iphone-ticker.de — Alles zum iPhone. Seit 2007. 19 495 Artikel
   

Apples iPhone-Abo: Das iPhone Upgrade Program

Artikel auf Google Plus teilen.
99 Kommentare 99

Auch in den Vereinigten Staaten ändern sich die Kaufgewohnheiten der Mobilfunkkunden. Während bislang der Kauf teilsubventionierter Mobiltelefone das Vertragsgeschäft dominierte, greifen auch die amerikanischen Anwender inzwischen immer häufiger zu vertragsfreien Geräten und folgen damit dem europäischen Vorbild.

upgrade

Mit der Einführung des gestern angekündigten iPhone-Abos ist es Apple dennoch gelungen, der Einblendung der vollen Geräte-Preise aus dem Weg zu gehen. So hat Cupertino nicht nur die Geräte-Preise in Zusammenhang mit einem laufenden 2-Jahres-Vertrag präsentiert, sondern unterbreitet dem amerikanischen Markt auch ein komplett neues Angebot: Das iPhone-Abo.

Nutzer, die gewillt sind ihre iPhone-Nutzung mit monatlichen Raten ab $32.45 zu vergüten können zukünftig von Apples neuer Offerte profitieren, ein jährliches Hardware-Upgrade in Anspruch zu nehmen.

Die Voraussetzungen des vorerst nur in Übersee erhältlichen iPhone-Abos sind schnell beschrieben: Das iPhone-Abo ist nur in Apples Filial-Geschäften verfügbar und bietet jährlich ein neues iPhone ohne SIM-Lock und mit AppleCare+. Kunden können den gewünschten Mobilfunkanbieter frei wählen und jederzeit wechseln.

Gibt es einen Haken?

Die Antwort dürfte im Ermessen der Kunden liegen. So läuft Apples iPhone Upgrade Program grundsätzlich 24 Monate. Nutzer die sich das iPhone 6s (Ladenpreis ab $649) finanzieren, haben nach zwei Jahren $778,8 für ihr Gerät bezahlt und können es behalten.

Anwender die vom jährlichen Hardware-Upgrade Gebrauch machen wollen tauschen ihr iPhone 6s im nächsten Herbst gegen ein iPhone 7 ein und verlängern ihr iPhone-Abo um 24 Monate. Unter Strich werden hier also zwei Verträge – einer mit Apple, einer mit dem Mobilfunkanbieter – gezeichnet.

Apple hat angekündigt das iPhone Upgrade Program zukünftig auf weitere Länder auszuweiten.

Donnerstag, 10. Sep 2015, 9:23 Uhr — Nicolas
99 Kommentare bisher. Dieser Unterhaltung fehlt Deine Stimme.
Rede mit!
  • Was wurde eigtl aus dem alte Geräte in Zahlung geben?

    • Deutsch ist zwar eine schwere Sprache, aber ich glaube ich weiss was du uns fragen wolltest. Das alte iPhone gibst du zurück, das gehört dir ja nicht. Ähnlich wie ein Leasing Vertrag! Du mietest das Gerät nur und bekommst nach einem Jahr das neue Model!

      • Und genau aus dem Grund wurden Satzzeichen erfunden!

      • @MacHarley
        An dieser Frage ist übrigens überhaupt nichts schwer zu verstehen.

      • Danke @ Cheri :)

        Ich wusste zwar, dass ich mich nicht immer allzu eloquent ausdrücke, aber derartig komplex erscheint mir meine Frage jetzt auch nicht. Ob man es nun besser mit Anführungszeichen schreiben sollte oder lässt sich sicherlich dennoch vortrefflich erörtern. Nur bitte ohne mich ;)

  • Also ich würds sofort machen, sidn im Jahr knapp 400€ die hat mein so gekauftes Iphone auch an Wertverlust..

    • Was stellst du mit deinem Gerät an, dass du 400€ Wertverlust hast? Ich kann mein iPhone 6 64GB ohne Probleme und Aufwand noch für 550€ an die Frau, Mann bringen. Macht einen Wertverlust von 250€.

    • Absolut FALSCH!!!
      Beispiel anhand iPhone 6, 16 GB
      Neupreis: 699,00 EUR
      Durchschnittlicher Wiederverkaufspreis: 474 EUR (Quelle: bidvoy.net)
      Wertverlust: 225 EUR ;-)

  • Ich verstehe das nicht, wenn ich jedes Jahr ein neues iPhone erhalte der Vertrag aber zwei Jahre läuft. Was passiert im dritten Jahr? Schließe ich dann einen Vertrag für 24 Monate ab? Muss ich erst ein iPhone kaufen und dann zusätzlich den Upgradepreis zahlen?

    • Lies den Artikel einfach nochmal, vielleicht erkennst du dann die Antwort auf deine Frage.

      • Sags ihm doch einfach, anstatt hier arrogante sinnlose Kommentare zu schreiben… Er verstehts ja anscheinend nicht…

        Du finanzierst einfach für 24 Monate. Kein Upgrade bedeutet du bist nach 24 Monaten Vertragsfrei. Wenn du nach einem Jahr aber ein Upgrade willst verlängert sich der Vertrag um weitere 24 Monate. Aber bin ich dann bei 36 Monaten die ich bezahlen muss oder wird auf null gesetzt und es beginnt wieder bei 24?!?

        Und was ich auch noch nicht ganz verstanden habe ist, wie es dann mit der Bezahlung weiter geht… Wird diese angepasst oder nicht? Bleibt es bei den selben Raten?

        Für mich nicht interessant aber für die, die es wissen wollen einfach mal bei Apple nachfragen wenns soweit ist. ;-)

    • Na ganz einfach, wenn du heute das Abo abschließt, läuft es 2 Jahre, also bis 2017. Solltest du im Herbst 2016 von dem Angebot des Umtauschs alt gegen neu machen, verlängert sich dein Abo bis 2018 usw. bis du irgendwann nicht mehr ein neues iPhone nimmst und das Abo auslaufen lässt.

    • @FloFlo dank dir dafür dass du mir zeigst dass es noch Menschen mit einem Sinn für Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft gibt. Wirklich danke!

      @Mirko wie kann man so sein? Ich verstehe das nicht.

    • Rechtlich erhältst du wohl kein eigenes iPhone, sondern es handelt sich um einen Leasing-, Miet- oder Überlassungsvertrag.
      Das würde bedeuten, dass du nach dem Erhalt des iPhones dieses zwölf Monate nutzen kannst. Daher die 24 Monate.

      • „… dieses 12 Monate nutzen kannst. Daher die 24 Monate.“ – so ist das also :D

      • Mirko, das ist schon richtig, was ich geschrieben habe.
        Du nutzt das iPhone zwölf Monate, danach wird getauscht. Ein Tausch (Vertragsinhalt) ist erst zustandegekommen, wenn mindestens einmal getauscht wurde. Daher Mindestlaufzeit 24 Monate…

      • @Mirko, tja offensichtlich ist nicht nur lesen kein Privileg, sondern auch Textverständnis.
        Immer wieder lustig, wenn man über seine eigenen Aussagen fliegt ;)

  • Nicht vergessen: AppleCare+ ist dabei. Das kostet meines Wissens jetzt 129 USD extra.

    Also ist es nicht wirklich teurer als direkt zu kaufen. Oder?

  • Stellt das so eine Art Leasingvertrag dar?

  • In der Berechnung fehlt die Berücksichtigung des Apple Care+ für 149 Euro

  • Finde ich nicht gut. Funktionierende Geräte jährlich tauschen rettet diesen Planeten nicht und zögert den Kollaps des Wirtschaftssystems nur hinaus. Wegen seltener Erden werden Kriege geführt. Nee, ich werd sowas nicht nutzen.

  • Das wären rund 400€ pro Jahr für das iPhone das einem am Ende gar nicht gehört, sondern das man abgeben muss. Nein Danke ;)

  • Wenn die Verträge immer 24 Monate laufen und man für das neue Gerät um 24 Monate verlängern muss dann hat man doch bereits nach dem dritten Gerät einen 72 Monats Vertrag wenn man wie beschrieben direkt im Folgejahr das neue Gerät nimmt – und das geht ja dann immer so weiter?? Irgendwie ist da entweder die Erklärung falsch oder das System hat einen „fehler“ – die Telekom bietet ja beispielweise Premium Verträge ebenfalls mit jährlich neuem Gerät – hier muss aber der Vertrag beim Wechsel nicht verlängert werden …

  • Was für ein Unsinn. Kein Mensch braucht jedes Jahr ein neues iPhone. Unserer Gesellschaft geht es einfach zu gut.
    So viel Elektroschrott, der da produziert wird…

  • Ist das eine Art Leasingvertrag fürs iPhone?

  • Spannende Entwicklung, könnte sein, dass Apple zukünftig zusätzliche Feature hinein nimmt. Angefangen von Softwarepaketen, über zusätzlichen cloud Speicher bis hin zu Mobilfunktarif.
    Wird sich auch auf den Gebrauchtgeräte-Markt auswirken.
    Die Frage Verkauf des alten Geräts ist auch bei der Berechnung ‚lohnt sich Abo“ wichtig.
    Zumindest nach dem ersten Jahr bekommt man anscheinend Neu gegen Alt, d.h. Nix mit Verkauf / Weitergabe.
    Interessant wird es nach 2. Jahr, insbesondere wenn man verlängert. Derzeit wohl vorgesehen, dass man das alte behält und neu abschließt, denkbar auch, dass man zukünftig auch tauscht und dafür Abo-Gebühr sinkt.

    • Die entwicklung ist in der tat sehr interessant! Würde mich nicht wundern wenn apple in naher zukunft ihre eigenen satelliten ins all schicken und anschließend alles ( auch als mobilfunkanbieter) nur noch über apple läuft. Viel spaß beim beim „weiter-rein-interprettieren“…….

  • Das mit dem Haken habe ich nicht ganz verstanden. Es gibt zwei Verträge? Von was ist da die Rede? Und wie kommt man auf die Zahl $778,8?

  • +1 ! Damit ist es quasi nicht mehr teurer

  • Das sind also praktisch jährlich 389,4 Dollar und man bekommt dafür jedes Jahr das neue iPhone.

    Hmm, entweder habe ich nen Denkfehler, oder ich würde sagen, das ist ein absolut faires Angebot.

    Wenn man jedes Jahr wechseln möchte zahlt man so nur die Hälfte.

    Wenn man aber normalerweise nur alle zwei Jahre upgradet kommt man etwas teurer weg, aber man hat ja dafür auch jedes Jahr ein neues Gerät, anstatt alle zwei Jahre….

    • Ob das ein faires Angebot ist muss jeder für sich selbst entscheiden.
      Du musst Bedenken – solltest du jedes Jahr das neue iPhone nehmen – erwirbst du kein Eigentum. Es ist also wie Mietswohnung statt Eigentumswohnung oder Auto leasen statt kaufen. Da hat wahrscheinlich jeder seine eigene Philosophie.

    • Es sei denn, du kündigst den Vertrag. Dann zahlst du trotzdem noch 12 Monate weiter und bist dann bei 778,8 Dollar.

    • du vergisst in deiner Betrachtung den Verkaufswert des „alten“ Gerätes. DA aber noch AppleCare+ dabei ist scheint das Angebot fair.

  • Ich gehe davon aus, dass wenn man das Gerät nach einem Jahr nicht tauscht, dann ein weiteres Jahr den Betrag weiterzahlen muss. Und am Ende hat man dann das iPhone bezahlt und es gehört einem.

  • Dazu sind unternehmen per Gesetz verpflichtet. Anderes handeln ist strafbar.

  • Bestimmt für viele interessant. Man mietet quasi das iPhone und muss sich um nichts weiter kümmern.

  • So damit es alle VERSTEHEN:

    Der Vertrag läuft 24monate darin sind 2 iPhone, das erste iPhone wird fürs Recyceln an Apple abgegeben dafür erhält man das neue iPhone was ja noch weiter hin über das letzte laufende vertragsjahr abbezahlt wird NACH die 24 Monate kann man wieder ein neuen Vertrag abschliessen und die 24monate beginnen von neue.

    • Falsch, wenn du nach einem Jahr das neue iPhone nimmst, hast du es wieder für 24 Monate.

    • …gibt aber dann zusätzlich sein 1.jahr „altes“ Gerät wieder „in Zahlung“

      Ist doch ne gute Idee, ich sitze immer noch auf meinem iPhone 4, das 5er hab ich für’n fluffig verscherbelt da es leider nicht mehr so gut in Schuss war :/

      Und somit kommen die altgeräte wieder in den Umlauf als was auch immer, ohne als Staubfänger zu enden, was der Umwelt eher mehr schadet.

      PS: ich bin einer derer, die es zu häuf gibt, welche beim privatverkauf auf den Kopf gefallen sind und es irgendwie nicht auf die Reihe bekommen…

  • Das ist quasi eine 0%-Finanzierung (24 x 32,45 = 778,80 incl. Apple Care gegenüber 649 + 129 = 778). Der Vorteil: jedes Jahr ein neues iPhone.
    Wenn man aber bedenkt, dass es pro Jahr 389,40 Euro sind, sollte man die Variante „Kaufen und nach einem Jahr verkaufen“ bedenken. Wenn ich ein ein Jahr altes iPhone auf dem freien Markt für 400 Euro und mehr verkaufen kann, dann ist diese Variante günstiger, denn dann habe ich pro Jahr weniger für das Gerät ausgegeben. Verzichtet man auf Apple Care ist es dann noch einmal billiger.

    • da bedenkst du aber nicht, dass du den Vertag auslaufen lassen kannst und dann das letzte iPhone verkaufen, meiner Meinung nach ist die Leasing Variante billiger, da es sich faktisch um eine 0% Finanzierung

    • … aber ich brauchte wg. Apple Lossless immer min. 64 GB oder jetzt 128 GB Speicher und irgendwie war der Wertverlust immer viel viel größer als bei den iPhones mit den kleineren Speichern. Wohlgemerkt das Ende meiner Versteigerung war immer einen Tag plus 1 nach Erscheinen des neuen Modells. Exbxy nimmt ja auch 10 % Abschlussgebühren.

      Von daher finde ich das upgrade Modell inkl. Apple Care sehr interessant.

  • Der Vorteil ist doch nur das man jährlich ein neues Gerät erhält. Würde man diesen jährlichen Wechsel ohne das Abo Modell machen, müsste man nach einem Jahr sein altes iPhone verkaufen und den Wertverlust selber kompensieren um sich das neue zu kaufen. Beim Abomodell wird diese Diverenzsumme über den höheren Preis ausgeglichen, den man ja in Summe über die Gesamtlaufzeit zahlt. Als Anreiz wird einem Apple Care+ draufgelegt (welches nur im Falle einer notwendigen Reparatur monetäre Folgen für Apple hätte) und schon hat Apple wieder ein Plus auf der Habenseite. Außerdem würden damit die jährlichen Verkaufszahlen gesteigert. Denn nicht jeder holt sich tatsächlich jährlich ein neues iPhone.

  • Mich würde interessieren was passiert wenn man ein gerät verliert und sich das gleiche nochmal neu kauft. Ob man das Neugekaufte dann für die nächste Generation eintauschen kann?
    Ich bezweifle das und da liegt für mich der Haken.

  • Dafür dass du es offensichtlich so gut verstehst, gibst du ganz schön wenig sinnvolle Kommentare ab. Wenn es im Artikel stehen würde – mit Laufzeitberechnung, Vertragsabschluss und Endberechnung hätte ich die Frage nicht gestellt.

  • Ist das erste iPhone zum Start schon mit im Preis inbegriffen?

    • Ja, du gehst in den Apple Store, dort bekommst du sobald hier möglich ein IPhone 6S für ~32€/Monat. Diese zahlst du 24 Monate, sind die vorbei gehört dir das iPhone 6S ganz normal weiterhin und du zahlst nichts mehr – also wie ne stink normale Finanzierung. Jetzt kommt aber der Vorteil dazu, gefällt dir nächstes Jahr, also nach 12 Monaten das iPhone 7 so sehr, kannst du es eintauschen lassen, zahlst ab dem Zeitpunkt wieder 24 Monate lang die 32€/Monat. Sprich du hast dann im Endeffekt bei 1(!) Verlängerung 36 Monate lang 32€ bezahlt, dafür aber das iPhone 6S 1(!) Jahr nutzen können und ein iPhone 7 welches du behalten kannst.

      • Ich sehe das eigentliche Problem darin, dass -bei Berücksichtigung der aktuellen Preissteigerung der iPhones- der nächste Vertrag dann schon bei, sagen wir mal, 35€ / Monat liegt. Danach liegt er dann irgendwann bei 39€ / Monat und so weiter.
        Vermutlich wird somit nach und nach wieder ausgedünnt, heißt, die Leute lassen irgendwann die 24 Monate auslaufen weil es dann langsam doch zu teuer wird und Apple hat ein paar Jahre lang Apple Care an mehr Käufer gebracht als es ohne das Abo-Modell passiert wäre.
        Nur eine Vermutung. Zeigen wird sich das erst, wenn jemand das Kleingedruckte gelesen hat und/oder die ersten 24 Monate ins Land gegangen sind.

  • Sicherlich für den einen oder anderen interessant, aber erst mal die Verfügbarkeit und deutsche Preise abwarten.

    Für mich preislich uninteressant, denn Apple Care brauch ich definitiv nicht. Wenn mal was defekt war hat es Apple immer ohne Care innerhalb der ersten zwei Jahre gemäß der gesetzlichen Gewährleistungspflicht sofort anstandslos getauscht. Und länger hab ich ein iPhone eh nicht.

  • Alles Augenwischerei. 1. sind Finanzierungen immer teurer, als ein Kauf mit einmaliger Zahlung. 2. reden wir hier von Apple, der Mutter Teresa unter den Handy-Herstellern. Es muss doch offensichtlich sein, dass es sich nicht um ein gutes Angebot handelt, sondern dass die Leute durch kleinere Raten geknebelt werden sollen. Die Hemmschwelle, jedes Jahr ein neues iPhone zu nehmen, wird deutlich herabgesetzt.

    • 1. Eine 0-%-Finanzierung ist eben nicht teurer als eine einmalige Zahlung. Im Gegenteil: Wenn ich das Geld tatsächlich habe, kann ich’s liegen lassen und es wird mehr (wenn’s z. B. in guten Aktien angelegt ist). Somit spare ich durch die Finanzierung sogar Geld. Einziger Nachteil ist das sich verschlechternde Schufa-Rating.

      2. Sicherlich wird Apple durch zusätzlichen Absatz profitieren. Wer kann’s ihnen verdenken? Ökologisch letztlich eine Sauerei. Kommt daher für mich nicht in Frage. Alle zwei oder drei Jahre ein neues iPhone genügt mir. Und das abgelegte nutzt meine Frau entsprechend lange noch (zzt. mein altes 4er), da ihre Ansprüche an ein Smartphone nicht hoch sind.
      Insgesamt ist das die unschlagbar preiswerteste Variante.

  • Wenn man dann irgendwann aussteigt aus dem Abo, darf man das letzte iPhone dann behalten, oder muss man das dann nach 24 Monaten abgeben? Wenn man es behalten darf, dann ist das Angebot fair. Und von wegen Elektroschrott: die Geräte landen nicht auf dem Schrott, Apple übernimmt einfach einen Teil des Gebrauchtmarktes. Und EBay verdient weniger Provision. Für mich vollkommen in Ordnung…

  • Ein Telekom Premium Tarif für 80€ + 9€ Versicherung im Monat ist mehr oder weniger das gleiche, man darf die Geräte aber behalten.

    • Zahlt man da aber nicht eine Zuzahlung für das Gerät ? Und die sind bei der Telekom immer schön happig, dann zahlt man am Ende 2×200-300€ Zuzahlung, hat natürlich aber auch nen richtigen Vertrag inklusive aller Leistungen die man bei der Apple Variante erst durch ne Prepaid-Karte dazu kaufen musste.

    • 80 EUR jeden Monat an den rosa Riesen, hast du dir mal ausgerechnet, was das über 2 jahre kostet ? dazu die Einmalzahlung fürs Gerät.

  • Liege ich mit meiner Rechnung voellig falsch, in der das Update Programm viel zu überteuert ist?
    IPHONE MIT APPLE UPDATE (ZAHLEN ANGENOMMEN):
    – 750€ (iPhone)
    – 600€ (24 Mon. x 25€ für das Update)
    – 600€ (24 Mon. x 25€ für Handyvertrag)
    +400€ (Widerverkaufspreis 2. iPhone nach Jahr 2)
    = 1.550€ gesamt für 2 Jahre

    IPHONE OHNE PROGRAMM:
    -750€ (iPhone)
    -600€ (24 x 25€ Handyvertrag)
    +400€ (Widerverkaufspreis 1. iPhone)
    -350€ (Auf die 400€ drauflegen für iPhone jahr 2)
    +400€ (Widerverkaufspreis 2. iPhone)
    = 900€ gesamt (Kosten für Apple care entfallen da man das iPhone nur 1 Jahr hat und somit die Garantie greift)

    • deine Rechnung ist falsch – du musst auch für das 2.te iPhone 750€ zahlen, denn den Wiederverkaufspreis von 400€ hast du schon angeführt, so wäre es korrekt

      IPHONE OHNE PROGRAMM:
      -750€ (iPhone)
      -600€ (24 x 25€ Handyvertrag)
      +400€ (Widerverkaufspreis 1. iPhone)
      -750€ (für iPhone jahr 2)
      +400€ (Widerverkaufspreis 2. iPhone)
      = 900€ gesamt (Kosten für Apple care entfallen da man das iPhone nur 1 Jahr hat und somit die Garantie greift)

    • Ja, deine Rechnung ist kompletter Quatsch
      Bei der Variante mit iPhone Upgrade zahlt man 24*X (zwischen 32,45$ und 43$ oder so) aber keine 750 für das iPhone, außerdem berechnest du den Wiederverkauf doppelt: +400 für den Verkauf aber gleichzeitig 400Euro Rabatt auf die Neuanschaffung…
      Wie bereits beschrieben: Unterm Strich entspricht es einer 0% Finanzierung mit Apple Care über 24 Monate. Sobald du für dein iPhone mehr als den Jahrespreis im Wiederverkauf erziehlst, ist ein Sofortkauf um genau diese Differenz günstiger.

      • Auch nicht richtig!
        Nicht 0%Finanzierung, sondern 0% Leasing! ;)
        Denn bei einer Finanzierung dürftest du ja das Gerät behalten, dem ist nicht so.

  • Wenn ich was haben will, sagt mein Kontostand ob ich es kaufen soll/kann oder nicht. Wenn ja gehe ich in laden, leg die Scheine auf den Tisch und das Gerät ist meins. Diese auf Pump kauferei und schön Rechnerei ist ja furchtbar. Und ja, ich schlafe gut dabei das ich keine Schulden habe :-)

    • Wenn du das Geld auf dem Konto hast, ist die 0% Finanzierung doch erst recht lukrativ. Denn du kannst die Kente über die Laufzeit anlegen und Zinsen kassieren :)

  • @Zumo
    Und was soll deine Aussage, wenn keine Satzzeichen fehlen?

  • Komm, wir essen Opa!
    Ein Satzzeichen entscheidet über Leben und Tod!

  • Das eigentlich erstaunliche an dem Tauschprogramm ist, dass sich Apple bislang nie zu kommenden Produkten geäußert hat, jetzt aber Brief und Siegel gibt, dass jährlich ein neues iPhone kommt. Auch wenn sich das auch jeder selbst denken kann ist es für Apple erstaunlich.
    Auch hat Apple immer mal gerne damit geworben, dass die Leute auch alte iPhones lieben und weiterhin nutzen. Dem wirkt dieses Programm generell entgegen.

  • Irgendwie ist noch ein Wurm in der Rechnung. ich schließe 24 monate ab nach 12 hol ich das neue iphone und schließe wieder 24 monate ab. kommen diese im anschluss an den ersten 24 monaten dann ran oder schon nach den 12 monaten, sodass wenn ich zb das ganze nur mit zwei iphones mache, also nur einmal tauschen insgesamt auf 36 monate komme?

  • Hi Leute, schon mal daran gedacht, dass sich beim jährlichen Tausch auf das aktuelle iPhone auch der monatliche Preis erhöhen kann? Das sind zumindest die Geschäftsgebaren solcher Angebote. Und darüber werden die User erstmal nicht informiert. Daher sehe ich das nicht so euphorisch…

    Andy

  • Wir sollten uns eher mal fragen ob die monatliche Rate nicht noch teurer wird wenn ich ein 64gb iPhone jedes Jahr haben möchte und ich denke dass die meisten hier mit 16gb nicht zufrieden sein werden wenn man bedenkt dass man 4k Videos machen kann… Oder hab ich was falsch verstanden und es gibt einen einheitlichen Preis für alle gb-Modelle?

  • Nach einem Jahr tauscht man – aber verlängert UM ZWEI Jahre?
    Dann läuft der Vertrag nach dem ersten Tausch dann noch DREI Jahre.

    • Nein, nach dem ersten Tausch, der ja nach dem 1 Jahr vollzogen wird, verlängert sich der Vertrag um 24 Monate. Lässt du ihn dann auslaufen, lief er ingesamt 3 Jahre.

  • … und nach dem zweiten Tausch dann noch VIER.

  • Würde mich mal interessieren, was auf Seiten Apple das Plus ist, wenn wir Kunden anstatt beim Rosa Riesen das Iphone bei Apple direkt kaufen (hier (auch) in Raten, wie zahlreich erläutert).

  • Hi Leute, schon mal daran gedacht, dass sich beim jährlichen Tausch auf das aktuelle iPhone auch der monatliche Preis erhöhen kann? Das sind zumindest die Geschätsgebaren solcher Angebote. Daher bin ich da nicht so euphorisch…

  • Besonders gut ist es für die Leute, die sich ein neues Handy nur in Verbindung mit einem neuen Mobilfunkvertrag leisten können. Den Kauf eines neuen iPhones mit rund 800 € schrecken viele Leute ab. Ich finde das gut, weil man dann eventuell die Möglichkeit hat, den Mobilfunk Anbietern zu zeigen, dass deren Gebühren unverschämt hoch sind. Solange Leute noch Verträge abschließen um an neue Handys zu kommen werden die Mobilfunk Anbieter schließlich nichts ändern!

  • Man es die Idee ist:

    Den Kunden zu binden, nach 24 Monaten sollst du einen neuen Vertrag abschließen damit du bei Apple bleibst!

    Für Liebhaberist es einfach mal ein super Angebot! Da sie jedes Jahr ein neues Gerät erhalten und immer up to Date sind.

    Ich zahle gerade 35€ für 24 Monate und hab einen extra Mobilfunk Vertrag nebenher. Hab aber keinen Plan was ich danach mit dem Ding anfangen soll.

    Verkaufen an Apple ist nicht lukrativ genug und privatverkauf will ich nicht!

    Fazit: ich fahre mit dem Update programm richtig gut!

    Und hab keinen e-Schrott daheim, sondern führe die seltenen Erden wieder zurück in den Kreislauf.

    Das gilt für MICH, macht euer Ding, ich starte damit im nächsten Jahr wenn ich das abbezahlt hab…

  • Ihr habt aber schon alle das „ab“ gesehen oder habt ihr alle nur ein 16GB phone?

  • Also wenn es eines Beweises bedurft hätte, daß der durchschnittliche Appleuser eher einer IQ niedrigeren Bevölkerung zuzurechnen ist, dann ist diese Kommentarseite genau richtig.
    Was ist hier eigentlich so schwer zu verstehen?
    Man schliesst einen Vertrag ab, welcher 24 Monate lang läuft.
    Behält man das Handy ( ohne den jährlichen Tausch ), endet der Vertrag nach diesen 24 Monaten und das Handy gehört einem.
    Tauscht man das Handy nach 12 Monaten in ein neueres Modell ein, muss man das alte Gerät an Apple zurückgeben, gleichzeitig bekommt man das neueste Model und der Vertrag verlängert sich um weitere 12 Monate (wiederum 24 Monate insgesamt).
    Das geht so lange, bis man nicht mehr tauscht, dann aber das Eigentum am letzten Handy erwirbt.

    Ich hoffe nicht, daß es irgendwann mal nur etwas kompliziert wird, dann sieht es wohl düster in Deutschland aus.

  • Es stellt sich noch die Frage, wie hier mit Gebrauchsspuren umgegangen wird beim Tausch des alten Gerätes. Gibt es dazu Infos?

    • Beim Auto Leasing schaut man in die Röhre, aber ich hatte schon 2 Neugeräte im Austausch
      für a. ) defekten Audioausgang ( links ohne Ton ) beim 5 `er und b. ) verbogen nach Sturz
      ( normales 6 `er ). Die Austauschgeräte über http://www.portatronix.de/ipod.....-ident/
      geprüft und es konnten aus zeitlichen Gründen nur Neugeräte sein.
      Ich musste keinen Cent zu zahlen wg. Apple Care Protection Plan und sehr guter Pflege
      sowie Schutz ab dem ersten Tag mit Case + Schutzfolie.
      Auf den Austauschrechnungen stand immer ein Betrag von ca. 235 € auf 0 € herunter gerechnet. Soviel hätte man bei Fällen außerhalb der Garantie des ACP zahlen müssen.
      In dieser Höhe liegen wohl auch die reinen Herstellungskosten für ein Iphone, so das Apple
      keinen Verlust bei Rückgabe eines gebauchteren iPhones nach 12 Monaten haben dürfte.

    Redet mit. Seid nett zueinander!

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    ifun.de ist das dienstälteste europäische Onlineportal rund um Apples Lifestyle-Produkte.
    Wir informieren täglich über Aktuelles und Interessantes aus der Welt rund um iPad, iPod, Mac und sonstige Dinge, die uns gefallen.
    Insgesamt haben wir 19495 Artikel in den vergangenen 3387 Tagen veröffentlicht. Und es werden täglich mehr.
    ifun.de — Love it or leave it   ·   Copyright © 2016 aketo GmbH   ·   Impressum   ·   Datenschutz   ·   Auf dieser Seite werben aketo GmbH Powered by SysEleven