iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 34 754 Artikel

Nach Aufkauf durch Apple eingestellt

Apples Wetter-App jetzt offizieller Ersatz für Dark Sky

33 Kommentare 33

Apples Wetter-App hat sich zuletzt massiv verbessert. Lange Zeit wurde die über all die vergangenen Jahre ohnehin nur auf dem iPhone verfügbare Anwendung eher wie ein Stiefkind behandelt und bot letztendlich nur die Bühne für die anfangs von Yahoo und später von Weather.com zugekauften Prognosen.

Mit iOS 16, iPadOS 16 und macOS Ventura hat sich in diesem Jahr einiges geändert. Die Basis hierfür hat Apple allerdings schon vor gut zwei Jahren geschaffen. Damals hat der iPhone-Hersteller die vor allem in den USA erfolgreiche Wetter-App Dark Sky übernommen. Das damit verbundene Know-how und die neu erworbenen Technologien finden sich nun in Apples eigene Wetter-Anwendung integriert.

Apple Wetter App Mit Warnung Screenshots

Funktionen von Dark Sky in Apples Wetter-App integriert

Die Tage von Dark Sky sind dagegen nun endgültig gezählt. Zum Jahreswechsel wird das Angebot komplett abgeschaltet. Bereits zuvor hat Apple die iOS-Version der App aus dem Verkauf genommen, Android-Nutzer mussten sich bereits kurz nach der Übernahme von Dark Sky von der Anwendung verabschieden.

Die bevorstehende Abschaltung von Dark Sky hat Apple zum Anlass genommen, noch einmal verstärkt die Werbetrommel für das eigene Angebot in diesem Segment zu rühren. In einem neu veröffentlichten Hilfe-Dokument mit dem Titel „Wie Dark Sky-Benutzer die Apple Weather-App nutzen können“ betont Apple, dass die Funktionen von Dark Sky in die hauseigenen Wetter-App integriert wurden und die Anwendung jetzt zudem neben dem iPhone auch auf dem iPad und dem Mac verfügbar ist.

Apple Wetter App

Prognosen basieren auf mehreren Datenquellen

Die in der Wetter-App von Apple angezeigten Informationen basieren nun neben von Apple selbst gesammelten Daten auf einem Mix der von anderen Anbietern bereitgestellten Wetterinformationen. Damit verbunden kam es allerdings zumindest in der Vergangenheit zu Irritationen. So nennt Apple auf seiner Informationsseite zur Wetter-App zwar unter anderem auch den Deutschen Wetterdienst als Datenquelle, doch handelt es sich laut der Bundesbehörde hier nicht um eine aktive Kooperation, vielmehr greift Apple wohl lediglich offen und unentgeltlich angebotenen Datenschnittstellen des Anbieters zu. Ähnlich wird es sich bei anderen in diesem Zusammenhang von Apple gelisteten Einrichtungen ebenfalls verhalten.

Laden im App Store
‎Wetter
‎Wetter
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos
Laden
22. Dez 2022 um 10:47 Uhr von chris Fehler gefunden?


    Zum Absenden des Formulars muss Google reCAPTCHA geladen werden.
    Google reCAPTCHA Datenschutzerklärung

    Google reCAPTCHA laden

    33 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
    Abonnieren
    Benachrichtige mich bei
    33 Comments
    Oldest
    Newest Most Voted
    Inline Feedbacks
    View all comments
    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPhone, iPad, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 34754 Artikel in den vergangenen 5636 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2023 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Cookie Einstellungen   ·   Datenschutz   ·   Safari-Push aketo GmbH Powered by SysEleven