Apple ruhig machen, schadet ihnen nur selbst. Bin sicherlich nicht der Einzige der so handelt.

    • Ich tanke auch immer nur für 10 Euro. Da können die Preise steigen wie sie wollen, mehr gebe ich einfach nicht aus. :-))

      • Kommt auf deine gefahrenen km und den Verbrauch an, ob du mehr Scheine pro Monat ausgibst.
        Aber bei Marc wäre dein Vergleich so, dass du am Ende deines 10.- Euro Bündels einfach nicht mehr fährst, egal, welcher Tag im Monat es ist.

      • Gibt ja wohl einen Unterschied. Apps und Tanken vergleichen…sehr gehaltvoll. Auf das Auto bin ich angewiesen, auf Apps nicht. Da kann man sich ruhig einen Rahmen setzen.

  • hmm gut dass ich mir grad ein Lumia 930 undnein Surface Pro 3 geholt habe die mein iPhone und iPad ersetzen :) und jetzt auf mich haha

      • ich weiß zwar nicht wofür, aber danke. Das Lumia hat ein besseres Display als iPhone 6/6 plus, mehr RAM, mehr Grafikpower, eine bessere Kamera, NFC und kann per Induktion geladen werden. Apps fehlen mir persönlich auch keine.

        Auf dem Surface kann ich endlich alle Programme laufen lassen, die ich auf einem normalen PC auch habe – und von Prozessor, Display, RAM, Möglichkeit der Benutzung eines Stylus, vollwertigen Office Programmen, der Möglichkeit mit Maus und Tastatur „richtige“ Spiele zu spielen will ich gar nicht anfangen.

        Klar, hat alles seine Vor- und Nachteile. Ich will auch nicht sagen dass iPhone und iPad schlecht sind, im Gegenteil war ich ja auch jahrelang absoluter Fan. Beim iPhone war dann der Preis für mich entscheidend (Telekom wollte 500€ für das 6 plus mit 64gb, das lumia mit besserer Performance auf dem Papier habe ich für 1€ bekommen) und das iPad Air 2 hat mich sehr enttäuscht nach meinem iPad 3, da die Verbesserungen was die Technik angeht nur marginal und für mich kaum merkbar waren. Für meinen persönlichen Einsatz in der Uni war das einfach nicht das richtige.

        Und dass ich froh sei wegen der Preiserhöhung gewechselt zu haben … haha. Habe kaum kostenüflichtige Apps geladen. Und bei dem Preis vom Surface muss ich da schon sehr viele Apps laden um da was zu sparen ;)

    • Genau, richtige Strategie für maximales Chaos: Wechseln von einer Plattform gleich auf zwei verschiedene andere, top!

      • oh ja, das absolite Chaos herrscht in meinem Haus seit ich gewechselt habe. Einstellungen kann ich vom Windows PC aufs Surface übernehmen, und Kalender und Kontakte lassen sich wunderbar mit iCloud syncronisieren. Mir persönlich fehlt nix. Und eigentlich ist es nur ein Wechsel,- von iOS zu Windows.

  • Sind beides sehr geile Geräte und wären für mich auch die einzige Alternative, der ganze Android Schrott würde mir nie ins Haus kommen. Hab aber eine riesige Musik- und Filmsammlung bei iTunes, somit macht ein Wechsel keinen. Sinn.

  • Gestern bei der Grundsteuer B mal eben den Hebesatz um 20%-Punkte erhöht bekommen…
    ach was soll’s: raus mit die Kohle (dafür investiert unsere Stadt ja auch reichlich-außer vor meiner Haustüre)… außerdem bekommt man jedes Jahr das dreifache an Gehaltserhöhung (oder nicht?).

    Was jucken da einen noch die paar Cent bei den Apps!

  • Hatte gelesen das die Mehrwertsteuer nun im Kaufland berechnet werden muss. Nicht mehr da, wo der Firmensitz liegt – Hat das damit evtl. auch zu tun? DE 19%, Lux 15% (soweit ich weiß).

  • wie schaut es mit Musik im iTunes Store aus?

  • Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19483 Artikel in den vergangenen 3386 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven